kann man ein Python kaufen?

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von likeBrompton, 10.09.2018.

  1. likeBrompton

    likeBrompton

    Beiträge:
    45
    Alben:
    1
    neu, versteht's sich!

    Ist nicht Python das fortschrittlichste unter den Knicklenkern?

    Was würde man für einen ordentlichen Python-Rahmen aus einer guten mech. Werkstatt freiwillig geben? Was wäre es wert?
     
  2. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Du kannst Fidi über @hein ein kontaktieren, der hat mal nach Wunsch gebaut.
    Die Anleitung von @Jürgen Mages ist doch super, veruchs mal :)
    Zur Preisfindung kannst Du bei ebay die FlevoRacer Rahmen vergleichen. Nagelneu, sauschwer, Baustahl, aber grundsolide :p
    Wenn Du der Metallwerkstatt Deines Vertrauens nicht verrätst, dass es ein Fahrrad wird, bauen sie Dir was. Der Hersteller hat eine produktlebenslange Haftung, das kann sich nur versichern, wer Fahrradrahmen bauen darf. Das ist insgesamt komplex und kompliziert. Wenn Du sagst, es würde ein Gartengerät, eine pedalgetriebene Kartoffelhäufelmaschine, hast Du bestimmt gute Chancen.
    Gruß Krischan
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    white_speed, NightRider, Micha13 und 2 anderen gefällt das.
  3. liegeratt

    liegeratt

    Beiträge:
    549
    Ort:
    48431 Rheine
    Liegerad:
    Flevo 50:50
    so in der art;):

    @H@rry sprach im frongraisch-faden davon diesen bauernhof während der tour zu besuchen, weiß nicht, ob das geklappt hat, das führt jetzt allerdings wörtlich zu sehr auf abwege, sorry !
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    chrischan und heisseiliger gefällt das.
  4. likeBrompton

    likeBrompton

    Beiträge:
    45
    Alben:
    1
    oh! schrecklich! da kommen einem Trump-Gedanken in den Geist:

    wer einen hochwertigen Gegenstand als Handwerker baut, riskiert 1/2 JH Verfolgung, falls etwas schief geht. wenn die Billigschmiede aus China etwas für ein paar Euro ähnliches absetzt, riskiert sie gar nicht? Leben wir noch in Amerika wirklich?

    selbst bauen kann ich nicht mehr: Flevobike ist, weil ich immer stärker werdende Probleme mit den Händen habe: Ein Rad, wo man die Hände in die Hosentaschen steckt (Python wäre das Gleiche). Wenn Du meine Fahrradgarage anguckst https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?media/nicht-mehr-begehbar-beim-alibaba.14823/

    wirst Du feststellen, dass ich nur höchstwertige Tourenräder mit guter Federung habe. und das reicht für die Hände heute nicht mehr aus, auch der ToutTerrain mit der Lufteinstellbaren SRAM RockSchox-Federung (ist aber auch Sache der Lenkerhöhe, die man nicht sauber korrigieren kann)...

    Und die Übung beim Schweissen habe ich sowieso nicht, noch Erfahrung, um die Qualität hinterher zu bewerten. Früher habe viel am Rad hartgelötet mit Silberlot. Damals gab es noch fertige Muffen im Handel! Man konnte ein Rad mit Silberlot und diese Muffen bauen. Schweissgeräte waren preislich nicht drin...

    Ich habe zwar einen hervorragenden Präzisionsmechaniker an der Hand, dessen Braut Ingenieur für landwirtschaftliche Fahrzeuge ist, aber unter den Gegebenheiten musste ich wohl eine Masszeichnung abgeben, deren Überschrift in pedalgetriebene Kartoffelhäufelmaschine geändert hätte, denn die Verfolgung, falls was passiert, käme vermutlich nicht von mir, sondern von Dritten, die bei einem Schaden Regress begehren würden, oder? Bei einem Billigchinesen würden sie nichts machen, aber bei einem deutschen Handwerker den melken, oder?

    gibt es ein Gesetz dazu?

    ein Holländer bat kürzlich ein Flevo, Marke Eigenbau, an. Ist es eher möglich? Ich fahre selbst 300 km damit (Flevo, ist so eine Sache, damit fahren... Nicht so leicht für herkömmiche Handwerker) und gebe es ab, «gebraucht ohne jeglicher Haftung ohne Rücknahme / Geldrückgabe»?
     
  5. chrischan

    chrischan

    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Bramsche
    Velomobil:
    Alleweder A1-A4
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Falls Du schon Python gefahren bist, weißt Du, was Dich erwartet. Sonst mach besser eine Probefahrt.
    Das Airbike fährt ebenfalls sehr gut.
    Gruß Krischan
     
  6. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.223
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Meiner Meinung nach Nein.

    Python beschreibt ein Konstruktionsprinzip, dass dann in dutzenden unterschiedlichen Rädern umgesetzt ist. Manche von denen werden ganz gut lalufen, andere weniger.
    Fahrbar wird das wohl alles, wenn sich der Besitzer ausreichend daran gewöhnt hat. Dies hat man auch schön am Knicklenkerworkshop in Nürnberg gesehen.

    Gruß, Harald
     
    Racertje und fab-j gefällt das.
  7. hein ein

    hein ein

    Beiträge:
    648
    Ort:
    26123 Oldenburg
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Rainbow Longo
    Trike:
    Flevo Trike
    Moin @likeBrompton ,
    gerne kannst du bei uns in Oldenburg unterschiedliche Modelle Probe fahren und dabei selber deine Erfahrungen sammeln.
    Dann kannst du auch entscheiden, was für dich ein Python ist!
    Auch kannst du von uns einen Idee, einen Bausatz oder ein fertiges Python bekommen, ganz nach deinen Vorstellungen.
    Gruß hein ein
     
    chrischan, Best-Maffi und flensboards gefällt das.
  8. Kulle

    Kulle

    Beiträge:
    3.050
    Ort:
    Hannover-Linden
    Velomobil:
    Sonstiges
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2018
    Beezle Bug gefällt das.
  9. einrad

    einrad

    Beiträge:
    4.223
    Ort:
    8010 Graz
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Ja, ich habe vergessen zu erwähnen:
    Python ist eine Community...

    :), Harald
     
    NightRider gefällt das.
  10. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Oryanne Bertaux aus Nancy hat diesen aufwendigen und tollen Bambus-Knicklenker gebaut. Große Räder, UdK. Im Bewegtbild zu sehen beim Laid Back Bike Report Spezi 2017.
    Man findet sie und das Rad auf Facebook.

    Ich weiß nicht ob sie ein Gewerbe angemeldet hat und ob sie evtl auch Metall macht... man kann ja mal anfragen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden