Leiba zieht nach rechts

Dieses Thema im Forum "Velomobile" wurde erstellt von ARAMIS, 13.01.2019.

  1. ARAMIS

    ARAMIS

    Beiträge:
    85
    Alben:
    1
    Ort:
    Burgeland/Österreich
    Velomobil:
    Leiba classic
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Bitte um Hilfe ,
    seit einiger Zeit zieht meine Leiba nach rechts.
    Selbst bei nach links geneigter Straße und Wind von rechts....:(.
    Habe natürlich Luftdruck VR kontrolliert... Beide Räder auf exakt 6,5 bar-also OK:
    Auch Spur mittels Latte gemessen VR -vorne um etwa 1-2mm Vorspur- also soweit ich in Erfahrung gebracht habe eigentlich auch ok.
    Interessant: Wenn ich mein Gewicht leicht nach rechts verlagere- sprich am Sitz leicht nach rechts rutsche....
    läuft das Ding wieder schön gerade aus....woran kann dies liegen-bzw: wie kann ich diesem Problem Herr werden??(n)
    LG & schönen Sonntag
     
  2. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.778
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    um alle möglichen Gründe miteinzuschließen frage ich mal, obs auch am Hinterbau liegen könnte (HR nicht mehr "gerade" drin), der sitz wird ja schön mittig verbaut sein, vermute ich und sich auch nicht seitlich verschoben haben...
     
    ARAMIS gefällt das.
  3. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Das dürfte an unterschiedlichem Nachlauf rechts/links liegen. Ich habe die Konstruktion nicht vor Augen, sieht das so aus?
    Dann schau mal, ob die Vorderräder gleich in ihren Radhäusern stehen oder ob eins weiter vorn oder hinten steht. Vermutlich kann man die Federplatte ausrichten.
     
    ARAMIS gefällt das.
  4. ARAMIS

    ARAMIS

    Beiträge:
    85
    Alben:
    1
    Ort:
    Burgeland/Österreich
    Velomobil:
    Leiba classic
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Danke für die rasche Antwort(y).
    Ja- die Konstruktion sieht genauso aus!

    So-bin eben in die Garage gehechtet....tatsächlich ist ein Unterschied von etwa 0,5 cm (Abstand VR Radkasten erkennbar..:()
    Wie kann ich die Federplatte ausrichten ?
    Wäre nie auf diese Idee gekommen !-
    Danke für den Tipp!!
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.01.2019 ---

    Sitz kann sich bei der Leiba nicht verschieben- da aus GFk und ein Teil der ganzen Konstruktion des Velo`s.
    Position kann gar nicht verstellt werden- leider:unsure:
    An das HR habe ich auch schon gedacht... mit Wasserwage gemessen- Stellung passt eigentlich(n)
     
  5. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Siehst Du Schrauben? Auf dem Foto meine ich zwei von vermutlich vier Markierungen für Bohrungen zu erkennen. Vielleicht hat sich da bei Deiner Leiba was verschoben.

    Edit: Foto gefunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2019
    ARAMIS gefällt das.
  6. Best-Maffi

    Best-Maffi

    Beiträge:
    909
    Ort:
    38268 Lengede
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Zwei von den vier Schrauben hatte ich schon Mal raus, die Bohrungen haben wenig Spiel. Wenn alle Schrauben fest sind kann sich da wenig verschieben.

    Hat die Leiba das von Anfang an gemacht oder von heute auf morgen damit angefangen?
     
    ARAMIS gefällt das.
  7. ARAMIS

    ARAMIS

    Beiträge:
    85
    Alben:
    1
    Ort:
    Burgeland/Österreich
    Velomobil:
    Leiba classic
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Bin leider noch nicht dazu gekommen die Schrauben zu kontrollieren...Sitzen mit unserem Sohn beim Arzt..:unsure:.
    Kinder krank... Grundsätzlich am WE..:(.-immer so...

    Werde später gleich gucken..
    Aber... das Problem ist mir eigentlich erst vor 4-5 Wochen das erste Mal aufgefallen... vielleicht bis dahin nicht wahrgenommen...und nun achte ich um so mehr darauf...!?
    Aber denke Mal war nicht von Anfang so...
    Fällt eben ein...habe vor etwa 2 Monaten links ein übles Schlagloch erwischt... augenscheinlich ist alles in Ordnung...habe auch "Federtest"-Stoßdämpfer, links rechts gemacht...Ein/Ausfedern ist auf beiden Seiten gleich..Verbogene Teile auch nicht erkennbar...Hm...Danke auf jeden Fall schon Mal für die tolle Hilfe von Euch (y)(y)(y)
     
  8. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Paßt. Linke Seite nach hinten verschoben, evtl. rechte Seite noch ein wenig nach vorn gewandert. Damit steht das linke Federbein steiler und hat daher weniger Nachlauf als das rechte.
     
    ARAMIS gefällt das.
  9. ARAMIS

    ARAMIS

    Beiträge:
    85
    Alben:
    1
    Ort:
    Burgeland/Österreich
    Velomobil:
    Leiba classic
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Hm...Das wäre ja dann worst case Szenario.... hab jetzt mehrfach von allen Seiten kontrolliert-habe nicht das Gefühl es wäre das eine Federbein steiler als das andere...
    auch habe ich die Muttern der Federplatte gelöst... 4Stück- aufgrund der Bohrungen ist es gänzlich unmöglich die Platte großartig zu verschieben-da ist echt wenig Spiel !- wohl waren 2 Muttern nicht mehr ganz so fest gezogen... habe also alle 4 gelockert...versucht die Platte neu auszurichten... der Abstand im Radkasten ist jetzt fast ident- trotzdem ....Leiba zieht immer noch nach rechts...um einen Tick weniger zwar aber doch noch absolut fühlbar... selbst der rechte Lenkerhebel der Panzerlenkung kommt beim bloßen "Leerlauf" ohne treten etc. schon nach wenigen Metern nach "innen" -synchron mit dem oben beschriebenen Lenkeinschlag...eigenartig?!
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.01.2019 ---
    Hab vorhin mit meinem Sohn gesprochen... er meinte: dieses Problem hätte seiner Meinung nach schon immer bestanden...selbst vor dem Ausflug in`s Schlagloch:mad:.
    Mir ist es bis vor kurzem wohl nicht aufgefallen... spielen ja gerade auch bei der Leiba viele Faktoren mit... zbsp. Wind...und der ist bei uns immer recht stark gegeben... die Leiba ist ja doch recht "hoch" gebaut...Windanfällig also....eine richtige Rappelkiste...:).Ist nur so: seit einigen Wochen achte ich extrem darauf... "Velotinnitus" sozusagen :(
     
  10. GandalfderGraue

    GandalfderGraue

    Beiträge:
    1.726
    Alben:
    6
    Ort:
    1210 Wien
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Kontrolliere die Spur noch mal mit LAST.
     
  11. panicmechanic

    panicmechanic

    Beiträge:
    1.353
    Alben:
    7
    Ort:
    50259
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Hm. Dann gäbe es noch unterschiedlichen Radsturz links/rechts. Den kannst Du in einem Türrahmen messen, wenn kein großer Schreinerwinkel oder ein rechtwinkliges Brett zur Verfügung steht.
    Und dann kannst Du noch schauen, ob beide Laufräder symmetrisch eingespeicht sind. Kann man vielleicht schon daran sehen, daß die Felgen unterschiedlich tief im Radhaus sitzen. Oder daran, wie weit die Naben jeweils herausschauen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden