Kennt sich hier jemand gut mit Komoot aus?

Beiträge
379
Hmmm.

Genau betrachtet kostet ein Wahoo auch nur 3-5 % eines kompletten aktuellen Velomobils...
So teuer im Vergleich ist das gar nicht ;)

ich wollts nicht schreiben, sonst gibts wieder "böses Blut" .....

aktuell "arbeite" ich mit Koomot und für die gesamte gefahrene Streckenaufzeichnung nehme ich die Daten vom eingebauten GPS-Tracker. (falls Koomot nicht reicht)
am UP hatte ich da höherwertigeres BOSCH Display bzw. COBI mit selbigen Funktionen und Koomot-Anbindung.

bin selbst gerade dabei "vernünftiges" Navi zu finden, dessen Akku länger hält als das Handy ....
 
Beiträge
487
Genau betrachtet kostet ein Wahoo auch nur 3-5 % eines kompletten aktuellen Velomobils...
Ob der TO ein Velomobil fährt wissen wir doch gar nicht, oder? Vielleicht fährt er auch ein 30 Jahre altes Trike oder Liegerad, das er geschenkt bekommen hat und er benötigt jeden Cent... über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mitglieder hier weiß man ja nicht unbdingt Bescheid.
 
Beiträge
4.162
So teuer im Vergleich ist das gar nicht ;)
Mein Elemnt hat jetzt seit Anfang 2017 gut 20.000 km über 349 Fahrten getrackt.
Er ist nicht mein einziges Navi (sonst wäre es dann doch ein paar km mehr), aber "über alles" mein verlässlichstes und das, was am längsten bei mir geblieben ist. Verlässlichkeit bezieht sich auf einige Dinge:
- die wenigstens Verfahrer auf vorgeplanten Tracks (die Breadcrumb-Linie, das s/w-Display und die gute Verarbeitung von Abbiegehinweisen sind die Ursachen)
- die gut abschätzbare und recht lange Akku-Laufzeit
- die im Mittel doch sehr ordentliche Software-Stabilität (ja, da gab es ein paar "Lücken" und Ausreißer, aber über alles bin ich mehr zufrieden als bei Garmin (das sich inzwischen aber auch stark gebessert hat)

Ok, die Synchronisation der Komoot-Strecken könnte ein Filter-Feature vertragen.

Das Ding hat 329 € gekostet => ca. 0,94 € pro Einsatz (wäre viel günstiger, wenn ich noch pendeln würde ;-)) und 0,016 € pro km.
Auf dieselbe Distanz verbrauche ich ca. 3 Sätze Ketten á 3 Ketten und mind. 1,5 Kassetten : 3 x 3 x 18 € + 1,5 x 50 € = 237 € => 0,012 € / km
In der Größenordnung fällt so ein Elemnt also über die Nutzungszeit (die bei meinem noch längst nicht zu Ende ist) in die Gegend üblicher Kosten für Verschleißmaterial.
 
Beiträge
379

Ich auch.
Wahoo ist mir einfach zu teuer.
Was den Akkuverbrauch am Handy angeht, kann man den reduzieren, wenn man die automatischen Aus-/Einblendung des Bildschirms von Komoot nutzt. Außerdem habe ich in meinem VM eine Stromversorgung für längere Fahrten vom Lichtakku in dem ich eine Ladebuchse am Lichtakku installiert habe. Und ja, ich weiß, dass die Ladebuchse auch bei Nichtbenutzung Energie vom Lichtakku zieht und deswegen gibt es dafür auch einen Abschalter dazwischen ;)

Ob der TO ein Velomobil fährt wissen wir doch gar nicht, oder? Vielleicht fährt er auch ein 30 Jahre altes Trike oder Liegerad, das er geschenkt bekommen hat und er benötigt jeden Cent... über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mitglieder hier weiß man ja nicht unbdingt Bescheid.

doch wissen wir, wenn wir die Beiträge aufmerksam verfolgen ;-)
 
Beiträge
138
Ui, wo ist der Thread denn nun gelandet?

Danke für eure Beiträge, die sich momentan leider von der eigentlichen Fragestellung im ersten Beitrag weit entfernt haben.
Schade eigentlich.
Sollte hier doch noch jemand eine konkrete Antwort auf meine Frage haben, sofern es eine gibt, würde ich mich freuen.

Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim weiterdiskutieren über das Für und Wider von Komoot und anderen Navis, bzw. den Besitzverhältnissen von Forenmitgliedern. Das war mit meiner Frage eigentlich nicht beabsichtigt.
Ich möchte nochmals darum bitten, vor dem Posten zu überlegen, wie das bei dem angesprochenen rüber kommt.
Vielen Dank!

Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mit Komoot absolut zufrieden bin und kein anderes Navi benötige.
Wie ich oben schon schrieb, nutze ich gelegentlich auch bRouter für VM-Strecken und importiere diese in Komoot.

Meine Routen in Komoot entwerfe und überprüfe ich am PC und nicht auf dem Handy.
Auf dem PC ist alles viel übersichtlicher (für ätere Leute) und man findet auch leiter so manche Fehler oder Fehlinterpretationen, die man vor Fahrtantritt gut beseitigen kann. So auch evtl. Ausflüge auf schlechtere Wege oder Singletrails, die im Kasten Wegbeschaffenheit und Wegtypen gut erkennbar und dort direkt auswählbar sind.
Aber das hat auch nichts mit meiner ursprünglichen Fragestellung zu tun.
 
Beiträge
1.191
Ui, wo ist der Thread denn nun gelandet?

Danke für eure Beiträge, die sich momentan leider von der eigentlichen Fragestellung im ersten Beitrag weit entfernt haben.
Schade eigentlich.
Sollte hier doch noch jemand eine konkrete Antwort auf meine Frage haben, sofern es eine gibt, würde ich mich freuen.

Du hast Recht - es ist total OT geworden.

Aber ich glaube, die Frage wurde schon auf Seite 1 beantwortet.
Neuigkeiten gibt es da erst, wenn Komoot das Feature nachschiebt oder jemand noch einen Trick entdeckt.
 
Beiträge
152
@RN-Radler, wenn du deine aktuelle Aufzeichnung pausierst (nicht beenden), kannst du unten auf dein Profil zugreifen. Dort dann aus den geplanten Routen eine raussuchen, laden und die Aufzeichnung fortsetzen. Hatten meine Frau und ich am Wochenende auf einer Rundwanderung, die wir nicht am eigentlichen Startpunkt begonnen haben.
 
Beiträge
797
Versuche doch mal folgendes, wenn komoot auf deinem Handy läuft: Wenn du die Route verlassen hast, nervt Komoot mit Meldungen. Ich halte dann an und hole das Handy raus, tippe auf den Bildschirm auf das neue Zwischenziel und drücke "zur Route hinzufügen" Das geht auch mehrmals hintereinander, bis die neue Route passt. Probiere das mal!
 
Beiträge
138
@RN-Radler, wenn du deine aktuelle Aufzeichnung pausierst (nicht beenden), kannst du unten auf dein Profil zugreifen.
Sorry, da gibt es nix, wo ich auf das Profil zugreifen könnte.
Es gibt die Daumen hoch/runter = Highlight erstellen/Routenproblem melden.
Fotos machen.
Lautsprecher: Einstellungen der Navigationsanweisungen/automatisch umplanen
und den Kompass für die Richtungsdarstellung.
Welche Version hast du laufen? Bei mir ist das V 11.1.11

tippe auf den Bildschirm auf das neue Zwischenziel und drücke "zur Route hinzufügen" Das geht auch mehrmals hintereinander, bis die neue Route passt.
Ja, das geht, ist aber nicht das, was ich möchte. Ich komme nirgends auf eine Routenauswahl. Was du beschreibst ist gleich dem Hinzufügen von Punkten und Route anpassen. Das ist mir bekannt.
 
Beiträge
138
Und es geht doch!

Komoot starten, Route laden, losfahren.

Irgendwann eine andere Route wählen, ohne dass die bisherige Aufzeichnung verloren geht:
Anhalten
Stop drücken
rechts oben auf die drei Punkte drücken
Dort auf 'Tour bearbeiten' drücken
nun taucht unten am Bildschirm u.a. 'Profil' auf.
Drückt man dort drauf, kommt man an die geplanten und gemachten Routen.
Andere Route auswählen.
Auf Navigation drücken.
Es wird von der Sprachnavigation dann nicht mit 'Los geht's' , sondern 'weiter geht's' bestätigt.
 
Oben