keine Fahne am Anhänger - selber schuld...

Beiträge
21.989
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Wenn man also , z.B. rein zufällig, mit seinem 40Tonner unterwegs ist und ungebremst in das Fahrzeug des Richters fährt, der gerade am Straßenrand geparkt hat (ist ja sogar komplett unbeleuchtet), kommt man dann nahezu straffrei raus? Holla. Ist ja schlimmer als im Wilden Westen.
 

1Hz

Beiträge
2.763
Ort
Berlin
Trike
Velomo HiTrike GT
Naja. Die Staatsanwaltschaft hat ja Einspruch eingelegt, weshalb das Urteil nicht rechtskräftig ist. Immerhin. Wir haben hier einen Autofahrer, der für sich keine Möglichkeit sieht, etwas zu verbessern. Da reichen 2 Jahre Führerscheinentzug nicht.
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
zumindest auf der ORF-Seite steht die Geschichte auf der Hauptseite ganz oben derzeit so drinnen:

Geldstrafe.JPG


sprich: es war nicht genug platz alles reinzuschreiben, sie haben den Lenker zuerst angeführt...
wenigstens das...
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ARGHHH...

Ich krieg schon wieder solche Kabel:




"war er laut Polizeibericht von heute „ganz entzückt wie gleichermaßen auch fahrtechnisch abgelenkt, wie er selbst reumütig zugab“. "

wird jetzt ja fast noch lustig dargestellt..
ich meine, da gehts nicht darum, dass der mit einem Handy in der Hand am Steuer gesehen wurde,
sondern darum, dass der mit einem LKW derart abgelenkt war, dass er über längere Strecken Schlangenlinien fuhr, sodass die Polizei sich veranlasst sah in zu stoppen

bis das nächste Kind tod neben der Straße liegt...
und der Fahrer dann sagen kann: "ich hab nix gesehen.. dachte es wäre ein Wildunfall"

bzw. im Falle des LKWs sogar: "ich hab nix gesehen, ich hab nix bemerkt"

und man dem Opfer dann sagen kann, wie sie es überhaupt wagen kann mit dem Fahrrad und Kind auf die STraße zu fahren....

mit 150 Euro kommt der davon...
ARGHH....

ich hätte gesagt:
a) 5 Jahre Führerschein weg, danach Nachschulung bzw. nochmal neu Führerschein machen

b) weil Vorschlag a wohl dazu führt, dass er Job verliert und dann Familie und Kinder darunter leiden
--> Führerschein behalten, Nachschulung und die nächsten 5 Jahre einen Tag am Wochenende gemeinnützige Stunden in einem Reha-Zentrum
 
Oben