Kette springt vorne....warum ?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von ccp, 14.01.2019.

  1. ccp

    ccp

    Beiträge:
    295
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    Habe in letzter Zeit folgendes Problem:
    TG-Ausfahrt, kurze steile Rampe: im Strada vorne 32er Blatt, hinten auf 34er Ritzel, also kürzeste Übersetzung.
    Beim Hochfahren springt die Kette unter Last (fahre ohne Anlauf da hoch und muss ordentlich Druck geben) gelegentlich mal einen Zahn weiter auf dem vorderen Blatt. Das bringt mich manchmal so aus dem Tritt, dass ich nicht weiter hochkomme.
    Habe gestern Kette kontrolliert, scheint alles in Ordnung. Hinten Schaltung läuft problemlos und immer ohne "Durchrutschen". Ich kann auch am Blatt vorne keinen deutlichen Verschleiß wie zugespitze Zähne oder so erkennen, dieses Blatt wird ja so gut wie nie benutzt. Kettenverschleiß / Längung konnte ich bisher mangels Messwerkzeug nicht prüfen.
    Bisher konnte ich das "Springen" nicht während der Fahrt beobachten, man sieht dann beim Treten einfach zu wenig. Der vordere Umwerfer schmeißt die Kette mit dem vorletzten Index-Klick im Sram-Drehgriff vom mittleren aufs kleine Blatt, meist klicke ich aber auch noch den letzten Index-Klick durch und dann ist der Umwerferkäfig eigentlich schon weiter links der Kettenlinie, als nötig. (Könnte ja einen schleichende Längung des Schaltzuges sein...)
    Kann es sein, dass die Kette dann manchmal nicht sauber auf die Zähne läuft und nach links zu klettern versucht ?
    Umwerferauslenkung nach links begrenzen ? Habe ich noch nicht probiert.
    Irgendwelche Tips von Euch ?
     
  2. latzke

    latzke

    Beiträge:
    218
    Ort:
    A-5211 Friedburg
    Velomobil:
    Mango Sport
    Neben abgenüzter Kette steifes Ketten Glied bzw Kettenverschluß Glied. Ist mir mal passiert
     
    ccp und Superbär gefällt das.
  3. Superbär

    Superbär

    Beiträge:
    846
    Alben:
    1
    Ort:
    Bei Donauwörth, demnächst FFB
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Niete in der Kette angelöst. Nahezu nicht auffindbar.
    Es macht dann irgendwann Metall schleif Geräusche bis die Kette reißt.

    Hat bei mir am DF länger gedauert, bis ich das neue kettenschloss einsetzen konnte bzw der Fehler intifiziert war.

    Ansonsten kettenverlauf kontrollieren. Die Kette kann auch beim schnellen schalten unter Last bzw rückwärts treten und dann volle Last + schalten runterfallen
    Ggf konnte Ölen eine Verbesserung bringen.
     
  4. ccp

    ccp

    Beiträge:
    295
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    werde ich kontrollieren !

    hatte ich auch schon mal....konnte ich unterwegs mit einem Kettenschloss retten.

    Ist klar. Aber in diesem Fall schalte ich nicht unter Last, sondern vorher und fahre dann aus dem Stand an. Der Sprung kommt dann unter voller Last Mitte der Steigung nach ein paar Metern...

    Danke für de Hinweise !
     
  5. ccp

    ccp

    Beiträge:
    295
    Alben:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Velomobil:
    Strada
    Liegerad:
    HP Speedmachine
    So, alles nochmal gecheckt: eine lose Kettenblatt-Schraube am kleinen Blatt entdeckt, daran hats aber nicht gelegen.
    Kette nachgemessen: Länge 10 Glieder schon bei 121 mm ! Also verschlissen - nun muss Ersatz her. Ich hoffe, die Blätter / Ritzel haben nicht zu sehr gelitten.
    Was fahrt Ihr im VM für Ketten, woher bekommt Ihr die ? Im Strada brauche ich eine 9-fach-Kette, habe ich bisher nur bei Ginko gefunden vom Meter (Yaban). Gibt es Alternativen ?
    Aufrüsten auf 10- oder 11-Fach will ich (noch) nicht....
     
  6. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.465
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Staiger Airbike
    So soll's sein: Als Messwerkzeug genügt jedes Maßband. Ich kenne auch nichts, was genauer messen würde...
    Der einzige relevante Messfehler wäre, wenn man die Kette (oder das Maßband) bei der Messung nicht spannt.

    Wer's noch genauer will, misst halt dann über 20 Glieder...

    Gruß, Harald
     
  7. Spawn

    Spawn

    Beiträge:
    1.668
    Ort:
    Darmstadt
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    Klar: Jede andere Kette. Zur Not eben 2 oder 3 davon und mit passendem Kettenschloss (von Sram) verbinden. Ich würde eine Shimano HG93 nehmen. Das P/L Verhältnis ist kaum zu schlagen.
     
  8. TimB

    TimB

    Beiträge:
    7.864
    Alben:
    1
    Ort:
    Tettnang Bodensee
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Jeder bessere Radladen hat Standardketten am Stück.
    Pedalkraft, Velomobilize kenne ich noch. Die Frage ist, ob 9x noch Standard ist.
    Ansonsten: günstige Ketten in Standardlänge kosten etwa halb soviel pro Meter wie die Meterware im "echten" Laden. Dann sind halt ein paar mehr Kettenschlösser drin.

    Gruß,

    Tim
     
  9. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    8.465
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo,

    Wippermann bei http://pedalkraft.de/ketten.htm

    Gruß, Klaus
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden