HPV e.V. auf der Spezi

Beiträge
4.304
da auf der Spezi 2024 doch auch einige Liegendfahrer aus dem benachbarten Frankreich vertreten waren: evtl. macht's ja Sinn, den hpv DE Stand zusammen mit den hpv F Kollegen zu gestalten. L'Etrange wollte z.B. sein neu erbautes TD bzw. MBB auf der SPEZI 2025 vorstellen, wäre vielleicht ein interessanter Blickfang und eine gute Möglichkeit, mit den Leuten in's Gespräch zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Sie können aber auch die schweizer HPVler fragen. Die hatten in den letzten 2 Jahren sehr viele Räder auf ihrem Stand.
Da fällt ein einzelnes französisches MBB gar nicht weiter in Gewicht.
 
Moin @schlawag ,
wie du weist haben wir trotz unser begrenzten Standfläche eine Kooperation mit
L'Etrange wollte z.B. sein neu erbautes TD bzw. MBB
angeboten. Wir haben aber ja keine Rückmeldung erhalten.
Wir mieten unsere Standfläche ca. 6 Monate vorher und müssen schauen, was wir aus dem Norden der Republik mit nach Lauchringen nehmen. Ebenfalls hatten wir zu Beginn auch mehr geplant, auch etwas auf dem Außengelände. Aber leider war kein Platz für unsere Ideen.
Ich habe viele Gespräche auf unseren Stand wahrgenommen und auch erlebt, dass Gäste einfach nur die Sitze probiert haben, sich ausgeruht haben und bei Bedarf auch in das Gespräch gekommen sind.
Alle waren herzlich Willkommen, ein jeder so, wie er ist. Und da sind wir ja schon wieder beim Thema.
Gruß
hein ein
 
Kooperation... angeboten
das habe ich nicht mitbekommen. Sorry, wenn da ein falscher Eindruck entstand. Hab Jean empfohlen, sich für die nächste SPEZI direkt an den französichen HPV zu wenden.
Wir haben aber ja keine Rückmeldung erhalten.
er hatte sich kurz vorher entschlossen, doch nicht an die SPEZI zu gehen, das war sicher nicht gerade optimal.

Um die gemeinsamen Anliegen zu präsentieren, ziehen konkrete sichtbare Lösungen bzw. Exponate - so wie ich es am Futurebike Stand erlebt auch sehr viele Besucher, die nicht zur Szene gehören, an.
Grundsätzlich fände daher ich einen gemeinsamen Stand der hpv's überlegenswert.
erlebt, dass Gäste einfach nur die Sitze probiert haben, sich ausgeruht haben und bei Bedarf auch in das Gespräch gekommen sind.
Sitze - futurebike hatte ja auch welche - sind sicher eine gute Möglichkeit. Auf dem futurebike Stand habe ich aktiv die Vorbeigehenden angesprochen und war erstaunt, wie die Leute in's Nachdenken kommen sind, wenn sie konkret anhand der Gefährte sehen, was - insbesondere als Autoersatz - möglich ist.
Um die gemeinsamen Anliegen zu präsentieren, ziehen konkrete sichtbare Lösungen bzw. Exponate - so wie ich es am Futurebike Stand erlebt auch sehr viele Besucher, die nicht zur Szene gehören, an.
Grundsätzlich fände daher ich einen gemeinsamen Stand der hpv's überlegenswert, evtl. lässt sich so auch der vorhandene Fläche besser nutzen (nur ein Infotisch, nur ein Sitzbereich...).
.
leider war kein Platz für unsere Ideen.
sehr schade.
Sie können aber auch die schweizer HPVler fragen. Die hatten in den letzten 2 Jahren sehr viele Räder auf ihrem Stand.
dieses Jahr hatte futurebike deutlich weniger Standfläche zur Verfügung, mehr Exponate (ist ja jetzt erst 'mal egal, ob aus CH, D oder F) ging da nicht.
Grundsätzlich stellt sich die Frage, welches Publikum angezogen werden soll und welche Ziele die HPV's für die SPEZI Präsentation haben.
 
Ein gemeinsamer Stand verschiedener Verine fände ich nicht so sinnvoll.

Futurebike und der HPV arbeiten in vielen Bereichen zusammen, ebenso wie mit anderen Verbänden aus anderen Ländern. Sie haben viele Schnittmengen, jedoch auch eben Bereiche, wo es keine, bzw. geringere Schnittmengen gibt.

Wäre ich auf einen Gemeinschaftstand von HPV, Futurebike, NVHPV,HPV.be sowie des französischen und italiänischen Verbandes, dann könnte man die Perlen der Liegeradkunst betrachten, hätte aber nicht mehr die Möglichkeit die Vereine als eigenständische Vereine wahrzunehemn. Letzteres ist sehr wichtig um Mitglieder zu werben. Bei einem Gemeinschaftsstand spart man Standpersonal, aber geht Gefahr das Ansprechpartner fehlen wenn Interessenten da sind. Kommen sie in 30min wieder, dann ist einer da ist auf einer Messe nicht der Bringer...

...
Wir mieten unsere Standfläche ca. 6 Monate vorher und müssen schauen, was wir aus dem Norden der Republik mit nach Lauchringen nehmen. ...
Sobald der Stand gemietet ist kann der Stand geplant werden. Es müssen verschiedene Interessen berücksichtigt werden (Alltagsfahrer, Tourenfahrer, Rennfahrer, ...) und dann man man schauen was möglcih ist. Welche Exponate gibt es (Serienfahrzeuge von der Stange stehen bei den Herstellern..) welche Präsentationsmöglichkeiten hat man, etc.

Wenn Dieter soweit ist das wir die Fläche kennen, werden wir uns sich er noch mal drüber unterhalten und kreativ ans Werk gehen.
 
Zurück
Oben Unten