Lichteinstellung - Praxistipps?

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Opti, 19.11.2018.

  1. Felix

    Felix

    Beiträge:
    12.651
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Zusätzliches Fernlicht was du dann abblenden kannst!
     
    Christoph S und JKL gefällt das.
  2. flensboards

    flensboards

    Beiträge:
    3.056
    Alben:
    3
    Ort:
    Flensburg
    Liegerad:
    Radnabel ATL Klassik
  3. crummel

    crummel

    Beiträge:
    5.056
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Catbike Musashi
    Trike:
    Catrike Expedition
    Gekauft hatte ich mein DF mit zwei B&M IQ Cyo Premium. Mittlerweile habe ich die ausgebaut und durch einen B&M IQ-X E ausgetauscht. Während der mit Leuchtstufe II für mich als Fahrer wesentlich heller ist, konnte ich, wenn ich mich vor das DF gestellt habe, zwischen den beiden Leuchtstufen keinen Unterschied erkennen (zumindest nicht vom Scheinwerfer her, die Flächenaufhellung vor dem DF ist schon heller. Daraus schliesse ich, dass Leuchtstufe II für mich zwar ein "Aufblenden" ist, nicht aber für einen entgegenkommenden Fahrer. Zumindest wenn ich die Lampe nicht zu hoch eingestellt habe.

    Aber genau aus dem Grund, dass viele Autos einen rücksichtslos blenden, werde ich vielleicht doch wieder eine von den Cyos einbauen und höher einstellen, damit ich "Lichthupe" machen kann.
     
  4. Kettenschoner

    Kettenschoner

    Beiträge:
    119
    Ort:
    Aarau
    Liegerad:
    Sonstiges
    Damit ist man empfindlicher auf Blenden.
     
  5. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.514
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Liegerad:
    ZOX 26 S-frame
    Trike:
    ICE Sprint
    Ich denke, wir meinen das gleiche: Zum Testen jemanden bitten, der nicht besonders empfindlich auf Gegenlicht oder Blendungen reagiert. (y)
     
  6. Opti

    Opti

    Beiträge:
    596
    Ort:
    67XXX
    Liegerad:
    Nazca Cruiser
    Ratter. Aso. Wieder unnötig nachgedacht.
     
  7. mws

    mws

    Beiträge:
    177
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Mit dem Ding liebäugle ich auch für mein Trike bzw den Nachfolger der noch mal ne Nummer kleiner ist: https://highsider-germany.de/produkt/highsider-led-abblendscheinwerfer-comet-low-matt-schwarz/

    Aber ich bin mir unschlüssig welchen Akku ich da nehmen soll. Die einen sind noch nicht für den Außeneinsatz geeignet die anderen sehr klobig und/oder teuer. Was hast Du denn zu dem Scheinwerfer im Einsatz?
     
  8. JKL

    JKL

    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hennef
    Velomobil:
    Sunrider
    52V 2000Wh mit einem Umrichter auf 12V
    :whistle:
     
  9. mws

    mws

    Beiträge:
    177
    Alben:
    3
    Ort:
    Königswinter
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ah OK E-Bike Anbindung.
     
  10. wali

    wali

    Beiträge:
    1.641
    Meine Scheinwerfer (jeweils einer; Edelux II) an den Liegen stelle ich beim Fahren auf einem ebenen sehr dunklen Weg ein. Ich wähle immer einen Kompromiss aus Leuchtweite und Helligkeit. Beschwerden hinsichtlich Blendungen des Gegenverkehrs habe ich noch keine erhalten. Ich habe die Lampen auch immer so hoch als möglich montiert (UDK an SPM und Vorbau am Spirit), damit sie eher nach unten und weniger waagerecht ausgerichtet werden können. Ich denke, je tiefer eine Lampe montiert ist, um so eher blendet sie, wenn man mit ihr noch ausreichend weit etwas erkennen möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018 um 19:56 Uhr
  11. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    381
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Mal ne ganz böse Kaper-Frage: 520Lm bei 16W (Highsider) klingt irgendwie nach Energievernichtung.
    Oder täusche ich mich?
     
  12. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.394
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Das wär wirklich bescheiden. Quelle?
     
  13. rallef70

    rallef70

    Beiträge:
    381
    Ort:
    55118 Mainz
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
  14. Chris_Nbg

    Chris_Nbg

    Beiträge:
    556
    Alben:
    2
    Ort:
    Mittelfranken
    Liegerad:
    Bacchetta Corsa
    Unten im Text steht: Stromaufnahme bei 12,5 V: 0,7 A. Das wären 8,75 W.
     
  15. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Den Highsider messe ich heute Abend mal durch. Es gab im Nachbar-Thread "Optimales Licht" schon Messwerte, meine ich.
     
  16. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.394
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Es ist sicher nicht banal einen Schaltnetzteil Verbrauch zu messen. Mein Labornetzgerät kommt auf 6W. Prospekt: 8W. Genauso un-banal ist es Lumen zu messen. Ist aber letztendlich auch nicht wichtig. Wichtig ist dass dort Licht ist wo man es gerade braucht (Leuchtbild). Das ist beim Highsider Satelite Abblendlicht am VM besser wie bei (vermute) jeder Fahrradlampe.
     
    Marc und JKL gefällt das.
  17. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.771
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Da ich nur mit einfachen Multimetern messe: Würdest Du für Spannungsmessung sekundär einen Glättungskondensator parallel schalten, für Strommessung eine Drossel in Reihe oder anderes, um nicht Fahrkarten zu messen?
    Leuchtbildvergleich kommt natürlich dazu.
     
  18. Gear7Lover

    Gear7Lover

    Beiträge:
    5.394
    Alben:
    2
    Ort:
    CH-4556 Steinhof
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    HP GrassHopper
    Bin jetzt auch nicht der Experte. Man kann dem Schaltnetzteil keinen konstanten Stromverbrauch aufzwingen. Man kann ihm das schalten nicht abgewöhnen. Also Induktivität in Reihe schalten ist also sicher nicht gesund. Kapazität parallel schalten könnte helfen den Strom durchs Messgerät zu glätten.
     
  19. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    20.758
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Ich nutze den Highsider im DF. Habe die originale KSQ abgeschnitten und eine bessere angebaut. 700mA reichen da völlig und machen mehr als ausreichend Licht. Sind also um die 4-5W.

    Die Ausleuchtung ist nicht so gut wie bei einer HiLight38 oder gar 60, dafür ist das Ding "Build in and forget" und bietet besseres Licht als jede mir bekannte Fahrradlampe und das für nicht mal viel Geld.

    Gruß,
    Patrick
     
  20. JKL

    JKL

    Beiträge:
    539
    Ort:
    Hennef
    Velomobil:
    Sunrider
    viiiehl breiter
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden