Knacken beim Velomobil muss nicht immer vom Velomobil herrühren

Beiträge
5.200
Ich hatte seit längerer Zeit ein Knacken beim Fahren, mal nur wenn man reintritt, mal auch wenn man nur rollen lässt. Schnell waren die Pedale als Übeltäter in Verdacht, doch ein Austausch brachte keine Änderung. Das Kontrollieren von sämtlichen Befestigungsschrauben, zeigte keinerlei Handlungsbedarf. Gestern ist mir dann aufgefallen, wenn ich während dem Rollen und fahren den Sitz komplett entlaste, sind die Geräusche weg. Sitz kontrolliert, alle Schrauben kontrolliert, Befestigungsbleche und Bügel nada. Gestern rollte ich dann auf meine Haus zu und klickte 20 mtr vorher aus, komisch obwohl ich noch sitzte, waren die Geräusche weg. Schuhe auf vlt lose Pedalplatten kontrolliert, alles fest. Tja dann kam ich heute auf die glorreiche Idee, die SPD Platten zu wechseln und siehe da, das Quest fährt wieder sehr ruhig. Nach genauer Betrachtung, was im ausgebauten Zustand viel offensichtlicher war, zeigte sich, dass diese Platten schon sehr verschlissen waren.
Vlt hilft das dem einen oder anderen Velomobilisten, der wie ich ewig und 3 Tage nach einem Knacken im VM sucht und nicht findet.
 
Beiträge
5.200
Leider muss ich teilweise wieder zurückrudern, nach anfänglicher Ruhe ist nun wieder das Knarzen da. Sobald ich den Sitz entlaste (aufrichten am Süllrand) oder beim Rollenlassen aus den Pedale gehe ist Ruhe. Vor allem warum das Knarzen aufhört, wenn man den Sitz entlastet verstehe ich nicht, zumal das Knarzen definitiv von vorne kommt und nicht vom Sitz.
Die Cleats mit Silikonspray einsprühen, ist das nicht eher kontraproduktiv weil so die gefahr beesteht, dass diese rausflutschen können?
 
Beiträge
1.204
wenn man den Sitz entlastet verstehe ich nicht, zumal das Knarzen definitiv von vorne kommt und nicht vom Sitz.
ich bin mir recht sicher, das Geräusch kommt bei mir auf Pedalposition kurz vor drei auf der linken Seite (also kurz bevor das Bein ganz durchgestreckt ist), und es kommt auch von vorne links. Wenn ich aber nur mit dem linken Bein trete (und der rechte Fuß ausgeklickt ist), ist es nicht zu hören. Vielleicht ist der Schlitten... oder das Tretlager (aber gegen letzteres spricht, dass ich das Geräusch beim kraftvollen Antritt an einer Ampel nicht höre). Alles sehr merkwürdig.

Mit Brunox auf den Cleats ist es etwas besser geworden, zumindest heute bin ich nicht aus den Pedalen rausgerutscht...
 
Beiträge
7.702
Also ich "aus Gründen" beim Wechsel vom alten zum neuen DF die Kurbeln und Pedalen mitgenommen hatte, hatte ich auch die Hoffnung darauf gesetzt, dass das Knacken dann endlich beim Schuhwechsel verschwinden würde. Tat es aber leider nicht... :confused:
 
Beiträge
5.200
Schön oder doch nicht so schön, dass das Problem weit verbreiteter ist. Tatsächlich entsteht das Geräusch wenn ich mit links trete. Desweiteren aber auch wenn ich nicht trete. Werde nächste Woche mal die Tretlagerschellen abschrauben und schauen ob die noch Ok sind.

dass das Knacken dann endlich beim Schuhwechsel verschwinden würde. Tat es aber leider nicht
Auch das hatte ich versucht, Knacken weiterhin präsent. Tretlager kann es nicht sein, sonst wäre beim reinen Rollen Ruhe
 
Beiträge
5.200
Kannst auch mal versuchen, alle Schrauben vom Mast nachzuziehen. Das war damals "mein" Knacken im Ques
Hatte ich schon gemacht, alle bombenfest. Auch Schrauben am Tiller sind fest und Tretlagerschellen sind auch fest. Welche Schraube der Mastbefestigung war denn bei dir locker?
 
Beiträge
666
Hatte es auch...irgendwann war Tretlager komplett locker und Gewinde im Tretlagergehäuse nahezu blank ...nun hab ich ein Reparaturtretlager und es knackt immer noch ...knacken ist allerdings weg wenn ich mit hoher Trittfrequenz fahre.

Tritt übrigens auch nur an der linken Kurbel auf .
 
Beiträge
1.876
Das Fiese an den Plasteschüsseln ist die schwierige Lokalisierung von Geräuschquellen. Bei den Symptomen sollte man auch mal an den Sitzhalterungen oben und unten schauen, auch die Schwingenhalterung am Radkasten mittig sowie der Radkasten selber im Bereich der Halterung und auch der "Kleiderbügel" kommt in Frage.
Und dann war's doch was anderes...
 

Hansdampf

gewerblich
Beiträge
1.895
Beim alten df mit Carbonmast könnte auch dieser hinüber sein. Passiert oft, wenn man die Schellen zu sehr anzieht. Ansonsten wie @TimonG schon gesagt hat. Ich habe das knacken regelmäßig an verschlissenen Cleats
 
Beiträge
5.200
Danke für die zalreichen Meldungen und Tipps:
auch die Schwingenhalterung am Radkasten mittig sowie der Radkasten selber im Bereich der Halterung und auch der "Kleiderbügel" kommt in Frage.
Sofern ich heute dazu komme, werde ich die Alu-Teile mal nach Haar-Risse durchschauen. Die Schrauben sind fest. Wie gesagt, Tretlager schliesse ich aus, da die Geräusche auch beim Rollen kommen. Diese sind augenblicklich weg, wenn ich beide Schuhe während dem Rollen ausklicke oder mich während dem Fahren/oder Rollen am Süllrand hochdrücke und so den Sitz komplett entlaste.
 
Beiträge
46
Moin, habe nach dem Überarbeiten von Strada 26 auch Knackprobleme. Diese kamen durch das entfernen von einer Silikon Schicht zwichen Deckel und Untertassensektion. Ich musste um es halbwegs erträglich zu halten die Kleinen Schrauben für den Deckel etwas nachziehen. Ganz weg ist es nicht. Dafür bekommt es nächstes mal wieder einen leichtere Silikon auftrag auf diese Fläsche...denke dann fährt es bei mir wieder geräuschlos....mfg
 
Beiträge
1.443
Hatten auch schon so eckliges Knacken bei SPD-Pedalen.

Eine Quelle sind die Cleat, dort kann massvolles Anziehen, Ersatz oder auch minimales Verschieben der (Position der) Cleats am Schuh helfen.
Kann aber auch das Pedal selber sein, grosszügiges nachfetten der Pedalachse oder auch neue Pedale falls die Achse verschliessen sein sollte könnten dann helfen...
 
Beiträge
17.170
Leider muss ich teilweise wieder zurückrudern, nach anfänglicher Ruhe ist nun wieder das Knarzen da. Sobald ich den Sitz entlaste (aufrichten am Süllrand) oder beim Rollenlassen aus den Pedale gehe ist Ruhe
Vielleicht sind's auch nur die alten Knochen? :giggle:

Mal im Ernst wegen dem großen Klangkörper würde ich mich auch nicht auf die Ortung per Ohr verlassen.
Bei mir war letztens auch plötzliches Ruppeln beim Pedalieren angesagt besonders unter Druck.
Habe den ganzen Antriebstrang kontrolliert. Schlussendlich wars die vordere Umlenkrolle.
In die Plasterolle hatte sich die Kettenform eingedrückt und anscheinend ist die Kette bei Druck über diese Hügelchen rübergerutscht statt die Rolle zu bewegen.
 
Beiträge
156
Ändert sich das Knacken in Kurven oder beim Bremsen also, bei Laständerung der Räder?
Bei mir haben die Speichen an einem Vorderrad geknackt und geknarzt. Vielleicht sind es ja Speichen am Hinterrad, die knacken sobald durch andere Körperhaltung mehr Last drauf ist?
 
Beiträge
5.200
Ändert sich das Knacken in Kurven oder beim Bremsen also, bei Laständerung der Räder?
Bei mir haben die Speichen an einem Vorderrad geknackt und geknarzt. Vielleicht sind es ja Speichen am Hinterrad, die knacken sobald durch andere Körperhaltung mehr Last drauf ist?
Nein, ist bei Kurven wie auch geradeausfahren gleich präsent. Werde aber heute mal die Speichen kontrollieren um das ausschliessen zu können. Auch werde ich die Cleats mal auf eine andere Position stellen.
 
Oben Unten