Knicklenkerliegerad Eigenbau

Beiträge
2.147
Setz dich mal vorsichtig drauf.. wenn der Gebäckträger sich nicht nach unten verbiegt ist ja gut.
Kleiner Exkurs: Statisch sind Dreiecke stabil, Vielecke nicht.
 
Beiträge
491
Ahhhhchso meinst du. Kann ich ja morgen mal probieren. Aber ich glaub ganz draufsetzen kann ich mich nicht...
 
Beiträge
491
Heute bin ich das erste mal mit dem Gepäckträger und ordentlich Gepäck drauf gefahren. Es ist auf jeden Fall sehr angenehm nicht immer dieses Klappern zu haben. Es fährt sich außerdem viel ruhiger. Nur ist der Gepäckträger Seitlich leider zu Wabbelig, sodass der immer an den Speichen streift. Vielleicht hilft es ja schon die M6-Gewindestangen gegen kleine Stahlrohre auszutauschen... Aber so ganz weiß ich nicht ob das die richtige Lösung ist. Aber wenn ich keine andere Lösung finde und das mit den Rohren nicht funktionaggelt, schweiß ich mir selber einen:)
 
Beiträge
2.125
Selten aber doch, gibt's auch für Fahrräder Upside-down Gabeln...
Ich versteh's nicht, warum sich das nicht mehr durchgesetzt hat.
Weil in der Zeit, als Federgabeln so langsam in Mode kamen, Fahrräder noch vorrangig mit Felgenbremsen gebremst wurden und das zusammen mit solchen Gabeln nicht so einfach funktioniert.

Gruß,
Martin
 
Beiträge
491
Hallo,
Ich hab jetzt nochmal den Gepäckträger optimiert. Die Gewindestangen hab ich durch Rohre von einem alten Gepäckträger ersetzt. De haben ganz gut gepasst, waren noch da und hatten außerdem auch noch an beiden Enden Schraubenaufnahmen. Dann hab ich noch die Winkel entfernt, an denen der Gepäckträger vorher befestigt war. jetzt ist er direkt am Sitz fest. Die beiden verbesserungen haben einiges gebracht. Jetzt ist der Gepäckträger um einiges fester als vorher. Praxistest steht zwar noch aus, aber ich denke da werd ich auch nur das bestätigt bekommen. Hier mal ein paar Bilder:

Befestigung Nr.1
20210521_151626.jpg
Nr.2 Die Stäbchen haben natürlich eine ganz andere Farbe, aber das kann ich immer noch lackieren...
20210521_151609.jpg
Die alten Befestigunswinkel. Kein wunder dass die nichts gehalten haben...
20210521_151634.jpg
Und dnann hab ich zu guter Letzt auch noch einen Reflektor drangebaut. Der war an irgendeinem alten Schutzblech vom Schrott. Aber ich finde der passt da echt gut hin.
20210521_151558.jpg20210521_151603.jpg

Gruß Béla
 
Beiträge
8.587
Rein theoretisch passt da auch NaDy und Rücklicht hinten rein und ran ;)
Was fährst Du lieber, offen oder geschlossen? Knicky oder AW?
Gruß Krischan
 
Beiträge
491
NaDy und Rücklicht
hab ich sogar noch rumliegen. Müsste ich nur einspeichen. Eigentlich gar keine schlechte Idee:unsure:

Beides! Das Knicky ist halt echt schön wendig, ich kann es überall hinstellen, abschließen und fertig. Das ist beim Aw nicht so einfach. Andererseits saß ich schon ein paar mal im Aw und hab mir gedacht, dass ich bei dem Wetter ganz froh bin ein Dach zu haben. Hat beides seine Vor- und Nachteile.:)
 
Beiträge
491
Inzwischen hab ich schon ein paar Erfahrungen mit dem Gepäckträger gesammelt. Diese Woche bin ich nur mit dem MBB in die Schule gefahren. Am Montag hab ich den Schulweg gleich mit der ersten Probefahrt verbunden, und dabei ist er mir gleich mal abgefallen. Naja, dafür hatte ich wenigstens einen guten Grund warum ich zu spät zur Schule kam. :X3: Nach der Schule hab ich mein Rad dann zu @Ixylon geschoben, und da den Schaden behoben. Obwohl, eigentlich hab ichs eher noch besser als vorher gemacht. Die Schrauben hab ich alle durch Größere und Stabilere ausgetauscht. Den Rest der Woche konnte ich also ohne Probleme fahren. @Ixylon hat mir am gleichen Tag noch einen alten Rennradlenker mitgegeben, weil ich ihm von meinem Plan so einen ans MBB zu machen erzählt habe. Am nächsten Tag wollte ich dann mal eben schnell den neuen Lenker anbauen. Leider hat es dann doch ein bisschen länger gedauert. Der Lenker war dicker als der andere. Deswegen musste ich erst mal alles aufbiegen, neue Schrauben raussuchen und ein Ende für den Schaltgriff anschlitzen. Das klingt zwar ziemlich rustikal, aber da ich mich auf den Lenker ja nicht aufstütze, sollte das kein Problem sein. Bilder:
20210601_194319.jpg20210601_194315.jpg20210601_194311.jpg
Ich finde das Fahrgefühl um einiges besser und auch viel angenehmer als davor. Und es ist natürlich ein weiterer Schritt in Richtung sportliches Liegerad.

Leider hat sich durch das verlegen des Gepäckträgers die wabbeligheit des Hinterbaus gezeigt. Diese wurde vorher durch den Gepäckträger in Zaum gehalten, der immer gegen die Sitzbacken gestoßen ist. Dadurch dass der jetzt am Sitz ist konnte sich der Hinterbau frei bewegen, und das tat er auch. Ist auch kein Wunder wenn man die beiden Streben aus Winkelstahl macht. Ich hab jetzt aus dem Winkelstahl einfach Dreiecksrohr gemacht. Das hat den Hinterbau zwar immer noch nicht so krass Steif gemacht, aber Steif genug.:p Bilder:
20210604_194044.jpg20210604_194021.jpg
Die Schweißnähte sind jetzt nicht so schön, aber ich glaub sie halten. Ich hab dass jetzt alles noch nicht so schön gemacht, weil ich es davor ausprobieren will. Aber die kleine Runde durchs Dorf hat sich schon mal besser angefühlt...

Gruß Béla
 
Beiträge
491
Aber wenn ich's á la @einrad mache, habe ich ja trotzdem das Problem dass die Seiten zu Schwach sind. Also das die immer zu nah ans Rad kommen. Also versteht ihr was ich meine?
 
Beiträge
8.585
Wie würdest Du die Alustreben miteinander verbinden?
Je nachdem, was ich grad rumliegen habe. Klemmen klingt durchaus plausibel.

Als Vorschlag ein low cost Ansatz ohne Material:
Der schwarzen Druckstrebe mit der Rundfeile eine Rille reinfeilen (ca. 1/4 oder 1/3 des Durchmessers des gelben Stangls).
Unbenannt.jpg
Dann mit passender Schnur oder mit Draht zusammenbinden und unter hoher Vorspannung verknoten oder den Draht mit Zinn verlöten.

die Seiten zu Schwach sind
Ich nehme an, du meinst die notwendige Abstützung für Packtaschen?
Die kannst Du ja dran lassen.
 
Beiträge
491
Naja, aber es ist ja schon jetzt das Problem dass der Gepäckträger nicht wirklich Steif genug ist Die Fahrradtaschen drücken so gegen den Gepäckträger dass sie schon fast am Rad sind...
 
Beiträge
2.194
Naja, aber es ist ja schon jetzt das Problem dass der Gepäckträger nicht wirklich Steif genug ist Die Fahrradtaschen drücken so gegen den Gepäckträger dass sie schon fast am Rad sind...
Die seitliche Stabilität des Gepäckträgers ist eine andere Baustelle als die vertikale Stalitität.

Auch bei der seitlichen helfen diagonale/dreieckige Verbindngen. Z.B. könntest Du aus Pappe den Leerraum ermitteln der sich zwischen den Abstandshalte (-Streben) für die Taschen und deren waagerechten Verlängerung unter der Auflagefläche besteht. Das dann aus Sperrholzresten ausgesägt, je Dreieck drei Löcher und drei Kabelbinder damit die Teile möglichst fest in den vier Ecken der Streben hängen...

Natürlich kannst Du auch zwei umgedreht U-förmige Teile mit entsprechenden Kabelbindern (Überkopf) mit Kabelbindern befestigen...


ist alles möglich. Da Du schon gut genug schweißen kannst empfehle ich das Du Dir einen Gepäckträger aus 8mm Vollmaterial (Stahl) selber baust. Der ähnlich Anwendungsfall (bei meinem roten Fahrschulflevo) ergab dann einen Packtaschenhalter von 660g.

Gruß Heiko

hier findest Du Fotos vom 8mm Träger:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.587
Der schwarzen Druckstrebe mit der Rundfeile eine Rille reinfeilen (ca. 1/4 oder 1/3 des Durchmessers des gelben Stangls).
Dann [...] mit Draht zusammenbinden und [...]den [Kupfer?]Draht mit Zinn verlöten.
Sehr schöne Idee, das wird halten und einen Bruchteil vom 8er Stahl wiegen.
@bienebello , vll findest Du einen ähnlichen Gepäckträger in besserer Qualität. Da gibts erhebliche Unterschiede im Alu.
Viel Erfolg, Gruß Krischan
 
Beiträge
1.167
Je nachdem, was ich grad rumliegen habe. Klemmen klingt durchaus plausibel.

Als Vorschlag ein low cost Ansatz ohne Material:
Der schwarzen Druckstrebe mit der Rundfeile eine Rille reinfeilen (ca. 1/4 oder 1/3 des Durchmessers des gelben Stangls).
Anhang anzeigen 248972
Dann mit passender Schnur oder mit Draht zusammenbinden und unter hoher Vorspannung verknoten oder den Draht mit Zinn verlöten.

Weichlöten? Das ist dann gleichzeitig eine Haltbarkeitsstudie... :)


ist alles möglich. Da Du schon gut genug schweißen kannst empfehle ich das Du Dir einen Gepäckträger aus 8mm Vollmaterial (Stahl) selber baust. Der ähnlich Anwendungsfall (bei meinem roten Fahrschulflevo) ergab dann einen Packtaschenhalter von 660g.

Wieso Vollmaterial? Passendes Stahlrohr ist doch leicht verfügbar, z.B. 8x1 oder sogar 10x0,8 Crmo. Dazu eine passende Biegezange, auch das ist keine Weltraumtechnik.

bergauf
 
Oben Unten