Lenkgelenke - Verschleiß Spiel Wartung

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von labella-baron, 07.01.2019.

  1. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    5.724
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Habe die Forumssuche schon bemüht, aber wenig Konkretes gefunden.

    Wieviel Spiel dürfen Winkelgelenke und Gelenkköpfe haben - gibts noch weitere?
    Bei welchen Materialien - z.B. Kunststoff-Gelenkköpfe von IGUS?
    In welchen Abständen macht man eine Wartung - wie und mit welchen Schmiermitteln?
    Wie sicherheitsrelevant sind diese Teile?

    Sicher gibt es da noch weitere Aspekte.
     
  2. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.087
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Spiel kann zum Flattern führen - bestenfalls keines oder in geringstmöglicher Ausprägung.

    Wieviel ist akzeptabel? Persönliche Vorliebe, solange im Rahmen. Was auf keinen Fall geschehen darf, ist das Risiko eines Herausrutschens der inneren Kugel unter Belastung. Das wäre dann sehr ..
    Bei <5€ Teilekosten sollte Ersatz bei merklichem Spiel kein Problem darstellen.
    Bei Igus-Kunststoffköpfen? Ohne Schmiermittel.. bestenfalls reinigen, Wasser/Spüli oder Glasreiniger - dann sind die Schleifpartikel draußen.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  3. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    5.724
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Liegerad:
    Optima Baron
    Hm - wenn du mir sagst, wie man die da am Panzerlenkhebel tauscht.
     
  4. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.087
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Viel kann ich auf dem verlinkten Bild nicht erkennen - ist das ein Gelenkkopf mit Schraubgewinde von der Kugel ausgehend?

    Dann: Kugel in der Kugelpfanne nach links drehen, bis das Gewinde sich aus der Lenkeraufnahme gelöst hat. Hierzu weist der Gewindestift üblicherweise eine kleine beidseitige Abflachung kurz nach dem Gewinde auf. Dann den gesamten Gelenkkopf aus der Lenkstange herausdrehen.

    Bilder aus der Nähe wären hilfreich, kann wirklich nur erahnen, was dort verbaut wurde..

    Viele Grüße
    Wolf
     
  5. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.522
    Mach einfach neue mit m5 igus Kopf. Mit 5mm Karbonstangen. Bohre beim Kopf auf 5mm auf und schneide ein m6 rein. Dann mit geeigneten Kleber kleben
     
    dooxie und labella-baron gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden