HP Scorpion mit Pinion-Getriebe

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von fightthenewdrug, 09.06.2015.

  1. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    1.049
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    @fightthenewdrug , wenn du uns/mich damit ansprechen möchtest, dann kommuniziere bitte erstmal direkt mit mir, wenn du meinst, ein Problem zu haben, welches du auf meinen Einbau zurück führst, statt öffentlich halbverständliche Andeutungen zu machen. Zu deinem Schluss kann ich nur sagen, dass ich von mir aus keine Probefahrt mit fremden Fahrrädern mache (die 20cm kürzere Beine haben). Du machst die Probefahrt mit deinem Rad und äußerst, obs passt oder nicht... Du hast sie gemacht, und nix auffälliges bemerkt (außer den PAS-Frequenzen). Auch oben hast du geäußert, dass deine erste Testfahrt zufriedenstellend war. Woher jetzt im Nachhinein ein Problem kommt, kann ich daher so weder diagnostizieren noch beheben. Bzgl. Kundenservice solltest du allerdings in Betracht ziehen, dass wir ein Pinion-Nachrüstset verkaufen. Da ist nicht automatisch alles kostenfrei inbegriffen, was das Rad sonst noch an potentiellen Sonderheiten mitbringt (Kette, Schaltwerkwechsel, Motor, Ständer etc.). Falls die Pinion selbst irgendwelche Probleme macht, wende dich bitte an uns!

    Danke, Steffen
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2017
    blackadder, Little Willy und TomTom gefällt das.
  2. Landradler

    Landradler

    Beiträge:
    1.615
    Alben:
    2
    Ort:
    Porta Westfalica
    Velomobil:
    Versatile
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Trike:
    HP Scorpion fx
    In der Tat, das stimmt was nicht. Aber nicht beim Händler, sondern bei der Erwartungshaltung seitens des Käufers... Ich würds mal mit Training versuchen. :whistle:
     
    Knarf, petert und Little Willy gefällt das.
  3. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.635
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Bei den Gangsprüngen einer 12-Gang-Pinion würde ich das nicht verallgemeinern wollen - genau aus dem von @bike_slow genannten Grund.

    Was hätte der Check für eine Aussagekraft? Verschiedene Fahrzeuge haben verschiedene Fahrwiderstände und verschiedene Antriebsverluste - nicht nur zwischen Kurbel und Rad, sondern z.B. wegen Netz- oder Schalensitz auch zwischen Muskeln und Kurbel. Um da eine Änderung der Antriebsverluste durch den Umbau herausfischen zu können, müsste jemand vor und nach dem Umbau jeweils eine ausgiebige Testrunde mit dem Rad drehen.

    Wie wurde denn das Trike von Weida zurück transportiert?
     
  4. Mit dem Auto. Das Fahrrad fuhr vor dem Umbau schon langsam, weil das Schaltwerk verbogen war, deshalb wollte ich es mit der Pinion probieren ob es besser wird und das ewige Einstellen nicht mehr brauche. In der Preisklasse spielt Geld keine Rolle mehr. Hauptsache es läuft. Andere denken nur ans Geld.
     
  5. bike_slow

    bike_slow

    Beiträge:
    3.851
    Alben:
    4
    Ort:
    48317 Drensteinfurt
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Troytec Revolution
    Das ist nicht Dein Ernst, oder? Wie soll die Pinion denn Effekte eines defekten / verbogenen Schaltwerks heilen?
    Ein verbogenes Schaltwerk macht auch erstmal nicht langsam, sondern es schaltet schlecht. Langsamer machen kann es nur, wenn es derart verbogen / beschädigt ist, dass der Fahrwiderstand erhöht wird. Das könnte z.B. ein heftiges Schleifen der Kette im Schaltwerkkäfig sein oder verkantet sitzende Leitröllchen, die sich dann schwerer oder gar nicht mehr drehen. Aber mit "sowas" fährt man doch schlicht nicht, sondern behebt das Problem. Ein Schaltwerk auszutauschen ist ja keine Raketenwissenschaft. (Und das sagt jemand mit zwei bis drei linken Schrauberhänden.)
    Das Schaltwerk hat zwei Aufgaben; einerseits soll es natürlich schalten, diese Funktion tritt nun mit der Pinion in den Hintergrund. Die zweite Funktion ist das Spannen und Führen der Kette. Wenn diese Funktion nicht gewährleistet ist, kann alles mögliche passieren.
     
    Knarf, Dirkma, welverwiesel und 2 anderen gefällt das.
  6. Beim Pinion-Einbau wurde auch ein neues empfohlendes Schaltwerk am Hinterrad eingestellt
    --- Beitrag zusammengeführt, 11.05.2017 ---
    Danke für die Hilfe. Als das Fahrrad gut lief bin ich letzte Saison mit meiner Biker ADFC-Gruppe vorneweggefahren, jetzt häschele ich hinterher. Ich muss da mal einen Profi ranlassen. Ansonsten verkaufe ich den Ausleger wieder.
     
  7. madeba

    madeba

    Beiträge:
    4.259
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    da melde ich schon mal Interesse an
     
    Martin und fightthenewdrug gefällt das.
  8. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.518
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Wie meinst du das jetzt ? Hast du versucht selber rumzuschrauben. Und dadurch nur alles verschlimmert. Oder geht das Richtung Umbauservice seitens Velomo ?
    Oder nörgelst du nur gerne ?

    Nix für ungut
     
  9. Ich habe lediglich die Kette gereinigt und vielleicht doch falsch wieder eingefädelt. Deshalb bringe ich es nach meinem Kurzurlaub in Marakesch zu einem Spezialisten, ob er rauskriegt warum es so schwerfällig ist.
     
  10. paraflyer

    paraflyer

    Beiträge:
    217
    Ort:
    30539 Hannover
    Liegerad:
    HP Streetmachine
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Nicht falsch verstehen, aber selbst mit zwei linken Händen baut man doch keine Kette falsch ein. Und wenn man weiß, dass man welche hat, lässt man es sein. Wenn mein Auto nicht läuft und ich Spüli in den Zylinderkopf kippe, kann ich doch am Ende auch nicht über die Werkstatt meckern, auch wenn sie vor kurzem nen Ölwechsel gemacht hat. o_O
     
  11. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    8.624
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Och, ein erfahrener Regisseur von B-Filmchen könnte aus dieser Geschichte 3 abendfüllende Gruselfilme zaubern:
    - The Incredible Möbius Chain
    - The Return of the Möbius Chain
    - Möbius Chain's Revenge
    Dieser Faden wird besser:whistle:. Humor regelt, ansonsten gilt:
     
    paraflyer, blackadder, andy und 2 anderen gefällt das.
  12. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.635
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Doch, es muss nur die spezielle Erfahrung mit längeren, gekrümmten Kettenschutzrohren fehlen.

    Du warst doch vor kurzem bei einem. Aber ich käme mir auch komisch vor, wenn ich bei Velomo nach einer Inspektion an einem HP-Trike frage. :D

    Schwergängigkeit der Kettenführung kannst Du selber grob checken, indem Du die Kurbeln waagerecht stellst und z.B. einen 500g-Joghurtbecher auf's hintere Pedal packst. Das sollte dabei sofort wegsacken, je nach Länge und Zustand der Rohre kann es sich auch schon bei 200g bewegen. Aber wenn das Trike sowohl mit Kettenschaltung als auch mit Pinion zäh läuft, liegt das Problem vielleicht gar nichts im Antrieb. Dann stehen die Themen "Spurvermessung" und "Rolltest" im Raum. Je nachdem, wieviel Du damit und mit den Ergebnissen der Foren-Suche anfangen kannst, probiere es selber oder lass es machen.
     
    paraflyer gefällt das.
  13. TomTom

    TomTom

    Beiträge:
    806
    Alben:
    15
    Ort:
    47279 Duisburg
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Trike:
    ICE Sprint
    Hallo,
    wie hast du die Kette gereinigt? Hast du sie in irgendetwas eingelegt und dabei total entfettet?

    Aber dein Problem scheint vllt doch vielfältiger zu sein!
    Mein Tipp: Alles "Prutschen" hier gingt nix, wenn du keine Ahnunug hast! Bring das Trike zum Profischrauber und lass es dort wieder in einen guten fahrfertigen Zustand bringen! Das erspart dir hier viel Zeit mit Lesen und Ausprobieren, und schont die Nerven!

    Gruß
    TomTom
     
    fightthenewdrug gefällt das.
  14. Danke für die gutgemeinten Ratschläge. Das die Spur nicht mehr in Ordnung könnte ein Grund sei. Die Kette habe ich mit Entfetter W8 per Lappen gereinigt und geölt. Bin in Marrakesch gut angekommen.
     

    Anhänge:

  15. Martin

    Martin

    Beiträge:
    1.608
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Is halt nur blöd, daß die Pinion nen eigenen Freilauf hat *ggg*.
     
    TitanWolf und Jack-Lee gefällt das.
  16. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    6.635
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Öhm, stimmt. :sleep: Und außerdem eine Übersetzung zwischen Kurbeln und Blatt.
    Vergessen wir den Vorschlag lieber wieder...
     
    fightthenewdrug und Martin gefällt das.
  17. Ich überlege mir anstatt das 42" Kettenblatt es mit dem 30" Kettenblatt vorne auzuprobieren. In der Grade und etwas bergauf ist die Performance nach wie vor schlecht. Kondition fehlt mir auch, aber kontinuierlich wie mit der 27 XT Schaltung 25 km/h zu fahren ist jetzt nicht mehr drin. Enttäucht. Sicher ist es schön im Stand zu schalten und bergab möchte die Pinion C1 12 immer mehr Tretkraft, damit sie in noch höheren Gänge schalten kann. Aber in der Ebene und bergauf kann ich die 12×9=108 Gänge schalten wie ich will. Der Scorpion ist jetzt Generalüberholt. Hat ein u.a. ein neues Faltgelenk bekommen und das tägliche Falten und runterschleppen in den Keller ist jetzt noch erschwerlicher. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das extra Pinion-Gewicht so extrem merken würde. Ich hoffe das 30er Kettenblatt bringt Abhilfe. War so urprünglich geplant. Keine Ahnung warum ein 42er drangeschraubt wurde.
     
  18. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    21.724
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Wegen der nennenswert höheren Kettenkräfte.
    Ein möglichst großes Ritzel hinten wäre die erheblich sinnvollere Variante. Dafür gibt es einen Aufnehmer an dem man normale Kettenblätter mit 4Loch Aufnahme montieren kann.
     
  19. Danke für den Hinweis. Der grösste Ritzel hinten hat mich nicht vorwärtsgebracht. Die höchsten Geschwindigkeiten erziele ich bei Pinion-Gang 6-7 und kleinsten Ritzel hinten. Höhere Pinion-Gänge sind zu anstrengend und da verliere ich wieder Geschwindigkeit, auch bei hochschaltung zu gŕösseren Ritzel hinten. Werde auch versuchen den Ausleger etwas kürzer zu machen. Ich habe den Eindruck ich muss allzu sehr die Beine ausstrecken muss und dabei Kraft verliere.
     
  20. BuS velomo

    BuS velomo gewerblich

    Beiträge:
    1.049
    Alben:
    3
    Ort:
    12053 Berlin
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiLiner
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Es macht definitiv keinen Unterschied, ob du im großen Pinion-Gang und großen Ritzel fährst, oder im mittleren Pinion-Gang und kleinen Ritzel. Wenn du hingegen am Berg immer noch das kleine Ritzel drauf lässt und vorn in die untersten Pinion-Gänge schaltest, wird die Untersetzung an der Lebensdauer des Antriebs nagen (und ggfs. auch des Faltgelenks, sobald du ein kleines Blatt draufmachst und weiterhin mit dem kleinstmöglichen Ritzel fahren willst ;)). Lass das 42er drauf und wähle hinten ein großes Ritzel aus! 42-25 ist in jedem Fall sinnvoller als 30-15... und es gibt keine technisch-physikalische Erklärung, dass dich 42-25 spürbar langsamer machen würde als 30-15. Wir haben das 42er ausgewählt, weil du - auch mit Motor - schnell fahren wolltest und keine nennenswerten Berge vor dir gesehen hast.

    Für dich scheint es gerade die logische Erklärung, dass die XT-Schaltung dich schnell gemacht hat, und die Pinion jetzt dafür verantwortlich ist, dass du früheren Speed nicht mehr erreichst. Aber selbst wenn die Pinion noch etwas Wirkungskraftverlust ins System einbringt, erklärt das nicht mehrere Km/h Unterschied. Die wichtigeren Faktoren dafür sind a) Trainingsstand, b) Spureinstellung, c) Reifenzustand/druck, d) Umlenkrollen und Kettenschläuche... etc. etc. Das Gewicht der Pinion mag spürbar sein, doch an einem vollausgestattenen Scorpion, das vorher auch einen Ausleger mit schwerer 3fach-Kurbel und jeder Menge Geraffel hatte, reden wir über eine Nettodifferenz von <5% des Gesamtfahrzeuggewichtes.

    VG Steffen
     
    TitanWolf gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden