Stammtisch Knickyluten - Virtuelle Gruppe mit Jahrestreffen

Beiträge
7
Ort
Edingen Neckarhausen
Beiträge
656
Ort
Fürth
24“ Räder wären dann Plan B., um es 'tieferzulegen'. Ob ich mir das Bohren für die neue Position der Bremse dann zugetraue sei mal dahingestellt...

Beim Umbau auf eine andere Laufradgröße bleiben nur Trommelbremsen oder Scheibenbremsen. Ich habe beides versucht. Der Umbau auf Trommelbremsen ist hier beschrieben, hat sich bei mir aber nicht bewährt. Anschließend habe ich einen DIY-Umbau ohne Schweißen auf Flat-Mount-Scheibenbremsen durchgeführt, so fahre ich jetzt noch. Ist hier beschrieben, kann ich empfehlen.

Gruß
Fetzer
 
Beiträge
7
Ort
Edingen Neckarhausen
Beim Umbau auf eine andere Laufradgröße bleiben nur Trommelbremsen oder Scheibenbremsen. Ich habe beides versucht. Der Umbau auf Trommelbremsen ist hier beschrieben, hat sich bei mir aber nicht bewährt. Anschließend habe ich einen DIY-Umbau ohne Schweißen auf Flat-Mount-Scheibenbremsen durchgeführt, so fahre ich jetzt noch. Ist hier beschrieben, kann ich empfehlen.

Gruß
Fetzer
Danke! Das hilft mir weiter!
 
Beiträge
686
Ort
53332 Bornheim
Was für Sitzauflagen habt ihr bzw. welche könnt ihr empfehlen?
"Teichmatte" von Pedalkraft, jetzt s'Rädle: https://pedalkraft.de/
Die wird mit der Zeit schön platt.
Im Winter fahre ich manchmal auch Evazote (1cm dick).
und weiß noch nich einmal ob ich bei den 28“ bei meinen 172cm mit meinen Füßen gut auf den Boden komme.
Ich bin deutlich kürzer als Du und habe darüber hinaus noch kurze Beine. Ich dachte mal, dass ich nur Flevobike mit 20" fahren kann. Inzwischen fahre ich auch 28".
 
Beiträge
7
Ort
Edingen Neckarhausen
"Teichmatte" von Pedalkraft, jetzt s'Rädle: https://pedalkraft.de/
Die wird mit der Zeit schön platt.
Im Winter fahre ich manchmal auch Evazote (1cm dick).

Ich bin deutlich kürzer als Du und habe darüber hinaus noch kurze Beine. Ich dachte mal, dass ich nur Flevobike mit 20" fahren kann. Inzwischen fahre ich auch 28".
Hallo ihr Lieben,

Da bin ich jetzt beruhigt-danke!!!

Evazote ist ja ganz schön und ich benutze auch eine als Isomatte. Wäre eine Option, danke! Aber geht's auch ohne nassem Rücken?
 

MAD

Beiträge
467
Ort
24848 Kropp
Evazote ist ja ganz schön und ich benutze auch eine als Isomatte. Wäre eine Option, danke! Aber geht's auch ohne nassem Rücken?

Die Ventisit auflage kann ich das sehr empfehlen.
Bequem und eine gute belüftung des Rückens. In Verbindung mit Sportshirts ne klasse Sache.
Hab ich in Beiden Rädern drin und auch auf das Langstrecke keine Probleme Längste Touren mit dem Flevo 116km und mit XXX 130km hihihi
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.859
Ort
80538 München
haftet gut, kann zu Anfang hilfreich für guten Kontakt zwisch Dir und dem Flevo sein.
bei Zockra (?) in Klötzchen mit Luftrilen!
Bedeutet "Gut haften" nicht auch "extra viel Schwitzen"? Ich finde das Konzept " guter Seitenhalt + gute Ventisit" am meisten vorteilhaft.
Zu Zockra (Lenker oben) wird es bei MBB wohl niemand geben, der uns raten kann, denn es gab ja nur 4 davon und eines wohl durch Brand unwiederbringlich verloren. Wie es bei meinem aussehen wird, kann ich nur mutmaßen, aber ich hab den Sitz aus meiner eigenen Form fürs MBB (Zockra-ähnlich) sehr schmal gebaut.
 

Dan

Beiträge
839
Ort
Fellbach (Schmiden)
also ich seh' das ja so wie die Kollegen im anderen Faden:
Sitzheizung nützt nix, das Problem ist der Fahrtwind :confused:
Bei gezeigtem Beispiel würde die aufsteigene Wärme den Oberkörper vorne temperieren ;)

Eine ordentliche Jacke hilft mehr und braucht keinen Strom. Für mich die bessere Lösung.
Ich hab noch auf keinem Liegerad und Spannsitz am Po oder Rücken gefroren,
immer an Ohren, Stirn, Händen bzw. Füßen.
 
Beiträge
7.947
Ort
8010 Graz
Ich hab noch auf keinem Liegerad und Spannsitz am Po oder Rücken gefroren,
immer an Ohren, Stirn, Händen bzw. Füßen.
Hi Dan,

ich fahre auch meistens mit ausreichend Leistung, dass dem Körper, gesamt betrachtet, nie kalt wird.

Es gibt aber Temperaturen und Umstände, bei denen einem dann doch auch gesamt kalt wird.
z.B. elend langsam bei einem Ghost Bike RIde durch die Stadt schleichen.
z.B. Personen, die aufgrund persönlicher Einschränkungen nicht mit viel Leistung fahren können/wollen.
z.B. lange Passage bergab (Bei @Nemberch gehe ich davon aus, dass er auch mit spürbarer Leistung fährt...)
In solchen Fällen hilft jede Isolierung, weil sie die Energiebilanz für den gesamten Körper verbessert.

Vorne kalt, hinten warm kann der Körper über den Blutkreislauf in gewissem Maß ausgleichen.
Überall zu kalt, hingegen (fast) nicht.
(Und dann werden auch Ohren, Stirn, Hände und Füße noch schneller kalt.)

Gruß, Harald
 
Oben