Hybrid- Bremse

Kay

Beiträge
144
Ort
Ludwigsburg
Hallo zusammen, meine BB7 haben Verschleißerscheinungen.
Lassen sich nicht mehr richtig einstellen und schleifen nach jeder Ausfahrt.
Mein Mechaniker meint das die Inneren Federn erlahmt sind (da ich hier nicht so bewandert bin nehm ich Mal an das es möglich ist).
Der Mechaniker meinte das ich dann auf Hydraulische Bremsen umrüsten soll.
Die einzige Sorge die Ihn momentan umtreibt ist, ob hier der Ausgleichsbehälter incl. Bremsamatur passend montiert werden kann, so das keine Luft gezogen werden kann.
Jetzt habe ich mal ringesucht und bin auf
gestoßen.
Wäre das eine Alternative?
Habe schon einiges zu den Hybridbremsen gelesen, aber hier sind die Meinungen durchwachsen, von top bis kann man sich sparen.
Hat schon einer so ein System an sein Liegerad montiert und kann aus dem Nähkästchen plaudern?
Mfg Kay
 
Beiträge
1.614
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
Warum muss es hydraulisch sein?
Die TRP Spyke ist ein schönes Upgrade mit minimalem Aufwand für die BB7.
Gab es preiswert und mit kurzer Lieferzeit in GB. Wie das jetzt nach dem Brexit in Combi mit Covid-19 aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
  • Like
Reaktionen: jpr
Beiträge
9.017
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Warum muss es hydraulisch sein?
Na weil hydraulisch besser ist und mechanische Bremsen von vorgestern sind. :p (Nee, aus der Diskussion über Vor- und Nachteile von hydraulischen und mechanischen Bremsen halte ich mich lieber raus.)
Die Beschreibung der oben verlinkten NoW8-Bremse klingt für mich nach Seilweg für Rennradbremsen. Das ist mit den vorhandenen BB7-Bremshebeln wahrscheinlich nicht kompatibel, weil von der BB7 normalerweise eine MTB-Variante angebaut wird.
 

Kay

Beiträge
144
Ort
Ludwigsburg
@winido muß nicht zwingend sein, mit der Bremsleistung der BB7 bin ich zufrieden, aber leider defekt.

Wie ist denn die Einbaulage? Zeig doch mal.
Hier Mal ein Foto vom Bremshebel und in Totalaufnahme
IMG_20210113_113111.jpg
IMG_20210113_113154.jpg
IMG_20201128_141039.jpg
Da bei der Hydraulischen Bremse der Ausgleichsbehälter am Bremshebel sitzt und bei meiner Liege leicht nach oben steht hat daher der Mechaniker bedenken ob dann evtl Luft gezogen werden kann.
Das es noch brauchbare Zeilzugbremsen gibt war mir nicht bekannt.
Aber die Erfahrungen sprechen ja für sich, so dass dies eine Alternative ist.

@Fanfan dies war nur als Beispiel gedacht, damit man sich was drunter vorstellen kann.
 
Beiträge
9.017
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Da bei der Hydraulischen Bremse der Ausgleichsbehälter am Bremshebel sitzt und bei meiner Liege leicht nach oben steht hat daher der Mechaniker bedenken ob dann evtl Luft gezogen werden kann.
Muss man halt schauen, dass beim Befüllen/Entlüften unter der Gummimembran keine Luftblase bleibt. Wo keine Luft drin ist, kann auch keine Luft vor die Überlaufbohrung gelangen. Das andere liegeradtypische Problem, nämlich dass an der Öffnung für die Kolbenstange Dreck in den Zylinder kommt, der nie wieder rausgeht, hast du bei der Anbaulage nicht.
dies war nur als Beispiel gedacht, damit man sich was drunter vorstellen kann.
Ich weiß, dass es mindestens noch die TRP HY/RD gibt, aber auch die ist auf RR-Seilweg ausgelegt. Dieses Hybrid-Konzept ergibt meiner Meinung nach eigentlich nur dort Sinn, wo man die vorhandenen Bremshebel nicht einfach durch Hydraulikhebel ersetzen kann, und das betrifft in erster Linie die integrierten Schremshebel für Rennräder.
Das es noch brauchbare Zeilzugbremsen gibt war mir nicht bekannt.
Ich würde die BB7 jetzt nicht direkt als unbrauchbar bezeichnen... Von der Spyke habe ich auch ein Exemplar an einem Rad, im Betrieb fallen mir da keine Unterschiede auf (Geräuschentwicklung ist halt anders bzw. bei anderen Gelegenheiten, aber in dem Punkt sind auch die verschiedenen BB7 nicht alle gleich).
 
Beiträge
1.614
Ort
Raum Kaiserslautern
Velomobil
Leiba x-stream
An der BB/ hat mich der über kürzer oder länger ständige geklingele genervt. Mit der Spyke ist Ruhe. Nach meinem Gefühle lässt damit auch etwas besser bremsen, aber das täuscht evtl. auch. Die Meinungen sind ja in dem verlinkten Faden ausführlich ausgetauscht.
 
Beiträge
763
Ort
Dresden
Die Spyke folgt einer vielleicht ganz netten Idee mit einer bescheidenen Umsetzung und bietet am Ende keinen echten Vorteil. Die BB7 kann man wenigstens noch werkzeuglos nachstellen.
 

Kay

Beiträge
144
Ort
Ludwigsburg
@Joosten den Artikel habe ich auch schon gelesen. Bist du fündig geworden zu einer Alternative?
So wie ich es bisher gelesen habe, sind die Hybridmodelle brauchbar aber auch nicht so gut oder schlecht wie andere Systeme.
Je nach Blickwinkel des Anwenders.
Werde mich weiter schlau machen und informieren, was dann als Ersatz angebaut wird.
P.s. habe irgendwo auf YT ein Bericht gesehen ( kann es aber nicht mehr finden) über ein Decathlon Gravel Rad, an diesem Rad ist serienmäßig eine Hybrid-Bremse verbaut.
 
Beiträge
375
Ort
Mönchengladbach
Trike
Hase Lepus
Gibt es eigentlich auch gekoppelte Hybrid-Bremsen zur Verwendung am Trike (Hase Lepus)? Bei meinem alten Lepus Comfort wird bald eine neue Bremsanlage fällig.
 
Beiträge
322
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
mit einem Bremshebel für 2 Bremsen oder ein Verteiler sollte bei den Hybrid-Bremsen funktionieren
 
Beiträge
763
Ort
Dresden
... Hybridbremsen ...
Ich habe 0 Erfahrungen mit solchen Bremsen, aber das Ding bei Bike24 sieht schon ein bisschen nach einer Juin Tech R1 aus (heißt aber wahrscheinlich nur zufällig auch "R1") - gibts bei AE ohne lange Suche ab etwa 110...120 US$ vor EUSt pro Satz (Sättel, Scheiben, Kleinkram), wenn man sucht, vielleicht auch günstiger. Bei Gunsha kostet der Satz 160 €.

PS: Das gilt auch für die "edle japanische Bremse" aus dem verlinkten Artikel ... also nur, dass sie recht ähnlich aussieht.
 
Beiträge
97
Ort
Mecklenburg
Trike
HP Gekko
Hallo,
ich habe an meinem HP Gekko fx die TRP Hy/Rd verbaut. Dabei wurde ein Bremssattel normal und einer "Überkopf" montiert.

Warum eine Semi-hydraulische Bremse?
1. da ich das Gekko häufiger auch für den Transport falte, waren mir Hydraulik-Bremsleitungen etwas kritisch
2. weitere Nutzung der vorhandenen Bremshebel war damit möglich
3. Ziel einer besseren Bremsleistung durch den hydraulischen Geberzylinder bei normalem Kraftaufwand
4. Umrüstung auf Zweikolbenbremse aufgrund der nervigen "Klingel"-Geräusche der BB7 mit einseitiger Kolbenbetätigung
5. mit der TRP Hy/Rd wurden im Set aus GB Bremsscheiben geliefert, welche sich durch Rillen sehr gut reinigen und somit auch bei sandigen Passagen nur kurzfristig Klingelgeräusche auftreten

Ich habe die Bremsen so nun cirka 1.800 km im Einsatz und bin immer noch sehr zufrieden! Das Bremsgefühl ist deutlich angenehmer, die Bremskraft höher und es herrscht fantastische Ruhe beim fahren und bremsen!!! Nur bei Nässe klingen die Bremsen manchmal wie bei einer Straßenbahn :D. Es gab keinerlei Undichtigkeiten oder Bremsausfälle durch Luft im System.

Gruß Igor
 
Beiträge
1.844
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Optima Baron
Trike
HP Scorpion fs
Mal kurz zwei Kommentare von mir:

1. Stahlfedern "erlahmen" nicht. Bei falscher Dimensionierung können sie überlastet werden und sich plastisch verformen. Bei falscher Dimensionierung können sie aufgrund von Dauerschwingbelastung brechen. Beides kommt bei der BB7 nach meiner Erfahrung nicht vor. Man kann eine BB7 sehr einfach komplett demontieren und warten, dann läuft sie wieder wie am ersten Tag. Das geht ohne Spezialwerkzeug.

2. Bei hydraulischen Fahrradbremsen gibt es keine "falsche" Einbaulage, die die Gefahr birgt, daß Luft ins Hydrauliksystem kommt. Wie fanfan oben schon erwähnte, wenn sie richtig befüllt ist und keine Luft im Ausgleichsbehälter unter der Membran ist (und so gehört sich das), dann kann man Geber und Nehmer in jeder Anbaulage verwenden, da es sich bei den Bremsen um ein geschlossenes System handelt, Öl oder Bremsflüssigkeit also nie mit Außenluft in Kontakt kommt. Die Volumenveränderung im System wird durch die Elastizität einer Gummimembran realisiert.

Falls du neue Bremsen anbaust, nehme ich dir die "kaputten" BB7 gern gegen Portoerstattung ab :).

Grüße, Martin
 
Beiträge
991
Ort
48565, 26789
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Seiran
Bist du fündig geworden zu einer Alternative?
Bei mir geht es darum, die BB7 am Liegerad (Challenge Seiran) zu ersetzen. Sie sind nicht defekt und verzögern ganz ordentlich, nur das Rattern der vorderen Bremse nervt, auch vermittelt die Betätigung nicht gerade den Eindruck von Präzision, und die erforderlichen Handkräfte könnten auf längeren Abfahrten unangenehm werden (hatte ich mit diesem Flachlandfahrrad aber noch nicht).

Als ich das Rad 2008 zusammenstellte, wollte ich eigentlich hydraulische Scheibenbremsen (Magura Julie) haben. Der Händler riet mir davon ab, da deren Kolben im Winter zum Festfressen neigten, und empfahl mir die BB7. Allerdings bin ich das Rad nie bei Salz auf den Straßen gefahren und werde es auch nicht tun. Anlass für den Wunsch nach einem Upgrade ist, dass ich mir zurzeit ein Schlechtwetter-Upright auf Basis eines Surly Straggler Rahmens aufbaue, das die BB7 erben soll.

Zwei Umstände sprechen bei meiner Reiseliege für Hybrid-Bremsen:
Beim Seiran wird der hintere Bremszug durch den Hauptrahmen und die Schwinge bis kurz vor die Bremse geführt. Man könnte argumentieren: einmal montiert, arbeiten hydraulische Bremsleitungen jahrelang störungsfrei und mit minimaler Reibung. Doch falls unterwegs auf einer Reise mal ein Defekt auftritt (auch Sabotage kann man nicht ausschließen), hat man ein größeres Problem als mit Bowdenzügen.

Am schmalen Tiller habe ich die Spiegel an den Avid-Bremshebeln festgeschraubt:
IMG_20200219_143803_6.jpg
(OK, das Bild gehört eigentlich in den "Eure Höchstgeschwindigkeit"-Thread :D ).
Würde ich diese durch hydraulische Bremshebel ersetzen, dann würde es schwierig, sie zu befestigen.

Welche Hybrid-Bremse es wird, ist noch nicht entschieden. Sicher sind die Ansprüche an Bremsleistung an diesem Rad (zurzeit 35 mm Kojaks) niedriger als bei MTB & Co., so dass die Juin R1 durchaus in Frage kommt.
 
Beiträge
233
Ort
Fehmarn / Puttgarden
Liegerad
Toxy-ZR
BB 7 in Verbindung mit den hochwertigen Jagwire - Zughüllen und Zügen, XT oder XTR - Hebeln (oder Avid Speed Dial 7) und Swisstop Green - Belägen (damit ist Quietschen Vergangenheit) ist echt top. Ganz besonders gut mit Shimano Discs - die Avids sind manchmal nicht ganz plan. Das führt zum Rattern...
 
Beiträge
991
Ort
48565, 26789
Velomobil
DF
Liegerad
Challenge Seiran
Ich werde mal die vordere mit der hinteren Bremsscheibe vertauschen. Dann müsste ja das Rattern nach hinten wandern.
 
Beiträge
15.661
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Habe schon einiges zu den Hybridbremsen gelesen, aber hier sind die Meinungen durchwachsen, von top bis kann man sich sparen.
Hat schon einer so ein System an sein Liegerad montiert und kann aus dem Nähkästchen plaudern?
Ich hatte solche Bremsen, die haben gut funktioniert, ich habe sie nur aus optischen Gründen abgebaut und kann sie dir gerne schicken, wenn sie gefallen kannst du mir as dafür geben, sonst schickst du sie zurück.
 
Oben