Liegerad Ergonomie

Beiträge
396
@Jack-Lee : Hast du mal versucht deine Schuhe so zu positionieren, daß die Zehen leicht nach innen zeigen ? Nach meiner Erfahrung geht dann die Belastung eher auf den äusseren Quadrizepsmuskel, anstatt dem medialis. Ich hatte das Problem auch. Vor allem wenn die Schuhe nur minimal v-förmig ausgerichtet waren. Sichtbar war das nicht. Diese Anpassung und ca. 2000km Training (1:10 hm zu Distanz) haben bei mir das Problem verschwinden lassen.
 
Beiträge
25.848
Ich hab nen ziemlichen "watschelgang", weil meine Füße in Normalposition sehr V förmig stehen. Wenn ich das per Pedal gerade oder gar nach innen zeigen zwinge, bekomme ich massive Probleme mit den Knien.. Probieren kann ichs aber nochmal.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
6.099
Füße in Normalposition sehr V förmig stehen
Da würde ich aber erst mal die Adduktoren und Innenrotation in der Hüfte trainieren. Bei einer "besonderen" Stellung muss immer erst mal geschaut werden, wo die überhaupt entsteht und meist ist es nicht der Ort, an dem sie sichtbar ist. Das braucht eine ziemlich versierte funktionelle Diagnostik. Hab ich in der Praxis auch schon auf dem Ergometer gemacht und beispielsweise festgestellt, dass die Hüfte beim Radeln verdreht ist. Trotzdem das erst mal eher Kniebeschwerden macht, muss man da im Laufe der Zeit damit rechnen, dass es in der unteren LWS und der Hüfte Probleme gibt.
Da es den "Norm-Menschen" kaum gibt, muss man sehen, dass man die Eigenheiten sinnvoll ins Training einbaut. Wobei Training nicht immer nur Kraft bedeutet, sondern auch Koordination über Aufmerksamkeitsarbeit sein kann. Das brauche ich in der Praxis oft, weil da das Bewustsein für eine bestimmte Bewegung bzw. Ausweichbewegung geschaffen werden muss. Daran anschließend ist es nötig, die "richtige" Bewegung erfahrbar zu machen.
 
Beiträge
17.186
Ich hab nen ziemlichen "watschelgang", weil meine Füße in Normalposition sehr V förmig stehen. Wenn ich das per Pedal gerade oder gar nach innen zeigen zwinge, bekomme ich massive Probleme mit den Knien.. Probieren kann ichs aber nochmal.
Ich denke eine V-Stellung der Füße ist bei sportlichen Menschen normal. Ich habe den Eindruck, dass die Füße sich durch Sport mit Beinbenutzung etwas nach außen drehen.
Wenn du die Füße dann mit Druck gerade führst, wird das im Knie zu argen Problemen führen.
Zumindest gings mir so. Daher habe ich auch Anfang der 90er von Look- auf Time-Pedale gewechselt.
 
Beiträge
25.848
@roland65 : Oberschenkelhalsbruch mit 7 Jahren, wurde genagelt, aber nicht 100% korrekt angebracht, seitdem Bein rechts nach außen gedreht. Hinzu O-Beine (sponsored by Papa...) und im allgemeinen schon immer recht "V-förmig" positionierte Riesenfüße. Außer deutlich erhöhten Sohlenverschleiß rechts hat sich bisher noch keine Langzeitschäden bemerkbar gemacht... zum Glück.

@RaptoRacer : Männer haben diese Fußstellung viel häufiger. Bei Frauen beobachte ich das Gegenteil. Da sitzen viele mit A förmig positionierten Füßen da. Ähnlich Thema "O-Bein" und "X-Bein". Warum das so ist? Keine Ahnung.. :/
 
Beiträge
17.186
@RaptoRacer : Männer haben diese Fußstellung viel häufiger. Bei Frauen beobachte ich das Gegenteil. Da sitzen viele mit A förmig positionierten Füßen da. Ähnlich Thema "O-Bein" und "X-Bein". Warum das so ist? Keine Ahnung.. :/
Wie gesagt: Ich denke das hat mit sportlicher Betätigung zu tun.
Die Ex-Ballettlehrerin meiner Tochter hat sich mal beklagt , dass 80-90% aller Menschen mittlerweile Gehfehler aufweisen, aufgrund mangelnder Bewegung... Wir gehen sehr wenig zu Fuß und dadurch verkümmert so Manches im Bewegungsapparat.
 
Beiträge
1.093
Warum das so ist? Keine Ahnung..
Wie gesagt: Ich denke das hat mit sportlicher Betätigung zu tun.
genau.
beispiel: fussball, da viele jugendliche den breitensport ausüben, (ohne ausgleichssport / belassstung/dehnen) verkürzen sich und stährken sich die inneren beinmuskeln mehr als die äusseren, (spotartbeding) das wiederum zieht die "weichen knochen" gegen die innere seite.
so enstehen die O beine.
es ist auch schrecklich offt im alltag zu sehen das klein-kinder zu grosse schuhe tragen, und /oder nicht passende, das zahlen sie spähter mit der gangart. ....
bin nicht mediziner!
 
Beiträge
1.359
-Ein Liegeradergometer bauen, das alle relevanten Gemetriewerte einstellbar hat, sowie der Sitz leicht getauscht werden kann. Dort werden dann die Ergebnisse von der voran gegangenen Auswertung umgesetzt und Messreihen erstellt um die Wirkung derer zu überprüfen
Wie könnte man das einfach bauen? Hast du dafür schon eine Skizze? Baut man das mit Hinterrad auf einer Rolle um auch einen Wiederstand zu haben und eine Schaltung? Auf was für einer Halterung könnte man Sitze schnell und einfach wechseln und gleichzeitig die Neigung verstellbar machen?

Die Idee mit der Position rum zu probieren finde ich gut aber wie man das am besten praktisch umsetzt würde mich interessieren.

Grüße Matthias
 
Beiträge
858
Hallo zusammen
@ Jack Lee
hast du schon mal speedplay getestet ? da kann der Fuß/dasBein die für in optimale Position einnehmen.
Hab 2unterschiedlich lange Beine Hüfte steht schief...ich komm damit prima klar.
mfg
und
GOOD BIKE
Gerd
 
Beiträge
25.848
@GerdB : Nein, bisher noch nicht getestet. Nutze Shimano SL in der "weiten" Version, also mit +-6° Bewegungsfreiheit. Damit waren die Knieprobleme weg.
 
Beiträge
2.649
Shimano SL in der "weiten" Version, also mit +-6° Bewegungsfreiheit.
Hab mir kurz das Video von speedplay angeschaut: die speedplay Pedale kann ich in allen 3 Achsen anpassen.
https://eu.wahoofitness.com/devices/pedals/speedplay die SL Pedale in 2 Achsen https://si.shimano.com/pdfs/dm/DM-RAPD001-00-GER.pdf S.11 bzw. https://www.tour-magazin.de/service...instellen/a244/fotostrecke/498770/498765.html plus bei Dir die 6 Grad Freiheit.
Unabhängig davon könnte es sich eventuel lohnen, Dich in Aktion von einem Physio Sport-Experten begutachten zu lassen.
 
Beiträge
1.156
Ich finde das Thema von Jack-Lee sehr interessant.
In diesem Zusammenhang finde ich die Diskussion müßig ob es mit Schuh X oder Pedal Y anders wäre.
Der Unterschied ist eklatant und wird von den Meisten so empfunden.

Auf dem Liegerad ist der Flaschenhals der Leistung nicht der Stoffwechsel!
Man kann durchaus auch ins Schnaufen rein kommen, aber auf dem Upright bin ich ohne Mühe und Konzentration sofort am Stoffwechsellimit.
Dies zeigt sich auch sehr deutlich an den Pulswerten, die sich sehr stark unterscheiden.

Daher finde ich es begrüßenswert sich dem Thema, gewissermaßen wissenschaftlich durch Änderung einzelner Parameter, anzunähern.
Die esotherische Herangehenweise und das Spekulieren bringt uns und vor allem Patrik nicht weiter.

Am Ende wird es leider auf das "Machen" herauslaufen. Dies ist anstrengend und aufwändig.
Aber am Bau dieses verstellbaren Ergometers führt aus meiner Sicht nichts vorbei, wenn es einem wirklich ernst ist.
 

spz

Beiträge
746
Dies zeigt sich auch sehr deutlich an den Pulswerten, die sich sehr stark unterscheiden
Das kann ich so nicht bestätigen. Die max. Pulswerte unterscheiden sich bei mir nicht und die Beine sind im Normalfall weder auf dem RR noch auf dem LR der begrenzende Faktor.
Leider geben die Anstiege hier nicht mehr als 15 Minuten her, aber virtuell kann ich nach einer h in der Nähe meiner angeblichen FTP (für die Insider "Alp du Zwift") mit ca. 80 1/min immer noch "bequem" in den Bereich meines max. Pulses kommen. Die Beine machen das gut mit (M5 Low mit ca. 25 cm Überhöhung bei 1,73 m).
Das ist also individuell doch sehr unterschiedlich.
 
Beiträge
25.848
@Krischan : Leider nicht mehr wirklich, seit er nach England ausgewandert ist :/

@spz : Dann sei froh :) Das scheint auf jedenfall nicht unbedingt der Normalfall zu sein.
Maximalpuls auf dem RR waren bei mir 196, auf dem Liegerad 182 (und das war der Sprint bei der WM wo ich fast vom Rad gekippt bin)
 
Beiträge
2.459
Maximalpuls auf dem RR waren bei mir 196, auf dem Liegerad 182 (und das war der Sprint bei der WM wo ich fast vom Rad gekippt bin)
Interessant. Bei mir ist es irgendwie umgekehrt, nicht maximalpuls, aber Durchschnitt. Im VM ist mein Puls meist höher im Durchschnitt, selbst wenn ich den ganzen Tag unterwegs bin. Auf dem RR falle ich damit nach 1,5h von Rad. Ich dachte immer, dass es an der liegenden Position liegt, deine Beobachtung spricht aber anscheinend dagegen.
 
Beiträge
396
Im Schnitt ist das bei mir auch so. Ich kann höheren Durchschnittspuls liegend fahren. Das fühlt sich weniger schlimm an als auf dem RR. Max Puls ist aber am RR höher. So ca. 10 Schläge.
 
Oben Unten