MBB aus Holz, Rahmenbausatz

Beiträge
7.829
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Ich hatte mal ein kaputtes Steuerlager; es ließ sich um wenige Grad normal lenken, dann ruckelte es.
Ich hatte auch mal ein Steuerlager, das sich ganz normal bewegen lies. Nur vernünftig geradeaus fahren konnte ich damit nicht mehr. Nach 40300km hatten sich am Baron ein paar Kegelrollen durch ihre Aufnahme gearbeitet.
 
Beiträge
37
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Sehr Chic :) Sehe ich das richtig, dass Du als Lenklager einfach vier Gleitscheiben nimmst?
 
Beiträge
2.233
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
Sehr schön, die Gesamterscheinung!
Liegen die Schraubenköpfe oben am Rahmen auf dem Holz auf? Da würde ich eher noch ein Alublech unterlegen. Dem Formschluss durch den gefrästen Bogen in den Seitenwangen würde ich glaub auch nicht vertrauen wollen müssen. Holz in Metall bei der dynamischen Belastung...
Hab da schon schlechte Erfahrungen mit Holzsitzen gemacht, das leiert evtl. Aus
 

Dan

Beiträge
784
Ort
70736 Fellbach
Liegerad
Eigenbau
Trike
HP Gekko
Ich bin wirklich gespannt, ob dein "Brettchen" das Tretlager verwindungssteif genug hält...
und bei meinem Sitz bin ich froh, dass da solider Rahmen (die entfremdete Tretlageraufnahme) bis zur Rückenaufnahme hochgeht,
Ich wäre da eher dafür Haralds Abspannung als Stäbe+ zusätzlichem Windverband auszuführen - je breiter und hinten desto geringer ist die Belastung der Gelenke/Verbindungspunkte...
 
Beiträge
55
Ort
München
Ich kann es nicht genau einschätzen. So wie unten gezeigt liegt der Rahmen bei 3810 g. Dazu kommen ca. 200 g für die Versiegelung.

Anhang anzeigen 234140
Schaut cool aus!
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Alu oder Stahlteile mit Epoxy mit dem Holz zu vergießen.
Ist auch für die Holzteile untereinander eine gute Option.
Nach Vorne überzeugt mich die Aufnahme der Aluteile noch nicht so ganz. Mal davon abgesehen, dass sie sich so wie gezeichnet nicht durch die gebogene Platte stecken lassen, ist der hohe Winkel am vorderen Ende eher problematisch. Man muss dafür eine dicke Aluplatte zerspanen und in den Nuten in der Holzaufnahme muss man die Fräserradien rausfeilen oder Stemmen. Alternativ dazu könnte man statt der Aufkantung Taschen in die Aluplatten fräsen, in denen man das Holz damit verzahnt. Bei den Durchbrüchen der gebogenen Platte ist auch viel Handarbeit gefragt....
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
@Micha13 meinst du diese Schrauben?
007.jpg


Da kommen sicher noch Beilagscheiben drunter. Das setzt sich dann ein bisschen beim Verschrauben, was nicht weiter dramatisch ist.

Der Bogen wird sandwichmäßig verleimt und hat genug Vorholz um da auch drin zu bleiben. Da habe ich schon Probeleimungen gemacht. Das sollte selbst ohne Formschluss, allein geleimt, schon halten.
008.jpg
009.jpg


Alle wesentlichen stellen, an denen kraft in den Rahmen gebracht wird sind mit Alueinlagen abgefangen.


Kriegt der Sitz da noch eine Abspannung?
Das macht den Sitz nur unnötig hart. Ich glaube wir müssen uns damit nochmal im Gurtsitzfaden auseinandersetzen.


Die Profile sind sehr breit. Damit hoffe ich eine Verwindung abzufangen. Wie ich oben schon mal geschrieben habe, lässt sich das ganze ja problemlos austauschen, wenn es nicht funktionieren sollte.


Der Sitz entspricht genau dem Sitz der Rostbraunen. Das Hält, so wie es geplant ist.


Nach Vorne überzeugt mich die Aufnahme der Aluteile noch nicht so ganz.
Da hast du mich erwischt. Die Ausfräsungen in den gebogenen Platten hatte ich noch nicht angelegt. Das erledigt die Fräse.

Die Aluteile sind, bis auf die Steuerköpfe, alles 5 mm Laserbleche. Die von dir angesprochenen Teile kommen noch auf die Abkantbank.
011.jpg



Über gelaserte Taschen hatte ich auch nachgedacht. Die Beinchen der Aluplatten möchte ich nur so schmal als möglich halten, um genug Zugfasern in der gebogenen Platte zu behalten.
 
Beiträge
2.233
Ort
79
Liegerad
Eigenbau
meinst du diese Schrauben?
ja. Wir haben 2017 zu 200 Jahre Fahrrad Laufmaschinen gebaut und die Steuerlager über M8 Schrauben auf 12mm Multiplex angeschraubt. Das arbeitet ziemlich und gibt nach mit der Zeit, sprich, wird locker. Ich würde da mehr metallische Fläche als Unterlegscheiben sie bieten zur Verfügung stellen für eine geringere Flächenpressung auf dem Holz. Ich fotografiere morgen mal.
 
Beiträge
1.227
Ort
90471 Nürnberg
Liegerad
Staiger Airbike
Ich kann es nicht genau einschätzen.
Da hätte ich besser schreiben sollen: Ich kann es nicht genau einschätzen, wo das Rad gewichtsmäßig landen wird.


Es ist gut, auch mal hinterfragt zu werden, während man hier sitzt und vor sich hin spintisiert.


M8 Schrauben auf 12mm Multiplex
So sieht der Steuersatz ohne Holz aus.
012.jpg


Als Faustformel verwende ich maximal 40 N/mm² Zugkraft beim Multiplex und 200 N/mm² Streckgrenze beim Alu. Eine, auf Scherkräfte ausgelegte Verleimung hält zuverlässig die Zugkraft vom Multiplex.

Mit 10 mm Durchmesser sollten die Bolzen, die die Steuerköpfe im Rahmen befestigen, für eine Alusteckverbindung, ausreichen. Das bisschen Holz, welches da noch mit im Spiel ist, wird sich setzen. Die überwiegenden Zugkräfte auf den Steuerkopf werden von den Alubügeln aufgenommen, welche ins Holz eingeleimt sind. Die Bügel haben eine Seitenfläche von 2200 mm². Zwei Seiten, also 4400 mm². Man braucht 17 Tonnen, um den Bügel nach vorne aus dem Holz zu reißen. Da wird in der Praxis sicher irgend etwas anderes vorher nachgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.298
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Du könntest es jetzt bauen... egal, wieviel Du planst, es kann beim ersten Wurf nicht perfekt werden. Geht nicht. Weißt Du.
Tu es.
Gruß Krischan
20210218_095134.jpg
Vll willst Du hier eine metallische Verbindung herstellen? Und das Brettchen mit vier Schräubchen fixieren, mit mehreren kurzen Langlöchern?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Jag
Oben