• Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass Diskussionen, die sich um die Corana-Krise drehen, ausschließlich im folgenden Faden diskutiert werden: Corona-Diskussion. User, die in anderen Themen damit anfangen / sich beteiligen, werden ohne weiteren Hinweis beurlaubt. Ich habe keine Lust, in zig Themen potentiell kontroverse Corona-Diskussionen zu lesen und ständig irgendwo einschreiten zu müssen ... - Reinhard -

Liegerad kaufen

Beiträge
10.552
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo und willkommen, Kati!

Hier wird nach einem Liegerad gefragt, also Einspurer.
Im Wiki https://www.velomobilforum.de/wiki/doku.php?id=liegerad:allgemein:liegerad-typen ist ein Handtrike unter Liegerädern gelistet. Nach meiner Auffassung sind Liegeräder alle Fahrräder, auf denen man zurückgelehnt fährt, dazu gehören die verschiedenen Liegezweiräder, aber selbstverständlich auch Liegetrikes und Liegeräder mit noch mehr Rädern. Liegeräder ist somit keine Festlegung auf die Einspurigkeit, sondern eine Abgrenzung gegenüber Fahrrädern (mit unterschiedlichen Radzahlen), auf denen man aufrecht oder vorn übergebeugt sitzt.

Schenke ihm erst einmal ein Wochenende in Germersheim
Genau! https://www.spezialradmesse.de/home.html

Gruß, Klaus
 
Beiträge
7.271
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Auf Rädern, die er nur kurze Zeit fährt und sich dafür z.B. über ein Wochenende leiht. Mal die nächstgelegenen Läden anrufen, ob und zu welchen Konditionen das möglich ist. Wenn man ohne jede Liegeraderfahrung "kurz mal" auf einem Rad fährt, ist man hauptsächlich mit Balancieren und Lenken beschäftigt, und dann bringt eine kurze Testfahrt kaum was.
 
Beiträge
6
Ort
Langgöns
Vielen Dank für die Tipps! Er ist ein Radfreak und hat die Handgelenke kaputt. Wie wollen gerne wieder zusammen Touren fahren. Vielleicht fahre ich mit ihm Mal zu dieser Messe. Schöner wäre schon, wenn eins zum Geburtstag da wäre. LG
 
Beiträge
244
Ort
32120 Hiddenhausen
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Hallo Kati und ein Herzliches Willkommen auch von mir :)
Ich denke worauf @Andreas S hinaus wollte ist, dass so ein Liegerad - egal welcher Bauform - auch immer stark polarisierend auf die Umgebung wirkt. Das verleitet dann die lieben Mitmenschen dazu, ungefragt Kommentare zu unseren Gefährten abzugeben, die ja nun irgendwie so gar nicht der Norm entsprechen... Nachzulesen in den Threads: Kommentare zum Trike , Kommentare zum Velomobil , Kommentare zu Liegerädern.
Da mir aber - zumindest bis jetzt - zu 95% nur positive Reaktionen/Kommentare/Sprüche entgegengebracht wurden, solltest Du Dir deswegen keine Gedanken machen ;)

Viel Glück bei Deiner Suche und ich wünsche Dir viele schöne und entspannte Radkilometer zusammen mit Deinem, dann hoffentlich liegenden Mann (y)
 
Beiträge
7.271
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Mal eine Nebensache: Kommt Dein Mann mit dummen Sprüchen klar?
Warum?
Weil man vereinzelt "Nicht einschlafen!", "Kannst du dir kein vernünftiges Rad leisten?" oder "Dafür muss man behindert sein, gell?" zu hören bekommt.
Der Anteil davon unter den Kommentaren insgesamt ist aber nicht viel höher als der von Liegerädern unter den Fahrrädern, ganz überwiegend sind die Reaktionen positiv.
Etwas schlechter scheint mir das Verhältnis bei den nonverbalen Reaktionen hinter Autofenstern.
 
Beiträge
1.857
Ort
86356 Neusäß
Liegerad
HP GrassHopper fx
Wie wollen gerne wieder zusammen Touren fahren.
Kennst Du das Hase Pino? Da müßtest Du als Captain hinten aufrecht lenken und er als sog. Stoker vorne liegen, aber er kann voll mittreten - und Ihr könnt Euch während der Fahrt prima unterhalten (wenn gewünscht) und kommt immer gemeinsam an.
Nur sind die gebraucht nicht so häufig zu bekommen.
 
Beiträge
1.030
Ort
Südost-Harz
Liegerad
Challenge Taifun
Dieses Tandemrad hab ich gesehen. Das gefällt mir gut. Aber bei sowas weiß ich nicht ob ihm das gefällt...
... und ich will auch liegen
Hallo, Kati,

dann hilft nur ein Liegetandem.

Aber da sollte man schon mal liegend gefahren sein. Ich bin froh, meine Frau zum Liegeradtandemradeln (schönes Wort zum Galgenraten) begeistert zu haben. Und wie oben schon geschrieben: wir kommen beide gleichzeitig oben an und wir können uns unterwegs unterhalten.

mfG
Michael

Suchfunktion: Stichwort Zoxbikes
 
Beiträge
16
Ort
63065 Offenbach
Trike
Challenge Concept
Guten Morgen,
laut kleinanzeigen bietet Rad am Grün in Marburg ein gebrauchtes Flux S600, das dann auch noch vom Händler gewartet würde ...
Details bei Handgelenkproblemen: Lenkerend-Schalthebel sind nach meiner Erfahrung deutlich besser zu bedienen als Drehgriffe.
Lenker unten vermutlich günstiger für entspannte Handhaltung als Obenlenker.
VG
Ximo
 
Beiträge
573
Details bei Handgelenkproblemen: Lenkerend-Schalthebel sind nach meiner Erfahrung deutlich besser zu bedienen als Drehgriffe.
Lenker unten vermutlich günstiger für entspannte Handhaltung als Obenlenker.
Daraus ergibt sich ein höheres Tretlager und damit sind Klickpedale fast ein Muss.
Man kann zwar ohne fahren, aber man muss immer aktiv seine Füße auf dem Pedal halten, ist irgend wie unangenehm.
Ich würde da versuchen weniger Bias reinzugeben, was "besser" ist sondern es für sinnvoller halten, lediglich auf die Entscheidungspunkte aufmerksam zu machen, die einem Aufrechtradler nicht so bewußt sind mangels Erfahrung, aber einen drastischen Unterschied machen und so die Modellauswahl beeinflussen können. Dazu gehören in der Tat z.B.:

- Lenkervariante (Untenlenker/Obenlenker als Tiller/Obenlenker als Aero)
- direkte vs. indirekte Lenkung
- Kurzlieger vs. Langlieger
- Sitzhöhe (Tieflieger vs. Normal vs. Sesselrad vs. Highracer)
- Sitzart (Schale in diversen Varianten vs. Netzsitz)
- Sitzneigung (fix oder einstellbar; tendenziell je flach desto schnell aber auch desto ungewohnt)
- Tretlagerüberhöhung (je hoch desto schnell tendenziell, aber auch desto ungewohnt und desto Klickpedal)
- Radgröße und Radgrössenkombination (Einfluss auf's Fahrverhalten und in Zusammenhang mit der Geometrieauf Kompatibilität mit grossen Füssen)
- Federung oder keine (Einfluß auf Dynamik und Komfort)
- Schaltung (kleine Schaltsprünge gut, große Spreizung gut für bergtauglichkeit, Anfahrproblematik in hohen Gängen als Argument für Nabenschaltung oder Dualdrive
- Schalthebelergonomie (Gripshift vs. Radpidfire vs. Lenkerendschalter)
- sonstige Ausstattung (Gepäckträger, Licht, Bremsen)
- Baulänge oder gar Faltbarkeit (Kompatibilität mit Fahrradträger und Bahntransport)
- Teileversorgung und Umrüstbarkeit ("Massenmodell" und aktuelles Modell von etabliertem Hersteller vs. Exot oder Klassiker/Oldtimer; Relevanz von Händler in der Nähe abhängig von den eigenen Schrauberfähigkeiten)
etc. etc.

Relevant sind sicherlich auch Informationen wie "der Höhenunterschied zwischen Liege- und Normalrad kann negativen Einfluß auf die Kommunikation beim gemeinsamen Radeln haben", "eine hohe Kadenz ist relevanter als beim Aufrechtrad zwecks Kniegesundheit", "tendenziell ist eine Liege schneller als ein Aufrechtrad, beim gemeinsamen Touren ist eine sehr schnelle Liege daher nicht unbedingt ein Vorteil", "bergauf wird's eventuell heiter mit der Liege" etc. etc.
 
Beiträge
2.873
Ort
Fürth
Liegerad
ZOX 26 S-frame
Trike
ICE Sprint
Viel Spaß beim Angucken. Und im Zweifelsfall nach Bauchgefühl die Liege kaufen, die ihn am meisten anmacht. Wer ein bestimmtes Rad gerne fahren will, der übt glatt solange, bis er's kann - wie bei jedem Sport. Wünsche Euch viele schöne Touren.
 
Beiträge
5.097
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer

Ich halte das Flevo Basic nach wie vor für das perfekte Einsteigerliegerad. Supergute Lenkgeometrie, robuste Technik, beste Verarbeitungsqualität, hervorragende Wiederverkaufseigenschaften, bequemer Netzsitz, der sich leicht durch eine Schale tauschen lässt, gute Nachrüstbarkeit mit Kraft aus der Steckdose, besser als alle seine Nachbauten (z.B. Batavus Relax, 2 und 3 fallen mir nicht ein),
kurzum: Kaufen.
Gruß Krischan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben