Brevet Length of Sweden Sverigetempot 2024

Minimalistisch ist anders, aber es ist alles drin und dabei. Ich glaube ich habe das einzige Liegerad mit Lowrider in Skandinavien ;-) .IMG_8624.jpegAm Mittwoch morgen geht der Zug nach Norden!
 
Hej,

@mehneni und ich sind heute mittag in Katterjokk angekommen. Die letzten 35 Km zw. Abisko und hier sind echt schnell zu fahren gewesen, wir haben öfters 60-70 Km/h drauf gehabt. Nach dem auspacken und einrichten hieß es erstmal sich und die Wäsche zu waschen, bevor wir für den Einkauf zum hiesigen ICA gewandert sind.
Jetzt gibt es erstmal eine große Portion Spaghetti. Mahlzeit!
 

Anhänge

  • 20240701_115605.jpg
    20240701_115605.jpg
    344,5 KB · Aufrufe: 64
  • 20240701_115630.jpg
    20240701_115630.jpg
    373,4 KB · Aufrufe: 49
  • 20240701_115643.jpg
    20240701_115643.jpg
    325,8 KB · Aufrufe: 46
  • 20240701_165111.jpg
    20240701_165111.jpg
    326,6 KB · Aufrufe: 64
  • 20240701_190153.jpg
    20240701_190153.jpg
    294,7 KB · Aufrufe: 66
Wie ist das Fahrgefühl mit Lowrider?
Erstaunlich gut, ist nicht das erste Mal dass ich das mache. Das Pelso ist ja ansonsten etwas hecklastig und liegt jetzt recht satt auf der Straße. Der lange Tiller fühlt sich aber ein bisschen seltsam an mit dem schwereren Vorderrad.

Aerodynamisch natürlich Katastrophe…
 
Abisko...einer meiner Sehnsuchtsorte seit ich als Jugendlicher einmal dort war. Wenn ich eure Bilder sehe plane ich insgeheim schon...

Allen eine gute Fahrt!

Hat @NiklasB schon angefangen sein Gefährt zusammen/fertig zu bauen? Oder geschieht das traditionell während der Fahrt...:ROFLMAO:
 
Bloody hell, it's cold over here Last kilometer downhill on freezing rain, my frontal lobes hurt!

The campsite in Rikgransen has no reception and the toilets etc are locked. Also, the most desolate camping I've ever seen... So, I broke the piggy bank and got myself the last $$$$ apartment in the Arctic Lodge instead.
IMG_2819.jpeg
 
Hi,

Nach und nach sind heute die restlichen Starter/-innen der beiden Gruppen mit 210 h Zeitlimit eingetrudelt. Nach der Ausgabe der Startnummer und technischen Abnahme des jeweiligen Rades gab es noch ein gemeinsames BBQ. Gegen 21 Uhr ist dann die erste große Gruppe von Randonneuren mit vielstimmigen "HeiaHeia"-Rufen der weiteren Teilnehmenden und der Orga-Crew auf die Reise gen Süden geschickt worden. Jetzt heißt es noch 1x schlafen, bevor es auch für mich auf die lange Meile gehen wird.
Hat @NiklasB schon angefangen sein Gefährt zusammen/fertig zu bauen? Oder geschieht das traditionell während der Fahrt...:ROFLMAO:
Er steht nicht mehr auf der Starterliste, zu dem Grund dafür kann ich leider nichts sagen.
 

Anhänge

  • 20240703_193438.jpg
    20240703_193438.jpg
    279,7 KB · Aufrufe: 75
  • 20240703_194642.jpg
    20240703_194642.jpg
    260,6 KB · Aufrufe: 79
  • 20240703_202840.jpg
    20240703_202840.jpg
    463,5 KB · Aufrufe: 84
  • 20240703_210227.jpg
    20240703_210227.jpg
    342,5 KB · Aufrufe: 83
  • 20240703_210231.jpg
    20240703_210231.jpg
    318,5 KB · Aufrufe: 79
  • 20240703_210451.jpg
    20240703_210451.jpg
    332,3 KB · Aufrufe: 77
Zuletzt bearbeitet:
Moin,
4 Minuten bis zum Start. Langsam realisieren ich, dass ich tatsächlich an der Grenze zw. SE u. NO stehe. Ich wünsche allen eine gute und sichere Fahrt.
 

Anhänge

  • 20240704_085113.jpg
    20240704_085113.jpg
    266,5 KB · Aufrufe: 61
  • 20240704_085522.jpg
    20240704_085522.jpg
    405,5 KB · Aufrufe: 62
Hi, nachdem soch unsere Gruppe hinter Katterjokk halbiert hatte, sind wir nun an dem 1. Checkpoint in Kiruna angekommen. Bisher 29er Tachoschnitt. Ich beginne mein rechtes Knie zu spüren, da es echt hart war, an den Anstiegen an der Gruppe von RR dran zu bleiben. Ich denke, das ich ab hier mein eigenes Tempo fahren werde, damit ich noch sicher ankommen werde. Gerade noch einen anreisenden Mitfahrer getroffen, der erst Samstag startet und meinte, das er die 100 h anpeilen wollte. Ok. Nicht meine Liga.
 

Anhänge

  • 20240704_134913.jpg
    20240704_134913.jpg
    309,8 KB · Aufrufe: 34
  • 20240704_134859.jpg
    20240704_134859.jpg
    232,7 KB · Aufrufe: 34
Gerade noch einen anreisenden Mitfahrer getroffen, der erst Samstag startet und meinte, das er die 100 h anpeilen wollte. Ok. Nicht meine Liga.
Ich tippe auf Nils Calmsund. Der startet jedenfalls am Samstag und außerdem hält er auf sämtlichen Brevetdistanzen in Schweden den Zeitrekord (teilweise aber nicht alleine). Nur beim Sverigetempot und bei Uppsala-Trondheim-Uppsala sind bisher andere schneller gewesen.

Die 100 Stunden beim ST sind bisher noch nicht gefallen, es wird spannend! Leider sieht es für große Teile der Strecke nach Gegenwind aus…
 
N'Abend zusammen,
Der Mitfahrer hat sich mir nicht vorgestellt, wusste aber gleich mit meiner Rahmennummer etwas anzufangen.
Von der Statur ist er eher kürzer, ähnlich Bernhard Böhler.
Nachdem ich als letzter unserer Gruppe das Scandic Hotel (Kontrolle) verlassen hatte, habe ich auf der Stadtauswärts führenden E10 erst einen und dann noch einen Schweden eingesammelt. Beim losfahren aus Kiruna hat es zu regnen angefangen und auf der weiteren Strecke haben wir immer wieder die Regenklamotten an- u. wieder ausziehen müssen. Bei diesen Gelegenheiten hat sich nach und nach wieder die gesamte RR-Gruppe von der 1. Etappe angefunden. Die Kollegen haben wohl nach dem Stempeln noch einen Supermarkt angesteuert und ausgiebig Pause gemacht. Das Tempo ist nun etwas moderater gewesen, so dass alle gut mitkommen konnten. Wenige Kilometer nach der von der finnischen Grenze kommenden E45 hat es bei dem Hinterrad meines CHR einen Knall gegeben und die Luft ist schlagartig weg gewesen. Zum Glück ist das auf ebener Strecke passiert, daher habe ich das Rad ohne Sturz zum stehen bringen können. In Verkennung des Ausmaßes des Schadens habe ich meine Mitfahrenden weitergeschickt. Wie sich dann bei näherer Betrachtung herausgestellt hat, habe ich einen Riß oberhalb des Drahtrings des Mantels gehabt, wo sich vermutlich der Schlauch nach aussen gedrückt hat und dann geplatzt ist. Erst habe ich begonnen den mitgeführten Ersatzmantel, ein GP 5000 TR-S, auf dem HR zu montieren. Bei weiterem Nachdenken, und weil es sich dabei um eine schmalere Reifenbreite handelt, habe ich mich dann umentschieden und diesen stattdessen auf dem VR montiert
Nach gut 2 h bin ich wieder fahrbereit gewesen und habe begonnen, das Feld von hinten aufzurollen. 1-2 RR habe ich dabei mehrmals überholt. Nun sitze ich in Gällivare in einer Pizzeria und führe dringend benötigte Kalorien zu. Ich werde gleich noch bis etwa 02 Uhr weiterfahren und mir dann am Straßenrand einen Platz zum Schlafen suchen.
 

Anhänge

  • 20240704_150747.jpg
    20240704_150747.jpg
    271,6 KB · Aufrufe: 49
  • 20240704_164125.jpg
    20240704_164125.jpg
    716,2 KB · Aufrufe: 54
  • 20240704_180601.jpg
    20240704_180601.jpg
    278,4 KB · Aufrufe: 53
  • 20240704_185311.jpg
    20240704_185311.jpg
    287 KB · Aufrufe: 53
  • 20240704_210214-Gällivare.jpg
    20240704_210214-Gällivare.jpg
    317,8 KB · Aufrufe: 47
  • 20240704_212216-Pizzeria Dylan.jpg
    20240704_212216-Pizzeria Dylan.jpg
    270,9 KB · Aufrufe: 61
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten