Kaufberatung für Liegerad Neuling

Beiträge
993
try and error
gestern im gemeinschaftzentrum am rad geschraubt, leider bin ich nicht so weit gekommen das es fruchtette. :-(
das rechte werkzeug, war nach demontage des rades, leider nicht vorhanden.
also zu fuss zum veloladen mit dem rad, mit der bitte mir bitte die kasette loszuschrauben damit neue zahnräder drauf können.
da ich selber null ahnung habe, hoffte ich natürlich auch den velomech....
der guckte sich das kurz an packte das rad,spannte irgend einen adapter in den schraubstock, steckte das rad drauf, schwups war das ganze gelöst
und konnte abgeschraupt werden.
happy mit dem rad in der einen hand und dem alten ritzelpacket in der anderen zurück in die velowerkstatt vom GZ.
da musste ich dann resignieren.
die neue kassette sieht völlig anders aus und konnte so nicht montiert werden.
nun stehe ich, als neuling, der noch nie ein ritzelpacket gewechselt hat, völlig an .
punkt 1 habe ich die rechte kasette ? bestellt hat sie ein velomech für mich, nach begutachtung des rades vor ort.
punkt 2 hatt der velomech im laden wirklich nur die kasette abbgeschraubt, oder auch noch den freilauf.
anbei fotos zu punkt 1 und 2
IMG_20210721_160405[1].jpgIMG_20210721_160429[1].jpgIMG_20210721_160137[1].jpg
so wie ich das im nach hineien, nach der gestrigen lernstunde sehe, hatt der velomech den freilauf mit ritzelpacket runtergeschraubt. richtig ?

ich müsste eigentlich den kleinen hellen ring am alten ritzelpacket lösen, dann müsste ich die abziehen können und mit glück passt dann die neue kasette drauf. richtig ?

die neue kasette hat mehr zähne beim grössten ritzel, passt das trotzdem ?
ich wollte eigentlich das identische weil ich nicht weiss was und oder wie viel der umwerfer mit der kettenlänge macht.

edit : lehrgeld bis jetzt, 15.- fr. in kaffekasse & einen nachmittag werkstatt anstelle badesee. vorbehallt die kasette passt. :-(
 
Beiträge
9.673
die neue kassette sieht völlig anders aus und konnte so nicht montiert werden.
Der Motor hat ein Gewinde für einen "Schraubkranz", da ist der Freilauf Bestandteil des Ritzelpakets. Auf deinen Fotos links ist eine Kassette, bei dem System ist der Freilauf Bestandteil der Radnabe. Ritzel vom einen irgendwie an eine Nabe des anderen zu montieren ist nicht möglich.
Der Händler, der das Rad vor Ort begutachtet hat, hat nicht wirklich hingeschaut. :( Der sollte wissen, wie der Abschlussring einer Kassette aussieht, und alles, was irgendwie anders ist, schaut man sich halt genauer an, v.a. wenn es an einem Motor hängt...

Die Ritzelgröße spielt nur für das Schaltwerk eine Rolle - und für die Kettenlänge, aber ich nehme an, die Kette tauschst Du gleich mit und machst sie dabei für die neue Kassette passend. An Trikes sind normalerweise MTB-Schaltwerke verbaut, die auch solche Ritzel noch können, 36 würde ich bei 9-fach allerdings als Grenze betrachten.
Ich sehe - zumindest hier im Thread - keinen Hinweis auf das betroffene Fahrrad bzw. auf die Radgröße. Bei 26"-Hinterrädern gibt's normalerweise keinen Anlass für Probleme. Bei 20" würde ich genauer hinschauen. Ein "langes" Schaltwerk kann in bestimmten Gängen die Nähe des Reifens kommen, wenn es wegen des größeren Ritzels tiefer gestellt werden muss, und ein "mittellanges" kann an die Grenze seiner Kapazität kommen, wenn auch noch mehrere Kettenblätter zu bedienen sind.
 
Beiträge
993
Der Motor hat ein Gewinde für einen "Schraubkranz", da ist der Freilauf Bestandteil des Ritzelpakets.
danke, ist das immer so das bei schraubkränzen,das der freilauf zum ritzelpaket gehört ?
die orginal ist eine sunrase. ich dachte da könnte man die zahnräder eventuell wechseln und dann den freilauf weiternutzen. (dachte der velomech eventuell auch)
oder gibts den freilauf zum schrauben einzeln zum kaufen, damit die neue kasette drauf passt.
die Kette tauschst Du gleich mit
ja.
das rad hat 20" und der umwerfer ist ein langer und kommt schon mit dem orginal ritzelpacket sehr nahe an den reiffen, ca. 3-5 mm.
 
Beiträge
9.673
danke, ist das immer so das bei schraubkränzen,das der freilauf zum ritzelpaket gehört ?
Praktisch ist die Antwort "ja", weil es Ersatzritzel nicht zu kaufen gibt.
Man kann so ein Ding zerlegen, hier ein zehn Jahre altes Bild aus einem anderen Forum, wo das jemand gemacht hat: klick. Aber zumindest dort passen keine Ritzel aus einer Shimano- oder SRAM-Kassette drauf.
das rad hat 20" und der umwerfer ist ein langer und kommt schon mit dem orginal ritzelpacket sehr nahe an den reiffen, ca. 3-5 mm.
Wenn ich richtig gezählt habe, steigt die Ritzelgröße von 32 auf 36. Das Schaltwerk muss also 7-8mm weiter runter.
 
Oben