Kompatibilität 7/8f

Beiträge
1.602
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Hallo zusammen,

ich diskutiere gerade mit meinem Arbeitskollegen die Reparatur seines MTBs. Er hat eine 7f Shimano Deore XT Schaltung, allerdings ist die Hinterradfelge jetzt durchgebremst. 7f Komponenten sind aktuell schwierig erhältlich. Kann ein für 8f ausgelobtes HInterrrad mit einem 7f Ritzel betrieben werden (entsprechende Nabenbreite vorausgesetzt)?

--Rainaari
 
Beiträge
6.778
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Wenn das kleinste Ritzel nicht geschraubt ist, sondern die Kassette den HG-typischen Abschlussring hat, geht das. Braucht einen Spacer unter der 7-fach-Kassette, ich weiß nur die Dicke nicht mehr (irgendwas um die 2 mm).
 
Beiträge
6.778
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Die Freiläufe für 7/8/9f sind baugleich.
Fast, und zwar nicht nur wegen der Breite.
Es gab bei 7-fach welche, die sowohl das Innengewinde für HG als auch das Außengewinde für UG hatten. Aber wenn das Rad noch in Benutzung ist, ist der Einwand eigentlich auch Quatsch, denn dann wird heute keine UG-Kassette mehr drauf sein. Also bleibt nur die Frage, ob aktuell Schraubkranz oder Steckkassette verbaut ist, und im Falle eines Schraubkranzes könnte man bei der Gelegenheit auf Kassette wechseln.
 
Beiträge
4.449
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer
Die Freiläufe für 7/8/9f sind baugleich.
Meines Wissens nach ist der 7-fach Freilauf schmaler (daher kann man ihn nur mit 8 of 9 tunen. Hab ich alles schon gemacht). Laut Recherche müsste bei Shimano aber 8 bis 11-fach Freilauf baugleich sein. 7-fach Kassette auf 8-fach Freilauf geht aber, wie von @Jack-Lee geschrieben,mit Spacer.

viele Grüße

Christoph
 
Beiträge
989
Ort
Chemnitz
Liegerad
Flevo Bike
ich diskutiere gerade mit meinem Arbeitskollegen die Reparatur seines MTBs. Er hat eine 7f Shimano Deore XT Schaltung, allerdings ist die Hinterradfelge jetzt durchgebremst. 7f Komponenten sind aktuell schwierig erhältlich. Kann ein für 8f ausgelobtes HInterrrad mit einem 7f Ritzel betrieben werden (entsprechende Nabenbreite vorausgesetzt)?
1. Der Felge ist es egal, ob eine 7-fach oder 8-fach Nabe eingespeicht ist.
2. G**gl* behauptet, 7-fach-Kompoenenten bekäme man quasi hinterhergeschmissen. Aber das 7-fach-Zeug ist ja nicht kaputt....

bergauf
 
Beiträge
1.527
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
Strada Carbon
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
7f Komponenten sind aktuell schwierig erhältlich
mein erstes Wort. Kassetten oder Schraubkränze gibt es billigst - in entsprechender Qualität.

Er hat eine 7f Shimano Deore XT Schaltung, allerdings ist die Hinterradfelge jetzt durchgebremst.
das heißt, die Komponenten sind um die 20 Jahre alt.
Warum nicht eine neue Felge einspeichen?
7-fach - kompatible Naben gibt es nur noch im Billigstbereich, egal ob Kassette oder Schraubkranz.
Wenn Original auch eine XT-Nabe (oder auch STX) verbaut ist, tät ich die unbedingt behalten!

Der Spacer ist eigentlich bei ner neuen 7f mit bei
Sorry, das ist Quatsch. Den Spacer kauft man extra dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.778
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
7-fach - kompatible Naben gibt es nur noch im Billigstbereich, egal ob Kassette oder Schraubkranz.
Falls du 7-fach meinst und nicht die ebenfalls 7-fach-kompatiblen 11-fach-Naben: Deswegen ja vermutlich das 8-fach-Rad. Ist aber letztlich eine Strategiefrage.
Wenn das Rad eigentlich nur aufgefahren werden soll und es dann - möglichst wenn viele Dinge zugleich hinüber sind - durch eine neues ersetzt werden soll, kann man es so sehen, dass die Felge einfach zwei Jahre zu früh kaputt ist. Dann speicht man eine neue, günstige ein.
Wenn das Rad möglichst lange weiterleben soll, ist die sinnvollste Investition wahrscheinlich ein fertiges Hinterrad mit 8/9/10/11-fach-Nabe und langlebiger Qualität. Aber dann sollte der Hinterbau 135mm haben, und wenn der Steuersatz noch 1" hat, sollte der besser auch nicht mehr kaputtgehen.
 
Beiträge
1.602
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Servus,

das Rad ist >30 Jahre alt und hat neben dem Nutz- auch einen Ideellen Wert (Radreisen etc). Umspeichen wollte er aus Zeitgründen nicht, ich kann nicht sagen wie es der Nabe geht. Das Ritzelpaket ist verschlissen und vorn das mittlere Kettenblatt. ein bishcen was ist also zu machen...

Danke euch :)

--Rainaari
 
Beiträge
15.049
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Da kann es sein, dass der Hinterbau nur 126mm breit ist und für 135mm-Naben geweitet werden muss.
RR-Nabe mit 130mm sollte bei einem Stahlrahmen aber kein Problem sein. Habe auch ein Crosser mit 126mm und 130er Nabe im Einsatz.

Ich schlage aber in die gleiche Kerbe wie @schlawag :
Wenn so viel verschlissen ist, dann lohnt sich IMHO ein Komplettumstieg auf Aktuelle Schaltungskomponenten:
Zb 1*11 mit 11-42 Kassette:

Plus LRS:

Gesamtkosten 210€

Evtl noch ne günstige 1fach Kurbel...Oder neues KB und den Umwerfer rauswerfen...
 
Beiträge
1.093
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
ok, dann muss halt das VR des Fulcrum Satzes noch verkauft werden. Umspeichen finde ich jetzt nicht so dramatisch, aber es muss halt eine Felge mit dem genau passenden Durchmesser gefunden werden (evtl. sind das so olle Mavic Kastenfelgen, die es wenn überhaupt nur zu überzogenen Preisen gibt). Wenn das dann nur verzinkte Speichen sind, wäre ich vorsichtig. Das Nabeninnere hätte dann wohl auch eine Revision nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.419
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Auch die 7 fach XT komponenten haben 135 mm einbau breite. 130 und 126 ist rennrad. Hatte in de vergangenheit diverse alte MTB's sogar noch mit freilauf, neu gekauft in den 80er jahre. ( ok ich werde alt) Alle hatten 135 mm einbaubreite.

Ubrigens ist diesen laufradsatz 28 zoll und werd nicht passen in einen alten MTB mit 26 zoll laufrader!

Kauf dir einfach bei Kurbelix oder so ein billiges laufrad mit 8 fach casette, fur geschatze 30 euro extra hat mann eine neue casette, spacerring und kette und lauft das rad wieder jahre problemlos.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.093
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
bei Kurbelix oder so ein billiges laufrad mit 8 fach casette
die haben aber alle 135mm. @Rainaari: bevor wir hier spekulieren: welchen Achsabstand hat denn das bestehende HR-Nabe? 130mm?
Wenn die Speichen noch nicht korrodiert sind (schwarze kleine "Punkte" statt des Chroms), würde ich zum Händler, der auch noch ein Lager mit alten Komponten hat und eine Ersatzfelge kaufen. Oder ein besseres Occasion-HR mit demselben Achsabstand kaufen.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.957
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus Fanfan,

Da kann es sein, dass der Hinterbau nur 126mm breit ist und für 135mm-Naben geweitet werden muss.
ich habe gerade ein 135er Laufrad in einen alten Rennradrahmen eingebaut. Das Aufweiten wollte ich mir und dem Rahmen nicht antun. Links den Spacer auf der Achse weggelassen, Achse gekürzt, Felge etwas weiter nach rechts zentriert, 8-fach-Kassette drauf und der indexierte Unterrohr-Schalthebel für den ursprünglichen 6-Schraubkranz kann jetzt sogar 7 der 8 Ritzel schalten. (y)

Gruß
Felix
 
Oben