Knicklenkerliegerad Eigenbau

Beiträge
8.555
Weichlöten? Das ist dann gleichzeitig eine Haltbarkeitsstudie... :)
Hi Bergauf,
Vielleicht hast Du ein anderes Bild mit nur einer Wicklung "mit Draht gebunden" ?
Ich sehe da mehrere Wicklungen, egal ob Schnur oder Draht.
Das geht zur Not auch ohne löten...
Wie lange möchtest Du's studieren? :)
Gruß, Harald
 
Beiträge
489
Also die Möglichkeiten von @rikschaprofi und @einrad finde ich bis jetzt am besten. So ein selbstgebauter Gepäckträger hat natürlich schon was. Aber da ich das Material gerade nicht dahab und nicht kaufen möchte, probier ich erst den zu verbessern den ich jetzt schon habe Die beiden von Harald eingezeichneten Streben finde ich zwar prinzipiell gut, aber die Frage ist wie weit unten ich sie anhängen kann das sie nicht ans Rad kommen wenn das mal richtig einfedert und ob sie an der möglichen Position noch genug Steifigkeit bringen würden. Vlt probiere ich es erstmal so wie Heiko es gesagt hat. Ich mache einfach noch etwas aus Sperrholz oder Blech dran, was die Steifigkeit erhöht. Leider ist morgen Sonntag. Da kann ich nicht flexen und der Kompressor für den Plasmaschneider ist auch zu laut. :rolleyes: Aber vlt. schaff ich's unter der Woche.

Ich kann ja morgen mal eine Skizze machen, weil ich es mal wieder nicht hinbekomme meine Idee in Worte zu fassen. Dann ist es hoffentlich besser verständlich:p

Gruß Béla
 
Beiträge
2.192
Wieso Vollmaterial?
Weil das auch mit wenig übung am Schweißgerät zu verarbeiten ist...
Weil es sich noch gut im Schraubstock biegen läßt aber nicht mehr so leicht verbiegt wenn da Gepäck mit transportiert wird...
Weil ein Gepäckträger der 660 Gramm wiegt max. 660 Gram zu schwer sein kann...
Die Vorbereitung der Schweißstellen geht bei 8mm Vollmaterial schneller als bei 8 oder 10 mm Rohr...
Weil es mit oder ohne Rostschutz sehr lange hält...
 
Beiträge
8.579
Weil das auch mit wenig übung am Schweißgerät zu verarbeiten ist...
Weil es sich noch gut im Schraubstock biegen läßt aber nicht mehr so leicht verbiegt wenn da Gepäck mit transportiert wird...
Weil ein Gepäckträger der 660 Gramm wiegt max. 660 Gram zu schwer sein kann...
Die Vorbereitung der Schweißstellen geht bei 8mm Vollmaterial schneller als bei 8 oder 10 mm Rohr...
Weil es mit oder ohne Rostschutz sehr lange hält...
Und bei Heikos raffinierter Gitterkonstruktion reicht 6er Armierungsstahl, dann sinds 495g.
Passt zum Rad ;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
8.555
Wer (fast) nur mit Packtaschen unterwegs ist, sollte sich auch von @Nemberch seinen Gepäckträger anschauen. Oben keine Fläche, sonder nur mehr 1 Stange. Damit wird der Träger stabiler und die Taschen hängen besser im Windschatten des Fahrers.
 
Beiträge
1.798
@bienebello Sehe ich das richtig, daß bei Deinem MBB, genau wie bei meinem, von @HFKLR gebauten, die Abstützung der Tretkräfte gegen den Lenker nur von einem innen geklemmten Lenkervorbau getragen wird? Bei mir funktioniert (=hält) das zwar, aber es knarzt bei jedem Reintreten...

Und wie man das MBB "freihändig" fährt, wovon ja viele MBB-Fahrer hier im Forum so schwärmen, hab ich noch nicht ergründet... (kann aber auch daran liegen, daß ich auch sonst mit keinem Fahrrad freihändig fahren kann - ist mir irgendwie zu unsicher)
 
Beiträge
489
Also der Lenker ist am Lenkervorbau. Und der ist nur von innen geklemmt. Da knarzt nichts. Allerdings herschen auf den Lenker keine großen Kräfte, weil ich eigentlich nur mit den Beinen lenke. Bei mir geht dass ganz gut, was aber vlt auch an dem ziemlich weit hinten liegenden Knick liegt. Ich glaub bei den meisten MBB's ist der weiter vorne... Der Lenker ist nur beim Losfahren und als Halter für Bremse und Schaltgriff notwendig...
 
  • Like
Reaktionen: Dan
Beiträge
8.579
ich fand grad Deinen Gepäckträger ;)
Gruß Krischan
 
Beiträge
489
Hallo,
Jetzt bin ich endlich wieder mal ein bisschen mit dem Knicklenker gefahren. Inzwischen hab ich die 2000Km voll. Ist zwar für ein bald 1 Jahr altes Liegerad nicht so viel, aber immerhin bin ich dieses Schuljahr kein einziges mal mit dem Auto zur Schule gefahren. Nur 4x mit dem Zug. Allerdings muss man natürlich auch sagen dass ich wegen Corona eh nicht so oft in der Schule war.

Der neue Lenker ist auch sehr angenehm. Ich hab auch dass Gefühl dass ich seit ich den neuen Lenker habe, eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit fahre. Inzwischen liegt die immer so bei 27 oder 28 Km/h. Und das bei einer Nexus 8, Reifen vom Schrott und einem nicht wirklich guten Gesamtgewicht. Langsam muss ich auch echt mal das Ritzel auswechseln. Es ist echt nervig nur 35 fahren zu können...

Um den Gepäckträger hab ich mich jetzt auch noch nicht gekümmert. Bis jetzt gings immer noch irgendwie. Aber das sollte ich jetzt in den Ferien auch mal erledigen. :X3:

Gruß Béla
 
Beiträge
489
Hallo,
ich hab den Geburtstag (29.07)von meinem Knicky ganz vergessen:eek: Peinlich peinlich:X3:

Naja, inzwischen hat es ein bisschen mehr als 2500Km auf dem Buckel. Ist jetzt nicht so viel für ein Jahr, aber ich finds trotzdem Ok. Ich hab ja auch noch andere Fahrräder;) Ich glaub das sich gerade der erste Riss anbahnt, aber den behalte ich im Auge. Ich möchte eh gerne auch noch ein paar Cantisockel anschweißen um vorne eine ganz normale V-Brake verwenden zu können. Dann kann ich in dem Zug auch gleich den Riss schweißen. Der Riss ist an dem Rohr was Tretlager und Gabel verbindet ganz an der Gabel dran...

Gruß Béla
 
Beiträge
489
Soooooo,
nach einem Jahr hat das Rad jetzt endlich eine ordentliche Vorderbremse. Die alte Lösung war nicht so gut, die sieht man hier (#174). dadurch dass das Blech an dem die Bremse war so dünn war, hat sich das ganze Gebilde immer mit dem Reifen mitgebogen und nicht wirklich gebremst. Jetzt hab ich die Cantisockel einfach abgeflext, und eine Etage tiefer wieder drangeschweißt. Ich hoffe das meine Schweißnähte halten, aber inzwischen sind die glaub ich echt nicht mehr so schlecht.

20210824_174748.jpg20210824_174755.jpg20210824_174817.jpg20210824_174737.jpg

Was auf jeden Fall schon um einiges besser ist, ist das ich viel mehr Platz habe. Vorher ist die breite Bremse immer an meinen Oberschenkel gestoßen, was jetzt ja gar nicht mehr geht. Dummerweise ist durch das Schweißen die Farbe weg, aber da geh ich dann einfach mal mit dem Pinsel drüber, wenn ich es mal einen Tag nicht brauche :). Eine andere, deutlich spürbare Verbesserung ist die Bremskraft. Und das war ja das Ziel... Während es vorher (fast) gar nicht gebremst hat, muss ich jetzt aufpassen das ich nicht zu doll bremse:eek:

Gruß der bremsende Béla
 
Beiträge
2.133
Sitzt das Rad richtig drin, bzw. ist mittig eingespeicht? Auf dem Foto sieht das ziemlich schepp aus..
 
Beiträge
489
Ja, das passt alles, nur das Rohr das von der Gabel zum Tretlager geht ist ausermittig. Ich hab die beiden Knicke an dem Rohr nicht genau ausgeschnitten und deswegen ist das etwas links von der Mitte...
 
Oben Unten