Im kalten läufts nicht

Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Sauna.. lässt sich im VM zumindest regulieren über den Lufteinlass (notfalls abkleben im Winter). Am offenen Rad funktioniert das nicht ganz so einfach.
Und Jacken
ja.. eine Beobachtung die ich die letzten Jahre auch gemacht habe...

das A-und-O ist: Wind fern halten... das macht eine VM-Hülle perfekt...

übers ganze Jahr (Also Sommer, Übergangszeiten und Winter) betrachtet,
schwitze ich am offenen Rad mehr beim Pendeln als im VM

es gibt beim Radeln so den "perfekten Zustand" bezüglich Kleidung, wo man sagt: "perfekt... nicht zu warm, nicht zu kalt, nicht zu schwitzig, nicht zu dicht... einfach perfekt.. könnte ganzen TAg so radeln"

diesen Zustand erreiche ich am offenen Rad seltener als im VM

Hauptziel z.b. jetzt in der Jahreszeit wos in der Früh schon frisch sein kann (0 - 10°C) - Wind abhalten..
dann sind Handschuhe auch schon gut angesagt
bei der Kleidung: kanns teilweise unten beim FAhren im Liegen reinziehen, also auch darauf achten
die Schuhe: Sommerschuhe sind wegen Wind schon fast zu kalt (dem einen mehr, dem anderen weniger)

man muss 2 Dinge gleichzeitig bewerkstelligen:
a) Windschutz
b) Wärme

und beides gleich gut unter einem Hut zu bringen, ohne zu schwitzen, ohne zu sagen: "upps... ist jetzt doch zu warm"
ist schwieriger

dann fährt man und denkt: hmm.. Finger sind kalt, muss ständig die Hand wechseln und eine unters Trikot stecken zumwärmen: Bleib ich halt stehen und zieh mir Handschuhe an..
gesagt, getan... Finger sind jetzt nimma kalt.. aber 3km später merkt man: hmm.. die Handschuhe dichten jetzt so ab, dass es auf einmal zu warm wird

RICHTIGE MÄNNER, so wie wir hier: wir können sowas bemerken, aber es kümmert uns natürlich nicht... ;) :D

aber sagen will ich es halt schon: im VM ist es einfacher.. und ich fahre wohl öfters schwitzfrei, als ich das mit dem UP, den Trike oder dem Fujin mache
[DOUBLEPOST=1572696467][/DOUBLEPOST]

das war z.b. damals im März...
die Lange hose wäre unnötig gewesen.. hatte das VM da erst paar Tage und vondaher unerfahren noch..
also die lange hose wäre unnötig gewesen..
in dem outfit hätte ich aber genausogut im Sommer fahren können...

trotzdem dürfte es nicht allzuwarm gewesen sein, wenn ich mir anschaue was DAniela so am offenen Trike an hat ;)

also: Wind abhalten.. das wichtigste...
das KÖrperwärmeempfinden kann man dann in sehr weiten Bereichen schon gut in einem angenehmen Bereich ahlten, durch bissal treten oder mehr treten

am offenen Trike steht dem dann zuviel Kleidung entgegen, das schnell zu wärmestau führt
 
Zuletzt bearbeitet:

eisenherz

gewerblich
Beiträge
6.177
Ort
48161 Münster
Liegerad
ZOX 26 Low light
@Kraeuterbutter Also bei gutem Wetter mit offener Liege mit 40km/h über eine ruhige Strecke mit gutem Asphalt zu gleiten … das ist für mich persönlich schwer zu toppen. Wind und Sonne auf Zweischenkelmotor ist schon sehr geil.


Im Winter helfen da Bremsreifen, wenn es auf dem offen Rad zu schnell wird

erst wenn der zügige Transport von A nach B mit reinspielt hätte das VM wieder meine Aufmerksamkeit
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
@eisenherz
ich persönlich hab nix gegen Schwitzen beim Pendlen weil ich eh eine Dusche hab wo ich mich 2min lang dann abbrausen kann

ich fahr jetzt seit halben Jahr mit Fujin und Trike in die Arbeit...
vielleicht nichtso schnell wie deine Räder, aber 41km/h Schnitt auf 10km hatte ich beim Pendeln mit dem Fujin auch schon

jedenfalls: ja, ich finds auch mit dem Fujin geil...
vor allem wenn man nach langem Fahren nur mit VM wiedermal auf das Liegerad wechselt: STILLE !!
also ich will demLiegerad nicht seine coolheit absprechen, ich liebe mein Fujin

(und wahrscheinlich ersetze ich eher mein Evo-K gegen ein anderes VM oder mein Trike gegen ein Velomo, als dass mein Fujin ersetzt werden würde)

aber das mit dem Schwitzen ist halt so eine Beobachtung von mir
kommt dann noch mehr zu tragen wenn man vielleicht auch och ähnliches Tempo fahren will mit allen Geräten....

ein entspanntes in die Arbeitrollen mit 28km/h beim Velomobil wird zum schweisstreibenden Vollgas-Bolzen beim Trike...
 
Beiträge
6.298
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Winter ist die Zeit, in der man auch einen Zahn zurücknehmen kann, im Velomobil ist es trotzdem lecker warm. Ich fahre gern in dieser Jahreszeit, ein paar Regenschauer stören mich auch nicht.
Zwischen November und März fährt es sich einfach gut, man ist meist allein, hat viel Platz, und kann gelassener rollen.
 
Beiträge
1.592
Ort
Wanne-Eickel
Velomobil
Quest
Trike
HP Scorpion
Ich glaube die 4 Wochen Radverbot haben auch einen Vorteil. Man ist zwar langsamer, aber erstmal grundsätzlich wegen der eigenen Kondition und ärgert sich nicht darum, dass es Winter wird und es generell schlechter läuft :whistle::D
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Handschuhe hin oder her...
im VM bin ichletzten Winter den ganzen Winter über ohne Handschuhe ausgekommen...

der Punkt ist: im VM muss man sich über Kleidung einfach sehr viel weniger Gedanken machen...

und die Angst Zuviel im VM zu schwitzen: das trifft - wenn überhaupt - auf 2 Monate im Jahr zu, und da an Handvoll an Tagen wo es dann besonders heiß sein mag...

in Wahrheit aber schwitz ich wohl in 10 von 12 Monaten im VM weniger und im Sommer sind eben nur Ampelstops mit Haube wirklich ein Problem

mir kommt sogar vor: das VM isoliert auch etwas...
wenn du an der Ampel auf 55° heißen Asphalt stehst mit dem Trike... und richtig spürst wie die Hitzestrahlen nicht nur von oben (Sonne knallt auf einen) sondern auch noch von unten kommen..
da sitzt du im VM im schatten und von unten kommt die Hitzestrahlung nicht durch...

wie gesagt: Horror ist nur, wenn noch die Haube aufgesetzt ist... dann ist es tatsächlich im Sommer bei einem Halt Sauna...
 
Beiträge
978
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Ich habe mal meine Aufzeichnungen überflogen:
um und unter 10° gibt's erkennbare Absenkungen der Durchschnitts-Geschwindigkeit.

Das Gute daran:
auch diese Werte sind im Laufe der Zeit mit angestiegen, bei sinkendem Puls.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
6.753
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
am offenen Trike steht dem dann zuviel Kleidung entgegen, das schnell zu wärmestau führt
Dagegen hilft eine Windjacke, die man während der Fahrt aufmachen oder an einer roten Ampel schnell ausziehen kann. Es gab diesen Herbst auch schon Tage, an denen ich mit kurzärmeligem (aber relativ dickem) Trikot, Handschuhen und Buff um den Hals auf Arbeit angekommen bin. War bestimmt nicht für jeden zu verstehen. :D
Zäher laufen tut's bei mir unter 10°C auch, aber das fällt wegen der Straßen- und Lichtverhältnisse nur an wenigen Stellen auf. Ich fahre jetzt morgens gegen die Sonne, und der Asphalt ist mindestens nass, auf den Radwegen auch dreckiger als im Sommer und in Baumnähe vor allem laubbedeckt.
Die Radwege tatsächlich wie leergefegt sind
Schön wär's... Vor allem gefegt sind sie nicht.
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
Eine der ältesten Regeln beim Radfahren:
"Don't dress for the first mile"

Gruß
Christoph
@christoph ist mir bekannt
auch Zwiebelschalenprinzip ist mir bekannt..

ich sag ja nicht dass es nicht geht - ich sage, es ist schwieriger den optimalen Puntk zu treffen..
weil eben 2 Dinge (Windabhalten UND passendes Wärmeniveau treffen) auf einmal es zu erreichen gilt..
beim Velomobil kann man Thema Wind nahezu ausklammern..

wo ich beim Offenen Rad zwischen keine handschuhe, handschuhe fingerfrei, handschuhe dünn udn dicke Handschuhe wählen muss (wenn ichs optimal haben will)
kann ich beim VM eigentlich fast alles ohne handschubhe fahren und brauche nur selten dünne...
 
  • Wow
Reaktionen: Ich
Beiträge
1.523
Ort
Aichach
Velomobil
DF
Ich bin da immer geteilter Ansicht :).

Finds blöd, dass es dunkel ist beim Pendeln, dass ich langsamer bin, dass mehr Wind da ist.
Aber: dann freue ich mich, weil die Radwege leerer sind und wenn ich sehe, wie die anderen Radler mit 15kmh dahinfrieren und ich mit 35 kmh locker im T-Shirt fahre, dann find ich das super :). Auf meiner Pendelstrecke macht das 5 Minuten aus. Is ok :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.753
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
ich sag ja nicht dass es nicht geht - ich sage, es ist schwieriger den optimalen Puntk zu treffen..
weil eben 2 Dinge (Windabhalten UND passendes Wärmeniveau treffen) auf einmal es zu erreichen gilt..
Das ist auf der offenen Liege finde ich noch schwieriger als auf dem Up - vorn kühlt der Wind, hinten hält der Sitz die Kleidung am Körper und verhindert jegliche Luftströmung. Die Anströmung des Oberkörpers spüre ich auf dem S Max auch etwas deutlicher als auf der Cheetah.
auch Zwiebelschalenprinzip ist mir bekannt.
Das mit der Windjacke hätte ich auch unter Christophs Bemerkung hängen können. Ich bin auf der ersten Meile ganz gern passend für die erste Meile gekleidet, sonst werden Hals und Bauch kalt und es verspannen Muskeln dort.
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
das mit "kälter auf der Liege" kann ich persönlich für mich nicht nachvollziehen..

vielleicht weil meine Radkleidung aufs Liegeradfahren optimiert ist ?
ich fahre praktisch immer mit Kleidugn die unten einen Gummizug hat, also das es unten nicht reinziehen kann..

ich hab es öfters auf früheren Touren mti Daniela gemerkt: losgefahren, ich am Trike, sie auf ihrem MTB...
nach gewisser Zeit frischt der Wind auf, und - damit sie weniger Windwiderstand hat - tauschen wir die Räder...

und am MTB ist es plötzlich kälter als am Liegerad..

ich hab mir das immer so erklärt: am MTB ist die Fläche die man dem Wind entgegenetzt größer -> ergo kann er auch einen mehr auskühlen

also bei mir ist es tatsächlich so, dasss ich eher am UP friere als am Liegerad


ich bin auch jemand der selten eine Jacke mit hat, vor allem auf kurzer Strecke..
fahre dann im Winter im T-Shirt die 3-4min zum Kino, nur so als Beispiel...

wenn dann nach der vorstellung nachhause geht, kanns schon sehr kalt sein, aber am UP ist das immer schlimmer
 
Beiträge
170
Ort
Graz Umgebung
Velomobil
Sonstiges
Trike
Steintrikes Mungo Sport
Hallöchen
Ich habe heute in der Firma, nach 21km auf dem Radabstellplatz festgestellt dass ich etwas zu Hause vergessen habe. Das hieß nochmal retour, 42km extra.
Warum schreib ich das?
Ich habe festgestellt dass beim 2. Mal in die Firma fahren (nach 42 km) alles genau so gut und schnell ging wie im Warmen.
Daraus schließe ich dass es einfach nur daran liegt dass man sich im Winter schlechter aufwärmt bzw. es dauert länger bis die Muskeln warm warden, daran ändert scheinbar auch eine wärme Kleidung oder ein dampfendes Velomobil nichts.
lg
Johnny
 
Beiträge
543
Ort
67346 Speyer
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
M5 Carbon High Racer
Hatte in letzter Zeit leichte Knieprobleme
Beim drüber nachdenken habe ich jetzt den Sitzabstand zu den Padalen vergrößert.
Denn Pulli und Jacke und noch ne Ventisitmatte haben scheinbar auch da Auswirkungen. Schaun mer mal.
 
Beiträge
1.942
Liegerad
Challenge Hurricane
das kälter-langsamer hab ich heut nach endlich mal wieder trockenem Wetter auch gemerkt: hinzu nur ein 23er SChnitt, wusste gar nicht, dass ich so langsam fahren kann, beim Rückweg dann immerhin ein 27er Schnitt. 2 Grad draussen und auf den SChwarzwaldhöhen liegt nun Schnee...
 
Oben