Interessantes Antriebskonzept

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von oDKo, 10.07.2018.

  1. oDKo

    oDKo

    Beiträge:
    1.004
    Alben:
    5
    Ort:
    Schlebusch (Leverkusen)
    Liegerad:
    Flux S-900
    Kettcar, Kraeuterbutter, Sutrai und 3 anderen gefällt das.
  2. Eilemitweile

    Eilemitweile

    Beiträge:
    172
    Alben:
    4
    Ort:
    Fricktal (CH)
    Interessant, und sieht eigentlich ganz elegant aus. Es werden 49% weniger Reibungsverluste im Vergleich zu den besten Kettenschaltungen versprochen. Bei einem Wirkungsgrad von 98% bei Kettenschaltungen, liegt man bei diesem System nun also bei 99%. Schön, dass es auch dort noch Fortschritt gibt, wo man glaubte das Ende der Fahnenstange sei erreicht.
     
  3. Bernhard B.

    Bernhard B.

    Beiträge:
    406
    Ort:
    74357 Bönnigheim
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Birk Comet
    In der Tat ein interessanter Ansatz. Die offenen Kugellager würde ich allerdings im Alltagseinsatz (möglicherweise sogar im Regen und mit Dreckwasser) nicht fahren wollen. Da sind die 99% Wirkungsgrad schnell Makulatur und mit Abdichtungen sinkt der Wirkungsgrad wieder.
     
    Stoffel1985 und DanielDüsentrieb gefällt das.
  4. Martin

    Martin

    Beiträge:
    1.440
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Ich habs auf der Eurobike begutachtet - es war DER Magnet auf der Eurobike-Award-Ausstellungsfläche.

    Mir hat es gut gefallen, weils mal wirklich was ist, was ich bisher noch nie gesehen habe und so ein Ding wo man denkt: Warum ist da eigentlich vorher keiner draufgekommen?

    Wie es jetzt mit der tatsächlichen praktischen Realisierung aussieht bin ich mal gespannt. Ich habe mit mehreren (Fach-)Leuten das Für und Wider diskutiert, war interessant.

    Grüße, Martin
     
    Delta Hotel gefällt das.
  5. Peer

    Peer

    Beiträge:
    544
    Ort:
    12435 Berlin
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Interessant, aber die Gangabstufung ist doch systembedingt für die Tonne, oder? Auf den Bildern sieht es so aus, als wäre von Ritzel zu Ritzel immer der gleiche Unterschied an Zähnen (und ich wüsste auch nicht, wie das sinnvoll anders gehen sollte). Damit werden die Gangsprünge immer größer, je größer die Übersetzung wird - genau das Gegenteil dessen, was "wir alle" uns mit viel Aufwand und Custom-Kassetten zusammenbasteln...

    Gruß, Peer
     
    Sutrai gefällt das.
  6. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.257
    Ja das stimmt natürlich, also nix für die echte Praxis
    Insgesamt muss es auch sehr steif ausgeführt werden um überhaupt Reibungslos zu funktionieren
     
    Georg und Lutz/Co gefällt das.
  7. Sutrai

    Sutrai

    Beiträge:
    5.261
    Alben:
    2
    Ort:
    bei Landschberg
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    THYS 240
    Kann ich ehrlich gesagt nicht glauben. Gerade bei den größeren Gängen gibt es doch ein nicht zu vernachlässigendes seitliches Gleiten der Kugellager auf der "Kassette".
     
    Lutz/Co und DanielDüsentrieb gefällt das.
  8. Ewok

    Ewok

    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Ulm (BaWü)
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Man kann sie auch ungedichtet lassen und mit einem simplen Gehäuse um das Ganze drumrum verkleiden, geht hier leichter als bei einer Kettenschaltung mit langem Spannwerk.
     
    TitanWolf, Kettcar und Sutrai gefällt das.
  9. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.257
    Stimmt Martin.
    Leider nur ein undurchdachte Hirngespinst
     
    Georg und Christoph S gefällt das.
  10. Joggl

    Joggl gewerblich

    Beiträge:
    2.362
    Alben:
    4
    Ort:
    91174 Spalt
    Velomobil:
    Go-One Evo R
    Habe es mir auf der Eurobike angeguckt. Sehr interessanter Ansatz. Lt. Entwickler wird es ein Unikat bleiben.

    Ciao
     
    Lutz/Co gefällt das.
  11. Morgenfrost

    Morgenfrost

    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    48157 Münster
    Liegerad:
    Optima Baron
    Nur weil es technisch machbar ist und gut präsentiert wird, muss es nicht gleich tauglich sein ;-)
     
    Zoxotter und Sutrai gefällt das.
  12. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    1.974
    Ort:
    22529 Hamburg
    Velomobil:
    Mango
    Trike:
    KMX Cobra
    So wie sie da gezeigt ist, ist sie wenig sinnvoll, aber ich verstehe nicht, was daran systembedingt sein soll? Insbesondere kann man beliebig mehr Berggänge hinzufügen ohne daß man Probleme mit der Einbaubreite bekommt.
     
  13. oDKo

    oDKo

    Beiträge:
    1.004
    Alben:
    5
    Ort:
    Schlebusch (Leverkusen)
    Liegerad:
    Flux S-900
    Das Problem mit der Gangabstufung sehe ich nicht. Es ist völlig problemlos eine nicht-lineare Abstufung über verschiedene Ritzeldurchmesser hin zu bekommen. Der klassische Umwerfer kompensiert den Unterschied zwischen linearen Schaltzug-Sprüngen und nicht-linearen Gangsprüngen doch auch über einen nicht linear wirkenden Anlenkhebel, bzw. Kurvenscheibe (am Schaltwerk).
    Auch gibt es hier nicht so große Limitationen, was die Anzahl der Gänge angeht.

    Ansonsten sehe ich bei dem Konzept noch folgende interessante Aspekte:
    • Prinzipbedingt ergeben sich in kleinen Gängen durchaus erhebliche Axialkräfte auf die Ritzel. Die Kasette muß relativ steif ausgelegt sein. Sollte aber mit entsprechendne Rippen auf der Speichenseite problemlos machbar sein.
    • Das radiale Gleiten der Kugellager in der Ritzelverzahnung dürfte, wenn überhaupt, nur in hohen Gängen relevant werden. Es wäre die einzige Stelle, an der Gleitreibung auftritt - im Gegensatz zur klassischen Kette, bei der bis auf eine Stelle NUR Gleitreibung auftritt. Vermutlich ist der Wellenantrieb dadurch auch in hohen Gängen besser als ein Kettenantrieb.
    • Umwelteinflüsse: Ein Staub-/Spritzwasserschutz kann hier relativ einfach realisiert werden. Daher dürfte der Antrieb im Alltag sehr viel länger einen hohen Wirkungsgrad halten als ein Kettenantrieb - gerade für Ganzjahresbetrieb sehr interessant!
    • Wartung: die Kasette ohne Staubschutz wäre durchaus gut zu reinigen da man Dreck "durchbürsten" kann. Klassische Kettenritzelblöcke versiffen ja zwischen den Ritzeln, wo man den Dreck nur schwer wieder heraus bekommt. Das dürfte hier einfacher sein.
      Mit Staubschutz dürfte der Wartungsaufwand sehr viel geringer ausfallen als bei einer Kettenschaltung.
    • Ein großer Vorteil ist auch die geringe Bautiefe der Kasette. Das verringert die Asymmetrie der Verspeichung und verbessert damit die Steifigkeit und Lebensdauer des Hinterrads.
    • Nachteilig könnte bei der vorgestellten Konstruktion mit einfachen Kugellagern als "Zahnrad" der Gangwechsel sein. Das müsste sicher für einen hakelfreien Schaltvorgang noch optimiert werden. Die Außenlager der kleinen Kugellager müssten an der Stelle vielleicht etwas formoptimiert werden (Schalthilfen einbauen).
    Die wollen das wirklich nicht in Serie gehen lassen?? Ok, vielleicht wollen sie erst mal die Resonanz abwarten...
    Mir gefällt das Konzept jedenfalls sehr gut. Bei angemessenem Preis und anpassbarer Wellenlänge kann ich mir das sehr gut an meinem LR vorstellen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2018
    flachlaender und Sutrai gefällt das.
  14. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.229
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Das Schönste daran finde ich: unterwegs ist die Gemüseraspel für den Rohkostsalat am Hinterrad immer mit dabei : ) Warum jetzt aber der Wirkungsgrad von Zahn greift in Kugellager soviel besser sein soll als Zahn greift in Zahn erschließt sich mir nicht. Das GAnze erinnert doch sehr an Kardanantrieb und der hat bekanntlich am Fahrrad einen viel schlechteren Wirkungsgrad als eine Kette. Es ist eine interessante Idee, aber alltagstauglich?
    Und bei der Tour der France werden die Veranstalter spätestens meckern über die Verletzungsgefahr der "Beinraspel" im Hinterrad...
     
  15. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.655
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Die haben auch einen Shop mit diversen Artikeln. Die Preise dort sind, nun ja, doch etwas überzogen / abgehoben ... Und da geht es nur um Teile für eine Schaltung. Die komplette Schaltung wie an dem Demo-Bike dürfte eher in Richtung 5-stellig gehen ... Wohlgemerkt ohne Bike.
     
  16. ivo schuetze

    ivo schuetze

    Beiträge:
    505
    Ort:
    67251 Freinsheim
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Aber, Daniel, manchmal sind undurchdachte Gehirngespinste der „Um“-Weg zur neuen Lösung ...
     
    Georg gefällt das.
  17. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.257
    Das stimmt schon. Nur der Wirkungsgrad alleine wird nicht so gut sein.
     
  18. Ivo

    Ivo

    Beiträge:
    2.065
    Ort:
    63450
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Ben Hur would like a word...

    :D
     
  19. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    9.815
    Alben:
    2
    Ort:
    1050 Wien
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Challenge Fujin
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    hmm. ich denke weil hier eben nicht Zahn auf Zahn sich "abreibt" sondern Kugellager zwischen 2 Zähnen drinnen liegt, ohne Bewegung unter last, und das Abrollen im Kugellager passiert

    Verschleiss müsste hier doch eigentlich deutlich geringer sein, als bei einer Kettenschaltung..
    (auf der anderen Seite: im VM hält ne Kettenschaltung viele viele 1000km ;) )

    außerdem: im VM wäre das ja nochmal was anders - wie kriegt man die Kraft von vorne nach hinten ?
     
  20. DanielDüsentrieb

    DanielDüsentrieb gewerblich

    Beiträge:
    12.257
    Der Wirkungsgrad kann nicht so gut sein denn die Lager gleiten Seitlich an der Kurbel vorne und in Hohen Gängen ganz heftig. Das Problem lässt sich nicht lösen. Außer alles im Ölbad
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden