Treffen Knicklenker-Workshop Spezi 2019

Beiträge
1.565
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Johan erwähnte, dass es in einer aktuelleren Ligfiets.nl-Verbandszeitschrift einen besondern Artikel über Wim gibt. Kennt den einer?
Selbstverständlich, hatte ich hier ja schon mal erwähnt. Da es das niederländische Vereinsblatt ist, tu ich mich schwer damit, den Scan hier einfach so zu veröffentlichen, aber unter Nennung einer Mailadresse per PN/Mail kann ich durchaus einen Scan davon verschicken.

Gruß,
Martin, gerade grübelnd, was in einen Vortrag rein sollte und welche Zielgruppe damit eigentlich erreicht werden soll
 
Beiträge
4.334
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Also, Bernd @Nemberch und Martin @Racertje, kommt Ihr zur nächsten Spezi? Ich reserviere Euch schon mal ein Bett im Bootshaus ;)
Für den Vortrag könnte man vll auch Johan fragen, er kommt bestimmt auch.
Wenn ich nach Dronten fahre, um meine Sitzschalen bei Leo Vischer/ Alligt anzuholen, möchte ich die Vrielinks unbedingt besuchen. Soll ich mal fragen?
Gruß Krischan
 
Beiträge
4.334
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Beiträge
1.565
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
@chrischan:
Ansonsten ist in der aktuellen Ligfiets& ein schöner Artikel über Wilhelm van Wijnen und seine Räder, die ja gewissermaßen die Vorbilder für Vrielinks Flevobikes waren.
Liest Du mehr als nur die erste Zeile? Glaubst Du allen Ernstes, dass ich anbiete, Scans vom Flevofanclub zu verschicken?

Vorsichtig kopfschüttelnd,
Martin
 
Beiträge
1.583
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Auch von mir: vielen Dank an alle Knicklenker-Besitzer, deren Räder ich probefahren konnte! Und beeindruckend, wie viele Räder ihr mitgebracht habt!

Mein Fazit:
  • Das Python von @ChristianW kannte ich ja schon und fand es gut zu fahren. Ich brauchte aber wieder einige Minuten, um damit fahren zu können.
  • Das neue Rad von @seilsteiger habe ich dagegen nicht gemeistert. Ich denke, das lag vor allem daran, dass es keinen Lenker hat. Auch wenn man Knicklenker nicht mit dem Lenker lenkt, finde ich als Anfänger es sehr hilfreich, die Hände als Lenkungsdämpfer zu verwenden.
  • Dieses wunderschöne Edelstahl-Flevo fuhr sich auch ziemlich gut.
  • Mit dem Airbike bin ich auch auf Anhieb gut zurecht gekommen. Hat mich nicht so sehr überrascht, denn das hat ja den Ruf, gut fahrbar zu sein.
  • Die Grille von @chrischan habe ich dagegen nicht gemeistert. Ich glaube, das lag weniger an der sehr flachen Sitzposition, als an der hohen Sitzhöhe. Gerade bei einem Flevo, bei dem das Vorderrad instabil ist und seitlich wegkippen will (da positiver Nachlauf und hoher Schwerpunkt des Vorderteils), sind die nötigen Korrekturbewegungen groß, ebenso die Fallhöhe.
  • Ähnlich war es mir beim Flevo Racer von @seilsteiger letzten Herbst gegangen. Wäre es niedriger, hätte ich mich wohl leichter getan.
  • Ich habe leider versäumt, mit den Leuten von Kervelo zu reden, ob sie deren angekündigte 6-Gang-Tretlagernabe auch in einer hohen Übersetzung bauen könnten. Dann könnte man nämlich ein sehr kompaktes und minimalistisches Knicklenker-Faltrad mit 20-Zoll-Rädern bauen, so wie es auch @ulibarbara mal erwähnt hat. Ein Pendler-Liegefaltrad, schneller, bequemer und leichter als ein Brompton.
  • Und ich habe leider immer noch nicht verstanden, was denn eigentlich ein gut fahrbares Knicklenker-Fahrrad ausmacht. Für mich als Anfänger vermutlich eine tiefe Sitzposition und ein rudimentärer Lenker. Konstant tretend, am besten leicht bergauf, kann ich relativ gut fahren. Aber wie sieht es damit aus, wenn man nicht antreibt, sondern bergab rollt? Und müde und unkonzentriert ist? Anscheinend kann ich sowohl mit manchen Rädern mit negativem Nachlauf als auch mit Rädern mit positivem Vorlauf fahren, mit anderen dagegen nicht. Es gibt ja unterschiedliche Faktoren, die zur Fahrstabilität beitragen; und welcher bei welchen Bedingungen wichtig ist und schlecht von den Reflexen kompensiert werden kann, habe ich nicht verstanden.
 
Beiträge
1.763
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
@GelberBlitz Dann komm zu mir! Da steht.................................................................


ein Schrottcontainer und ein Schweissgerät. Mehr noch nicht.

Das Problem dass ich keine Faltgelenke finde (suche ein Brommi zum ausschlachten, wer einen defekten Hauptrahmen hat, her damit)....
Das Problem dass ich überhaupt keine Zeit habe, ist temporär gelöst.
Und ich bin nicht sicher, ob die Kervelo-Nabe wirklich der Weisheit letzter Schluß ist: Die Traktion!!!! Das Rad ist dann nämlich sehr weit vorne und hat kaum Last.

Seit dem Knicklenkerworkshop ist mir klar: Ich will ein Falt-Airbike oder Falt-Flevo, kein Python. Mit den beiden Pythons kam ich nicht zurecht. Das liesse sich üben, aber mir gefiel das in die Kurve zwingen nicht. Mit dem Flevo habe ich das Gefühl, ich könnte auf der Stelle wenden, wenn ich es könnte.
 
Beiträge
1.583
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Kervelo-Nabe wirklich der Weisheit letzter Schluß ist: Die Traktion!!!! Das Rad ist dann nämlich sehr weit vorne und hat kaum Last.
Ich finde das Kervelo-Liegerad auch kein gutes Vorbild. Mit einem langen Hinterbau (der entsprechend nach vorne geklappt werden kann) sollte es gelingen, einen Großteil der Radlast auf das Vorderrad zu bringen. Muss ich aber mal durchkonstruieren.

Ich sehe eher als Problem, dass man bei kleinen Rädern, die man bei einem Faltrad ja aus Platzgründen haben will, ein sehr tiefes Tretlager hat, also negative Überhöhung – die aufrechte Sitzposition ist gut für die Übersicht, aber aerodynamisch schlecht. Und man hat selbst mit kurzen Kurbeln die Füße nah am Boden.
 
Beiträge
4.334
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Kervelo hat eine großartige Innovation mit dem kettenlosen Antrieb erzeugt. Die direkt an der Radachse seitlich wirkenden Tretkräfte kann ich allerdings nicht kompensieren, für mich ein totes Pferd.

Grille ist hoch, damit ich Kraftfahren alter Schule auf Augenhöhe begegne... :p
Der Sitz ist (zu) flach, weil das unterdimensionierte Lehnenrohr verbog.
Grille II wird besser :)


Wir brauchen ein neues Knicklenkerfahrzeug, ich nenne es nach Johannes Vorschlag mal "Knicky", dass die positiven Eigenschaften der anderen vereint. Für mich sind das:
- der steilere Steuerrohrwinkel vom Airbike oder der Rostbraunen (65-75*)
- die aufgeräumte Optik, die schlichte Schönheit von Steffens Amok
- der einfache Bauplan der Python/ open source
- die traumhafte SeilHinterradfederung vom Sedan (Seilsteiger)
- die Leichtigkeit von Grille (< 14 kg)
- die Kombinationsfähigkeit des Vorderteils mit einem extra Trikeheck à la Flevo mit den Fahreigenschaften von Ulis AirTrike
- die Faltbarkeit vom gefederten Airbike, aber mit Sitzschale
Hab ich was vergessen?
Und dann je nord-, mittel- und süddeutsche Bau- umd FahrWorkshops!
Konstruktionsvorschläge erbeten :)

Gruß Krischan
 
Beiträge
1.922
Ort
23564 Lübeck
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Hallo,

was haltet Ihr davon hier beim Knicklenkerworkshop 2019 zu bleiben und allgemeine Knicklenkerthemen in eigenen Fäden zu besprechen?

Ideen was wir 2020 besser, anders oder genauso machen wollen passen dagegen hier hin.

Mit Doro (Mitveranstalterin det Messe) habe ich noch kurz über den, von uns dann doch genutzten, Platz gesprochen - sie hatte damit kein Problem fand den neuen Platz aber besser geeignet.

Ich persönlich bräuchte für ein Workshop 2020 nicht mehr Struktur oder einen Vortrag. Mehr Struktur wäre auf dem neuen Platz besser herzustellen. Von der Zufalls-/Laufkundschaft würden wir nicht so leicht zu finden sein.

Eine Vortrag über Knicklenker dürfte sich nach meiner Meinung hauptsächlich mit dem beschäftigen was passiert ist seit dem sich neue Leute mit Knicklenkern beschäftigen.

Gruß Heiko
 
Beiträge
4.334
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Hast Du einen Kontakt zu Hardy Siebecke? Ruft man den am besten an, oder besser mailen?
Er hat uns zugeschaut und mit Johan über uns gesprochen.
Ich hätte gerne die mittlere Parkinsel autofrei. Dann wäre in der Mitte des Parkplatzes Fläche zum Kreise drehen und drumherum Platz zum Fahren. Die Anzahl der genutzten/ nutzbaren Parkplätze wäre gleich. Die Aussteller können nach der Anlieferung die Fahrzeuge auf den anderen Platz stellen, zum Vollparken ist der Workshopplatz zu schade, finde ich, gerade beim 25. Mal. Kommt auch dem Messethema entgegen ;)

Ein Vortrag wäre für die interessant, die nix über Flevos wissen und für die, die mehr wissen wollen.

Der andere Platz ist aus meiner Sicht ungeeignet, er ist zu weit ab vom Schuss, windig, ohne Laufkundschaft, ohne Würstchen, ohne Forumstreff und ich fühl mich dort nicht wirklich wohl.

Gruß Krischan
 
Beiträge
1.525
Ort
95497 Goldkronach
Velomobil
Strada Carbon
Liegerad
Nazca Fuego
Trike
HP Gekko
Ideen was wir 2020 besser, anders oder genauso machen wollen passen dagegen hier hin.
Ich fand die Vielzahl an Modellen faszinierend und hab mir gedacht, das "Fahrschulflevo" kann/darf jeder(r) fahren , hab natürlich höflich nachgefragt (mein Vorteil: ich weiß, wie der Besitzer aussieht) und bin damit ein paar Runden gefahren.
Desgleichen mit dem weißen "Racer" mit Minirollen hinten von @seilsteiger.
Ob die Besitzer der diversen anderen Räder erbaut gewesen wären, wenn ich mich einfach draufsetze und umfalle, glaube ich eher nicht.
Ich hätte aber auch nicht gewusst, wen ich dann konkret hätte fragen sollen, konnte die Räder ja nicht einer Person zuordnen.
Na gut, ich hätte laut in die Runde fragen können, vielleicht bin ich zu schüchtern.
Also irgendwie mehr Moderation? oder Schilder aufs Rad von "Pfoten wech" bis "Probefahrt gerne"?

Zum Thema Vortrag in der abgelegenen Halle: dort ist nur für 45 Minuten Zeit, alleine die Vorschläge dürften für ein Tagesseminar reichen. Ich bin für Praxis statt Theorie.
 
Beiträge
48
Ort
Celle
Liegerad
Flevo Bike
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo Johannes, leider habe ich den Workshop nicht gefunden. Konnte aber am Sonntag vorm Backshop einige Runden auf dem flevo drehen. Vielen Dank dafür.
Bin auf den Pucky Knicky im nächsten Jahr gespannt.
Gruß Helmut
 
Beiträge
970
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Ich habe mit Nicks, Namen und Zuordnung der Räder auch erst meine Probleme gehabt, habe aber @chrischan 's Rad anhand seines Avatars wiedererkannt und der Kontakt zu ihm war schnell hergestellt. Auch @seilsteiger hat man aus dem Zusammenhang erkannt :) .
Andere (nicht alle) hatten Namensschilder.
Die angenehme Atmosphäre hat den Umgang und das Fragen nach Namen, Eigentümerschaft und Erlaubnis leicht gemacht (fällt mir auch nicht immer leicht; den netten Typ mit langem Bart, mit dem ich mich viel unterhalten hatte habe ich vergessen zu fragen... Wer bist Du ?).
in die Runde fragen
mußte ich so nicht, bei Bedarf hat @chrischan den Kontakt hergestellt.

Ein Vortrag kann sicher nicht schaden, ist sicher für Viele interessant, und für Manche ein Einstieg.

Der Workshop war einfach klasse !

Danke !
Grüße,
Christian
 
Beiträge
1.763
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Ob die Besitzer der diversen anderen Räder erbaut gewesen wären, wenn ich mich einfach draufsetze und umfalle, glaube ich eher nicht.
Ich hätte aber auch nicht gewusst, wen ich dann konkret hätte fragen sollen, konnte die Räder ja nicht einer Person zuordnen.
Du hättest einfach jeden fragen können, der da herumstand. Wir wussten ja wem welches Rad gehört. Das wäre in 20 sec geklärt gewesen. Aber eine Kennzeichnung oder ein Abstellplatz für Probefahrräder wäre eine Idee. Ich hab es ja so gelöst: Wenn ich da war und ein Auge auf meine Räder werfen konnte, habe ich sie einfach fahrbereit stehen lassen und sie wurden auch von wem auch immer gefahren. War ich weg, habe ich etwas ganz exotisches gemacht, ich hab sie angeschlossen.....................

Mittelinsel frei wäre prima. Ich finde den Platz am Forumstreff perfekt - gerade wenn man dreierlei gleichzeitig tun möchte: Am Treff teilnehmen, was essen und ein Auge auf das eigene Rad im Knickie-Parcour haben.
 
Oben