1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ICE Sprint - lohnt sich eine Nachrüstung der Vorderradfederung?

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von Knarf, 17.10.2016.

  1. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Hallo Triker,
    da ich leider mit der Halswirbelsäule Probleme gekriegt habe muss ich Erschütterungen möglichst gering halten. Schwierig mit einem Trike.

    Mich interessieren Eure Erfahrungen mit der Elastomer-Federung an den Vorderrädern. Mir ist klar, dass ich damit keine Schlaglöcher wegbügeln kann und sich Bordsteinkanten nicht in Luft auflösen werden. Aber mindert sie die Stöße spürbar, z.B. Wurzelaufbrüche, Unebenheiten, Rillen?

    Aktuell fahre ich mein Sprint mit Big Apple und 1,8 bar vorne, ich weiß, das geht am Charakter des Sprints vorbei, hat aber im Vergleich zu den Kojaks (6 bar, dann 4 bar) etwas gebracht. Es ist weicher, kann aber auch ein wenig wie ein Flummi ins hoppeln geraten und ist natürlich langsamer geworden.:confused:

    Danke für Eure Erfahrungen und Antworten im voraus.
     
  2. kajos

    kajos

    Beiträge:
    179
    Alles direkt und indirekt hier schon mehrfach "durchgekaut";)

    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/fragen-zum-ice-sprint-x.37090/

    http://www.velomobilforum.de/forum/...rint-einstellung-der-vorderradfederung.35893/

    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/ice-sprint-vs-scorpion-fs.30829/

    Die "End-Wichtung" bleibt dann weiterhin stets bei einem selbst hängen...

    Eigentlich beantwortet bereits die erste Antwort vom Chef im ersten Link die eingangs gestellte Frage im Thread-Titel kurz und bündig derart vollumfänglich, sodass sie allenfalls durch Eigenerfahrungen (Test mit Händlerfahrzeug o.ä.) sinnvoll für einen selbst ergänzt werden kann;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2016
    Knarf gefällt das.
  3. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Danke für die Links. Ich hatte mich mit Sufu zwar durch 20 Fäden gewühlt aber offenkundig schlechtere Suchwortkombis verwendet.
     
  4. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Hamburg
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Vortex
    Welche Version des Sprint hast du denn? Gefedertes 20"Hinterrad oder 26" Hinterrad?

    Bei nem Sprint mit 26" Hinterrad würden sich auch grössere Vorderräder anbieten...
    Löcher in die man nicht reinfällt, bzw über die man drüberrollt, braucht eine Federung nicht 'wegbügeln'.

    Ein Sprint 26 mit grossen Vorderrädern kann zudem grossartig aussehen:
    [​IMG]

    bei nem 20" Hinterrad schauen grosse Vorderräder allerdings etwas 'gewöhnungsbedürftig' aus :D
    [​IMG]
     
  5. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Hallo @Marc, ich fahre ein 3x20 mit Heckfederung. Ich habe die Posts über Deine Umbauten mit Interesse gelesen, bin aber selbst nicht in der Lage, so etwas zu machen und möchte auf die Heckfederung nicht verzichten. Trotzdem danke das Mitdenken und den Tipp.(y)
     
  6. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    So, der Umbau wird gemacht. Die Big Apple Lösung ist nicht mein Ding geworden. Weich aufgepumpt federn sie, kosten aber für meinen Geschmack zu viel Kraft. Dann lieber wieder Kojaks mit ordentlich Druck plus nachgerüstete Federung. Für Interessierte: Der Nachrüstsatz kostet britisch stolze 830€, ohne Einbau. Naja, ich will das Sprint ja noch ein paar Jahre fahren, damit kann ich es mir schönrechnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2017
  7. tigerroy

    tigerroy

    Beiträge:
    552
    Alben:
    1
    Ort:
    60439, Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    Trike:
    Azub TRicon
    Statt der BigApple kannst du ja mal mit den F-LITE Reifen fahren. Der Reifen ist dick und bei 4Bar auch schnell. Bei meinem TRICON26 vermisse ich die VR-Federung nicht.
     
    Knarf gefällt das.
  8. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    So, seit gestern Abend ist das Sprint mit der Vorderradfederung nachgerüstet. Eine ausgesuchte kleine Proberunde mit streckenweise grobem Belag, Baumwurzelaufbrüchen, kleinen Schlaglöchlein etc. zeigte, dass die Schläge deutlich gedämpft werden und das Fahren angenehmer wird. Dabei bleiben der Kurvenspaß und die Agilität erhalten, auch beim Bremsen taucht es nicht ein und es hoppelt auch nicht so wie mit den getesteten weichen Big Apple. Positiver Effekt auf normalen Straßen: Ich kann entspannter fahren und muss viel weniger auf Macken im Straßenbelag achten, an abgeflachten Radwegkanten geht es ohne Abbremsen durch (wenn die Sicht das zulässt). Prima.
    Ein Wermutstropfen ist der Nachrüstpreis. Mit Werkstatteinbau rd. 950 €, und da sind die passenden Schutzblechhalter nicht mit dabei. Jetzt sind die Bleche deutlich zu weit weg von den Reifen, aber das probiere ich bei Nässe erst mal so aus, sonst sind weitere knapp 200 € für die Teile fällig.
    Fazit: Mir gefällt's, die Kombi aus Dämpfung und Schalensitz ist mein Ding. Neu würde ich ein Sprint gleich mit der Federung bestellen.
     
    Marc, tigerroy und TomTom gefällt das.
  9. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Hamburg
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Vortex
    Frag doch mal bei ICE oder Icletta ob sie dir die neuen Schutzblechhalter für die Vorderradfederung (die Arme die an der Scheibenbremsaufnahme befestigt werden) einzeln verkaufen.

    Alternative:
    Im Schutzblechhalter ist genügend Platz für neue Bohrungen, um die Schutzbleche auch mit der Federung optimal anzupassen.
    Den Schutzblechhalter vom Befestigungswinkel abschrauben, Elastomere entfernen(!), Schutzblech auf den Reifen legen, neue Löcher anzeichnen und bohren, Elastomere wieder einsetzen, Schutzblechhalter verschrauben, fertig. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2017
  10. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.720
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Gibt es davon ein Foto?
     
  11. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Hamburg
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Vortex
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2017
    Reinhard gefällt das.
  12. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.720
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2017
  13. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Hamburg
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Vortex
  14. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Die Anfrage läuft schon. Habe leider keine Werkstatt zur Hand, um Metall auch nur zu bohren
    Hm. So wie es derzeit aussieht sehe ich das ehrlich gesagt nicht. Mir scheint, da ist nach oben zu wenig Platz, um wirklich nah ran zu kommen. Aber ich schaue es mir nochmal genau an.
    Und ja, kann ich bestätigen: Es geht mit Trommelbremsen. Ich hab' nämlich welche.
    Apropos Luftblech: Da ist wirklich derzeit arg viel Luft zwischen Reifen und Blech, sieht nicht so schön aus. Aber vom Fahrersitz aus sieht man das gar nicht:p.
     
    Little Willy gefällt das.
  15. Marc

    Marc

    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Hamburg
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Vortex
    Wenn du den neuen Halter von ICE bekommst, brauchste nix bohren.

    Wenn du die Bohrungen in den V-förmigen Teil des Halters setzt (beidseitig vom hinteren vertikalen Langloch) passt es.
    Das Schutzblech kommt dann nicht nur tiefer, sondern auch um 1/2 Lochabstand weiter nach vorn und schmiegt sich bedeutend besser an das Rad.
    Na ja, "anschmiegen" plus Federweg natürlich... :rolleyes:

    Löse einfach mal die beiden Schrauben und leg das Schutzblech auf den Reifen, dann sieht man schon wo die neuen Löcher in etwa hingehören (zum anzeichnen der neuen Bohrungen müssen die Elastomere raus).
    [​IMG]

    Mach dann aber nicht den Fehler wie ich, Schutzblech für 47mm Reifen anpassen (das war perfekt!) und dann auf 55mm Reifen wechseln... :oops::ROFLMAO:

    Wie gesagt, nur wenn ICE dir den neuen Halter nicht einzeln liefern will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2017
  16. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Und wieder ein Schritt weiter. Sie liefern die passenden Halter, 79€ finde ich ok. So ein schönes Trike hat keine Luftblechoptik verdient, und den Sprühnebel der Vorderräder halte ich dich gerne möglichst gering.
     
    Marc gefällt das.
  17. Knarf

    Knarf

    Beiträge:
    2.162
    Alben:
    2
    Ort:
    Fürth
    Trike:
    ICE Sprint
    Heute habe ich die neuen Halter montiert. Je drei M6 halten sie gut fest, die Schutzbleche kommen gut einstellbar nah ran an die Reifen, in meinem Fall Kojaks. Auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung. Viel zum Fahren komme ich nicht, nach derzeit rd. 500 km kann ich aber sicher sein: Für mich war die Umrüstung auf die Federung die richtige Entscheidung. Die Stöße werden abgedämpft, in der Stadt und auf schlechtem Straßenbelag kann ich zügiger durchfahren als früher.
     
    Leon, dooxie und Marc gefällt das.