Leiba X-Stream Erfahrungen

Beiträge
22
Ort
Baden bei Wien
Ich bin jetzt mit meiner Xstream über 4000 km gefahren und möchte mal meine Erfahrungen kundtun und da ich ein Bastler und Tüftler bin auch ein bisschen über Modifikationen und derlei plaudern.
Ich wollte ein Fahrrad für den Winter haben und so bin ich aufs Velomobil gekommen. In der milden Jahreshälfte fahre ich hauptsächlich Rennrad und Mountainbike. Meine Anforderung war also ein robustes winterfestes Fahrrad mit komplettem Wetterschutz, vorallem gegen Kälte (bei uns hats schon manchmal bis zu -20º C ) welches auch auf schlechten Straßenbedingungen wie Schnee, Matsch aber auch manchmal nicht asphaltierten Wegen gut fahrbar war.
Was in meiner Gegend wiederum weniger für ein Velomobil spricht ist das bergige Terrain. Ich kann praktisch fast keine Ausfahrt machen, bei der nicht 10% und mehr Steigung zu fahren sind und Höhenunterschiede von so ca. 300 Meter am Stück. Und im Velomobil sind 10% Steigung wirklich hart, und so habe ich mich entschlossen mein Velo mit einer elektrischen Unterstützung nachzurüsten. Und ich muß sagen : hat es voll gebracht, damit sind Velomobile auch im Gebirge sinnvoll. Man kann die Unterstützungsstufe schön seinem Trainingsvorhaben anpassen. Wenn man die Unterstützung ganz gering eistellt, bezeichne ich das immer als Gewichtskompensation: bei so 10% Steigung trete ich dann ca. 200 Watt und der Motor gibt 400 Watt dazu, sind also zusammen 600 Watt.
Aber jetzt mal zur Xstream:
Ich muß sagen ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug, es entspricht sehr gut den obigen Anforderungen und technische Probleme hatte ich bis jetzt auch noch nicht. Ich habe natürlich einige kleine Modifikationen durchgeführt die ich im folgenden ein bisschen beschreiben möchte:
Die Reifen habe ich von Schwalbe Kojak auf Schwalbe Marathon plus gewechselt, was für die schlechte Jahreszeit essentiell ist. Die Kojak haben sich auch in alle Einzelteile zerlegt. Die Übersetzung habe ich aufgrund meines bergigen Terrains geändert, jetzt habe ich auch einen Kriechgang.
Bei meiner Xstream war links in der Haube ein Durchbruch, den habe ich mit einer Plexiglasscheibe verschlossen und sonst hat es sich auch bewährt bei wirklich kalten Temperaturen sämtliche Öffnungen in der Karosse (Durchbruch für Scheinwerfer, Lenkgestänge, Rückwärtsgang (Loch in der Bodenplatte)) mit Schaumstoff zu verschließen, da es bei langen Abfahrten sonst wirklich frisch in der Kiste wird. Ich habe auch schon mit einer Heizung experimentiert, bin da aber noch zu keiner praktikablen Lösung gekommen.
Was sehr wichtig ist, ist natürlich die Beleuchtung. Die Originallichtanlage ist an sich sehr gut, aber ich habe hinten noch ein zusätzliches Blinklicht montiert (meiner Meinung nach essentiell für Radfahrer) und auch Reflektorfolien aufgeklebt. Dadurch dass mein Vm mit Pedelec-Unterstützung ausgerüstet ist, ist die Stromversorgung für das Licht kein Thema: über einen Spannungswandler habe ich die Beleuchtung dazugehängt.
Meine Erfahrungen mit der Leiba Xstream:
Die Xstream ist finde ich sehr alltagstauglich, sehr geräumig, sehr robust und hat einen sehr guten Wetterschutz. Wendekreis und Bodenfreiheit sind auch ok. Das System mit Visierhaube (mit dem Gesicht knapp hinter einem Plexiglas-Visier wie bei einem Motorrad) ist meiner Meinung nach die beste Lösung für ein komplett geschlossenes Velomobil. Auch bei Nacht und Regen ist die Sicht noch akzeptabel, man kann auch das Visier 5mm öffnen und durch diesen Spalt super sehen.
Ich bin einige andere Vms gefahren aber die halt nur um den Häuserblock, so ist der Vergleich etwas schwer. Bezüglich Geschwindigkeit ist die Xstream sicher nicht so schnell wie ein Quest.
Was mich interessieren würde ist, wie schnell ich mit dem Ding wirklich fahren kann, vielleicht hat jemand Erfahrungswerte. Wenn ich den Berg runter rase, wird es ab 60km/h schon etwas gruselig. Hängt natürlich entscheidend von den Strassen- und Windverhältnissen ab, die bei uns meistens nicht so gut sind. Aber ich weiß halt nicht wie sich zB. die Federung bei hohen Geschwindigkeiten auswirkt, in der Kurve oder bei einer wilderen Bodenwelle. Einen Überschlag möchte ich nicht riskieren.
Eine große Schwachstelle sind die Bremsen: Ich habe allerdings nur die 70er StormyArcher drauf. In ebenem Gelände bis zu ein paar Grad Gefälle sind die sicher ok, aber wenn du einen Pass mit 10% Gefälle runterrast, dann sind diese Bremsen, bei der Masse, natürlich völlig unterdimensioniert. Man kann da maximal die Geschwindigkeit reduzieren aber eine Vollbremsung kann man nicht machen. Die hintere Bremse hat bei einem Trike nicht wirklich eine Relevanz, außer dass man das Hinterrad zum Blockieren bringt und damit ein Schleudern riskiert und so habe ich sie kurzerhand abgebaut, da mich auch die immerwieder singende Bremsscheibe genervt hat. Die Bremsen werde ich sicher einmal umrüsten gegen 90er StormyArcher oder hydraulische Scheiben.
Soweit so gut einmal. Freue mich über Reaktionen....
 
Beiträge
10
Ort
88639 Wald
Velomobil
Quattrovelo
Hallo murtuk, herzlich willkommen hier im Forum:)
Ich fahre zwar keine Xstream, trage mich aber mit dem Gedanken mein VM auch zu elektrifizieren.
Von daher würden mich noch zwei Details interessieren: welchen Motor hast du verbaut und wie kombinierst du den mit dem Kriechgang?
Ich denke über einen TSDZ2 nach, dem ich dann allerdings meinen Schlumpf opfern müsste :cry:

Soll keine Dokusion über Antriebe werden, interessiert mich nur.

Grüße, mobi73
 
Beiträge
22
Ort
Baden bei Wien
Hallo Mobi,
Ich habe einen Puma 500W Nabenmotor mit interner 5:1 Untersetzung verbaut. Als Schaltung habe ich eine ganz normale 3x8 Kettenschaltung. Mit der Motorunterstützung braucht man natürlich bergauf keinen Kriechgang. Aber wenn zB. die Batterie leer ist, ist ein "Kriechgang" von Vorteil. Ich komme da gut mit ich glaube vorne 24 und hinten 34 Zähnen aus.
Lg. Murtuk
 
Beiträge
1.274
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Das entspricht auch meinen Erfahrungen mit der X-Stream. Ich habe jedoch "nur" den bei uns zulässigen 250 W Nabenmotor drin (analog wie hier beschrieben), aber hier sind die Anstiege i.d.R. auch nicht solange und so steil. Zum täglichen Pendeln finde ich diese e-unterstützte Version ideal, auch nach über 20 TKM.
Wir sind auch nicht die einzigen Begeisterten.

... Soll keine Dokusion über Antriebe werden, interessiert mich nur. ...
Wenn ich es richtig habe, ist man ja im Quattrovelo eh auf Tretlagermotor eingeschränkt?
 
Beiträge
22
Ort
Baden bei Wien
Hallo winido,
Hast du vielleicht Erfahrungen mit hohen Geschwindigkeiten bei der Xstream. Jenseits von 50 kmh bin ich mir bezüglich Straßenlage bei Kurven und Wellen nicht so sicher?
 
Beiträge
8.642
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hallo murtuk,

schön, dass Dir die X-Stream so zusagt!
Bergab bei hohen Geschwindigkeiten habe ich auch schon erlebt, dass die X-S etwas unruhig wird. Ich denke, dass sie nur wenig Nachlauf hat und ich vermute auch, dass ihre im Bereich hinter den Vorderrädern verbesserungswürdige Aerodynamik mitspielt, dass sie bei höheren Geschwindigkeiten unruhig wird. Dafür ist sie extrem leicht zu steuern. Allerdings bleibe ich freiwillig unter 50 bis 60 km/h, weil ich doch ziemlich am Leben und meinen intakten Gliedmaßen hänge und ein VM zwar mehr schützt als ein konventionelles Fahrrad, aber trotzdem nur wenig Schutzzone bietet.
Ich habe meine X-Stream damals auch gekauft, weil sie hydraulische Scheibenbremsen hatte, inzwischen auch einen Nabendynamo und ich mit den 70mm-Trommeln meines Flevo-Alleweder immer wieder in potentiell gefährliche Situationen gekommen bin.

Viele Grüße, Martin
 
Beiträge
1.274
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
... Hast du vielleicht Erfahrungen mit hohen Geschwindigkeiten bei der Xstream. Jenseits von 50 kmh bin ich mir bezüglich Straßenlage bei Kurven und Wellen nicht so sicher?
Lass es langsam angehen! Dort wo die Zweifel anfangen und die Muskulatur sich verspannt ist die oberste Grenze der Gemütlichkeit.
In die Geschwindigkeitsregion habe ich mich erst nach deutlich über einem Jahr gewagt. Inzwischen traue ich mich auch 60+ zu fahren (nur rollen), wenn die Strecke frei (auch keine LKWs im Gegenverkehr), gerade, der Wind ruhig und die Sicht gut ist. Dann stabilisiere ich die Lenkhebel mit den Oberschenkeln, damit da auch möglichst keine Lenkbewegungen reinkommen. Im Gegensatz zu Ihrem Vorgänger, meinem heißgeliebten Mungo, reagiert die X-Stream quasi auf Denken. Aber das ist viel Gewöhnungssache. Mit Wind hatte ich aber bis jetzt noch keine Probleme, das ist eher weil ich da vorsichtig bin und es nicht ausprobieren muss (wozu auch?).
Mit der Straßenlage habe ich auch sonst keine Probleme, maximal bei engen Kurven und unebene Fahrbahn kommt sie hinten etwas, aber das war bisher völlig unkritisch.
Wenn ich Probleme bekomme, dann bisher nur, wenn ich mal bei vielbefahrenen Straßen den benutzungspflichtigen Radweg benutze. Und dort dann bei den Auf- oder Abfahrten. Aber das ist nix X-Stream spezifisches. Alle meine beinahe Unfälle und die wenigen tatsächlich Unfälle (egal ob mit Up oder X-Stream) waren stets beim Auf- oder Abfahren auf den benutzungspflichtigen Radweg. Bin nicht ohne Grund ein Freund der Straße (von wenigen Ausnahmen abgesehen). So sehen es zwar auch die Vorschriften (in Ausnahmefällen benutzungspflichte Radwege), die Praxis ist für viel Geld leider zunehmend anders.

Zum Thema Scheibenbremse: Das Geklingele der Parkbremse hat mich auch heftig genervt. Von Spyre gibt es eine mechanische Scheibenbremse, die beidseitig zugreift (und nicht nur einseitig die Scheibe verbiegt). Damit konnte ich das Geklingele (von Ausnahmen abgesehen Dreck?) abstellen. Die Parkbremse kann ich so ggf. mit aller Vorsichtig zu Beginn des Bremsvorganges zur Unterstützung heranziehen (nicht dass das Hinterrad in die Nähe des Stillstandes kommt).
 
Beiträge
773
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
I am still on my search for a velomobile with a large opening for our weather. Seeing the Xstream open it looks a lot like an A6 but it does have a 26" rear wheel and tank steering so some questions.

Speed:
- I am not afraid of speed (unfortunately...) what size tires are you using? Would a 48-406 fit in front? I had skinny tires on the trike and it was scary over about 47 km/h the fat tyres calm things down a lot - current record 59.8 km/h.
- what size tires fit in the rear and what width rim?
- are there any carbon fibre versions among you? Lighter = faster without a motor.

Gearing:
- I need a granny get home gear, just for comfort, I rarely empty my battery. It looks like I can mount a compact 30-46 in the front, I would marry that to a 9 speed 11-32 cassette when I go north or an 11-46 or even 11-50 for when I go south. Will the chain line allow such a wide range cassette?

@murtuk I noticed your horn and I want to do that to mine on the trike, how does one take the rubber bulb off? I have tried pulling it off but it isn't moving.

A lot of questions TIA for your advice.
 
Beiträge
1.274
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
... Would a 48-406 fit in front? ... - current record 59.8 km/h. ...
My X-stream came with 35-406 Kojak, now i have nutraks 28-406 , two years ago for wintertime 47-406.

... what size tires fit in the rear and what width rim? ...
Depence on what you like, best ask Vasili.

... are there any carbon fibre versions among you? Lighter = faster without a motor. ...
But most weight is located in the engine :LOL:, so carbon means only a little lighter.

... Gearing:
- I need a granny get home gear, just for comfort, I rarely empty my battery. It looks like I can mount a compact 30-46 in the front, I would marry that to a 9 speed 11-32 cassette when I go north or an 11-46 or even 11-50 for when I go south. Will the chain line allow such a wide range cassette? ...
I have 8 speed: 11-32 cassette and 30/42/52 in front. 11-50: Vasili will not mount that, you have to test it on your own risk. I just asked him four weeks ago.
 
Beiträge
22
Ort
Baden bei Wien
Hello,
I use 40-406, 40-559 tyres. I think up to 47 it is no problem.
Gearing, i think you can use what you want. I think there are no problems with the chain line. You can change the complete gearing system also the freewheel hub, so there are many posibilities...
 
Beiträge
27
Ort
Tübingen
Velomobil
Alleweder A1-A4
Ich habe ein Video gemacht, also ich bei Vasili die X-Stream probefahren durfte. Versuche das viele Aspekte die mir aufgefallen sind zu beleuchten, Vergleich ist vor allem meine A4, die ich jetzt das zweite Jahr fahre. Vieles was ihr beschreibt ist mir auch aufgefallen. Die sehr empfindliche Lenkung und den etwas zu wackeligen Sitz habe ich vor allem unterm Video angesprochen, beim Videodreh selbst war ich einfach zu begeistert von dem Gefährt :)
Eine Strecke, ganz leichte Steigung, habe ich "aufwärts" 40 km/h geschafft und "abwärts" es bei 45km/h belassen, weil es mir zu heikel mit der Lenkung wurde. Bin schon fast umgekippt weil ich zu hektisch gelenkt hatte bei 35km/h. Schade. Aber sonst würde ich sagen: im Flachen ist für jemand mit kräftigen Schenkeln sicher 50km/h Top Speed drin, wenn auch für jemanden nicht so sportliches wie mich, nur kurz.

(sorry only in german language jet, maybe someone or maybe me will make a translation soon)
Hier ist der Link:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
773
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Trike
Azub T-Tris 26
Does that steering instability come from the design of the steering system or from the tyres used? My trike was like that with the skinny Tryker on front and now with Big Ben it is as solid as a rock up to 60 km/h. I also set the track better after @Marc explained that to me.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
8.642
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Hi @anotherkiwi ,

the X-Stream has got a fairly sensitive steering, that´s true. Whereas I have to coax my Alleweder A2 into curves, the X-Stream almost follows my thoughts and the involuntary steering impulses that result from it. Big advantage is the wide track which makes it almost impossible to topple over. Most of the time I ride it with only 3 fingers on the handles. This takes some time to get used to and then it feels incredibly relaxed, especially, if you got some elbow rests inside.
I have tried different tyres on my one and it always feels sensitive. One big pro of the X-Stream is the kingpin offset of very close to zero, which means it tracks true even if you roll across a one-sided obstacle or use more braking power on one side. I got mine equipped with some snappy hydraulic disc brakes and it still tracks true.
I never felt any serious regrets to have bought mine.

Cheers, stay safe and healthy,
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.642
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Funny thing is: The X-Stream has got what we call "tank steering" and the Alleweder has got a joystick like an aircraft. It all depends on the suspension geometry. I never drove a tank and I can only judge about aircraft controls from my Flight Simulator, but let´s say the Alleweder is like a Piper Cub (extremely forgiving and you have to apply some energetic control inputs) and the X-Stream more like a Supermarine Spitfire (you only "think her into the curves", but you have to stay alert until you got the hang of "flying" her).
The X-Stream is not twitchy, but she needs a gentle, deft touch, then she is a pussycat.
 
Oben