Krobi Velomobil & Geschichten

Beiträge
6.818
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Wenn es Lupine ist, dann einer den man auch als Fahrradrücklicht einsetzen kann — die 5 led leuchten immer, es gibt auch Blinkmodus.
Lader leuchtet immer grün wenn nichts dranhängt was er lädt bzw. wenn geladen ist was dranhängt. Wenn die den Akku anstöpselst, lädt er ihn und schaltet entsprechend auf rot.

die Schwäche des Lupine Akkus ist dass er voll leuchtet bis er plötzlich abschaltet. Macht er auch gern mal in voller Fahrt, was nicht so schön ist wenn man gerade auf dunkler Straße außerorts unterwegs ist.
 
Beiträge
1.535
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Ich habe es geschafft Ihn zu laden,
Statt des mitgelieferten Netzstecker habe ich den USB Carger an ein anderes Netzteil mit USB Anschluss gestöpselt. Siehe da der Akku wurde geladen und ich konnte auch heute morgen meine Runde drehen.

Das schöne war, dass es -4C° hatte und ich auf dem Neckartal Radweg wegen des Rauhreif viel besser sehen konnte.
 
Beiträge
1.535
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Heute geht's mal nicht um den SL.
Also lediglich Krobi's Geschichten.

Ich durfte dem Meister des Velomobilbaus über die Schulter schauen.

Krobi (also ich) schaut glücklich aus während ich das erste mal etwas laminiere.

IMG_20200208_173725.jpg

So ganz nebenbei habe ich noch zwei VM-Modelle probegefahren.

Zuerst das After seven mit Panzerlenkung.
Es geht erstaunlich schnell sich an die Lenkung zu gewöhnen.

20200208_192439.jpg


Durch die seitlichen Löcher in der Haube kann man prima sehen.

Das Visier ist unvergleichlich besser als im SL.

Um etwas zu Fahreigenschaften zu sagen bin ich noch viel zu unerfahren.

Was ich sagen kann ist, dass ich mich vom ersten Moment an im Fahrzeug wohl gefühlt habe. Ich war auf der Rückfahrt so schnell, dass ich die Auffahrt verpasste und noch 2-4 Km fahren musste bis ich ne Stelle zum Wenden fand. Lieber 4 Km Umweg statt auszusteigen. ;)

Überhaupt willst Du aus dem After Seven nicht aussteigen, nur fahren, fahren, fahren!

Am Abend bei Nacht und am darauf folgenden Morgen / eher nachmittag :giggle: kam ich in den Genuss das Alpha 7 zu fahren.

Erneut bin ich vom Visier begeistert.
Der Mann weiß weshalb er tut was er tut und das so entscheidet.

Wie zu erwarten wahr konnte ich dem Entwickler der im After vorausfuhr kaum folgen. Mein Training muss deutlich gesteigert werden.

20200208_192449.jpg


Ein und aussteigen ist bei beiden Modellen deutlich anders als beim Milan.
Auch da würde ich aber sagen nach ein paar Tagen üben wird auch das jedem gelingen.

Was mir sofort auffiel, als ich drinnen saß, dass es ein riesiges Raumangebot bietet.

In beiden Modellen war die Schaltung per Drehgriff, das finde ich besser als die Wippen.

Das Alpha war mit Tiller ausgestattet. Für ein ruhiges Fahren fehlten mir die Armlehnen.

Auch hier nichts zu weiteren technischen Vergleichen. Solche Vergleiche können folgen wenn ich mal mein erstes VM Jahr hinter mir habe.

Von Ihm habe ich in der kurzen Zeit schon viel gelernt gesehen und beim Plaudern erfahren.

20200207_202857.jpg


Spätestens jetzt wissen die Kenner wo ich am WE war.

Ich war begeistert zu sehen wie einzelne Details entstehen.

Habe gelernt dass es wichtig ist keinen Knick ins Carbon zu machen, zu Not einschneiden. Die Größte Aufmerksamkeit gilt es dabei zu haben, keine Luftblasen entstehen zu lassen.

Ich habe gelernt, dass Carbon zwar empfindlich ist, aber beim herauslösen aus Formen darf gerne beherzt zugepackt werden.

Schade dass ich heute nicht länger bleiben konnte, hätte gerne noch gesehen wie die Hinterradschwinge entsteht. Ein Glas Weizenbier ist um ein vielfaches schwerer. Dieses filigrane Bauteil ist gespickt mit Raffinessen.

Martin war heute auch da, dabei entstand ein Spruch für uns drei Insider.

Der Krobi kommt zu Daniel zum ....:oops:

Das ... wird nur persönlich, nach dem 3-ten oder besser 5-ten Bier erzählt.

Danke Daniel für das kurzweilige Wochenende und die Zeit die Du für mich aufbrachtest.

Übrigens kann Daniel aus nem PKW auch Sachen rausholen, die der Besitzer so nicht versucht hätte.
 
Beiträge
1.535
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Hallo VM Gemeinde,

@Reinhard war so lieb meinen Faden umzubenennen.

Ich möchte hier gerne meine Erlebnisse rund ums VM und die VM Gemeinde die mit mir verbunden ist publizieren, da ist es schon besser wenn ich mich von einem einzelnen Modell im Titel löse. (@DePälzer ) da war Dein Hinweis auch ausschlaggebend.

Der Krobi hat ja nen 4.2 bestellt und erwartet auch einen zu bekommen, Vertrag ist Vertrag!

Nun habe ich nen Milan SL, den hätte ich vermutlich nach dem 4.2 eh bestellt.

Ich würde heute jederzeit ein Alfa7 oder ein After seven bestellen,

nicht zuletzt nachdem ich das vergangene Wochenende mit Daniel zusammen einiges erlebt und weniges aber Entscheidendes erlebt oder gesehen habe. Was kann ein Anfänger schon in 48 Stunden erfassen?
Wer 48 Stunden bei Daniel vor Ort sein darf, hat die Chance in der kurzen Zeit so viel aufzunehmen wie im ersten Lehrjahr!

Danke an Daniel Düsentrieb!
 
Beiträge
1.535
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Marktlücke: (bezahlte) Laminierkurse
Zum einen wollte Daniel mir zeigen was für eine Arbeit das sein kann.

Es war gut, dass ich die zwei Formen in Beschlag hatte, sonst hätte Daniel mich bestimmt mit 6 weiteren Paar in der gleichen Zeit schwindelig laminiert.

Zum Anderen.

Ich denke, das war ein Test zum schauen, taugt der Vogel (Krobi) was!
 
Beiträge
346
Ort
Aachen
Die Werkstatt-Story hatten wir ja alle gelesen damals. Ziel war doch der passgenaue Aufbau für seine Arbeitsabläufe quasi mit Handschuhgefühl bis hin zur Platzierung der Beschallungsanlage. Der Neid-Smiley war damals der meistgesuchte ;)
 
Beiträge
1.535
Ort
Reutlingen
Velomobil
Milan SL
Das Bodensee Wintertreffen habe ich hier bislang unterschlagen.

Ich war mit dem Audi da, mittagessen mit den Velomobilisten in einem Ort den mein Navi nicht fand. durfte aber später erneut das Alpha seven von Daniel zum Glashaus pedalieren.

Ich habe es geschafft die Kette abzuwerfen, Daniel und Nici waren dann lange Weg.

Nun mit fremden VM viel Wind und und und stand ich da, mußte versuchen Haube und Wartungsdeckel vom Wegfliegen abhalten und gleichzeitig die Kette wieder auflegen.

Habe ich dann auch geschafft. Als ich gerade fertig war kamen die Düsentriebs auch schon wieder angefahren um mich einzusammeln.

Im Glashaus hatte ich dann die Möglichkeit ein Paar VM Jünger persönlich kennen zu lernen und zu Quatschen.

Hat mir gut gefallen Viele von Euch gesehen zu haben und einige persönlich kennen zu lernen.

Freue mich schon darauf Vielen von Euch in den kommenden Jahren erneut zu begegnen.

Habe dann mit den letzten die lange durchhielten das Glashaus verlassen und mit Düsentriebs zu @Sunny Werner gefahren.

Wie das so beim Reden ist, war die Nacht doch recht schnell vorbei, wobei Düsentrieb und ich bestimmt 6 Stunden Themen aller Art vieles zu VM und Technik behandelten.

@Sunny Werner seine Biervoräte mussten halt leiden.

Alles in Allem gelungene 24 Stunden.
 
Oben