Kettwiesel - FatWiesel DeepForest

R

Raton

Ein Wiesel im Wandel.

Ich wollte ein Wiesel was ab und zu etwas mehr Federungskomfort hat.
Mit den Big Apple fing es an und jetzt bin ich bei diesen Schlappen gelandet, die ich seit ca. 500 km pannenfrei fahre.
IMG_1381.jpeg

Ich will damit nicht in die Wüste vielleicht mal an den Ostseestrand.
Bis jetzt habe ich viele Feldwege und Waldwege probiert was soweit gut funktioniert.
Die Traktion ist um ein vielfaches besser als mit den Big Apple.
Wenig Luftdruck ergibt ne gute Federung.
IMG_1383.jpeg

Aber damit es nun die volle Traktion beider Räder genutzt werden kann werde ich demnächst noch ein Differential nachrüsten.
IMG_3017.JPG

Man bekommt eine Menge Dreck um die Ohren wenn man so durch die Landschaft düst. Auf der Strasse ist es nicht anders deshalb habe ich mir diese Muds gebastelt. Eigentlich sind es Schutzbleche für nen Klaufix Anhänger. Ich habe sie freihand schmaler gesägt umd mit Haltern versehen. Passen für 20" perfekt und sind mit 16eu sehr preiswert.
IMG_1392.jpeg
Die Rücklichter sind über wasserdichte Stecker am Hauptkabel angeklemmt. Will ich wieder ein normales Wiesel tausche ich also Räder incl. Schutzblechhalter relativ einfach.

IMG_2997.jpeg
Es fährt sich Wieselleicht...... äh nein es fährt sich auf der Strasse als hätte man die Handbremse angezogen.
Laut ist es auch noch, eine Klingel braucht man nicht mehr.
Es ist wie eine Belohnung wenn man von der Strasse auf die unbegestigten Wege abbiegt aber für genau diese Strecken habe ich es ja auch so hingebastelt.
Es ist jetzt doch eine Ecke breiter als vorher. Alle Drängelgitter habe ich bis jetzt erfolgreich durchfahren können
Selbst mein Einkaufsshop hat seine Radparkplätze auf mein FatWiesel abgestimmt passt auf den cm.
IMG_3020.jpeg

Fazit:
Es ist anstrengend aber macht wirklich Spaß.
Der Behindertenbonus den man auf nem Wiesel hat ist sofort weg weil das Wiesel sieht auch nicht mehr wie ein fliegender Rollstuhl aus.
Das schmale Vorderrad werde ich nicht ändern, weil auch im Sand sinkt es mangels an Gewicht nicht tief ein.
Ohne Motor würde ich das Wiesel so nicht fahren wollen es wäre mir dann einfach zu träge mit Motor ist es ja egal kostet halt etwas mehr Akku.
Man fällt auf jeden Fall auf....
Im Regio sehr negativ da hat dann keiner mehr Verständnis für so ein Trike im Zug.
Was noch fehlt und kommt ist ein Unterbodenschutz für das Rahmendreieck hinten, damit die Schaltung im Dreck nicht so einsaut.

Ein zurück zum normalen Wiesel dauert ca. 15min. wenn man sich Zeit lässt.


LG
 
Beiträge
1.899
Ort
D 63906
Trike
HP Scorpion fs
Hallo...

das sieht schon interessant aus. Die Reifen sind imho falsch herum montiert, die Profilierung geht gegen die Laufrichtung...

das Problem im Zug kann ich nicht ganz nachvollziehen, einer der Vorteile vom Kettwiesel ist doch, dass man es hochkant stellen kann? Dann sollte es doch im Fahrradabteil sehr wenig Platz wegnehmen...

--Rainaari
 
R

Raton

@Rainaari
Nene die sind schon richtig rum oder die Laufrichtungspfeile sind falsch;)
Ja wenn es voll ist dann will Mann-Frau halt auch ins Radabteil rein ist doch logisch oder :confused:
hinstellen geht wegen mangelnder Befestigungsmöglichkeiten hier in den Regios nicht.
Und es steht auch nur gut auf diesen selbstgebastelten Mini-Rampen sonst quetscht es die Schutzbleche.

... passend Waldraut heute im Wald
IMG_3044.JPG

LG
 
Beiträge
526
Super Umsetzung, ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt ein Fatwiesel zu bauen.
Jetzt fehlt nur noch der Vorderreifen, wenn der auch noch auf Fat umgebaut ist ist das Rad perfekt :)

Mit einer Trial Vorderradgabel sollte das doch machbar sein oder?
Da du die Lenkung eh schon oben hast musst Du nicht mal was an der Lenkung machen
https://www.trialmarkt.de/de/gabeln/gabeln-20
 
R

Raton

@w_v5pl
Die Wieselschutzbleche müssen hinten soweit runter sonst saut es dich total ein, im Original sind sie auch so.
Viel weiter nach vorne geht nicht weil man sonst mit dem Lenken probleme bekommt. So hat man vollen Lenkeinschlag ohne Behinderung und der Dreck wird halbwegs nach vorne raus geschleudert. In der Garage steht es hochkant auf den zwei Brettchen.
@Rainaari 20 x 4 also fast doppelt so breit wie die Big Apple.
LG
 
R

Raton

@--freeride-- hatte ich am Anfang auch überlegt aber dann wird die Kiste noch schwerer und der Nabendynamo geht verloren. Ich habe noch ein BA für vorne das muss reichen.
Die Überlegung war ja auch das ich es on the fly schnell wieder wechseln kann weil für Berlin ist es ja mein Altagsrad.
Wichtiger ist das Diff. Durch die erhöhte Traktion schiebt das Rad jetzt voll nach links. Auf Schotter bergauf ne 90^ Rechtskurve ist nur noch sehr langsam möglich.
LG
 
R

Raton

Hab ich ja noch vergessen als endgültige Spinnerei könnte man nen Nabenmotor vorne einbasteln dann wäre es ein Allrad.:sleep:
Altagstauglich ist es immer noch
IMG_1405.JPG

Der Link zu den Schutzblechen Klick, eine preiswerte Alternative. Ich habe nicht schlecht gestaunt was Fatbiketeile kosten können.
LG
 
R

Raton

Die Idee gab es schon mal vor langer Zeit in Kleinanzeigen .... ich bin bestimmt nicht der erste der ein Wiesel so umgebaut hat.
Und schließlich bist DU schuld mit dem Differential weil du geschrieben hast " Traktion ohne Ende"
, ich komm hier immer eine Anhöhe nicht rauf weil mir das Rad vorne nach links abdriftet, sehr nervig.
LG
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Es freut mich, wenn ich Dich zu dieser Aktion motiviert habe :)
Mit dem Diff. sollte diese Anhöhe kein Problem mehr sein. Was mich interessiert, wo gibt es in Berlin so eine starke Steigung? In meiner Erinnerung ist dort alles flach und eben.
 
Beiträge
388
Ort
im Wehratal
Trike
Hase Kettwiesel
Ja, Teufelsberg, ist das der Trümmerberg? Von dem habe ich schon gehört. Schäferberg sagt mir nichts, bei Kreuzberg denke ich immer an einen Stadteil, nicht aber an einen steilen Berg.
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
mglw. zu sehr OT:

Berlin hat da Einiges,

Teufelsberg (ja, Trümmerberg), etwa 120m,
Schäferberg mit Fernsehturm, zw. Wannsee und Havel, 103m
der Kreuzberg in Berlin-Kreuzberg, 66m
ganz in der Nähe die Rixdorfer Höhe, 68m, im Park "Hasenheide"

Kleine Liste gibt's hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Erhebungen_in_Berlin

Ende OT

Viel Spaß,
Grüße,
Christian
 
Oben