M5 Carbon-Highracer - erste Er-fahrungen

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Frank T., 11.04.2012.

  1. schlawag

    schlawag

    Beiträge:
    921
    Ort:
    Kanton Solothurn
    Liegerad:
    Challenge Mistral
    ist mir vergangenes Jahr genauso ergangen, eine ganz schlechte Lösung, die Nutzung Radwege für scooter zu erlauben oder evtl. sogar vorzuschreiben. Habe allerdings - in der Nähe von Nimwegen - auch sehr idyllisch gelegene Radwege erlebt, z.B. an einer stillgelegten Bahnstrecke oder ganz super in Middelburg am Kanal entlang. Z.T. auch sehr schmal (Gegend Middelburg). Die älteren Herren der Schöpfung müssen in den Niederlanden grundsätzlich neben ihrer Gattin radeln, was die engen Wege noch knapper macht.
     
  2. maxinblack

    maxinblack

    Beiträge:
    922
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF XL
    Eine Frage an alle M5 Carbon Highracer Fahrer (oder grundsätzlich Liegeradfahrer, wo der Rahmen gefährlich nah den Oberschenkeln ist):

    Wie verhindert ihr das Reiben der inneren Oberschenkel am Rahmen?
    Das ist bei mir ein ernsthaftes Problem, denn bei jeder Umdrehung kommt es zur Berührung und das führt zu Reizungen.
    In Köln konnte ich beim Bahnrennen 2016 das Stundenrennen kaum beenden, weil ich solche Schmerzen an den Stellen hatte (Klar, besonders durch die Steilkurven provoziert).

    Heute und gestern bin ich 120km M5CHR gefahren und so sehen nachher meine Beine aus, wohlgemerkt nach nicht mal 4 Stunden (gemeint ist nicht der Kettenabdruck, sondern die Reizung dadrüber).

    Wer kennt das Problem?
    Wie löst ihr es?
    Ich wollte im Sommer eine große Reise mit dem M5 antreten, aber so halte ich nicht mehrere Wochen darauf aus.
     

    Anhänge:

  3. Pauli

    Pauli

    Beiträge:
    722
    Ort:
    Dörphof
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    Verhindern..... DAS kann ich leider nicht beantworten, aber mit Vaseline könntest du das lindern oder gar die Reizung durch Reibung vermeiden...ausprobieren
     
  4. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Eventuell geht da was mit einer anderen Position der Sitzschale. Kannst Du mit dem Sitz noch ein Stück nach oben, ohne mit dem Lenker zu kollidieren? Könntest Du durch Aufpolstern testen. Ginge der Sitz noch weiter nach hinten, sofern die Fersenfreiheit am Vorderrad noch gegeben ist?
    Eine engere/straffer sitzende Hose bringt vielleicht auch ein paar Millimeter, stört aber die Durchblutung.
     
  5. maxinblack

    maxinblack

    Beiträge:
    922
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF XL
    Danke für die Ideen @panicmechanic
    Mein M5CHR ist komplett aus einem Stück Carbon gefertigt, Sitz und Tretlager sind nicht verstellbar. Dauerhaftes Auspolstern wäre keine schöne Variante.
    Vielleicht sollte ich es grundsätzlich mal mit einer Hose probieren o_O

    Vaseline teste ich aus. @Pauli Hoffentlich bringt das was
     
  6. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Ähm, ja, hat sich bewährt. Dachte, Du fährst mit normaler Radhose? Wenn nicht, dann dürfte Dein Problem darauf zurückzuführen sein.
     
    Pauli gefällt das.
  7. alex123

    alex123

    Beiträge:
    592
    Alben:
    2
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Ein passendes Rad kaufen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2019
  8. GandalfderGraue

    GandalfderGraue

    Beiträge:
    1.715
    Alben:
    6
    Ort:
    1210 Wien
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ich habe das Problem zwar nicht , aber eine (Knie-)lange Lauf- oder Radhose , sollte das Reiben an der Haut verhindern.
    Alternativ kannst Du auch Heftpflaster an diese Stellen kleben. Dann reibt es am Pflaster und nicht auf der Haut.
     
  9. Cygnus X-1

    Cygnus X-1

    Beiträge:
    57
    Ort:
    Metropolregion Bremen-Oldenburg
    Liegerad:
    Toxy-CL
    GandalfderGraue gefällt das.
  10. Liegebank

    Liegebank

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Ich will ja nicht den Amateurphysiotherapeuten heraushängen lassen, aber nach meiner Knie-OP hat die Physiotante immer zu mir gesagt, ich solle bei den Kraftübungen mit den Beinen (Beinpresse, Ausfallschritt, etc.) immer darauf schauen, dass die Knie nicht zusammengehen (was sie bei mir taten), sondern die Beine in einer "Achse" bleiben. Wenn sie zusammengehen (quasi unter Last X-Beine werden) ist die Übung zwar leichter da andere Muskelgruppen im Oberschenkel mithelfen, dafür leidet das Knie auf die Dauer massiv drunter (Knorpel, Miniskus, etc.) weil das Knie nicht gerade belastet wird und somit einseitig stärker abnutzt. Was ich so gehört habe, taucht das Phänomen mit den zusammegehenden/drehenden Knien bei Up-Fahrern auch manchmal auf und sollte tunlichst vermieden werden. Hierzu habe ich gefunden (https://www.uebungen.ws/beinpresse/):
    "Häufige Fehler
    Bei der Beinpresse gilt es insbesondere darauf zu achten, dass die Knie während der Übungsausführung stabil bleiben. Die Fußspitzen und Knie müssen in die gleiche Richtung zeigen. Die Knie dürfen sich auch nicht nach Innen oder Außen drehen. Der richtige Abstand der Füße ist ausschlaggebend, um die Knie zu stabilisieren."

    Wie sind deine Beine auf dem Liegerad? Sind sie gerade und trotzdem berühren sie das Rad? Bitte insbesondere unter Belastung darauf achten.
    Deine Photos schauen nach Blutergüssen aus. Da wird ein Stück Fetzen (Hose) dazwischen wohl kaum Abhilfe schaffen. Oder ist nur die Haut aufgeschürft? Dann könnte die Hose eine erfolgreiche Symptombekämpfung sein. Auf die Dauer sollte wohl aber die Berührung an sich vermieden werden. Verschleißt ja sonst bei deinen Vorhaben ja sonst unmengen an Hosen ;).
     
    Cygnus X-1 gefällt das.
  11. indicator

    indicator

    Beiträge:
    283
    Ort:
    Unterfranken
    Trike:
    Catrike Speed
    Zur Veranschaulichung des vorangegangenen Beitrages (in Draufsicht):
    upload_2019-7-2_14-43-19.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2019
    white_speed, HoloDeck und Liegebank gefällt das.
  12. Liegebank

    Liegebank

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Wien
    Und same same beim Liegerad - nur halt horizontal.
     
  13. Cyberman

    Cyberman

    Beiträge:
    359
    Alben:
    3
    Ort:
    10435 Berlin
    Liegerad:
    M5 Carbon Low Racer
    Ich denke Du hast hier nur die Möglichkeit die Sitzposition zu verändern. Provisorisch probieren anders zu sitzen, evtl. unterstützt durch zusätzliche Unterlage unter der Auflage. Wenn sich eine Position findet, den Sitz neu montieren. Er ist zwar nicht verstellbar, aber er lässt sich in denke ich in geänderter Position anbringen, wenn man Löcher neu bohrt.
     
  14. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.778
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    wie ist denn deine Innenbeinlänge, wieviel cm? Ich habe mit meinen gerade so ausreichend langen Beinen für 2x622 beim M-Racer inzwischen gemerkt, daß die höheren Räder von M5 einfach für größere Menschen gedacht sind. Bei mir geht es gerade so mit eingekerbtem Sitz und kürzeren Kurbeln, mit dem Effekt, dass die Sitzneigung noch flacher wurde...
    Die erreichte Kombi aus niedriger Sitzhöhe und großen Laufrädern zwingt kürzerbeinige zu gewissen Kompromissen. Bei langbeinigen Leuten ist die Stelle des engsten Abstandes der Beine (Nähe Hüfte) halt weiter weg vom aufsteigenden Rahmenrohr. Ob es 6cm oder 5cm im Durchmesser sind, macht schon viel aus, ob ein eher rechteckiger Querschnitt wie beim CHR gegenüber einem eher runden (M-Racer) nachteilig ist, kann ich nicht beurteilen...
     
  15. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    412
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Es gibt noch die Möglichkeit, eine Reiterhose zu tragen. Die haben nach meinem Wissen auf der Innenseite der Kniegelenke einen Schutz aus Leder. Dämpft und hilft gegen Scheuern.
     
  16. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.778
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Vielleicht hat Bram nicht damit gerechnet, dass Leute mit so dicken muskelbepackten Beinen CHR fahren...? : )
    Da ich das Problem noch nie so explizit beschrieben gesehn hab und zusätzlich zur Hautreizung auch noch die Kette irgendwie ganz dicht am Bein sein muss, ist es bei dir vielleicht der eine in 1000 Fällen, bei dem die Kompatibilität mit der
    Anatomie oder ? und dem Rahmendesign des CHR nicht gegeben ist?
    Bei genügender Beinlänge oder Qualbereitschaft beim Anfahren und Anhalten wäre vielleicht ein Besenstiel (Bachetta oä.) eine Alternative; in Carbon wohl unschlagbar leicht, s. bzw. frage fluxx.
    Ich würde jedenfalls nicht so viele Tipps und Ratschläge bis hin zur Reiterhose befolgen müssen, um einigermaßen ok auf dem LR fahren zu können, da würde es bei mir bald in der Ecke landen bzw. weiterverkauft und was passendes her
     
    Rheinknie gefällt das.
  17. maxinblack

    maxinblack

    Beiträge:
    922
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF XL
    Der M5CHR gefällt mir ansonsten außerordentlich gut! Und wenn ich mir ein Troytec Highracer anschaue wird das Problem vermutlich genauso auftreten, leider.

    Jedes Mal ein Pflaster auftraten ist keine gangbare Lösung für mich. Als nächstes heißt es für mich erstmal eine passende Hose auszuprobieren

    So etwas kenne ich, ist aber aus meiner Sicht anatomisch/ergonomisch nicht so schön und die Steifigkeit leidet.

    Danke für den Tipp... Betreibe selbst Kraftsport und mache Kniebeugen mit Trainingsgewicht von 140kg, fühl mich daher sicher in der Ausführung und mache auch beim Radfahren keine X-Beine.

    Ich habe 92-93cm Innenbeinlänge. Denke nicht dass ich zu klein bin für den M5CHR.

    Geht bei mir tatsächlich nicht, da eine spezielles M5CHR.
     
  18. TimB

    TimB

    Beiträge:
    8.459
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    ausprobieren. Beim TT tritt es sicher nicht auf.
    Am RF hatte ich auch das Problem beim Carbon, wenn die Hose zu kurz war. Wo Reibung auftritt schmieren oder Gleitlage zwischen. Da das CFK wirklich nicht gesund ist, würde ich schmieren in diesem Fall bleiben lassen.

    Gruß,

    Tim
     
  19. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.778
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    also bei der Innenbeinlänge ist es für mich nun noch viel rätselhafter, wie die Beine da am Rahmen schleifen können oder was die Reizungsursache sein könnte.
    Schöne wären Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Highracern. Optisch gefallen mir die Sticks ja nicht so, aber so ein Carbon Aero oder wie das Dingens von Bachetta
    heisst, wäre vielleicht eine gute Lösung. Wahrscheinlich steiferer Rahmen bei niedrigerem Gesamtgewicht...
     
    maxinblack gefällt das.
  20. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.778
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    also sind die Oberschenkel doch zu dick fürs CHR... : )
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden