Maß der Einstellschraube für den Abstand Ritzel-Umlenkrolle

Beiträge
3.541
Ich schraube eine Mutter auf die Schraube, dann säge ich die Schraube mit einer Puksäge ab...entgrate mit Feile oder Schleifpapier und dann drehe ich die Mutter wieder runter. Damit ist sichergestellt das das Gekürzte Gewinde der Schraube keinen gefährlichen Grad hat der z.B. das Alugewinde im Schaltwerk beschädigt.

Eddy: Frank war schneller :whistle:
 
Beiträge
2.089
Gibt's da irgendwelche Tricks?
Ich drehe immer vor dem Absägen zwei Muttern auf's Gewinde der Schraube und kontere sie gegeneinander; spanne dann das abzusägende Gewinde oder die gekonterten Muttern fest in den Schraubstock, fidele mit einer normalen Eisensäge die Schraube kürzer; dann fase ich die Schnittkannte sauber an, so dass keine Grat mehr vorhanden ist, löse die gekonterten Muttern voneinander und drehe sie von der Schraube. Beim Runterdrehen werden letzte Gewindefehler an der Schnittkante beseitigt und die Schraube ist wieder verwendbar. Die gekonterten Muttern sind insofern praktisch, da sie das Einspannen der Schraube in den Schraubstock unkompliziert ermöglichen.
 
Beiträge
9.325
Eine Fase rundherum bis auf etwas unter Kerndurchmesser macht es leichter, die Schraube in einem Innengewinde anzusetzen, wenn dieses nicht seinerseits etwas trichterförmig angesenkt ist. Falls das Ende des Gewindes etwas verformt ist, kann man es mit einer kleinen Dreikantfeile (Schlüsselfeile o.ä.) "auskratzen".
 
Beiträge
2.331
danke für all die Absäge und Feil-Antworten. Der Trick bezog sich eigentlich darauf, dass das Laubsägeblatt länger hält (um das Feilen in zeitlich engen Grenzen zu halten). Wobei ich die 45 Grad Fase ja trotzdem brauche...
 
Oben