Innova IA-2242 28-406 "nutrak"

Beiträge
170
Ort
35781
Trike
HP Scorpion fs
Ich bin die Nutraks heute das erste Mal auf meiner Stammrunde gefahren (47km).
Abfahrt bei Trockenheit: Haftung in schnell gefahrenen 90° Kurven (50km/h) vergleichbar mit Ones; super!
Auf der zweiten Hälfte nasse Fahrbahn: schnelle Kurve innerorts (33km/h) Vorderräder rutschen weg wie auf Schmierseife - Nasshaftung mangelhaft; schade !

Ich fahre nächste Woche nach Dresden und zurück - da ziehe ich vorne lieber wieder die Ones drauf. Die Nutraks fahre ich nur noch bei trockenem Wetter.

Ich glaube nicht, dass die Nasshaftung besser wird, wenn die Reifen einige km runter haben. Werde ich testen.
 
Beiträge
2.176
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Einer der Reifen ist jetzt am Ende, nach rund 3900 km
Als weiteren Datenpunkt: Ich habe jetzt den hinteren Nutrak an meinem Mango nach knapp 3600km durch einen neuen ersetzt nachdem ich in den letzten fünf Tagen drei Platten hatte (Schlauch: Schwalbe 6A). Das Profil was in der Mitte (wie zu erwarten) weg - siehe Fotos (unten neu, oben alt - war leider noch nicht ganz hell heute morgen).

photo_2018-09-26_09-41-56.jpg photo_2018-09-26_09-41-44.jpg
Ich muss aber dazu sagen, dass ich an allen Rädern äußerst faul mit meinen Reifen umgehe - ich gehöre nicht zu den Leuten, die regelmäßig Steinchen und so aus den Laufflächen pulen und den Luftdruck checke ich vielleicht alle zwei Wochen mal (ist bei den Nutraks aber nie unter 4,5bar gewesen).

Von den vielbeschworenen Nässeproblemen habe ich übrigens nie allzuviel bemerkt im Vergleich zu den Shreddas die ich vorher drauf hatte, obwohl ich die Nutrak im Januar aufgezogen habe (also noch in der "nassen Jahreszeit"). Vielleicht fahre ich nicht so nahe an der Grenze wie andere (sprich: Ich bin zu langsam... :D)?

Cheerio,
Thomas
 
Beiträge
6.832
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Ich hatte dieser Tge den ersten Platten mit einem Nutrak, ein Dorn hatte sich hinten links durch die Lauffläche gebohrt. Pannenschutz hat der Nutrak nicht, nur recht viel Gummi auf der Lauffläche. Das hat bisher geholfen.
 
Beiträge
12.031
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
ich bin ja recht faul was das aufpumpen angeht...
heute bei der Heimfahrt von der Arbeit bei der Greifprobe festgestellt, dass ich die Reifen mit Daumen doch schon ordentlich zusammendrücken kann - also bei Ankunft mal vorne nachgepumpt...

dabei folgendes festgestellt:

Linker Vorderreifen:
Stelle 1:
IMG_20181005_184544_Stelle1_1680 mail verkleinert.jpg


und Stelle 2:
IMG_20181005_184610_Stelle2_1680 mail verkleinert.jpg


die beiden STellen gleichen sich praktisch


rechter Vorderreifen:
zuerst mit wenig Luftdruck:
IMG_20181005_184815_anderer Reifen noch wenig DRuck_1680 mail verkleinert.jpg


dann wieder aufgepumpt (aber sicher noch unter max.-Wert)
IMG_20181005_184949_anderer REifen bereits aufgepumpt_1680 mail verkleinert.jpg


IMG_20181005_185020_mit Münze zum Groessenvergleich_1680 mail verkleinert.jpg


die Tiefe der Cuts ist auf den Bildern schlecht zu sehen... geht bis zum Gewebe

bringen die Rillen tatsächlich was ? oder nur Optik ? sie scheinen mir die Lebensdauer des REifens wohl künstlich zu verkürzen...


die Reifen sind nicht alt, ich schätze noch unter 1000km
man sieht: noch keine grobe Abnutzung, zwar nicht neu, aber noch voll in Ordnung - zumindest eigentlich
man sieht auch: kein Verbremser oder dergleichen

trotzdem diese Löcher ! oder sagen wir besser, Risse bis zum Gewebe..
als ob die Rillen "Sollbruchstellen" wären

nungut.. für 7 Euro kann man ja nicht jammern...
sie laufen runder und bis jetzt ohne Hoppeln (mit meinen sau-teuren Ones hatte ich da weniger Glück)

für den Preis - selbst wenn ich sie jetzt nach 1000km schon tauschen würde (ich fahre so natürlich noch weiter), wären sie trotzdem sehr sehr viel günstiger als die Ones


im Winter werde ich jetzt dann aber wieder Duranos aufziehen (oder was sonst in 28mm ????)

bei nassem Wetter ist der Grip der Nutrak tatsächlich nicht so besonders... (= Rutschpartie)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.022
Ort
Kempen
Velomobil
Quattrovelo
Trike
ICE Sprint
Ich hatte die Nutraks bis vor Kurzem drauf (vorne). Ca. 2500 Kilometer unauffälliges Verhalten. Ich habe immer mal wieder die Lauffläche gecheckt und man konnte doch einige heftige Einschnitte erkennen. Irgendwann hatte ich mir dann doch einen Platten eingefangen. Nachdem ich ihn wieder montiert hatte, war da eine Beule, die ich trotz mehrmaligem Ab- und Aufziehen nicht weg bekam. Naja 5 Britische Pfund bringen mich nicht um. Nächstes Frühjahr ziehe ich die wieder auf. Ich hab noch 6 Stück gebunkert.

Beste Grüße

Klaus
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.323
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Bei mir problemlos im Einsatz. Wenn mal wirklich einer nicht gut produziert wäre, kann ich das bei dem Preis verschmerzen. Ich muss wieder nachbestellen. :)

VG, Roland
 
Beiträge
1.898
Ort
72531
Velomobil
DF XL
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Velomo HiTrike GT
Bei mir auch völlig unauffällig. Habe das zweite Paar aufgezogen - nicht weil das erste durch wäre, sondern um bei allen 4 Reifen sicher sein zu können, nicht gleich einen Fertigungsfehler erwischt zu haben. Laufen aber alle rund und gut. Die angeblich schlechte Naßhaftung kann ich mangels Nässe (was für ein Sommer!), mangels Vergleich (kenne nur Kojak) und mangels schnell zu fahrender Kurven (Arbeitsweg = fast Luftlinie) nicht beurteilen.
 
Beiträge
3.846
Ort
38378 Warberg
Velomobil
DF
Liegerad
Velomo HiFly
Insgesamt habe ich jetzt ca. 8 von den Nutracks bis zum Ende gefahren. "Ca.", weil ich bei Reifen kein Buch mehr führe, wann wer rauf/runter genommen wurde. Bei Panne (recht selten >4.000km, ab und zu Schleicher ~2.500km), kommt die Reifen+Schlauch-Kombi runter und wird mit der mitgeführten Reifen/Schlauch-Kombi ersetzt. Zuhause wird geflickt und kommt als Ersatz wieder in's VM.

Einer mußte vorzeitig, einer sofort in die Tonne. Der Rest hat so ca. 4.000 bis 5.000km gehalten. Dann wurden sie ausgemustert, weil es winzige Schnitte bis durch die Karkasse gab. Wenn ich Butyl-Schläuche fahren würde, hätte ich sie weiter genutzt, bei Latex aber nicht, da ist der Schlauch empfindlicher und teurer als der Reifen... Runterfahren bis zur Karkasse, wie ich es ab und zu (wenn sich nicht vorher die Lauffläche gelöst hat...) bei den GP's geschafft hatte, habe ich bei den Nutrakts noch nicht erreicht.

Cuts ist auf den Bildern schlecht zu sehen... geht bis zum Gewebe
Da hatte ich jetzt auch einen, ca. 3.000km(?). Sah sogar noch schlimmer aus, ca. 6cm Riß bis auf das Gewebe und teilweise Ablösung der Lauffläche. Hatte ich aber erst bei der Kontrolle beim Nachpumpen (Latex...) gemerkt, verhielt sich beim Fahren aber unauffällig.

Einer hatte sofort eine Beule gemacht, den habe ich sofort weider runtergenommen. Das aber auch nur wegen des Wummerns beim Fahren. Das ist der Vorteil gegenüber den Ones: Selbst wenn der Nutrak Beulen wirft oder sich Risse bis zum Gewebe bilden, sie platzen nicht! Ein One, der Beule wirft, fliegt einen nach spätestens 10-20km um die Ohren. Das waren meine leidvollen Erfahrungen mit den Ones.

sie laufen runder und bis jetzt ohne Hoppeln
Naja... richtig rund lief da bei mir fast keiner. Da waren die Duranos, Ones (so sie denn keine Beulen geworfen haben) und selbst die GPs, die nicht gerade für ihren Rundlauf berühmt waren, besser.

schlechte Naßhaftung
Ja, da sind sie schlechter als One oder GP, aber auch nicht schlechter als die Duranos.

kann ich das bei dem Preis verschmerzen
Von allen Reifen, die ich bisher gefahren habe, das beste Preis/Leistungsverhältnis.
 
Beiträge
1.257
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
1 Satz abgefahren bis zum Gewebe ohne sonstige Schäden. Halten nicht so lange wie die Draht-Kojaks. Könnte aber mit der Lagerdauer zu tun haben. Die Kojaks langen länger.
 
Beiträge
12.031
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Ja, da sind sie schlechter als One oder GP, aber auch nicht schlechter als die Duranos.
doch, ich finde schon, dass sie hier schlechter als die Duranos sind.. (Nasshaftung)

den Durano hab ich mal als Ersatz für einen Kojak montiert, hatte deutlich bessere nasshaftung als der Kojak..
aber gut, kojak bin ich jetzt schon länger nimma gefahren - der heutige Kojak hat glaub ich ja auch ne andere Gummimischung als noch vor 3-4 Jahren

Naja... richtig rund lief da bei mir fast keiner. Da waren die Duranos, Ones (so sie denn keine Beulen geworfen haben) und selbst die GPs, die nicht gerade für ihren Rundlauf berühmt waren, besser.
echt? also da hab ich nix zu meckern


Von allen Reifen, die ich bisher gefahren habe, das beste Preis/Leistungsverhältnis.
empfinde ich auch so...

achja: ich schrieb oben bei den Bildern: "Cut"
Cuts sind das eigentlich nicht.. es sind wie mir scheint "unprovozierte" Risse....
also nicht durch Schnitt verursacht, sondern durch zu wenig Gummi über dem Gewebe an den STellen, wo die "Rillen" platziert sind
 
Beiträge
5.862
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Wenn @Guzzi die mit 9bar ohne Risse fährt, hattest Du dann 12 oder <2bar über längere Distanz oder Fehlproduktion, @Kraeuterbutter?
Gruß Krischan, der gestern mit @Calimera's Scorpion und den frisch montierten Nutraks wilde Sau gespielt hat. Mann, laufen die gut gegen die 40er Tryker...
 
Beiträge
1.253
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
"unprovozierte" Risse....
Solche Sollbruchstellen kenne ich vom Conti Contact II auch bestens.
Gemäss Werbung Conti: "Die spezielle Lammellenstruktur sorgt für spürbaren Grip und verzahnt sich optimal mit dem Untergrund"
Was tatsächlich Sache ist: "Die spezielle Lammellenstruktur sorgt konstruktionsbedingt, insbesondere in Zusammenhang mit hohem gefahrenen Druck, gerne zu einem vorzeitigen Ableben der Reifen aufgrund Rissbildung in den Rillen des Reifenprofils"
Schadensbild scheint mir hier sehr ähnlich auszusehen.
 
Beiträge
2.176
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Ich habe jetzt den hinteren Nutrak an meinem Mango nach knapp 3600km durch einen neuen ersetzt
Um das Bild zu vervollständigen: Gestern habe ich die beiden vorne auch ersetzt, Laufleistung etwas mehr als 4100km. Grund war im Endeffekt, dass mit beim Reparieren eines Schleichers ein (kleiner) Riss bis aufs Gewebe aufgefallen war (siehe Foto). Risse in den Profilvertiefungen wie von @Kraeuterbutter beschrieben hatte aber keiner der drei ersetzten Reifen.

photo_2018-10-16_13-19-16.jpg

Übrigens fiel mir auf, dass keiner der neuen Reifen (über Gingko bestellt) den "Nutrak"-Aufdruck hat - die erste Charge die ich letztes Jahr via eBay bestellt hatte, hatte das sehr wohl.

Cheerio,
Thomas
 
Beiträge
12.031
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Update zu meinem Posting hier: https://www.velomobilforum.de/forum...a-2242-28-406-nutrak.49475/page-4#post-960812

1 Monat später nun, vor 2 Tagen: PFFFFFFFFFFFFFFFFFF

Platten..

Schadensbild: ein Loch im Reifen, dort wo der Riss entstanden war, Beule

also der riss vor 1 Woche war nicht nur "optisch" unschön, sondern.. naja..


hab zur Not den Reifen mit einem 10cm Schwalbe-One-Reifen-Stück von innen verstärkt, und das Loch im Schlauch geflickt..

2 Tage später (50km später) sieht das so aus - hält noch
IMG_20181114_071537.jpg


paar Tage muss er noch halten...
dann ist der bestellte Ersatz hoffentlich beim RAdhändler... (Duranos, der Nasshaftung wegen..
gestern auf nasser FAhrbahn untersteuert und paar Meter geradeaus weiter gefahren mit den Nutrak - und ich war langsam unterwegs !!)

meine ERsatzreifen hab ich schlauerweise alle (ALLE !) im Wochenendhaus am Dachboden
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

roland65

gewerblich
Beiträge
5.323
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Also ich kann solche Auflösungserscheinungen an meinen Nutrac bisher nicht beobachten - vllt habe ich einfach Glück.
 
Oben