LR MBB Database

Beiträge
2.209
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
Ich würde mich freuen, wenn hier ein Thread zu MBBs entsteht, in welchem Bauanleitungen, Geometrietipps, links zu Projekten, Bilder, Fehler die man vermeiden kann, Geheimtipps, etc., entsteht.
Es soll eine Wissenssammlung werden, keine ausführliche Dokumentation von euren persönlichen Bauprojekten. Dazu kann ja dann jeder einen eigenen Faden aufmachen.
Ich würde mich z. B. sehr über links ins franz. Forum freuen. Die Fäden von l etrange z. B. Kann man ohne Französischkenntnisse ganz gut nachvollziehen, findet sie aber nicht unbedingt selbst....
Grüße Micha
 
Beiträge
3.703
Liegerad
Challenge Hurricane
ich werd hier Fotos meiner zwei MBB Eigenbauten reinstellen. Mehr als gemessene Daten kann ich meine Fahr-Erfahrungen beisteuern. Logischerweise ist mein Schalensitz 26 Zoll MBB schneller, das rote mit 24 Zoll dafür wendiger und bergtauglicher, was aber nicht nur an der Konstruktion liegt...
Mit dem roten kann ich freihändig fahren (noch nicht dauerhaft längere Strecken), das kann ich mit dem 26er nicht.
Für Micha kann wegen räumlicher Nähe auch eine leibhaftige Sichtung organisiert werden : )
Meine beiden Eigenbauten haben Lenkwinkel wie ein Alltags-UP, und ich komme gut damit klar.
 
Beiträge
7.244
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Wäre eine Liste hilfreich? Sowas wie Radstand, Pivotwinkel, Nachlauf, Sitzhöhe, Tretlagerhöhe, Lehnenneigung, Tretlager-Pivotabstand, Radgröße?
Link zum eigenen Bauthread mit EINEM Hinweisbild, Maßbild vor Garage mit Daten von @Nemberch?
Wäre ein Datenraster wie bei dieser "Wofür nutzt Ihr Euer VM"- Umfrage gut?
MBB Database, hättste ja auch mal früher sagen können, richtig gut!... ;)
Ich fänd ja auch ne Knicklenkerrubrik für Flevo, Python, MBB prima, gibts da ne Spendenmenge für, @Reinhard ?
Gruß Krischan
 
Beiträge
157
Ort
شلسویگ هولشتاین
Liegerad
Eigenbau
Dann nutz ich den thread doch mal, um eine Frage zu stellen, die in den Tabellen und Threads nicht so hervorsticht (und evlt gar nicht beantwortet wird):
Wie wichtig findet ihr ein 1 1/8" Gabelschaft für die Steifigkeit eines MBB und gibt es eventuell ein Fahrergewicht, ab dem ihr von 1" Gabeln abraten würdet?
 
Beiträge
7.244
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ich als Oldschoolbastler komm an son neumodischen Kram ja gar nicht ran :LOL:
Gute MTB-Gabeln sind auch in 1" sehr stabil, ansonsten steigt die Belastbarkeit mit größer werdendem Durchmesser
1 1/8" Gabelschaft
.
Wenn das Oberrohr mit etwas Vordruck montiert wird, entlastet das den Gabelkopf erheblich.
Da kommt vorher vll die Frage nach der BelastbarkeIt des Steuerrohrlagers.
Gruß Krischan
 
Beiträge
3.703
Liegerad
Challenge Hurricane
das alte Stahlzeugs hält wunderbar. Dieses 1 ein achtel zeugs und noch schlimmer mit getapered, weil megakurze Ofenrohr Rahmen durchmesserLenkkopflager Carbon zeugs mit dreimeter fuffzig Federweg VR-Gabel gebaut werden...
Ich find im Fahrradsektor nicht alles besser, nur weils neu ist.
 
Beiträge
2.209
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
Ich denke 1 Zoll ist ok, die Kraft greift ja an beiden Enden des Steuerrohres an und verteilt sich somit auf oben und unten. Die ganzen Stahlkonstruktionen im französischen Forum sind garantiert mit 1Zoll gabeln gebaut.
Wahrscheinlich meint @Krischan , dass das Oberrohr im unbelasteten Zustand Druck auf den Gabelschaft über dem oberen Steuerlager ausübt, oder?
 
Beiträge
7.244
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
So?
20210210_151726.jpg

Bei @Nemberch fehlen mir ein paar Worte ;)
Mit
Oberrohr mit etwas Vordruck
montieren meinte ich, dass man beim Einstellen des Vorderrahmens das verstellbare Oberrohr etwas drückt, was ja aber wegen der Verstellbarkeit gar nicht geht... oh Mann, Fehler... :LOL: Es drückt sich dann selbst und stabilisiert sich anscheindend ausreichend.
Aber danke der Nachfrage, @Sam Hari und @einrad!
Gruß Krischan
 
Beiträge
7.563
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Hi Krischan,

die Begriffe so festzulegen, wie von Dir vorgeschlagen, klingt gut. Für mich passt das.

Vorspannung (in unbelastetem Zustand) am Oberrohr?
Mal rasch eine Skizze dazu, was es dafür brauchen würde:
Unbenannt.jpg
Theoretisch wär's machbar, wenn der gesamte eingezeichnete Bereich blau-rot-blau (= Gabel - steife Ecke unten - Kettenstrebe) wirklich steif wäre.
Das ist er aber niemals und ich sehe auch nicht, was die Vorspannung im Oberrohr bringen sollte.

Was braucht's, damit der Vorbau steif wird und möglichst wenig Kraft verloren geht?
Da gibt's nun 2 unterschiedliche Fälle:
a) ohne nennenswerten Krafteinsatz am Lenker
b) mit Krafteinsatz am Lenker

Für a)
genügt's, die einzelnen Streben möglichst gerade zu halten (keine vermeidbaren Bögen oder Knie einbauen!)
und keine unnnötig elastischen, verketteten Komponenten einzubauen (Spacer auf Vorbau auf geklemmten verstellbaren Vorbau auf irgendwas etc....)
Das Oberrohr muss am Tretlager(!) stabil angebunden sein, damit's verhindert, dass das Tretlager links-rechts ausweichen kann. Die Anbindung am Pivot ist in diesem Fall nicht so wichtig.
Auch Form und Lage des Lenkers ist im Fall a) von geringer Bedeutung.

Für b)
ist's notwendig, auch den Lenker steif mit dem Oberrohr zu verbinden.
Dies geht mit dem von Dir skizzierten Lenker nur sehr schlecht. (Der ist an der Gabel montiert.)
Viel(!) steifer ist da das Konzept von Cruzbike / Rostbrauner.
Die doppelte Klemmung hält den Lenker sehr steif mit dem Oberrohr verbunden.
Je näher der Lenker am Oberrohr dran ist, desto besser.
Die Längenverstellung in der Mitte des Rohrs überlappt ordentlich.
download.jpg

Ich werde das b) bei meinem Falt-MBB (so weit für das Falten sinnvoll möglich) umsetzen.

Gruß, Harald
 
Beiträge
152
Ort
Flonheim
Gegen die Angst vor zu weichem Gabelschaft, egal ob 1" oder 1 1/8" hilft eine Strebe von der Gabelkrone Richtung Tretlager,
oder vereinfacht
6BA51018-109A-4714-978B-F2FC4DF0B550.jpeg
eine M6er Gewindestange.

Ein paar Anmerkungen zur PDF MBB-Einflüsse:

Mit "Verwendung einer Kettenradgarnitur" ist doch bestimmt Verwendung einer Pedalbindung gemeint???

Sitzhöhe 30-50cm: Es gibt diverse 28"-MBBs mit 60cm Sitzhöhe, ich bin nach diversen Einstellversuchen bei 54cm gelandet.

Lenkkopfwinkel 50-60Grad: Die Cruzbikes haben um die 68 Grad, mein MBB hat 63Grad.
BTW welchen Einstellbereich hat die Rostbraune?
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.624
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Anmerkungen zur PDF
Wenn es was zu korrigieren gibt mach ich das gerne und stell das dann aktualisiert nochmal ein.
Ich denke, steiler Lenkwinkel ist agiler, aber bei einem LR-RR würde ich lieber einen guten, ruhigen Geradeauslauf haben. Es wurden in F wohl rel viel MBB gebaut. Die Tabelle basiert wohl auf einer entsprechenden Auswertung. Fahren lässt auch bekanntlich fast alles und das ist wohl auch Geschmacksache. Es ist immer ein Kompromiss.
 
Beiträge
157
Ort
شلسویگ هولشتاین
Liegerad
Eigenbau
Mit "Verwendung einer Kettenradgarnitur" ist doch bestimmt Verwendung einer Pedalbindung gemeint???
Um sicher zu gehen würde ich zwar gerne das frz Original davon sehen ... ich lehn mich trotzdem mal aus dem Fenster.
Es geht da ja um den Winkel zwischen Hüfte-Kopf und Hüfte-Tretlager. Bei Tiefliegern und eher tiefem Tretlager wird da die Kurbel mit Kettenblättern (die gemeint sind) ein begrenzender Faktor. Wenn die Kurbel kürzere Arme hat, z.B. 150 statt 175 [mm], dann kann das Tretlager (bei gleicher Kettenstrebe) niedriger platziert werden und damit weiter von der Hüfte weg. Auch die zusätzliche Bodenfreiheit ist bei 406er Vorderrädern spürbarer, als wenn das Innenlager eh bei einem 28" Highracer (als Bsp.) dezente 70cm über der Fahrbahn ist. Auch wenn man es mit dem Kettenblatt übertreibt, hundert Zähne brauchen halt mehr Platz als 46... muss man das einplanen, wenn man tief baut. Die ganzen Spéculoos-Räder sind ja tief - eine Vendetta nicht.
1612994593685.png
(Quelle: jetrike.com)
Und daher tu ich mir gerade schwer die Anmerkung, dass andere Lenkwinkel auch gehen einfach schwer. Kontext ist halt ein *rschloch. Der Franzosenspekulatius scheint mir weniger Lenkkraft und Oberkörpereinsatz zu verlangen als ein Ammi-MBB. Ob das beides einfach nur historisch gewachsen, oder durchgehend volle Absicht ist, ist mir nicht klar und auch ein bischen egal. Es sind unterschiedliche Konzepte, die wohl alle beide gut fahren. Und mich würde es wundern, wenn nur diese beiden Konzepte gut wären.
 
Beiträge
1.309
Fahren lässt auch bekanntlich fast alles und das ist wohl auch Geschmacksache. Es ist immer ein Kompromiss.
Beim MBB kommt ja noch hinzu, dass der Lenkwinkel in Kombination mit der Laufradgröße auch die Sitzposition und damit die Gewichtsverteilung auf Vorder- und Hinterrad mitbestimmt (oder umgekehrt). Bei einem Fixed-BB ist man deutlich flexibler. Zur einfachen Veranschaulichung: einen Langlieger kann ich mit 60° oder 80° oder 100° und nach hinten gebogener Gabel bauen ohne irgendwas grundsätzliches an Rahmengeometrie und Sitzposition ändern zu müssen. Beim MBB hängt irgendwie alles mit allem zusammen. 90° beim MBB und meine Sitzposition ist fast über dem Vorderrad. Die französische Bauart mit niedriger Sitzposition erfordert automatisch flachere Winkel.
 
Oben