leiba classic mit bafang bbs02 umbauen

Beiträge
20
Ort
feldkirch
hallo zusammen,
hier zuerst mal eine kurzvorstellung: ich bin im zarten alter von 55, habe mich über eine ape50 und einen cityel fact4 bis zu e-Bikes mit div motoren vorgearbeitet.
es stand eigentlich ein carbon renner als nächstes am programm, doch dann...

...bin ich zufällig hier im forum über ein leiba classic gestolpert und mit massimo aus florenz eigentlich schon fast handelseinig ;-), also auch bald eine velomobilist.
da eher tret-faul bin, möchte ich meinen lieblingsmotor den bafang bbs02 tretlagermotor ins das leiba einbauen.
ich habe zwar bilder vom mitteltunnel bekommen, aber es schaut relativ knapp aus.
der hersteller von leiba hat mir geschrieben, dass er einen kunden mit einem bbs02 tretlagermotor hat, dh. möglich wäre es. gbz es evtl. hier im forum erfahrungen ?

die alternative wäre ein hinterrad nabenmotor, aber da verliert man halt die 8 Gänge, der Motor ist exponiert, usw.

schon mal vielen dank vorab

hannes
 
Beiträge
1.266
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
die alternative wäre ein hinterrad nabenmotor, aber da verliert man halt die 8 Gänge, der Motor ist exponiert, usw.
What do you mean "lose the 8 gears"? I have 8 gears even with a freewheel, 9 gears are easy with a CST motor...

The motor is exposed so it stays cool, the BBS02 in the nose will require air to stay cool otherwise you will fry the controller. Sooner rather than later.
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
What do you mean "lose the 8 gears"? I have 8 gears even with a freewheel, 9 gears are easy with a CST motor...

The motor is exposed so it stays cool, the BBS02 in the nose will require air to stay cool otherwise you will fry the controller. Sooner rather than later.
hi, with my e-bikes the engine can use the 8 gears with a middrive and with a hub-engine you will loose this.
i think staying cool would not be a great problem.
 
Beiträge
1.790
Ort
Zürich
Velomobil
Sonstiges
also wenn du nicht grad viele steile Rampen auf deinen Strecken hat: Es gibt schon sehr gute Nabenmotoren, und die fahren sich eher angenehmer als ein BBS, der immer mit schalten muss, was oft nicht soo toll klappt. Und ein 10 Gank Kranz an einer Nabenschaltung ist sicher ähnlich gut wie ne 8 Gänge Nabe am Mittelmotor. Ich würde einen Mittelmotor nur bei steilen Anstiegen bevorzugen.
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
nach vielen Messungen habe ich mich nun doch für einen Nabenmotor als Direktläufer (smartpie5) entschieden. Ich wollte den Mitteltunnel vom "neue"Leiba nicht zerschneiden und eine Lösung die einen kompletten Rückbau erlaubt. Es bleiben halt nur 7 Gänge übrig, könnte ich aber noch mit den "Schlumpf-Drive" verdoppeln.
Ich bin meinen guten Vorsätzen wieder untreu geworden und es wird einen "halblegale Lösung" mit Daumengas als Anfahrhilfe und Pas-Sensor.

Der BBS02 hätte sicher seinen Reiz gehabt, das Problem beim Schalten lässt sich mit einem Gearsensor gut lösen, die Programmierung erlaubt eine saubere Anpassung und die Haltbarkeit/Verarbeitung ist vergleichbar mit Bosch. An meinen normalen Rädern funktioniert diese Lösung gut.
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
Servus, wenn du den Motor meinst, ja der Schraubkranz ist nicht so spezial, aber wenn schon einen Nabenmotor, dann wollte ich lieber einen Direkläufer ohne Getriebe.
Ich habe mit den DD eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht und denke, dass er besser mit dem höheren Eigengewicht zurechtkommt. In weiterer Folge möchte ich dann ein passendes BMS einbauen und die Rekuperation am Hinterrad als Zusatzbremse nutzen.
Die Felgenbremse hinten ist ja eher nur zum Parken als Handbremse gedacht...
Naja und es gibt die Möglichkeit den Motor rückwärts (Geschw. programmierbar) zu betreiben, also einen Retourgang zu nutzen.
 
  • Like
Reaktionen: JKL

JKL

Beiträge
3.475
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
In weiterer Folge möchte ich dann ein passendes BMS einbauen und die Rekuperation am Hinterrad als Zusatzbremse nutzen.
Vergiss dabei deine Zellen nicht:

Dann muss der Akku die Reku auch noch überleben.
Hochkapazitive Zellen mögen aber keine hohen Ladeströme, also müsste man entweder Hochstromzellen nehmen oder den Akku sehr groß bauen.
Beispiel:

1:
LG MJ1, 3,5Ah, max 3,5A Ladestrom
Bei 5 Zellen parallel (das ist ein üblicher 17,5Ah Akku) sind das max 17,5A Rekustrom.
x 36V sind das 630W Reku ... das würde ich als leichte Verzögerung aber nicht als bremsen bezeichnen.

2:
Sony VTC5A, 2,5Ah, max 6A Ladestrom
Bei einem 10s5p Akku (36V, 12,5Ah) wären schon mal 30A, 1080W Reku, das ist immer noch nicht viel.

Einen Akku der eine brauchbare Reku aushält und das überleben soll, würde ich nicht unter 10p und mit Hochstromzellen bauen.
Der wiegt und kostet doppelt so viel ... bei nur 7,5Ah mehr Kapazität.
Da die Meisten aber nur auf Ah und Euro schauen, bekommt man ein solches System nicht verkauft und das Mehrgewicht muss auch beschleunigt, sowie den Berg raufgeschleppt werden.

Bei schweren Fz mit hoher Leistung ist das etwas ganz anderes.
>1500W kann man nicht mehr über eine Fahrradkette schicken (oder nur kurz) und wenn man eh schon einen DD Motor einsetzt, müsste man ja mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn man die Reku nicht zur Schonung der Bremsen einsetzt.

Gruß Jörg
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
..der hier soll bis zu 30A Rekuperation vertragen, wird über das BMS geregelt (laut Anbieter). Vollbremsungen über die Rek. ist nicht geplant, nur eine Unterstützung
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
der Umbau mit dem GM Smartpie 5 ist nun soweit erledigt. Leistung ist für die Leiba mehr als ausreichend, ich werde eher die Leistung noch etwas zurücknehmen. Eine praktische Funktion ist der Tempomat.
Was etwas stört ist die recht üppige Verkabelung und die Anzahl der Komponenten für die Steuerung, da wird der Platz recht knapp. Daher habe ich eine 2. senkrechte Halterung verbaut, die die ganzen Schalter aufnimmt.
Der Antrieb selbst ist fast geräuschlos und er zieht bei 25 km/h ohne Pedale gerade mal 150 Watt, dh. die angestrebte Reichweite von 80 km sollte locker drin sein. Die Kassette ist mit 7 Gängen das Maximum, mehr ist platzmäßig nicht möglich. Der Umbau der Übersetzung vom Mittelgetriebe ist noch offen um gut mittreten zu können. Anfahren übernimmt das Dauengas, was in AT legal ist (oder zumindest so halblegal)
Was micht dabei fasziniert, wie gering der Roll-/Luftwiederstand der Leiba im Vergleich zu einem Fahrrad ist, das Teil rollt fast von selbst ...
...und die Panzerlenkung erfordert doch eher eine ruhige Hand
 

seemann11

Team
Beiträge
1.152
Ort
Köln
Velomobil
Alleweder A6
Das Teil hat doch einen Schraubkranz? Warum tust Du Dir das an?
Ein Schraubkranz ist doch nicht per se schlecht, gerade bei einem Nabenmotor nicht.

Wenn der Freilauf kaputt ist, schmeißt du halt den Kranz in die Tonne, wenn dir das bei einem
Steckkranz Motor passiert benötigst du den exotischen Freilauf des Motor-Herstellers.

Ich fahre seit Jahren beim BionX 9-fach Schraubkränze von Sunrace ohne Probleme.

Bei den 7-fach Schraubkränzen gibt es auch gute, sogar von Shimano, wenn du als kleinstes Ritzel mit 13 Z
auskommst, was bei einer LEIBA Classic mit 26 Zoll Hinterrad und 25 km/h Höchstgeschwindigkeit vollkommen ausreicht.

Nur bei den 7-fach Schraubkränzen mit 11er Ritzel (für 45 km/h-20 Zoll Fahrzeuge) gibt es nur Kirmes-Qualität.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Beiträge
1.266
Ort
Saint Jean de Luz, Basque Country
Velomobil
Eigenbau
Trike
Azub T-Tris 26
I have the 8 speed Sunrace 13-34 freewheel which just fits a 135 mm dropout if you are creative with the washers. In theory it is 137 mm wide mounted to the motor. You can also gain about 1.5 mm with a grinder if you have a steady hand. With 48:13 I spin out at about 55 km/h so with a 52T chainring on the BBS02 you will be near 60 km/h with a 26" rear wheel.

I have an 11-32 7 speed DNP Epoch here but I never used it because I converted both bikes to 8 speed at the same time so I can't comment on its durability.
 
Beiträge
408
Ort
Oberbayern
Liegerad
Flux S-900
Trike
HP Scorpion fs 26
...und die Panzerlenkung erfordert doch eher eine ruhige Hand
Da kann ich nur sehr empfehlen, Armablagen/-stützen zu konstruieren und anzubringen (Leicht geht z.B. aus Styrofoam in Hülle verpackt und mit Klett an die Seitenwände) Bringt sehr viel Ruhe in die Arme/ Hände...!
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
ja Armstützen wären eine Idee, oder die Griffe tiefer montieren.
Der Betrieb im Verkehr is gar nicht ohne, weil halt alles recht neu und ungewohnt ist. Spurrillen, die Auf und Abfahrten auf die Radwege, ... ein völlig neues Fahrgefühl.
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
Ein Schraubkranz ist doch nicht per se schlecht, gerade bei einem Nabenmotor nicht.

Wenn der Freilauf kaputt ist, schmeißt du halt den Kranz in die Tonne, wenn dir das bei einem
Steckkranz Motor passiert benötigst du den exotischen Freilauf des Motor-Herstellers.

Ich fahre seit Jahren beim BionX 9-fach Schraubkränze von Sunrace ohne Probleme.

Bei den 7-fach Schraubkränzen gibt es auch gute, sogar von Shimano, wenn du als kleinstes Ritzel mit 13 Z
auskommst, was bei einer LEIBA Classic mit 26 Zoll Hinterrad und 25 km/h Höchstgeschwindigkeit vollkommen ausreicht.

Nur bei den 7-fach Schraubkränzen mit 11er Ritzel (für 45 km/h-20 Zoll Fahrzeuge) gibt es nur Kirmes-Qualität.
 
Beiträge
20
Ort
feldkirch
Ich hab eine Shimanokassette 7 14/32 genommen, problematisch waren nur die Distanzen Richtung Motor und Schwinge richtig zu erwischen.
Mit einen Shimano-Werfer für 8 Gänge hat es dann funktioniert, die org. SRam-Schaltung hatte zu wenig Weg und es waren nur 6 Gänge nutzbar.
 
  • Like
Reaktionen: JKL
Oben