Knicklenkerliegerad Eigenbau

Beiträge
35
Ort
Huckstorf
Halihalo,
Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil ich bei meinen Nachbarn ein Knicklenkerliegerad (Ich glaub eigentlich heißt es Flevoracer, oder?) ausprobieren konnte. Und das hab ich dann so genial gefunden das ich sofort auch eins haben wollte. Also sobald ich es konnte. Und jetzt bin ich gerade dabei es zu planen. Ich war auch schon mit @Krischan im Kontakt und habe mich mit ihm ausgetauscht. Allerdings bin ich erst vierzehn und habe nicht so das große Budget geschweige denn die Erfahrung die ich eigentlich bräuchte. Und deswegen will ich euch fragen ob ihr bestimmte Tipps oder Ideen habt wie ich so einen Knicklenker möglichst billig aber dennoch stabil und Altagstauglich bauen kann. Und gerade im Bereich des Knicks bräuchte ich noch ein bisschen Hilfe...

Béla
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.862
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Herzlich willkommen im Forum, @bienebello!
Und herzlich willkommen bei den Knickyluten.
Du könntest was zu Deinen Ressourcen schreiben, hast Du eine Werkstatt zur Verfügung, ist dort ein stabiler Schraubstock vorhanden, hast Du Flex/ Metallsägebogen, Feile etc. ?
Wie sieht es mit Schweißen oder Nieten aus?
Willst Du aus ein, zwei alten Rädern ein anderes machen oder nach der Bauanleitung mit Neumaterial arbeiten?
Die großen Ferien stehen bevor, da wirst Du sicher was schaffen.
Gruß Krischan
 
Beiträge
15.667
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Du könntest was zu Deinen Ressourcen schreiben, hast Du eine Werkstatt zur Verfügung, ist dort ein stabiler Schraubstock vorhanden, hast Du Flex/ Metallsägebogen, Feile etc. ?
Wie sieht es mit Schweißen oder Nieten aus?
Würde auch hier einschlagen:
Mit welchem Material kannst du Arbeiten oder kennst dich aus:
Stahl
Holz
Glas-/Kohlefaser
 
Beiträge
35
Ort
Huckstorf
Vielen dank für die schnellen Antworten. Ich kennen mich mit Holz und Metall aus. Das heißt ich bin nicht der Profi aber ich hab mir vieles selbst beigebracht. Und in unserer Werkstatt haben wir. ZB. Elektronenschweißgerät, Flex, Standbohrmaschiene.(Nieten geht nicht) Also nichts ausergewöhnliches aber ich denke das es reichen müsste um so einen Flevoracer zu bauen. Also wie gesagt habe ich nicht das größte Budget. Dementsprechend wäre ich für günstigere Varienten (Wie einen Flevoracer aus alten Fahrrädern) auch sehr offen.

Und an @Roadrunner : as ist denn ein Tiller?:unsure:
Gruß Béla
 
Beiträge
35
Ort
Huckstorf
Wo bekommt man den (günstig) ein Fahrrad her aus dem man einen Flevoracer bauen kann? Oder muss man da überhaupt irgendetwas beachten? (Jetzt mal abgesehen vom Material...
 
Beiträge
5.862
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Besorg Dir ein Rennrad aus Stahl, am besten CrMo. Da hast Du gleich alle Komponenten dran, Schaltung, Kette, Bremsen, Räder.
Und noch ein zweites, ein Mountainbike aus Stahl, gibts auch in CrMo, für die Heckschwinge und das Steuerrohr. Schwer zu finden, es sei denn, Du fragst Uli @heisseiliger :).
Rostock wird voll mit geklauten Rädern sein, die das dortige Fundbüro einmal im Jahr versteigert. Oder Schrottplatz. Grünplätze mit besonderem Müll haben oft einen Stahlcontainer, manchmal darf man da stöbern. Ebay Kleinanzeigen evtl.
Zettel aufhängen, in der Nachbarschaft fragen, bei Klaus in der Uni Zettel aushängen...
Hast Du hier schon geschaut?
Jürgen baut aus alten Rädern, das Prinzip ist ähnlich dem Flevo. Das Steuerrohrlager geht sehr viel besser, als in seiner Anleitung!
Grille kennst Du schon... Achtung, der Rahmen ist so viel zu schwach ausgelegt!
Viel Erfolg beim Räder besorgen.
 
Beiträge
35
Ort
Huckstorf
Dann werd ich mmich mal auf die Suche begeben.:p Aber ich habe noch nicht ganz verstanden warum ich @heisseiliger fragen soll?
Das Steuerrohrlager geht sehr viel besser, als in seiner Anleitung!
Aber wenn ich das Steuerrohrlager verwende muss ich das doch kürzen, oder? Weil mit der ganzen länge ist das doch viel zu lang(?).
Achtung, der Rahmen ist so viel zu schwach ausgelegt!
Und heißt das, dass ich den rahmen einfach an gefährdeten Stellen verstärken muss?

Hoffentlich finde ich da möglichst schnell was und vielen dank für die ganzen Tipps:)
 

Dan

Beiträge
703
Ort
70736 Fellbach
Liegerad
Eigenbau
Trike
HP Gekko
Also die teuerste Form das einfach zu bauen hab ich hier gemacht, indem ich alle Teile gekauft hab, die nicht am alten Mountainbike dran waren oder so noch herumlagen.
Meine Geometrie ist zwischen MBB und Flevo, die Grenzen sind ja fließend....
Im Prinzip ist keine Schraube zu viel dran, und es ist einfacher zu bauen als ein Flevo.
Noch einfacher ist der Vorgänger, aber das ist ganz und gar kein Knicklenker...
 
Beiträge
35
Ort
Huckstorf
Hast du in deinem "Mid-Cruzer" wirklich nur einen Rahmen verbaut? Und wenn ja, ist es egal welcher das ist oder muss es ein bestimmter sein? Ich glaube aber das ich das System vom Knicklenker noch ein bisschen besser finde. Aber ich konnte dein System natürlich nicht ausprobieren. Und wenn mich nicht alles täuscht ist der "Mid-Cruzer" auch ein bisschen komplizierter als ein Flevoracer, oder?
Gruß Béla
 
Beiträge
5.862
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
an gefährdeten Stellen verstärken
oder/und Mtb Rahmenteile am Hauptrohr/Tretlager und am hinteren Rahmen verbauen.

Ist Dein Schweißgerät ein Schutzgasschweißgerät, Mig, oder sogar Wig?
Oder ein
Elektro[D]enschweißgerät
? Damit könntest Du Fahrradstahl eher nicht schweißen...
Das Steuerrohrlager
wird beim Knicklenker auch Pivot genannt und kann aus unterschiedlichen Lagern gebaut werden. Beim Python aus einem Tretlager, bei Dan/Mbb-Taylorstil aus einem "Steuerrohrlager", bei Flevo aus diesem Pkw-Achslager, bei einigen Pythons aus Gelenkköpfen, außerdem gibt es einige Eigenbauten aus Kegelrollenlagern.
Tretlager sind einfach, robust, äußerst langlebig, superstabil, billig und leicht auszuflexen.

Der Urvater aller Mbbs ist von Wim van Wijnen von 1963, wer findet das Bild?

Gruß Krischan
 

Dan

Beiträge
703
Ort
70736 Fellbach
Liegerad
Eigenbau
Trike
HP Gekko
Also was ich eigentlich ausdrücken wollte:
- Schau dir gut an was du für eine Geometrie bauen möchtest und welche Teile am besten in Frage kommen.
- Wenn du wie @Krischan schrieb ein altes Rennrad und ein altes Moutainbike besorgst - z.B. Flohmarkt 50-90€ das Stück - achte darauf welche Rahmenformen es gibt und wie die passen könnten - wenn du wie ich den hinteren Rahmen (MTB - Y-?) umdrehen kannst erhältst du z.B. fast den perfekten Flevo Steuerkopfwinkel ohne viel zu schweißen. Das kannst du dann vorn machen und das Rennradrahmen-3-eck mit einer passenden Stahlgabel verschweißen, da gibts einige MBB-Bauer Tutorial Videos, das Prinzip ist fast das Gleiche, und dann kannst du dich um Details kümmern wie weit man den Gabelschaft einkürzt, wie man den Sitz befestigt etc.
 
Beiträge
1.045
Ort
88046 Friedrichshafen
Liegerad
Flevo Racer
Realistischer wäre natürlich sich einfach eines zu kaufen.
Die Tauchen auf dem Markt immer wieder auf und sind recht günstig.

Hier wird der Eindruck vermittelt, so ein Rad wäre mal eben so schnell zusammengezimmert wie ein Vogelhäuschen.
Dies ist mit nichten so. Das ist sehr viel Arbeit.
 
Beiträge
5.862
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Aber sechs Wochen Ferien hätten Dir auch gereicht, oder? :p
Als reine Stundenabschätzung über eine Woche könnten 4 Arbeitsstunden reichen, vll 30 h insgesamt?
Gruß Krischan
 
Beiträge
15.667
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Knicklenker, ohne Tiller ;)
Gruß Krischan
Hi krischan,
wenn ich mein Flevo länger behalten hätte , dann hätte ich nen Tiller drangebaut.

Im Gegensatz zur Aussage von @Wikinger haben die Tiller an aktuellen Einspurern kein Kardangelenk. der Tiller am Einspurer kann starr oder mit Klappgelenk sein. defacto ist es nur ein Vorbau der vom Steuerrohr nach hinten geführt wird und ca 20-40cm Lang ist. Meist auch in der Länge verstellbar.

Tiller als Begriiff kommt eigentlich aus dem Bootsbau und meint die „Ruderpinne“.
weil diese ein längerer Hebel ist, wurde das auf diese „Stange“ im Liegeradbereich übertragen...
 
Oben