Hochrad-Chopperstyle

Beiträge
4.621
Ich hab Ferien und bin vielleicht deshalb noch mehr am Fantasieren: mich hat gewundert, warum bei den kreativen Ideen in der Hochrad Ära niemand auf die Idee kam, eine Hochrad-Position etwas schräger nach hinten zu verlagern, so dass der Fahrende draufsitzt wie auf einem Sesselrad oder Chopper-Fahrrad.
Mit heutiger Technik könnte auch ein etwas kleineres Vorderrad mit zweigang-Schaltung verbaut werden (aus dem Einradbereich).
Ich schicke gleich noch eine Skizze hinterher Grüsse HFKLR
 
Beiträge
4.621
So ungefähr, hochradidee soll noch sichtbar sein, kein kervelo
 

Anhänge

  • 20210809_083028.jpg
    20210809_083028.jpg
    137,2 KB · Aufrufe: 55
  • Like
Reaktionen: Jag

jpr

Beiträge
266
Die Idee finde ich witzig, könnte mir nur vorstellen, dass das spontan nötige Absitzen etwas zu hakelig und damit langsam ist um dauerhaft um/un-fallfrei damit unterwegs zu sein.
Aber wer weiß, probieren geht über studieren, spricht der Theoretiker vom hohen Ross ;-)

PS: oder ist die Sitzhöhe noch so niedrig, dass man den Füßen auf den Boden kommt? Nach der Skizze könnte das mit mir klappen, mit kleineren Personen eher nicht :whistle:
 
Beiträge
4.621
Idealerweise wäre der Sitz so niedrig und die Sitzfläche wie bei den Sesselrädern so geformt, dass ma mit den Fußspitzen noch gut auf den Boden kommt. Dank fehlender Kette usw. gäbe es weniger Verschleissteile...
 
Beiträge
8.578
Die Idee hatten sicher tausende Leute, die den Kopfsturz vom Hochrad vermeiden wollten.
Man wollte aber gerade über der Achse sitzen um mehr Kraft auf die Pedale zu bringen.

Auf- und Absteigen ist der nächste wichtige Punkt, wurde schon von @jpr genannt.

Für die Praxis halte ich das Konzept für nicht relevant, aber: Warum nicht, wenn's Spaß macht?

Falls Du loslegen willst:
Diese Form von Einradgabel ist billig und funktioniert gut.
Unbenannt.jpg
Die Schrauben solltest Du mit nur mit 2 Fingern mäßig anziehen, sonst wird das Lager zu sehr vorgespannt. (und ggf. ein Tropfen Kleber auf's Gewinde...)
Man merkt aber auch, wenn das Drehen schwerfälliger wird weil die Lagerreibung zunimmt...
 
Beiträge
4.621
Ja, mit so einem 20 Zoll Einrad wärs dann die City-quasi-Klapprad Version, auch unklappbar schön kompakt.
Werden beim oben gezeigten Einrad selbstsichernde Muttern verwendet? Oder mit jeweils zwei Muttern kontern?
 
Beiträge
1.443
Würde mich nicht überraschen wenn es entsprechende Versuche/Entwicklungen gab aber diese sich nicht genügend bewährten.
Meine Vermutungen:
- Beim klassischen Hochrad ist z.B. der Winkel zwischen der "Lenkachse" und den Beinen ziemlich klein, sprich relativ grosse Lenkbewegungen ohne Kontakt Beine zu Rad möglich. Bei der gezeigten Skizze ist dieser Winkel deutlich grösser und Innenbeinkontakt schon fast vorprogrammiert.

- Und dann kommt noch mehr Gewicht auf das Hinterrad, bei den damaligen kleinen Rädern von der Gewichtverteilung/Fahrverhalten her wohl nicht optimal.

- @jpr hat das Anfahren und -halten schon angesprochen

Als "Hochradknicklenker" mit grösserem Hinterrad und Sitzposition mehr zwischen den Rädern könnte ich es mir noch als witzig vorstellen (z.B. Vorne 32 oder 36 Zoll hinten 28 Zoll). Das Anfahren und -halten bliebe aber wohl auch so eine Herausforderung.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.324
Moin spaceball,
Würde mich nicht überraschen wenn es entsprechende Versuche/Entwicklungen gab aber diese sich nicht genügend bewährten.
irgendwo habe ich mal ein Bild mit einem Liegeeinrad*) mit Fahrer drauf gesehen. War jedenfalls ein Sitz und kein Sattel, aber der Lehnenwinkel war sehr steil.

Gruß
Felix

*) Das Richtige, mit Plastiksitzschale, habe ich nicht gefunden, aber in diesem Film ist eines zu sehen.
Die Herausforderung ist aber ähnlich wie beim Liege-MTB, weil die Möglichkeiten, den Körper zum Gleichgewicht halten einzusetzten, viel schlechter als aufrecht sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
17.164
- Beim klassischen Hochrad ist z.B. der Winkel zwischen der "Lenkachse" und den Beinen ziemlich klein, sprich relativ grosse Lenkbewegungen ohne Kontakt Beine zu Rad möglich. Bei der gezeigten Skizze ist dieser Winkel deutlich grösser und Innenbeinkontakt schon fast vorprogrammiert.
(y)

Außerdem hat man dann nicht so eine gute Übersicht....
 
Beiträge
8.578
Ja, mit so einem 20 Zoll Einrad wärs dann die City-quasi-Klapprad Version, auch unklappbar schön kompakt.
und mit 20" ca. gleich schnell, wie wenn Du gleich zu Fuß gehst...

Es gibt solche Dinger auch fertig als "Hochrad" zu kaufen.
Üblicherweise mit deutlich kleineren Felgen als bei den Originalen.

z.B. 36" Quax: https://qu-ax.de/catalog/QU-AX-Gentlemenbike-787-mm-36-black
z.B. Pedelec: http://www.biketronic.at/index.php?option=com_content&view=article&id=127&Itemid=329

Gruß, Harald
 
Beiträge
4.621
vielen Dank, das kenne ich alles, meine Idee war ein sesselrad artiges Hochrad...
bei meinen inzwischen doch recht zahlreichen Erfahrungen mit MBB und Flevo kenne ich das durchdreh verhalten des angetriebenen Vorderrads recht genau. Bei größeren Laufradgrößen fängt das Rad erst später an durchzudrehen, also vermute ich, dass es z.B. mit einem 36 Zoll Vorderrad auch in halbliegender Position noch recht gut funktionieren würde...
Vielleicht will jemand wie Krischan oder andere Superbastler so was mal bauen und ausprobieren; ich muss erstmal n anderes MBB fertig bauen : )
 
Oben Unten