Krobi's Milan SL MK4/5 Geschichten

Beiträge
219
Ort
85521 Ottobrunn
Velomobil
Quattrovelo
Danke für den Bericht, ich finde nicht dass du zu viel schreibst. Manchmal sind ein paar Worte verschwurbelt, oder fehlen, aber das passiert unterwegs leicht mal. Freue mich jedenfalls, dass du das Problem mit der Kette in den Griff bekommen hast.
Gute Fahrt für morgen!
 
Beiträge
561
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Morgen geht es von Todenmann in Richtun Köln, ich denke nicht dass ich Köln schon erreichen werde.
 
Beiträge
224
Ort
32120 Hiddenhausen
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Du hast meinen allergrößten Respekt, das Du Dich mit einem neuen (erst) Velomobil auf dieses Abenteuer eingelassen hast (y)
Ich werde Dir gespannt weiter folgen und wünsche Dir eine (ab jetzt) Pannenfreie und schöne Fahrt!
:)
 
Beiträge
561
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Tag 4 VM abholen.
Tag 3 im Milan hat begonnen.
Bin doch etwas länger liegen geblieben.
Jetzt kurze Rast zum navi Akku laden in Herford.

Jetzt geht's erstmal weiter nach Beckum.
 
Beiträge
6.315
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Jetzt kurze Rast zum navi Akku laden in Herford.
Jetzt geht's erstmal weiter nach Beckum.
Da sieht man die Süddeutschen — wenn ich schon in Herford bin, warum dann nicht zwischen Münster und Hamm durch auf Haltern zu und nördlich der 10 Millionen Metropole Industrierevier bleiben? Münsterland ist schöner, wenn man die Strecke vorher geplant hat. Wenn schon nicht durchs Sauerland, dann würde ich nördlich der Achse Recklinghausen - Oberhausen bleiben.

Ab Haltern dann über Dorsten und Dinslaken an den Rhein, übersetzen nach Orsoy — und flach fahren bis Baden-Württemberg. Oder weiter nach Westen und bei Wesel die Rheinbrücke nehmen.
 
Beiträge
561
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Hallo VM Gemeinde,

Ich bin in der Nähe von Hagen genauer gesagt in Herdecke im Hotel Zweibrücker Hof.
Ich werde vermutlich bis 22 Uhr im Restaurant sitzen, falls einer um die Ecke Wohnt lade ich zum Bier ein! :)

Tag 4 3-ter Radtag.

Nachdem es die ganze Nacht regnete bin ich doch froh dass zwar sie Straße nass aber der Regen aufgehört hat.

Der Milan lief gut nach der gestrigen Reparatur.

Zweimal hatte ich high speed Abfahrten.
Da habe ich noch enormen Respeckt muss mich mächtig konzentrieren.

3 Anstiege in denen ich den kleinsten Gang brauche waren auch drin.

Auf vielen Wegen lief es für meine Verhältnisse gut. Wie gesagt noch übergewichtig kaum trainiert und einen voll beladenen SL

Nach 3 Stunden ich weiß nicht mehr wo während einer Stadt durchfahrt Wolkenbruch heftiger Regen.
Habe das Visier auf minimalen Sehschlitz gestellt, es musste offen bleiben wegen Beschlag und weil ich durch das Wasser nichts sehen konnte. Es kam so viel Spritzwasser rein dass ich blinzeln musste um das viele Wasser aus den Augen zu bekommen, quasi Augen zu und durch. Nach 15 min war der Wolkenbruch vorbei und manchmal kam sogar die Sonne hervor um den Milan zu grüßen.

3 Tankstops. Echt jetzt? Kaffee an der Tankstelle.

Bei Stops häufig begeisterte Menschen mit Fragen.

Wie schnell fährt das?

So schnell wie ich treten kann.
Nein kein Motor, der spricht mit Ihnen.

Bei einer Ortsdurfahrt höre ich im vorbeifahren:

Schau da ein UFO

An der Ampel zückt einer die Kamera und sagt nebenbei: Geiles Auto! Ich rufe zurück: Is'n Fahrrad!

Einmal ist einer 2-3 Km hinter mir her gefahren ohne zu überholen, egal wie langsam ich an Ateigungen war. Irgendwann ist er auf dem Standstreifen gefahren damit andere KFZ überholen können. Dann endlich überholt er, fährt aber relativ langsam vor mir her ohne mich auszubremsen. Dann ist er endlich verschwunden. Ich schätze mal der sitzt jetzt vom Computer und sucht Infos zu dem Gefährt!

Da ich am Navi Fahrrad eingestellt habe bin ich auch mal auf ne längere Fahrradstraße gekommen. Mit Abstand die schlechteste Piste am heutigen Tag.

Kurz vor Hagen bin ich falsch abgebogen. Habe ich falsch gesagt? Nein Richtig. Denn eine Frau sah mich gerade aussteigen und fragte was das ist. VM-talk und dann der Tipp fahr hier weiter. Und in das oben genannte Hotel.

Habe meinen SL in die Lobby geschoben, das Personal flippte förmlich aus, was für ein geiles Gefährt. Ist das ein Fahrrad? Klar.
Von innen und außen angeschaut. VM-talk.

Der Milan bleibt über Nacht in der Lobby und wird von der Rezeption bewacht. Der hats gut.

20190925_201356.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
561
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
@Ralf87,

Bin jetzt schon einen 3/4 Tag hinter ehrgeizigen Plan.
Zweimal zu spät weg gekommen Tag 1 & 2
Kettenproblem Tag 2 und zu früh Schluss gemacht.
Heute lief es gut bin aber langsamer als gehofft.

Kann mir gerade nicht vorstellen dass ich in den nächsten 2 Tagen RT erreichen. Samstag wäre schon toll wird vermutlich Sonntag.
[DOUBLEPOST=1569441300][/DOUBLEPOST]Nachtrag,

Lt Googel waren es heute 175 Km.
Eine Stunde früher Aufstehen, hätte ich die geplanten täglichen 200 schaffen können.

Das überrascht mich jetzt im Nachhinein doch.
 
Beiträge
6.315
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Eine Stunde früher Aufstehen, hätte ich die geplanten täglichen 200 schaffen können.
Hätte. Es gibt ein paar Dinge die einem helfen, 200 plus km locker zu fahren:
  • Erstens, früh aufstehen und losfahren. Gut die Hälfte der geplanten Distanz vor der Mittagspause zu fahren, macht den Nachmittag zu einem entspannten Erlebnis. Das Tagesziel erreichen, nicht vielleicht oder wenn‘s geht, sondern hinfahren.
  • Zweitens, vorher wissen wo man lang fährt. Die Route unterwegs zusammen zu stoppeln, kostet viel Zeit und Nerven. Man kann immer spontan kleine Variante einbauen wenn man sie auf Navi und der Realität attraktiv findet — aber als Ausnahme von einer ansonsten geplanten Route.
  • Drittens, nicht nach Fahrradwegweisung fahren als VMist. Das kann man machen wo man sich gut auskennt, aber definitiv nicht im Unbekannten.
  • Viertens, nicht soviel Pause machen. Sich sagen, die ersten 70, 100 oder 120 km halte ich nicht an. Und das dann auch nicht machen. (Ich kenne robuste VMisten wie @Skipper , die für 200 km mit Gepäck garnicht aussteigen.) Später können die Intervalle kürzer werden, aber wenn sie morgens schon kurz sind, kommt man nicht weit.
  • Fünftens, nicht ständig auf den Tacho gucken. Je häufiger man die gefahrenen km liest, desto zäher fährt es sich.
  • Sechstens, immer wieder trinken und was mümmeln. Wartet man zu lange, kriegt man Riesenhunger und will eine richtige Mahlzeit. Das dauert und hinterher ist man träge.
Meine letzte 230 km Fahrt als Beispiel: von der Fähre gekommen in Norddeich Mole, Abfahrt zusammen mit @ludwig de groot um 15:45, kleiner Schnack mit ihm zur Verabschiedung 40 km später, traditioneller Bierstop in Georgsdorf um 20 Uhr und Ankunft um 22:30 am Schlosshotel in Ahaus, wo ich übernachtet habe. Tagesausklang um 23 Uhr mit Anlegebier vor dem Hotel

09D57098-0B2A-471C-BC53-790114AD8957.jpeg


So geht das ohne Konjunktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
88
Ort
65597 Mensfelden
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Optima Baron
Glückwunsch zu den 175 km, Trackst Du deine Touren auf Strava / Wahoo / Komoot oder ähnliches ?
Ich habe bald meine 1.000 km Bald runter. Naca Duct hatte ich im August nachrüsten lassen, was nun noch ansteht ist ein Pinlock Visier, und eine Luftverteilung von der Nacaduct, Zweiter Spiegel wo ich die Spiegel von @RainerRastLos mir in weiter modifizierter variante Fertigen möchte.
Blinker nicht nur nach hinten, sondern auch in der Spitze der Kappe nach Vorne, die ich dachte im Licht Betrieb gedimmt nach US-Blinker als Begrenzungsleuchten Um ein Breiteres Lichtbild zu geben was zu einer Besseren Entfernungswahrnehmung beiträgt.
Die Spiegelgehäuse hat Jens schon gut ein Jahr Liegen, aber keine Zeit sie zu Spachtel und eine Form zur Herstellung in Carbon zu machen, das Mann ist Schlicht immer ausgelastet, was ich ihm hoch anrechne welche Energie er in die Milane Steckt.
Stephan ist ja auch Tatkräftig dabei, Er baute mir die Naca Duct ein.
 
Beiträge
718
Ort
Frankfurt
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
Steintrikes Nomad Sport
Stadt durchfahrt Wolkenbruch heftiger Regen.
Da würde ich auf Reise anhalten und abwarten, wenn es kein Dauerlandregen ist. Gerade auf der ersten Überführungsfahrt! Morgen wird es auch wieder Schauer geben, nutze sie, um vorher erlegte Brote zu essen. Mit mehr Erfahrung weißt du, wie Regen im VM geht.
Da ich am Navi Fahrrad eingestellt habe
Never trust a Navi! Vorher Route erstellen ist das A und O einer Reise. Es sei denn, du stehst auf das Abenteuer, das Unerwartete...:whistle:
Ich muss morgen in Sinzig meine Cousine besuchen da bekomme ich bestimmt Kaffee und Kuchen.
Müssen? Ich würde zu meiner Schwester freiwillig fahren ;)
Erstens, früh aufstehen und losfahren.
Das hängt vom Typ ab! Meine letzte, lange Fahrt habe ich um 10:00h in Bregenz gestartet, und ich war um ca. 1:00h in Frankfurt. Aber ich fahre auch gerne durch die Nacht. Hotelsuche geht dann nicht mehr, das ist klar.
Zweitens, vorher wissen wo man lang fährt. Die Route unterwegs zusammen zu stoppeln, kostet viel Zeit und Nerven. Man kann immer spontan kleine Variante einbauen wenn man sie auf Navi und der Realität attraktiv findet — aber als Ausnahme von einer ansonsten geplanten Route.
ABSOLUT!Schau mal, dass du diesen Track auf dein Navi bekommst. Bis zur Nordbahntrasse und danach bis Köln kann ich nichts dazu sagen, aber alleine die Trasse wird es wohl wert sein. Ab Köln bin ich das bereits mit dem VM gefahren, und genau so geht es bis hinter Bingen sehr gut (aber nur du weißt, wo in Sinzig deine Schwester wohnt).
Gerne kann ich dir auch noch einen Track weiter nach Süden kredenzen. Google ist für alles außer Auto untauglich.
So geht das ohne Konjunktiv.
Nach Kurzstrecken kann man sich ja auch noch ein Bier bestellen :whistle:
Meine letzte 230 km Fahrt als Beispiel: von der Fähre gekommen in Norddeich Mole, Abfahrt zusammen mit @ludwig de groot um 15:45, kleiner Schnack mit ihm zur Verabschiedung 40 km später, traditioneller Bierstop in Georgsdorf um 20 Uhr und Ankunft um 22:30 am Schlosshotel in Ahaus, wo ich übernachtet habe. Tagesausklang um 23 Uhr mit Anlegebier vor dem Hotel
So viel zum Thema
Erstens, früh aufstehen und losfahren.
:ROFLMAO:
Überredet, das ist mein Tagesablauf. Ich komme mit nach Italien :D
 
Ich finde es auch schwer die richtige Strecke zu planen. Bei mir geht es hoffentlich bald auch von Siedenburg in Süden, aber ich biege dann davor zur Enz ab. Eine Deutschlandkarte mit empfohlen Hauptstrecken würde glaube ich helfen, nur das habe ich noch nicht gefunden. Und brouter habe ich schon so oft gequält und weiß immer noch nicht wo lang...
 
Oben