Kulles Velocar ...

Beiträge
403
Hallo
@Kulle was macht dein Velocar ? Wenn ich hier in Velocars so queer lese habe ich den Eindruck das du eine Kleinserie oder auch mehr der Velocars herstellen möchtest . Zumindest denkt man das wenn ich die verschiedene eröffneten Fäden hier lese . Sollte das so sein mußt du aber von dem was du bis jetzt schon mal gezeigt hast weit weg gehen da du ja einiges verbaust was es nicht mehr gibt und warscheinlich eine Nachfertigung nicht lohnt. Ich denke hier im Forum sind sowieso wenige die den Bau von sogenannte Velocars sich vorgenommen haben . Das ist auch der Grund warum ich hier mit Spannung auf Ergebnisse warte . @BuS velomo hat auch ganz deutlich gezeigt das gerade Velocars kein genaues Ziel verfolgen müssen und fangen beim einfachen Fortbewegungsmittel an und gehen bis zum praktischen Nutzfahrzeug aber auch ein schickes Cabrio bzw Roadster ist denkbar .
In welche Richtung gehen eigentlich deine Vorstellungen ?
Grüße
 
Beiträge
5.191
Das eine ist meins, darum geht es hier, da kann ich wie ein Eichhörnchen aus meinen Vorräten leben.
Das andere ist die Kleinserienüberlegung.
Dafür könnte man meins (so es denn mal fertig wird ;-) als Appetizer nehmen, aber die Bedingungen einer Kleinserie sind ja gänzlich andere als die eines Eigenbaus.
Allerdings habe ich auch deutlich andere Vorstellungen vom Produkt als die Hersteller, die ich kenne.
Beiden gemeinsam ist, dass meine Vorstellung jeweils in Richtung Cabrio bzw. Roadster geht.

Sag Bescheid wenn es was zu sehen gibt und Kaffee vorhanden ist...
Gern.
 
Beiträge
403
Das eine ist meins, darum geht es hier, da kann ich wie ein Eichhörnchen aus meinen Vorräten leben.
Das andere ist die Kleinserienüberlegung.
Ich hatte mir auch schon über so ein Vorhaben mal Gedanken gemacht . Aber es gibt einige Gründe die für mich dagegen gesprochen haben .
Zum einen fühle ich mich zu alt so etwas neu aufzubauen , etwas rein so zu bauen um es Kundengerecht zu machen gefällt mir nicht wirklich und würde mir warscheinlich irgendwann keinen Spaß mehr machen , das ganze Garantiegedöns wie auch die Verantwortung wenn etwas mit dem von mir hergestellten Produkt passiert . Naja dazu kommen noch die ganzen Kosten an Versicherung , Berufsgenossenschaft und so weiter .
Wenn ich so etwas herstellen wollte , würde ich einen tragenden Rahmen bauen und eine nicht tragende Karrosserie . Beim Rahmen würde ich Komponenten aussuchen die am besten von verschiedenen Anbietern beziehbar sind . Bei einer Kleinserie würde ich auf GFK setzen . Hier wär eine Grundform halt aufwändig aber für so 20 bis 30 Karrosserien würde der Aufwand sich lohnen und wär machbar in Handarbeit ohne Maschienenpark . Mit Holz ginge evtl auch bei einer einfachen Form aber viele Rundungen sind bei Holz eher was für Einzelstücke .
Das spiegelt jetzt nur meine persönliche Meinung zur Serienfertigung .

@Kulle ich bin mal gespannt wer von uns beiden eher mit seinen Selbsbau eine richtige Proberunde dreht . Noch müsstest du Vorsprung haben da ich erst Neujahr angefangen habe . Mich hintert momentan das Arbeiten in der kalten Garage .

Grüße
 
Beiträge
5.191
Auch am 08.04.2021 gab es noch kein Treffen der Ökomobilgruppe Hannover…
…wann das nächste stattfindet, ist noch offen.
 
Beiträge
5.191
Nachdem diverse (non-hpv ;-) Projekte sich in den Vordergrund gedrängt hatten habe ich beim letzten Treffen der Liegerad- und Ökomobilgruppe in Hannover das einzige Vierrad vom Räderwerk erworben - ein Puky 3-Gang Go-Cart „F 1 LS“:.
Das hat eine 3-Gang-SHIMANO-Schalt-/ Bremsnabe mit Freilauf, Vorwärts- und Rückwärtsgängen und elektronischer Schaltung von Shimano, ergänzt als
Tipptronic mit zwei Tastern am Lenkrad.

Die Nabe ist als Zwischengetriebenabe montiert inkl. Halterung und allem, was man so braucht.
Die elektronische Schaltung von Shimano arbeitet übrigens mit 6V, das passt also auch.

So sieht’s aus:
73C0C9A7-6D67-4903-9D01-46BA666FCE21.jpeg
Der Sitz ist mit Schellverstellung verschiebbar und man kann auch als Erwachsener drauf sitzen…
…vielleicht sollte ich einen zweiten Sitz dazu kaufen für ein erstes Verkaufsexemplar?

Für die Räder habe ich noch keine Verwendung…

(…und für das Projekt verfügbare Zeit ist immer noch knapp bis nicht existent ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

seemann11

Team
Beiträge
1.255
@Kulle: Was hast du denn nun genau mit dem Gokart vor ?
Kannst du das mal in groben Zügen beschreiben ?
Welche Räder willst du drauf machen ?

Verkauft Räderwerk regelmäßig Gokarts oder war das Zufall.

Fragen über Fragen…….:unsure:
 
Beiträge
5.191
@seemann11 Das Räderwerk verkauft eigentlich seit Jahrzehnten keine Gokarts, nur das eine ist irgendwo stehen geblieben, also Zufall.

Mit dem GoKart habe ich nix vor, aber es enthält zufälligerweise die Antriebstechnik, die ich für mein eigenes Velocar auch besorgt habe:
…eine 3-Gang-SHIMANO-Schalt-/ Bremsnabe mit Freilauf, Vorwärts- und Rückwärtsgängen und elektronischer Schaltung von Shimano, ergänzt als
Tipptronic mit zwei Tastern am Lenkrad.
Die Nabe ist als Zwischengetriebenabe montiert inkl. Halterung und allem, was man so braucht.
Diese Teile bekommt man einzeln so schon lange nicht mehr.
Wenn ich ein Velocar baue kann ich ja eigentlich gleich ein zweites auflegen, dachte ich mir, daher interessiert mich die elektronisch geschaltete Shimano-Dreigangnabe inkl. Tipptronic, Rücktrittbremse und Rückfahroption…
…und da das Gokart beim Räderwerk nun aus Platzgründen verramscht werden sollte habe ich es halt gekauft.

Eine Option wäre auch nach Ausbau der mich interessierenden Teile einen einfachen Freilauf und ein anderes Lenkrad zu montieren und das GoKart (als Single-Speed ;-) zu verschenken…
 
Beiträge
5.191
Der Sitz ist mit Schellverstellung verschiebbar und man kann auch als Erwachsener drauf sitzen…
…vielleicht sollte ich einen zweiten Sitz dazu kaufen für ein erstes Verkaufsexemplar?
Hier mal ein paar Details zum Sitz:
D6234ACF-5694-4606-824C-BD20BF574904.jpeg
55855F1D-2DB4-4CD2-848C-94E76F0DF008.jpeg
Der Sitz wird auf vier Längsrohre verschiebbar geschraubt, die beiden mittleren haben unten Löcher zum einrasten.
 
Beiträge
867
Hier mal ein paar Details zum Sitz:
Ja aber so ein Sitz ist für einen Erwachsenen nicht sitzbar. Ich rede da aus Erfahrung. Hatten mal einen Spaßevent mit Berg.Gokarts die ja einen ähnlichen Sitz haben . Nach 5 Runden auf einem Miniparkur war die oberste Hautschicht vor der Wirbelsäule abgenutzt o_O also nie wieder.

Aber ne Frage zu der Nabe: ist die Lastenradtauglich und wie genau funktioniert die E-Schaltung? Magnetstepper?
 
Beiträge
5.191
Für das GoKart gibt’s jetzt schon als Ganzes (ohne die entsprechenden Antriebsteile ;-) eine Nachnutzung für Kids.
So komme ich nicht in Versuchung, den Sitz zu nutzen.
…ne Frage zu der Nabe: ist die Lastenradtauglich und wie genau funktioniert die E-Schaltung? Magnetstepper?
Die Nabe ist zunächst einmal eine normale Shimano-Dreigangnabe aus den frühen 90‘ern, die elektronische Schaltung zieht nur an einem kurzen Bouwdenzug.
Das macht sie über einen Gleichstrommotor.
Basis dieser Schaltung ist offenbar die AI-3S30, jedoch ohne die dort eingesetzte Automatikfunktion. Hier gibt’s was zu sehen:
D2E73A78-8096-4EFE-B239-49795EEB07A2.jpeg
…also warum sollte das nicht auch an einem Lastenrad funktionieren?
(Vielleicht mit Tastern am Lenker statt Lenkrad mit Tipptronic ;-)
Die Schwierigkeit wird eher darin liegen, das Ding zu bekommen.

Für‘s Rückwärtsfahren ist der Momenthebel der Rücktrittbremse gegen ein Freilauf ausgetauscht, das dürfte auch beim Lastenrad nicht stören.
Tritt man während der Vorwärtsfahrt zurück, wird gebremst bis zum Stillstand.
Tritt man im Stillstand zurück, fährt man rückwärts…
(…ähnlich wie beim DAF 66 kann man übrigens rückwärts auch schalten ;-)

Allerdings soll es Einschränkungen bei der Nutzung einer so modifizierten Rücktrittbremse als Dauerbremse am Berg geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten