Lenkerrohre H-förmig ohne Schweißen verbinden

Beiträge
1.404
Ich möchte mit einem schmalen H-förmigen Tiller-Lenker experimentieren. Vorteil gegenüber der U-Form, die sich ja leicht mittels Bar Ends realisieren lässt, ist dass sich Komponenten für Lenkerendmontage sowohl an den oberen als auch an den unteren Enden montieren lassen.

Mein Lösungsansatz um das "H" zusammenzusetzen:
  • Die Enden des Querrohres konkav ausfeilen, um Formschluss zu den senkrechten Rohren herzustellen (so als wenn man schweißen wollte)
  • Lange M6 Schraube, die im 90° Winkel durch die senkrechten Rohre und längs komplett durch das Querrohr hindurchgeht.
  • Die äußeren Bohrungen der senkrechten Rohre so groß machen, dass Schraubenkopf und Hülsenmutter hindurch passen. Geklemmt wird dann nur an der Innenseite, damit die Rohre nicht zusammengequetscht werden.
Als Alternative ohne Bastelaufwand hatte ich überlegt, die 90° Klemmschellen von Tria-Lenkeraufsatz zu verwenden, aber erstens zu teuer und zweitens wäre der Winkel der senkrechten Teile des H's zueinander nicht anpassbar.

Andere Ideen?
 
Beiträge
1.509
Ein Lenker der Humpert AHS-Serie könnte eine Basis sein. Welche Variante auch immer günstig zu haben ist, du würdest den Teil der sich unterscheidet eh absägen. Das ganze ist ein Lenker der in der Mitte winkelverstellbar ist zwischen gerade und gepfeilt. Der Tiller muss aber mit Klemmplatte enden also darf nicht so sein dass man den Lenker durchfädeln muss.
 
Beiträge
1.404
Ein Lenker der Humpert AHS-Serie könnte eine Basis sein. Welche Variante auch immer günstig zu haben ist, du würdest den Teil der sich unterscheidet eh absägen. Das ganze ist ein Lenker der in der Mitte winkelverstellbar ist zwischen gerade und gepfeilt. Der Tiller muss aber mit Klemmplatte enden also darf nicht so sein dass man den Lenker durchfädeln muss.
Das sieht solide aus. Ich würde die äußeren, klappbaren Teile entfernen und stattdessen die senkrechten Teile (blau) des H's klemmen:

Entwurf mit Ergotec-AHS.jpg

Mein Tiller endet mit Klemmplatte, das sollte also passen.

Ist noch die Frage, welchen Klemmdurchmesser die beiden Schellen haben. Aber das lässt sich ja vor dem Zersägen feststellen und im Zweifelsfall zurücktauschen. Evtl. lassen sich die klappbaren Teile auch zerstörungsfrei demontieren.
 
Beiträge
1.509
2. Idee dank Christoph.
Das Teil könnte was sein, evtl die identischen Hälften eine rechts und eine links am Tiller einsetzen (natürlich durchgebohrt dass es ein T-Verbinder wird) und den Mittelteil neu aus Alu massiv schnitzen. Gelenkbohrungen auch ein Stück aufbohren für dickere Schraube.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    4,9 KB · Aufrufe: 2
Beiträge
1.404
Humpert AHS-Serie
Habe jetzt das gleiche Teile von Ergotec. Das Ding lässt sich tatsächlich zerstörungsfrei demontieren. Das Mittelrohr besteht aus zwei Halbschalen, die durch die Vorbauklemmung zusammengehalten werden. Nur die Seitenteile sind "one piece". Clever gelöst.

Klemmmaß für die Seitenteile: 25,4 mm.
Abstand zwischen den Mittelpunkten der Klemmschellen: ca. 105 mm

Ergotec AHS Superlight.jpg
 
Beiträge
1.404
Noch eine Option, die ich gerade entdeckt habe:

Das Ergotec Teil ist leichter, wenn man nur das Mittelstück wiegt (die langen Rohre werden ja nicht benötigt): 148 g

Ein Paar "RFR Bar Ends Trekking verstellbar" ohne die Rohre wiegen bereits 156 g, dazu kommt aber noch das Gewicht eines Querrohres (ca. 30 g?), das bei den Ergotec Teilen ja bereits integriert ist. Also insgesamt ca. 190 g.

Mit dem Ergotec Teil lässt sich zudem ein schmalerer Lenker realisieren:

Ergotec AHS vs. RFR Bar Ends verstellbar.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten