Leistungen der wirklich schweren Jungs?!

Beiträge
24.160
Ort
Weida 07570
Wenn man 130kg nicht ausschließlich wegen den aliphatischen Carbonsäuren auf die Waage bringt, sondern halt einfach auch sehr groß und Massereich (Muskeln) ist, dann kann man in nem VM auch sehr schnell werden. Da ist ein VM sogar das beste HPV, da die Frontfläche des Körpers fast egal ist.
 
Beiträge
1.460
Hmmmm, ich hab mit über 150 Kilo Kampfgewicht angefangen und mit einem Schnitt von knapp unter 15 Kmh ohne Motor auf dem 15 Kilometer Arbeitsweg mit meinem ICE Adventure HD (vorn Big Apple, hinten Marathon Plus) + Satteltaschen mit ca 5 - 8 Kilo Gepäck auf leicht welliger Strecke.
Letzten Sommer konnte ich mich auf ein Gewicht von 135 Kilo reduzieren und schaffte die Strecke mit dem selben Fahrzeug mit ca 19 Kmh. Danach hinderte mich eine OP am triken, das Gewicht des Bären beträgt nun unter 125 Kilo, Tendenz weiter fallend.
Schau mer mal wie es im Frühjahr und mit welchem Gewicht weiter geht, hab als Mitdemruggsaggundhunddurchdenwaldlatscher Mitdemradeltrainingsrückstand.;)
 
Die tacho vom Holzvelomobil sagt 5900 km in 208 stunden, also etwas uber 28 km-h schnitt. Ich bin allerdings ein 85 kilo leichtgewicht. Und da sind auch richtig langsame km im dorf, auf unbefestigte wege usw mit dabei.

Wenn mann einen richtig schnellen schnitt fahren will muss mann sich dafur auch sorgfaltig seine strecke aussuchen. Die die richtig viel fahren haben damit meist auch mehr erfahrung. Meist sind das dann auch sportstrecken, und nicht die tagliche strecke zur arbeit.

Such dir mal eine 50 km fahrt aus, ohne ampel, ohne orts durch fahrten, dann auch noch auf guten asfalt ohne al zu viele 90 grad kurven, und auf ein mal lauft es ganz gut.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
423
Danke schonmal für eure vielen Antworten. Bin schon entspannter geworden mir dem Schnitt. Durch das Mango fahre ich viel mehr Rad, als vorher.
Jetzt muss ich wohl an der Ernährungsschraube drehen. Das fällt mir viel schwerer, als viel Rad zu fahren. Ich bin ein Junkie.
 
Oben