Lohnen sich aerodynamische Spiegelabdeckungen?

Beiträge
659
@Karlsruhe mein Quest geht ja am 28.10 zu @Axel-H zur Optimierung, dort wird sich auch um den Antriebsstrang, Versteifung des Quest , Fußlochabdeckung usw gekümmert ...auch auf Latexschläuchen will ich umrüsten .
Haube hab ich auch , eine Selbstbauhaube von @tüfti, wieviel die Aerodynamik dadurch verbessert wird lässt sich nur vermuten .
Was ich merke ohne es zu messen : Zwischen offenem und geschlossenem Visier liegen gefühlt Welten .
Desweiteren will ich die Radkästen besser verkleiden von unten .

Die Spiegel optimieren würde ich quasi nebenbei mitnehmen wollen...50 Kmh fahre ich aktuell nur Down-Hill...oder mal ganz kurz vollgas in der Ebene wenn ich einen guten Tag habe und der Asphalt gut ist.

Wobei höherer Speed am leichten Gefälle bedeutet mehr Schwung in der Steigung.

Wenn die Spiegel 5 bis 10 Watt Ersparnis bringen würde ich dass natürlich gerne nebenbei mitnehmen .

Bastellösungen sind willkommen , mein Quest ist eh optisch keine Augenweide da fällt eine Bastellösung eh nicht auf . Hauptsache ist effizient .

Bin auch gerade am grübeln ob ich den rechten Spiegel wirklich brauche.

Letztendlich werden wohl viele Maßnahmen zusammen gerechnet zum gewünschten Erfolg führen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
25.736
Die wichtigste Regel beim optimieren : "Kleinvieh macht auch Mist!".
Wenn ich ein Trike zusammenbaue und penibel auf jedes Gramm achte, kommen 9kg raus. Wenn ichs einfach so zusammenschraube und denke die Komponenten sind ja recht leicht, sind es plötzlich 13kg. Ähnlich bei den Verlusten. Jede einzelne, noch so kleine, Komponente sollte man sich anschauen und sich fragen : "Kann man das noch leichter, aerodynamischer oder langlebiger machen?" Wenn man so das ganze Fahrzeug durch optimiert, kann man sogar aus nem holländischen Holzschuh...ähm... Quest ein richtig schnelles VM machen (Hat Ymte ja jahrelang gezeigt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
659
Genau dass ist auch mein Hintergedanke : Alle Tuningsmaßnahmen die fast nichts kosten abarbeiten. Auch die alten 20 Zoll Quest wie meines können schnell werden.

Gestern als ich so mein Quest so stehen sah dachte ich mir ,, Wie es wohl bremst wenn der Wind gegen die Spiegel ballert ...dann hab ich hier im Forum gesucht und war erstaunt dass ich nichts zum Thema gefunden habe .

Ein großer Schwachpunkt vom Quest ist wohl der Unterboden. Nachdem das Quest bei Axel war werde ich es kaum wiedererkennen und in Geschwindigkeitsbereiche vordringen die ich jetzt nicht für möglich halte .
 
Beiträge
357
Alle Tuningsmaßnahmen die fast nichts kosten abarbeiten.
Aus technischer Sicht ist das nur sinnvoll, wenn der Effekt der Maßnahmen verifiziert, z.B. quantitativ gemessen werden kann.
Seit der Verfügbarkeit von ~15€ Strömungssensoren ist das mit geringen Kosten, aber doch erheblichem Zeitaufwand, möglich.

Natürlich kann man dabei leicht den Glauben an die Verbesserung und den gesamten psychologischen Vorteil verlieren.
 
Beiträge
659
@ottaxel Na im Falle vom Quest wurde ja von zahlreichen anderen ja schon verifiziert wieviel welche Maßnahmen in etwa bringen. In meinem Fall würde ich sagen bringen Latexschläuche am meisten , gefolgt von Fußlöcher schließen...dann in unbekannter Reihenfolge alles andere .

Beim Aw4 haben z.B. Radkästen dicht machen Heck mit Pappe verkleiden etc deutliche Effekte gehabt . Das Quest wiederum ist von Natur aus schon eine ganz andere Liga . Beim Quest macht sich Training und Tuning viel besser bemerkbar weil die Grundgeschwindigkeit viel höher ist .
 
Beiträge
659
@ottaxel Laut den Aussagen in diesem Threats lohnen sie sich wenn man sich was bastelt und dabei das große Ganze nicht außer acht lässt, wieviel sie alleine bringen hat leider noch niemand gemessen wäre aber interessant was dabei raus kommen würde .
 
Beiträge
659
@beate:
Alle nicht notwendigen Öffnungen verkleinern /verschließen sind schon einige ...Radkästen unten ...beim Hinterrad , Fußlöcher...ob und wieviel es bringt wird man sehen ...

Zu den Spiegelabdeckungen zurück :
Würde mich freuen wenn's jemanden gibt der dass mal ausmessen könnte .

Nur mal eine Idee ...es gibt ja diesen Windabweiser den @Saukki hat , was wäre wenn man die Spiegel dahinter komplett verschwinden lässt? Theoretisch dürften die doch dann eigentlich nicht mehr die negativen Auswirkungen haben und so ein Windabweiser wäre wohl selbst herstellbar...die Frage wäre dann wo den am besten platzieren?
 
Beiträge
3.122
Alternativ hinter Minivisier platzieren.
Das Minivisier bremst zumindest nach meiner Erfahrung nicht, wenn man ohne Haube fährt. Mit Haube sicherlich schon.

Allerdings ist Deine Haube auch nicht die Schnittigste. :unsure:

Zwei Zefals reichen völlig, wozu runde Spiegel? Was nutzt es hinter einem den Himmel zu sehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.122
Mach doch selbst mal Experiment. Kauf einen Zefal für 13€. Fahr mal nur mit dem einen ne Runde, wo der Rechte nicht nötig ist.

Ja, das geht, wenn man nicht vom linksseitigen Radweg auf Strasse will, oder auf mehrspurigen Strassen auf von mittlerer auf rechte Spur wechselt mit drängelnden Autos hinter einem.

Der eine Zefal hat definitiv weniger als ein Drittel der zwei Bumms an Widerstand. Wenn Du Das nicht merkst, merkst Du auch Spiegelkappen nicht.
 
Oben Unten