Kann man in ein Kurbelgetriebe in ein Velomobil.......??

Beiträge
28
Ort
Löhne
Kann man in ein Velomobil ein Kurbelgetriebe einbauen ?? ich habe auch 2 bilder beigefügt wie so ein Kurbelgetriebe aussieht es wurde 2008 von Porsche für Fahrräder Enwickelt und ich habe vor so eine Kurbel in ein Velomobil einzubauen
 

Anhänge

Beiträge
1.273
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
Pinion Getriebe sollten bekannt sein. Man braucht einen passenden Tretlagerschlitten. Der kann gebaut werden, kein großes Problem, denke ich. Aber durch den Platzbedarf liegt die Achse höher über dem Tretlagermast, das kann an den Zehen Probleme mit der Näher zur Karosserie geben.
Beim WAW gibt es die auch als Option zu bestellen. Vielleicht passt deren Tretlagerschlitten sogar auch in andere Modelle. Auch interessant können die Tretlagergetriebe von Schlumof sein. Auch nicht in jeden Schlitten einbaubar, aber wesentlich häufiger. Hat aber nur zwei Gänge (Direktgang und je nach Ausführung 1,6 oder 2,5 schneller, sowie 2,5 leichter.) ist also keine Komplettlösung, kann aber als Teil einer Lösung wertvoll sein.
 
Beiträge
904
Ort
Solingen
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Bike
Wenn Du das vorhast, solltest Du genau überlegen, was das bedeutet und ob es Sinn macht bzw. ob das Velomobil das auch verkraftet.
Solche Getriebe im Tretlager haben ja auch eine nicht zu unterschätzende Untersetzung.
Das führt zu erheblichen Drehmomenten am Kettenblatt, die Du mit einer simplen Kurbel niemals aufbringen würdest.
Diese Momente belasten den ganzen Antriebsstrang über Kettenblatt, Kette, Umlenkrollen, bis zur Schwinge hinten.
 
Beiträge
1.273
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
ob man so ein Getriebe mit einer Kettenschaltung Kombeniren kann
Bei Schlumpf ist das normal, bei Pinion sehe ich nicjts, was das ausschließt. Bei der 18-Gang sollte es nicht nötig sein, aber bei dem Modell mit wenigen Gängen, aber breiter Spreizung (also sehr großen Gangsprüngen) ist es sicher eine schöne Lösung (und vermutlich noch günstiger als die 18-Gang). Im WAW, das ich testgefahren bin, waren auch hinten noch drei Gänge per Kette schaltbar.
 
Beiträge
331
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
Habe ich mir auch schon überlegt geht ja bei 6 Gang los
Aber das Gewicht ist schon heftig und @BuS velomo veräussert die mit Tretlagerschlitten ,diversen Kurbeln etc
Gruß Laafelose
 
Beiträge
4.225
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
kann man den den auch das Kurbelgetriebe mit einer Kettenschaltung Kombiniren
Ja natürlich.
Ich weis von mindestens einem belgischen Quattrovelo in dem das verbaut ist.

Ob das überhaupt Sinn macht eine 18-Gang Pinion P1.18 mit irgendeiner Kettenschaltung im VM zu kombinieren, oder ob eine 6-Gang Pinion C1.6 mit fein abgestufter Kassette nicht vielleicht die bessere Alternative wäre, müsste man mal ausprobieren. Letzteres wäre zb mein Favorit.

Aber ich fahr seit 2 Jahren ein VM und hab ne relativ gute Vorstellung was ich mag und wie ich die Gangsprünge in meinem VM abstimmen möchte.
 
Beiträge
1.273
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Flux S-900
feine Abstufungen in den schnellen Gängen (11-12-13-15z) aber mag lieber größere Stufen in den langsamen Gängen (zb 20-24-30-36z)
Mit einer breit gespreizten Pinion sind alle Ritzel im schnellen und im langsaman Bereich, oder? Dann kannste immernoch bei langsamer Fahrt nur die Pinion schalten für große Sprünge. ;) Ich würde dann nicht extra eine breite Kassette nehmen, die Platz für einen Bereich mit enger Abstufung und einen mit weiter Abstufung hat und mit beiden Teilen einzeln über einen Pinion-Gang spreizen kann. Das würde mir dann zu viel, dass ich in hohen Pinion-Gängen nur die kleinen Ritzen nehmen kann, damit es nicht zu grob wird und in großen Pinion-Gängen nur die großen Ritzen nehmen kann, damit es nicht zu fein wird.
Dann lieber eine möglichst günstige, einfacher gebaute Kettenschaltung, die gleichmäßig und eher fein abgestuft 1,5-2 von den Pinion-Gängen überspannt, sodass ich da Spielraum habe, bei mäßigen Schwankungen der Geschwindigkeit nur mit der Kette zu schalten.

Auch soll das Verhältnis aus Ketten-Gängen und Pinion-Gängen möglichst gleich bleiben, damit ich beim schalten der Pinion gegebenfalls immer die gleiche Menge Kettengänge gegenschalte.

(Aber das kann natürlich alles Geschmackssache sein.)
 
Beiträge
4.302
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Muss man sich halt selbst dengeln, das es die Kassetten in diesen Abstufungen leider nicht zu kaufen gibt.
FYI, DER Daniel wird diese bauen, halt 12-fach
Nein, zu der Kassette gibts keine Vorlieben, sie wird 11,12,13,14,15,17,20,24,29,36,44,53 haben. Evtl auch 43 und 54Z obenrum. Das hat technische Hintergründe um das letzte Ritzel maximal große zu machen.
 
Oben