Jack-Lees Milan SL "Oranje!"

TitanWolf

gewerblich
Beiträge
8.912
Ort
Nahe Gera
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Troytec Revolution
Trike
Velomo HiTrike GT
Falls Du eine elektronisch regulierte Heißluftpistole nutzt: 300°C. Bestenfalls im Freien oder bei geöffnetem Fenster, das Material wird keine 300°C heiß, da etwas Abstand zwischen Rohr und Heißluftpistole eingehalten wird (immer). ~15 cm von Düse entfernt beginnen, bis auf ~8 cm reduzieren, falls es sich nach wenigen Sekunden Einwirkdauer nicht sinngemäß umformen / begradigen lässt.

Bin mir nicht sicher, welche Temperatur Patrick nutzte. 280°C war die letzte Einstellung von ihm.
350°C steigert die Fluorverbindungskonzentration und wer 400°C+ einstellt, spielt bedenklich mit seiner Gesundheit.

Bei nicht regulierten Heißluftpistolen:
Kleine Heizstufe, Entfernung abmessen, welche nach 1 Sekunde für die Finger zu schmerzhaft wird (in den Luftstrom halten).
Sind meist 25-30 cm Distanz.
Rohr beim Biegevorgang 15-20 cm entfernt halten.
Falls das nicht reicht, minimal annähern. Nicht unter ~15 cm Distanz gehen.

Heißluftpistolen unterscheiden sich, ergo: lieber zu weit entfernt beginnen - und sich etwas annähern. Und nicht unbedingt direkt einatmen, denn geringe Konzentrationen ergeben sich auch bei 200°C+.

Viele Grüße
Wolf

PS: Vogelhalter führen dies bitte draußen durch, oder haben evtl. keinen Vogel mehr..
 

Ich

Beiträge
2.838
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Kann man sich nicht das ganze Gradegebiege sparen, wenn man PA-Rohre nimmt?
 
Beiträge
22.972
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
PA Rohre sind ziemlich laut. Das PTFE ist durch sein sehr niedriges E-Modul echt flüsterleiste. Einen Bruchteil des Reibwertes hats auch noch.

@ludwig de groot : Wollte auch die Rohre raus schmeißen, habe mich aber aufgrund des im Kettentunnel bereits angesammelten Drecks dagegen entschieden. Wenns anfangs etwas leichter läuft, aber nach 1000km die Kette bereits so verdreckt das es wieder schlechter läuft, hab ich auch nichts davon.

@Ich : Den Kettentunnel mit nem Klett zu zu machen ist ja ansich kein Problem. Dreck kommt aber durch die Durchführung der Brücke über die Radkästen trotzdem rein.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
22.972
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Wenn das PTFE Rohr nicht gerade ist, und damit mehrfach mit Kraft anliegt, dann ist das so. Desweiteren sichern viele ihre Rohre mit Kabelbinder. Da das PTFE so weich ist, zieht man das an der stelle selbst mit wenig kraft so weit zusammen des an der Kette anliegt.

Werte:
Stahl-PA = 0,15 (geschmiert) bis 0,3 (trocken)
Stahl-PTFE=0,04 (geschmiert) bis 0,04 (trocken) Ergo selbst trocken steigt der Reibwert nicht -> man kann die Kette außen komplett trocken wischen
 
Beiträge
976
Velomobil
Mango
Liegerad
RazzFazz RazzFazz Race
Trike
AnthroTech Trike
Moinii
Fahre seit 3 Jahren ohne Leerrohre im Zugtrum.
Auch schon in meinem GT.
Dreck gibt es bei mir nicht im Kettentunnel.
Wo soll der herkommen?
Und Gepäck kann auch nicht in die Kette kommen, da sich der Tunnel ja unter dem Sitz befindet. Und Gepäck ist bei mir immer in Wasser dichten Seekajaksäcken verpackt.
Noch nie was in der Kette gehabt.
Pflege des Velomobils ist a u. O bei mir.
Da liegt nichts lose herum.
Gruß Ludwig der Ostfriese
 
Beiträge
2.749
Ort
Mühlenkreis
Velomobil
Milan SL
Auf Patriks Bild sehe ich wie bei mir ein Engstelle nach oben, vor allem wenn sich Boden beim Drinsitzen nach unten biegt. Da hab ich noch nicht mit Papier getestet. Teflon konnte das ne weile kaschieren, wenns da reibt.
Ausklinken wollte ich Eingang zum Sitz/Rollenhalter aber erst, wenn ich um Unbedenklichkeit weiß. Deshalb auch bei mir erstmal Idee verworfen, Teflon in Alu oder Carbonrohr zu führ.
Deshalb sehr an @ludwig de groot "weniger ist mehr" interessiert. Wie schützt Du Body vor der Zugkette wenns holprig ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben