Klimawandel - mehr Zahlen

Beiträge
1.777
Ort
38100 Braunschweig
Liegerad
Flux S-Comp
1616518744109.png
 
Beiträge
1.415
Lobbyarbeit vom Feinsten:


„Ich kann nur die EU-Kommission auffordern, den Menschen die Begeisterung für Mobilität zu erhalten, indem wir auf Innovation setzen" (welt.de)
 
Beiträge
490
Liegerad
Optima Baron
Facebook Schlagaustausch aufgrund eines polizeilichen Eingriff auf Autoprotzerei in einem Industriegebiet:
Ich: Klimawandel und sie geben weiter Gas. Unverständlich.
M.S. normal gebe ich weiter Gas, solange Schweröl Schiffe ohne Abgasbehandlung rumfahren, oder der Ostblock Ohne Kats etc fährt verzichte ich nicht auf mein Auto. Nur weil ich darauf verzichte wird die Welt auch nicht grüner.
JM Mach weiter so. Sollen andere den ersten Schritt machen bis die Erde brodelt.
M.S. du denkst auch das die Luft in Deutschland hier bleibt. Weshalb haben wir hier Sahara Staub? Wenn Industrie Staaten wie Indien oder China nichts ändern geht es den Bach runter. Wegen solchen Menschen wie dir geht unsere Wirtschaft den Bach runter. Arbeitsplätze gehen verloren. Deutschland ist ein sauberes Land. Unsere Richtlinien sind Streng. Und wahrscheinlich gehst du davon aus das E Autos Umweltfreundlich sind
Ich: Man braucht keine tonnenschwere Geschosse um sich ein Paar Kilometer fortzubewegen.
 
Beiträge
2.125
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Ja, genau... Schuld sind immer die anderen, warum soll ich etwas ändern, bringt doch eh nichts.
Ist immer eine gute Ausrede weiter das zu machen was so grosszügig subventioniert wird und so einfach erscheint wenn man das Hirn nicht weiter benutzt.
Wenn nur genügend Leute so denken klappt das an-die-Wand-fahren auch umso schneller und besser!
Naja, ich habe es ja in der Signatur, die zwei Dinge die unendlich sind... Albert Einstein hatte halt einfach recht...
 

JKL

Beiträge
3.949
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Die Herstellung (und Entsorgung) von E-Autos ist umweltfreundlich
Nein, sicher nicht ... aber ist das bei der Herstellung von Verbrennern anders?

Für einen Verbrennungmotor werden viel mehr Teile benötigt, als für einen E-Motor und die müssen z.T. auf 4/1000mm genau gefertig werden.
Was glaubst du, wie groß die Maschinen sind, die das im Sekundentakt schaffen können?

Gruß Jörg
 
Beiträge
2.125
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Naja, alleine der Abbau von Lithium und Kupfer... aber ich will das hier gar nicht ausbreiten, ich denke das hatten wir alles schon.

Das passt hier gerade so schön rein...
Jedem der mal anderhalb Stunden Zeit hat kann ich das hier empfehlen!
 

JKL

Beiträge
3.949
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Naja, alleine der Abbau von Lithium und Kupfer
Ach bitte ... Stahl und Öl fallen doch auch nicht vom Himmel.

Desshalb nenne ich das ja auch eine Desinformationskampagne der Ölindustrie (nicht das unsere KFZ-Industrie da nicht mitgemacht hätte).
Das machen die seit den 60er Jahren des letzen Jahrhundert so.

Gruß Jörg
 

-cr

Beiträge
167
Ort
Berlin
Liegerad
Flevo Bike
Wenn ich davon ausgehe daß für jedes E-Auto ein Verbrennerfahrzeug nicht gebaut wird, Ja.
Also umweltfreundlichER vielleicht (der Energieverbrauch in der Nutzung ist nur ein kleiner Teil der Rechnung), aber evtl. wäre den Verbrenner lieber noch ein paar Jahre weiter zu fahren anstatt ein neues E-Auto kaufen doch noch etwas umweltfreundlicher (v.a. bei Leuten, die wenig fahren)?
 
Beiträge
2.125
Ort
63322 Rödermark
Velomobil
Mango Sport
Desinformationskampagne
Deshalb der Link in meinem letzten Post... das bezieht sich jetzt nicht auf E-Autos, aber der Klimawandel kommt auch darin vor...
Ist echt interessant, ein Blick auf die lange Geschichte der gezielten Desinformation durch die Industrie, egal ob Tabakindustrie, Pflanzenschutzmittel, Kunststoffhersteller, etc pp ... echt mal interessant das so zusammengetragen vorzufinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben