Kettenlänge

Beiträge
2
Ort
Karlstein
Hallo zusammen,
ich heiße Thomas und falle gleich mal mit der Tür ins Haus (ins Forum).
Ich spiele mit dem Gedanken mir evtl. eine Liege zuzulegen. Aber wenn, dann gebraucht und auch da erstmal günstig. Wäre zum ausprobieren halt. Steigern kann ich mich dann ja immer noch.
Frage: Wie ist das denn mit der Kette. Da ich mit 1,97 kein Zwerg mehr bin, müsste das Tretlager doch schon recht weit ausgezogen werden. Ist (normalerweise) die Kette dafür lang genug? Ich meine weil sie üblicherweise über Umlenkrollen und Spanner läuft, so daß da die benötigte Länge noch da ist, oder müsste man sie dann verlängern?
Also wenn das erwählte Modell für einen kleineren Fahrer eingestellt war / ist.

Danke für Info´s

Thomas
 
Beiträge
916
Ort
67XXX
Liegerad
Nazca Cruiser
Ja Kette musst Du meistens verlängern/verkürzen, wenn Du den Ausleger verstellst. Für Probefahrten kann es reichen wenn Du die Beine halt ein bisschen unnatürlich anwinkelst. Ist halt dann ein abweichendes Fahrgefühl.
 
Beiträge
805
Darfst davon ausgehen, das die Kette verlängert werden muss. Die Kettenlänge so einstellen, das gerade noch Groß - Groß sich schalten lässt.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.948
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus Thomas,

Also wenn das erwählte Modell für einen kleineren Fahrer eingestellt war / ist.
wenn bei einer gebrauchten Liege der Vorbesitzer viel kleiner ist, dann könnte das erste Problem sein, daß auch der Ausleger zu kurz ist, bzw. für den Fahrer gekürzt wurde. Eine Kette zu verlängern ist kein Hexenwerk, aber bei einem zu kurzen Ausleger brauchst Du dann einen neuen, original langen, Ausleger.;)

Gruß
Felix

PS: Der Ausleger sollte noch genügend Überlappung/Einschubhlänge im Rahmen haben. Bei HP Velotechnik heißt es z.B. der Ausleger muß mindestens so weit wie die Schlitzung im Rahmen reichen.
 
Beiträge
2
Ort
Karlstein
Schnelle Antworten, danke schonmal.


wenn bei einer gebrauchten Liege der Vorbesitzer viel kleiner ist, dann könnte das erste Problem sein, daß auch der Ausleger zu kurz ist, bzw. für den Fahrer gekürzt wurde.

Ich lese bei Neurädern, dass die Grösse angepasst werden kann. Ist klar. Aber wird der Ausleger entsprechend gekürzt, oder ist das lediglich eine Gewichtsoptimierung, die gemacht werden kann, aber nicht muss. Also nur einschieben (bei kleineren Fahrern) und gut.
Da muss ich ja ggf. speziell dann Nachfragen.

Thomas
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
2.948
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Hi Thomas,

weil der Ausleger irgendwann an das Steuerkopfrohr stößt und rund um die richtige Auszugslänge noch etwas Spielraum sein sollte, wird der Ausleger dann für kleinere Fahrer gekürzt. Die Gewichtsfetischisten könnten das natürlich noch weiter optimieren. Grundsätzlich ginge es halt um die Prüfung, ob der Ausleger bei einem gebrauchten Rad für Deine Beinlänge noch lang genug ist. Wenn er nur wenig zu kurz ist, aber auch kürzere Kurbeln montiert sind, dann könnten Standardkurbeln vielleicht auch schon ausreichen die Auszuglänge um die entscheidenden Zentimeter zu reduzieren.

Gruß
Felix
 
Beiträge
1.943
Liegerad
Challenge Hurricane
Das einzige Liegeradmodell, wo das o.g. nicht zutrifft ist ein Stickbike, dafür gibts da dann meistens den Rahmen in unterschiedlichen Größen.
Nachteilig kann beim Besenstiel aber sein, dass je kürzer die Beine, um so größer wird die Sitzhöhe, also kontraproduktiv für kleine Leute und das Fahrgefühl verändert sich
auch etwas bei extremer Verstellung, da der SChwerpunkt wandert und die Tretlagerüberhöhung ändert sich auch noch.
Bei fast zwei Meter Körpergröße werden solche Probleme aber nicht auftreten, da wär der Sitz beim Stickbike wohl weit hinten...
Halt, beim sportlichen MBB-Konzept wird sich die Kettenlänge wohl auch nicht ändern, wenn die verbauten Streben nicht verändert werden müssen (Cruzbike)
Aber das ist wiederum nicht der Bereich "Gebraucht und günstig..."
[DOUBLEPOST=1572019955][/DOUBLEPOST]Extreme gibts aber auch immer, für 2 Meter Körpergröße würde ich z.B. kein Hurri oder Fujin empfehlen. Da ist der Ausleger dann dermaßen weit draußen und somit verwindet sich das alles schön beim kräftig reintreten, ergo verpufft die Kraft im Rahmen anstatt auf der Straße...
Eigentlich ist Thomas M. doch prädestiniert für ein Stickbike... Sitzhöhe ist eher nebensächlich, Kette und VR-Bereich ist beim Stickbike auch kein Problem, das Ganze ist aufgeräumt in der Optik und recht leicht und in 2x622 ist die Reifenauswahl super
 
Beiträge
43
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Hat jemand von Euch so eine variable Kettenführung, wo man in einem bestimmten Mass das „Tretrohr“ raus/ reinschieben kann, ohne die Kette verändern zu müssen?
 
Beiträge
541
Ort
Bremen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Challenge Furai
Trike
HP Scorpion fx
Nennt sich Rahmenschnellverstellung und wird an der Klemmung des Tretlagerauslegers angebracht. Wenn das Rad öfters von mehreren unterschiedlich großen Fahrern benutzt wird, sicherlich eine sehr nützliche Sache. Ansonsten würde ich lieber drauf verzichten, da Kette nochmal wieder über die Umlenkrollen geführt wird, zusätzliche Reibung, Schmutzfänger, zusätzliches Gewicht. Und kostet immerhin so um die 170€ (HP-Velotechnik)
 
Oben