Kommentare zum Trike

Beiträge
141
Ort
24626 Kleinkummerfeld
Trike
HP Gekko
... Ich rollte auf vollem Parkweg langsam an einer Familie vorbei, da hörte ich von hinten „Mit Rückspiegel!“
Das höre ich auch hin und wieder mal. Nun habe ich ja einen Brillenrückspiegel im Einsatz. Und dazu kam von einem Jugendlichen mal der erstaunte Ausruf: "Guck mal da, ein Mikrofon!" … Ist ja auch gar nicht so abwegig, wenn ich an die zahlreichen Touren-Videos hier denke.

:) Wolfgang
 
Beiträge
451
Trike
Velomo HiTrike GT
Ein auf seine Schaufel gestützter Bauarbeiter mittleren Alters, während ich an ihm vorbeifahre:
"Also mir wär' das ja zu unbequem!"
Da blieb mir doch erst mal die Spucke weg. Die Bemerkung erschien so absurd, dass ich darüber eine ganze Weile nachdenken musste.
Auf der Rückfahrt habe ich dann extra angehalten und den Kunden zur Rede gestellt, wie er denn auf ein derart schräges Vorurteil komme.
Und da stellte sich dann heraus, dass er gar nicht das Fahren sondern das Ein- und Aussteigen im Sinn hatte.
Hab ihm dann mit ernster Miene versichert, dass dieses Trike nur zusammen mit einem Badewannenlift verkauft werde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2
Ort
Magstadt
Stehe mit dem WildOne vor der Eisdiele. Meine Frau bringt mir wunschgemäss das Eis. Rolle ein wenig zur Seite und geniesse mein Eis. Es kommt der Kommentar: "Mama was ist das? von einer ca. siebenjährigen. Mama antwortet ein Liegedreirad. Schau der Mann liegt und hat drei Räder.....Näher kommen der kleinen mit staunenden Augen und Frage "Darfst Du damit auf der Strasse fahren? Habe ja gesagt und Ihr gesagt das es eine sehr gute Frage war. Ihr Eis kam und schon war ich aus der Prioritätenliste raus.
Gruss liegendunddrei
PS. Lese schon eine Zeitlang mit, und habe mich nun mal angemeldet.
 
Beiträge
2
Ort
Magstadt
Weiss jetzt nicht ob es hier richtig ist...Gestern bei einer Tour über Wirtschaftswege kommt mir eine Reiterin entgegen. Bin links an eine Parkbank gefahren und stand. Reiterin hatte sehr viel Platz um über das freie Feld vorbei zu kommen. Pferd war sichtlich nervös und scheute. Ließ sich auch nicht beruhigen. Es drehte sich und wollte seinen Weg zurück laufen.. Bin dann hinter die Bank, Reiterin glitt aus dem Sattel und führte das Pferd langsam vorbei, Dankte mir und meinte das hätte Sie noch nie gehabt. Normalerweise hätte Sie kein Problem mit Rädern. Aber Sie haben ja ein nicht alltägliches Fahrrad. Die Reaktion hatte ich schon mit Pferden. ..gruss achim
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
398
Ort
Landeshauptstadt mit A
Trike
HP Scorpion fs
heute hatte ich eine Premiere. Ich trikete neben einem Park entlang mit Ziel Flußcafé/Kanuverleih mit Bratwurststand, denn es lüstete mich nach einer eben solchen. Kurz vor dem Ziel kam ich auf einem kleinen Parkplatz durch eine Traube von Kindern (irgendwo zwischen 4. und 6. Klasse, ich bin nicht so gut im Schätzen von Kinderaltern). Sie machten den Weg frei, begleitet von Rufen wie „Cool!“ und „Kann ich mal probieren?“. Ich winkte freundlich und rollte weiter. 100 m weiter kam mein Ziel – geschlossen. Also drehte ich um und fuhr wieder zurück. Die Kinder wieder mit den selben Fragen.

Da ich nun Zeit hatte, hielt ich an, stieg aus und sagte „bitte sehr“, da kamen sie angelaufen wie die Katzen beim Öffnen der Futterdose. Ich bin mit meinen 1,76 m am der unteren Ende dessen, was in so ein Scorpion rein passt. Die kleinen hingen natürlich wie ein Schluck Wasser im Sitz, manche erreichten kaum die Pedale. Mehrere frugen mich einzeln, ob sie auch mal dürften. Ich sagte klar und dass sie das mit der Reihenfolge untereinander ausmachen sollten. ^^ Ringsum wurden von einigen Eltern die Mobilgeräte gezückt und Bilder im Sitz gemacht.

Nebenbei kam ich mit den begleitenden Erwachsenen, insbesondere einem davon, ins Gespräch. Das war eine Art Schulausflug, sie waren auch letztes Wochenende irgendwo. Einfach damit die Kinder etwas Corona-Ablenkung bekommen. Sowohl aus der Erzählung des Begleiters als auch dessen Äußeren ließ sich ableiten, dass bei diesen Familien der Pfennig wahrscheinlich nicht so locker sitzt. Bei mehreren kam auch direkt und offen als erstes die Frage nach dem Preis. Ich habe versucht, die Preissituation bei Trikes zu vermitteln ohne dabei zu groß auf die Tube zu drücken. Auch den interessierten Kindern versuchte ich zu erklären, warum das viel teurer als ein normales Fahrrad ist (keine Fabrikmasse, Handarbeit). Wir haben uns noch etwas weiter unterhalten, aber irgendwann mussten alle weiter. Der Betreuer meinte dann noch, das wäre jetzt ein schöner Abschluss des Ausflugs geworden.
 
Beiträge
476
Gestern bogen zwei Radfahrerinnen hinter mir ein.
A, mit Blick auf mich: "Häh?"
B (belehrend): "Das ist ein Sit Bike, so nennt man das!"

Da habe ich doch auch wieder was gelernt. :X3:
 
Oben