Liegeräder mit Fitnessmehrfachfunktion

Beiträge
176
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Hallo @HFKLR , mit Deinem Liegetretroller hast Du mir doch tatsächlich einen Floh ins Ohr gesetzt und ich überlege, wie ich auch so etwas auf die Räder bekomme. Und darum stelle ich Dir hier ein paar Fragen:

A) Wenn ich das richtig sehe, ist der verarbeitete Roller ein 26/20-Zoll-Gefährt gewesen. Den hast Du zufällig in die Hände bekommen, oder war das von den Rahmendimensionen her so geplant?
B) Verlängert hast Du die Rohre zum Hinterrad, um mehr Platz für den formverleimten Sitz aus Deinem Wohnungsinventar zu bekommen?
C) Die Gabel scheint mir die Originale des Rollers zu sein. Warum hast Du sie um 180° gedreht? Um mit dem kleineren 18"-Vorderrad einen kürzeren Radstand zu erreichen, oder aber um den Nachlauf zu korrigieren?
Ich frage das alles, weil ich mir für ein eigenes Projekt zunächst mal einen Tretroller-Rahmen besorgen müsste. Ohne von irgendwelchen Vorerfahrungen für solch ein Projekt belastet zu sein, würde ich versuchen, einen Rahmen mit 24"-Laufrädern aufzutreiben.
D) Was würdest Du von der Eignung eines solchen Rahmens halten?
Mir ist es bei Projekten, bei denen ich etwas für mich Neues geplant und realisiert habe, eigentlich immer so gegangen, dass ich nach Fertigstellung gleich wieder von vorn beginnen wollte und das gelegentlich auch getan habe. Denn nun wusste ich von so einigen Dingen, die man besser machen konnte. Ich bin ja kein Picasso, der angeblich niemals eine einmal gezeichnete Linie korrigiert hat.
E) Aber Du hast es gleich ziemlich perfekt hinbekommen (sieht schon so aus!), oder würdest Du bei einem Neubau etwa dies und das anders gestalten? Plaudere doch einfach mal aus dem Nähkästchen!

F) Und was ich wirklich sehr hilfreich fände wären Bilder von Dir auf dem Liegeroller sitzend mit Angabe Deiner Körpergröße. Ich würde für mein Projekt versuchen, die Lenkerhöhe in einem weiten Bereich verändern zu können und bei der Auswahl des umzubauenden Rollers auf Möglichkeiten dazu achten, also eher kein 26/20-Zoll Modell. Die untere Grenze der Lenkerhöhe wäre durch die Beinfreiheit in Kombination mit der Lenkerform bestimmt. Es wäre schön, wenn man auf Bildern erkennen könnte wie das bei Deinem Modell mit der Beinfreiheit zum Lenker bestellt ist.

Hoffentlich fühlst Du dich nun nicht etwas ausgefragt! Auf alle Fälle aber erst mal herzlichen Dank für die bereits erbrachten Anregungen und die vielleicht noch kommenden!
Heiner
 
Beiträge
3.274
Liegerad
Challenge Hurricane
Fühle mich durch den Fragenkatalog sehr geehrt : )
Leider waren deine Vermutungen fast alle falsch... der tretRoller war ein 2x24 Modell mit Plastik Laufrädern, ich hab meinen bei einem radrecycler günstig erstanden. Solche Modelle werden aber immer wieder bei eBay Kleinanzeigen angeboten, versuch mal mit Stichwort tretRoller 24 zoll...
Die Gabel ist eine treckingradgabel für 28 zoll, umgedreht damit das Vorderrad nah beim Fahrer ist (Traktion) und ich Bedenken hatte sonst das vorne mit dem Tretlager hinzubekommen wegen meiner nicht allzu langen beinen
Der Sitz ist aufs Trittbrett und zwischenrohr geschraubt
Also am Hinterbau musste ich nix verlängern
Durch das lange rahmenrohr vorne hab ich gut Platz zwischen Knie oben und Lenker, viel spass beim Basteln und ich Versuchs mal später noch mit ein paar detailfotos, vielleicht muss ich mir den tretlieger noch patentieren lassen...
 
Beiträge
3.274
Liegerad
Challenge Hurricane
wenn ich schweissen könnte, hätte ich den Vorder-Antriebsbau so gestaltet, dass weniger Tretlagerüberhöhung bei rauskommt. So wie jetzt ist es aber dann auch Training für anderen Muskelgruppen : )
 
Beiträge
3.274
Liegerad
Challenge Hurricane
Hab mit HeiSchu jetzt auch PN, wer danoch mitplaudern will...
 
Beiträge
801
Ort
48431 Rheine
Liegerad
Flevo 50:50
ein 24er tretroller ist grad' im angebot:
 
Beiträge
176
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Ich hänge momentan an der Idee fest, einen 26/20"-Roller in einen Tieflieger mit FWD und Panzer-Hecklenkung umzubauen. Wahrscheinlich dann ohne Tretroller-Funktion, also hier streng genommen OT. Was ich aber erst klären müsste, wäre, ob eine Heck-Panzerlenkung an einem Einspurer überhaupt fahrbar ist. Gibt es sowas bisher überhaupt oder hat ein Bastler das schon mal versucht? Wäre ein eigener Faden dafür sinnvoll?
 
Beiträge
869
Es gibt seltene Hecklenker-Einspurer mit dazugehörigem Fahrer, die tatsächlich geradeaus fahren. Grundsätzlich ist Hecklenkung für Einspurer aber eher unbrauchbar.
 
Beiträge
247
Ort
nördlich von Dresden
Liegerad
Alligt Kruiser
wenn ich schweissen könnte, hätte ich den Vorder-Antriebsbau so gestaltet, dass weniger Tretlagerüberhöhung bei rauskommt. So wie jetzt ist es aber dann auch Training für anderen Muskelgruppen : )
Das müsste doch auch ohne Schweissen klappen, wenn ich mir die Bilder so ansehe.
Würde schlimmstenfalls bissl schwerer...
Allerdings leidet dann tatsächlich die Vielfalt der "erreichbaren" Muskelgruppen. ;-)

LG Holger
 
Beiträge
247
Ort
nördlich von Dresden
Liegerad
Alligt Kruiser
Hier eine erste Skizze zum Roller-Tieflieger, noch ohne Bremsen und zum freihändig Fahren :oops:
Interessante Idee - jetzt hab' ich auch die Frage nach der Hecklenkung verstanden. Wenn Du einen "Hängematten-/Gurtsitz" wie beim Airbike oben an den Lenker hängst, könnte man den ja zum "Rollern" einfach aushängen, zusammenrollen und irgendwo am Roller verstauen. Damit wäre das Trittbrett frei und nur noch die Lenkungsteile aus dem Weg zu räumen...in eine Richtung Tretroller, in die andere Liegerad...sehr lustige Vorstellung. Da wäre aber dann doch noch viel Kleinkram zu bedenken wegen Freilauf und so...Insofern kann ich Dich verstehen, wenn Du erstmal nur aufs Radeln abstellst.

LG Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
869
Wenn man richtig Testroller fährt sind möglicherweise die Pedal/Kurbeln hinten im Weg. Diese Art von Hinterradlenkung wird eher unfahrbar sein. Das HR hat einen Vorlauf (negativen Nachlauf). Vielleicht stellst Du Deine Idee nochmal im öffentlichen Forum vor, andere können Dir sicher noch besser sagen, ob der Versuch überhaupt lohnt.

Die Grundidee find ich allerdings schon klasse. Ich würde es glaub ich aber eher als Dreirad machen.
Tretroller als tadpole, Liegerad als Delta

 
Beiträge
176
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Ich baue mal an meinem Hecklenker weiter, zumindest in der Therorie, und da kriegt er auch eine Lenkung.
Ich kenne mich mit den Systemen nicht aus: Könnte man das hier skizzierte als "Panzer Lenkung" bezeichnen?
Zur Erläuterung:
Am Gabelkopf ist eine waagerechte Lenkstange quer zur Längsachse des Fahrzeigs angebracht, die beidseitig über je eine kugelkopfgelagerte Kopplung mit den drehbar gelagerten Lenkhebeln verbunden ist.
 

Anhänge

Beiträge
3.274
Liegerad
Challenge Hurricane
Das trideck wäre wohl eher tretRoller mäßig fortbewegt werden, wenn es länger wäre. So muss der Antriebsfuss viel zu weit nach außen raus zum abstoßen um nicht an den Vorderräder hängen zu bleiben. Sozusagen eine Loooongboard Version, dann wird aber wieder viel zu sperrig
 
Beiträge
869
Stimmt schon. War halt nur eine spontane Idee, die vielleicht nicht so gut aufgeht wie anfangs gedacht. (Oder vielleicht einfach eine größere Spurweite für die vorderen Räder, so dass man innen vorbei treten kann ;).
 
Beiträge
3.274
Liegerad
Challenge Hurricane
dann würde es auch viel zu sperrig. Besser wäre es Longboardmäßig das Brett vorne bis über die Räder zu ziehen bei schmälerem Radstand... vielleicht wär die Karre dann aber zu nervös im Fahrverhalten... aber nur dann könnste schön am Trittbrett vorbei treten und Fußwechsel machen, wobei, dann wär ma bald wieder beim Konzept Tretroller angelangt, der da es die beste Lösung darstellt...
ABER wir sind hier beim Tret-Lieger : )
 
Beiträge
176
Ort
Lübeck
Liegerad
Flux S-Comp
Ein Sero-Speed-Rad!
Beim Fahrrad-Basteln kann so einiges passieren. Eigentlich warte ich auf die Zusendung eines 24-Zoll-Tretrollers, um den in einen Tret-Lieger zu verwandeln. Aber damit mir die Zeit nicht lang wird, habe ich meinen Fahrrad-Teile-Fundus duchgescheckt nach der Suche brauchbarer Teile für ein MBB. Dafür musste dann auch ein Rad dran glauben, dass bisher für Gäste zur verfügung stand. Und auf halben Weg zum MBB kam mir die Idee, den Kettenantrieb und den Liegeradsitz weg zu lassen. Das Ergebnis, ein Laufrad für Erwachsene (eigentlich OT hier). Ich freue mich immer, wenn ich die zwei- bis dreijährigen Knirpse auf ihren Rädchen agil und geschickt herumflitzen sehe. Die Erfindung des Karl Freiherr von Dreiss lebt, auch in der ursprünglichen Laufrad-Version, munter weiter.
Und da will ich doch einfach mal sehen, ob man auch als Erwachsener noch Spaß an diesem Einfach-Konzept haben kann:
Nach kurzen Proberitten war klar, dass bei meiner Innenbeinlänge von 83 cm der Sattel bei diesem 20-Zoll-Rahmen auf die niedrigst-mögliche Position gehört. Des weiteren ist unbedingt eine Vorderrad-V-Brake zu ergänzen. Die Hinterrad-U-Brake bremst sehr unzureichend, liegt vielleicht am zur U-Brake nicht passenen Bremsgriff? Ein Tacho kommt auch noch dran; muss doch wissen, wie schnell ich mit dem Teil bin und ob es das Zeug hat, mehr als ein CM-Gag zu sein.
DSC03950-k.jpg DSC03951-k.jpg
Und da will ich doch einfach mal sehen, ob man auch als Erwachsener noch Spaß an diesem Einfach-Konzept haben kann:
Nach kurzen Proberitten war klar, dass bei meiner Innenbeinlänge von 83 cm der Sattel bei diesem 20-Zoll-Rahmen auf die niedrigst-mögliche Position gehört. Des weiteren ist unbedingt eine Vorderrad-V-Brake zu ergänzen. Die Hinterrad-U-Brake bremst sehr unzureichend, liegt vielleicht am zur U-Brake nicht passenen Bremsgriff? Ein Tacho kommt auch noch dran; muss doch wissen, wie schnell ich mit dem Teil bin und ob es das Zeug hat, mehr als ein CM-Gag zu sein. Vielleicht ist so ein Laufrad das noch nicht entdeckte, optimale Senioren-Rad? Man ist immer mit den Füßen am Boden!
Für den Gepäckträger muss ich mir allerdings eine bessere Lösung einfallen lassen, denn mit dem Standard-Träger würden Packtaschen das sich so angenehm anfühlende, freie Schwingen der Füße behindern.
Heiner
 

Anhänge

Oben