Klimawandel - mehr Zahlen

Beiträge
1.244
Trike
ICE Adventure
und antwortest mit Bildzeitung, Konservendosen und Aluhutträgern
Weil es genau diese blödsinnigen Allgemeinplätze sind, mit denen Vorsorger diffamiert werden. Ich habe schon was für welchen Unfug von so genannten Journalisten lesen müssen das mir regelrecht schlecht wird. Ist halt genau so beschissen wie unzutreffende Allgemeinplätze über Radfahrer, Autofahrer, Schwule, Juden oder ähnliche.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Ja, aber meine blödsinnigen Allgemeinplätze haben keine journalistischen Qualität - dafür sind sie zu verschachtelt und unverständlich. Aber sie sind oft genau deshalb so formuliert, weil sie eine verschachtelte Situation zum Ausdruck bringen und eben nicht schnellstmöglich in gut und böse scheiden wollen. Wir sind alle böse, egal auf welche Art wir uns um uns selbst drehen... das ist mein Allgemeinplatz! Ich bin nicht gut, Miesegrau ist nicht gut, und noch nicht mal Patrick ist gut...

Doch weil ich es dabei nicht resignativ belassen will, frag ich immer wieder: Was die Diskussion um all diese Individualitäten an konstruktiven Vorschlägen hervorbringt, wie wir modernen Vorsorger in allen Konsumspielarten unseren Fußabdruck so minimieren, dass das Welt-Kollektiv um so besserer Klimavorsorge und Ressourcenmanagement leisten kann? Und zwar nicht, indem wir uns selbst retten (oder unsere persönliche Rechnung), sondern indem wir das globale System retten. Und da lese ich in und zwischen den Zeilen irgendwas zwischen "ich bereite mich auf den Kollaps vor" und "die Überbevölkerung torpediert meine Idylle"...
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
... und dann setze ich dagegen, dass man das mit mindestens gleicher Intensität über unseren Wohlstandsverbrauch sagen kann...
... und schon haben wir 2 große Faktoren - an einem können wir drehen ;) über den anderen steht uns weder ne Maßnahme noch ne moralische Position zu!
 
Beiträge
1.761
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
Alpha 7
Eigentlich OT aber doch interessant, weil es unsere Bemühungen in einen anderen Zeitrahmen stellt.
Time-lapse of the future. Hübsch gemacht. Vielleicht werde ich jetzt gehatet. :eek:
Ob alles darin stimmt, kann ich nicht beurteilen.
13:40 fand ich cool. Meine Güte, welche Zeiträume. Und am Ende stirbt alles, wenn ... gibt es den Lösungsvorschlag, wir müssen neue Universen schaffen, mal frei interpretiert.
Mit dem Gedaddel habe ich nun wieder gestreamt und Energie verbraucht, wie alle, die hier am Rechner sitzen. Paradox das alles.
 
Beiträge
509
Ort
zureich
wer zeit und musse hat :
srf sternstunde philosophie
Philipp Blom: Die Natur schlägt zurück

edit : text zitat aus oben erwähntem beitrag.
Wir Menschen stehen nicht über der Natur. Wir sind Teil von ihr, abhängig und verletzlich. Das zeigt die Pandemie ebenso wie die Klimakrise. Für den Bestsellerautor Philipp Blom ist klar: Unser Selbstbild und unser Wirtschaftssystem sind bankrott. Wir brauchen ein neues Lebensmodell für die Zukunft.

«Menschen lernen nicht aus der Geschichte, aber sie reagieren auf Traumata», schreibt der deutsche Historiker und Philosoph Philipp Blom. Hinterlässt die Pandemie ein solches Trauma? Oder die Klimakrise? Nach Blom befinden wir uns derzeit am Ende von 3000 Jahren Kulturgeschichte. Am Anfang stand das göttliche Gebot: Macht euch die Erde untertan! Aufklärung, Industrialisierung und Kolonialismus folgten diesem Glauben. Damit ist jetzt Schluss, meint Blom: Ausbeutung, Wachstum und Selbstüberschätzung haben ausgedient. Die Menschheit braucht eine neue Meistererzählung, eine neue Zukunftsvision. Aber welche? Yves Bossart spricht mit dem zukunftsorientierten Historiker über unsere Zeitenwende und all das, was auf dem Spiel steht.
 
Beiträge
2.078
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Du hast das Prinzip der Vorsorge nicht verstanden und hälts wohl alle die so etwas betreiben für Aluhutträger , Staatsverweigerer , Rechtsextreme Bunkerbesitzer? Das kann ja nicht Dein Ernst sein. Mach Dich schlau und bleib realistisch.
Frage oder Unterstellung?
Ja, aber meine blödsinnigen Allgemeinplätze haben keine journalistischen Qualität - dafür sind sie zu verschachtelt und unverständlich.
Noch Fragen?

und schon haben wir 2 große Faktoren - an einem können wir drehen ;) über den anderen steht uns weder ne Maßnahme noch ne moralische Position zu!
Dem einzelnen nicht , der gesamten Bevölkerung schon. Denn sollte die Bevölkerung weiter steigen , hilft keinerlei Einschränkung mehr.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
... und wenn man einen verschachtelten Sachverhalt als Text nicht erfasst, liest man für sich die Schlagworte aus, über die man sich am einfachsten empören kann? Wem ist damit geholfen? Du hast dich kurz über falsche Anlässe aufgeregt, mir bringst du damit nichts bei, und die Diskussion läuft ein Level tiefer weiter.

Denn sollte die Bevölkerung weiter steigen , hilft keinerlei Einschränkung mehr.
Ja, das ist ein Beispiel für nen simplen geradlinigen Satz. Doch wenn das deine Quintessenz zu dem komplexen Thema ist, dann... ist es nen Filter.

China hat mittlerweile eine Geburtenrate von 1,6 - Indien von 2,4 - Afrika wird der kommende Treiber. Gerade die asiatischen Staaten haben binnen kürzester Zeit bemerkenswerte Entwicklungen vollzogen. Noch bevor der Wohlstand wirklich in der Fläche angekommen ist, hat sich deren Geburtenrate soweit abgesenkt, dass ein Ende des Wachstums in Aussicht steht. Die Weltbevölkerung wird sich voraussichtlich zwischen 10 und 11mrd stabilisieren. Das ist eine Menge, die der Planet grundsätzlich tragen kann... nur nicht als Kopie des westlichen Lifestyles.

Du kannst also doch schon mal mit Einschränkung anfangen - es bringt was. Sowohl als direkte Verminderung als auch bzgl. kommender Verhandlungen über weltweite Limits. Denn wenn die 1te Welt nicht deutlich vorlegt, wird die 3te sich nicht zurückhalten mit ihren Ansprüchen.
 
Beiträge
1.370
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
.... Denn wenn die 1te Welt nicht deutlich vorlegt, wird die 3te sich nicht zurückhalten mit ihren Ansprüchen.
Warum? Wenn ich 400 Einwohner/km2 haben will, dann kann ich halt nicht soviel Wohlstand/Person haben wie als wenn ich mich auf 250 Einwohner/km2 beschränke. Gut wahrscheinlich eine noch nicht optimale Kennzahl, denken wir an Kanada, sollte man vermutlich noch mit dem Breitengrad gewichten irgendwie.

PS: Ja und dann muss man noch Wüsten jeglicher Art abziehen. Und Hochgebirge irgendwie auch. Wird schwierig. Aber ist halt so.

PS2: Auch bedenkenswert: Ist ja nicht so das China/Indien etc. nicht auch schon vieleviele Jahrhunderte an Hochkultur hinter sich haben. Wenn die nichts draus gemacht haben und der sogenannten ersten Welt das Feld überlassen haben....ja gut kann jeder machen wie er will, aber dann soll er nicht immer kommen mit "Oh die böse erste Welt und wir müssen jetzt aber erstmal ordentlich nachholen"
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.078
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Ja, das ist ein Beispiel für nen simplen geradlinigen Satz. Doch wenn das deine Quintessenz zu dem komplexen Thema ist, dann... ist es nen Filter.
Dann nimm Dir ein Beispiel daran. Deine Schachtelsätze haben , so wie Du sie zuerst bringst und später interpretierst , keinen Sinn für eine vernünftige Diskussion. Vielleicht solltest Du alle Statements von mir lesen und Dir nicht gerade ein paar Abschnitte rausklauben um mir sowas zu unterstellen.

China hat mittlerweile eine Geburtenrate von 1,6 - Indien von 2,4 - Afrika wird der kommende Treiber. Gerade die asiatischen Staaten haben binnen kürzester Zeit bemerkenswerte Entwicklungen vollzogen. Noch bevor der Wohlstand wirklich in der Fläche angekommen ist, hat sich deren Geburtenrate soweit abgesenkt, dass ein Ende des Wachstums in Aussicht steht. Die Weltbevölkerung wird sich voraussichtlich zwischen 10 und 11mrd stabilisieren. Das ist eine Menge, die der Planet grundsätzlich tragen kann... nur nicht als Kopie des westlichen Lifestyles.
Quelle?

Dieser angenommene Stop bei 10-11mrd wird aber auch durch die geringe Lebenserwartung herbeigeführt (Quelle). Wenn man in der zentralafrikanischen Republik nur 55 Jahre alt wird , ist das nicht so toll.

Du kannst also doch schon mal mit Einschränkung anfangen - es bringt was.
Das habe ich bereits , wie man einige Seiten vorher lesen konnte (, wenn man denn wollte).
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Also wenn ich sehe, wie Du auf meine Beiträge reagierst, dann liegt das definitiv nicht an meiner Sprache, sondern dem Inhalt. Dieser scheint dir generell zu verschachtelt, abstrakt und komplex, so dass du ihn auf irgendwas runterbrechen willst, was für dich kognitiv und emotional anschlussfähig ist. Aber einen komplexen Sachverhalt wirst du nicht mit einfachen Worten gerecht. Wenn ich meine polemischen Verdichtungen aus der Sprache streiche, würde ich bei allen sozioökonomischen Themen jedem nüchternen Hauptsatz 10 Nebensätze (Randbedingungsdiskussion) beistellen... und wäre immer noch nicht davor gefeit, dass jeder, dem das zu viel ist, im 7ten Nebensatz ein Triggerwort findet, über das er sich dann in einer eigenen Erzählung aufregen kann - fern jeder Kernaussage des Initialtextes (so wie Du es in #658 vorbildlich ausgeführt hast, oder vorher Miesegrau zum Wort "Prepper" - egal was ich dazu integrativ statt distinktiv ausgeführt hab). Wenn ich mein Hauptanliegen solcher Beiträge auf einfache Worte runterbrechen soll, dann bitte:

Wenn Problem mehrdimensional - dann denke/sprich/skizziere mehrdimensional!
Denn wenn Gedanken über mehrdimensionales Problem zu eindimensional - dann Gedanken fürn Arsch.

Zu deinen inhaltlichen Punkten:
  • Geburtenraten pro Land? Findest du überall bei Google, Wiki und Destatista. Die Demografische Prognose ist hier https://de.statista.com/statistik/d...rognose-zur-entwicklung-der-weltbevoelkerung/
  • Nein, wieder ein Beispiel zu simpler Erschließung eines mehrdimensionalen Sachverhalts mit dem genau falschen Schluss. Dass die Leute in Asien und Afrika im Laufe des 21. Jh auch >80 werden ist ein Teil des Wachstums. Der Stop bei 11 kommt durch die Stabilisierung von Geburtenrate (auf niedrigem Level) und Lebenserwartung (auf hohem Level).
@Opti - du brichst es gerade auf die Agrarfläche runter. Aber hier im Klimawandelthread ginge es eher um CO2-Output und sonstige weltweite Ressourcenaneignung (Fossilien, Metalle, Flächen). Um diese Ansprüche geht es wenn-dann der 3ten Welt... den Planeten genauso plündern und verseuchen zu dürfen wie die 1te Welt es vorgemacht hat. Und genau da bewegt sich die 1te Welt auf moralisch und politisch sehr dünnes Eis, wenn sie der 3ten irgendwas von Klimaschutz (oder auch Urwaldschutz etc.) erzählen will, bevor sie sich nicht - in allen relevanten Belangen - von sich aus weit unter den Durchschnitt "zurück" entwickelt hat.

Und das Thema der weltweit okkupierten Fläche pro "Volk" und vorausgehende Migrationsbewegungen... hatte ich schon angerissen. Es sich so einfach zu machen, und im bestehenden Gefüge auf Nase/km² zu denken, ist exakt unsere "postexpansive" Wohlfühlstrategie, die uns die Chinesen und Inder mit Anlauf um die Ohren hauen, wenn wir denen so kommen. Und...
Wenn die nichts draus gemacht haben und der sogenannten ersten Welt das Feld überlassen haben
... da wird das moralische Eis dann noch dünner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.370
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
... da wird das moralische Eis dann noch dünner.
Warum?
Also nicht das ich mir da nicht Verschiedenes denken könnte, was Du meinst, aber das wär halt geraten von mir. Also, falls Du da was diskutieren willst schreibs halt, falls Du es nicht diskutieren willst, tjo, ich bin halt anderer Meinung, falls ich mich dafür in Deinen Augen qualifizieren muss, ich habe u.a. Hobbes Leviathan, vermutlich das falsche Werk, in Deinen Augen, gelesen.
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Welche Meinung du, ich und unsere nationale Diplomatie zu dem Thema haben, ist das Eine. Korrespondierend musst du dich aber fragen, ob die Chinesen und Inder deine Meinung auch für sich übernehmen würden, oder die Sache ganz anderen sehen und gewichten... dem Westen ggfs. attestierend, beliebig von Hobbes auf Machiavelli zu switchen... Ich bin weder Chinese noch Inder und sollte nicht für die sprechen...

... kann dir aber spoilern, dass die einmal (europäisch) gezogenen Landkarten bei so etwas wie "Weltverbrauchsrechten" sich nicht als diplomatische Basis eignen, sondern nur als Provokation. Du wirst beim Klima-Thema aber nicht um >Theorien der Gerechtigkeit< umhin kommen - und die Frage "Wem gehört die Welt?" so zu beantworten, dass sich keiner gefoppt fühlt durch historisch überwiegend gewaltsam gewachsene Ungleichheitsstrukturen. Und wenn du darüber keinen Konsens und Ausgleich erwirkst, wird es wiederum die Gewalt sein, die das - dann endgültig - regelt.

Bzgl. CO2 haben wir letztlich nur die Option schnellstmöglich einen Status-Quo festzusetzen, von dem aus 7mrd. gleichwertige pro-Kopf Emissions-Zertifikate auf die Welt verteilt werden, die dann vererbbar sind (d.h. bei 4 Kindern halbiert sich das Verbrauchsrecht der nächsten Generation). Je länger wir damit warten, desto mehr verschiebt sich diese Basiszahl zu unseren Ungunsten (Zwinkersmiley). Die 7mrd Zertifikate können mit dem aktuellen Weltoutput angesetzt werden und sollten dann pro Jahrzehnt massiv in der Gesamtmenge reduziert werden. Wer mehr braucht, muss von jemandem zukaufen, der weniger braucht - und da das ein Knappheitspreis ist, wird das enorme Kosten für uns erzeugen. Aber nur so kann "der Markt" regeln, dass 1) die externen Effekte des Fossilzeitalters effektiv eingefangen werden und 2) auch Entwicklungsländer ihre Zertifikatsgewinne sofort in regenerativen Life-Style investieren, statt sie zu verheizen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.370
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
... Korrespondierend musst du dich aber fragen, ob die Chinesen und Inder deine Meinung auch für sich übernehmen würden,...
Reden wir jetzt von Moral oder von der Meinung der Chinesen? Natürlich sind die anderer Meinung. Ich zweifele jedoch an, dass sie die Moral auf ihrer Seite haben. Aber gut, solange Du das nicht aufrechterhältst, kein Widerspruch meinerseits.

PS:
...Machiavelli...
Und hast Du gelesen? Jenseits des "Ah-BÖSE!"-Beißreflexes ein sehr einsichtiges Buch.
 
Zuletzt bearbeitet:

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
1.671
Ort
07570 Weida
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Velomo HiLiner
Trike
Velomo HiTrike GT
Die Europäer wähnen die Moral auf ihrer Seite - Die Chinesen wähnen die Moral auf ihrer Seite
Beide jeweils mit unterschiedlichen Argumenten, Perspektiven und Gewichtungen.

Das was irgendein deutscher Liegeradler ins Netz schreibt, ist mit 99%iger Sicherheit keine moralische Universalie, auf die sich beide einigen können.
Das Klima-Thema (und auch die sonstigen Verteilungsfragen der "ausgewachsenen" Welt) verlangt uns aber genau solche Einigungen ab.
Und dann wirds so kompliziert, dass es nur noch eine Gewissheit gibt: Selbstgerechtigkeit und eindimensionale Kurzschlüsse sind kontraproduktiv.

PS: ich hab SOZ/POL/PSY studiert (teils gelehrt) und die Standardwerke in der Tat gelesen und in ihrer Theorie- und Wirkgeschichte beackert (mein liebster Theoriefeind war übrigens Marx, falls sich jemand triggern will). Machiavelli gilt wissenschaftlich nicht als "böse", sondern als Ahnherr des IB-Realismus (was eine Perspektive unter vielen ist, unter Diplomaten die zu verschleiernde). Hobbes war sogar Teil meiner Magisterarbeit über paradigmatische Lösungen zum Gefangenendilemma... aber er ist als historische Plauderei halt nur ein Einstieg, die Spieltheorie und Institutionenökonomik das dicke wissenschaftliche Ende (y)

PPS: genug geschnackt, jetzt bau ich wieder Fahrräder.
 
Beiträge
1.370
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Beiträge
509
Ort
zureich
Gerade die asiatischen Staaten haben binnen kürzester Zeit bemerkenswerte Entwicklungen vollzogen.
zahlen :
china hat in 2018/19 mehr solar und windanlagen gebaut als der rest der welt in den vergangenen 15 jahren.

Und genau da bewegt sich die 1te Welt auf moralisch und politisch sehr dünnes Eis, wenn sie der 3ten irgendwas von Klimaschutz (oder auch Urwaldschutz etc.) erzählen will, bevor sie sich nicht - in allen relevanten Belangen - von sich aus weit unter den Durchschnitt "zurück" entwickelt hat.
leider ist die "politische" geführte entwicklungshilfe ein reines schlagwort und genau das gegenteil passiert, eine weitere "koloniale art" ,
diesmal eine des klimahandels.
unsere schweizer bundesrähte möchten im einigen staaten in afrika alle holzöfen wegrationalisieren und mit strom öfen /herd ersetzen.
das eingespahrte CO2 wollen sie aber als emssionshaldel für die schweiz.
klingt alles erst mal nicht so schlecht, verhandlungsartner sind die staaten.
das die bevölkerung, in den betreffenden ländern, gar nicht das geld hat/haben um strom zu kaufen werden die auf der strecke beliben weil sie kein holz mehr sammeln dürfen.
eine weitere ausbeutung par excellence unter dem deck namen klimaschutz und emisionenenhandel.
echt traurig ........
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben