Hilfestellung bei meiner Jungfernfahrt

Beiträge
62
Ort
Bochum
Velomobil
WAW
Liegerad
Toxy-ZR
Hallo beste Foren-Gemeinde!
Ich hatte mich bereits ins Wartezimmer eingereiht und kurz berichtet, dass ich mir ein WAW bestellt habe.
Heute bekam ich die tolle Nachricht, dass bereits in der kommenden Woche mit der Endmontage begonnen wird und ich ihn schon ende Juni abholen kann.
Jetzt bräuchte ich mal Tips für meine Überführungs-Route von euch alten Hasen da draussen!
Ich möchte ende Juni in Lübeck starten und nach Bochum ins Ruhrgebiet radeln, mit 2-3 Übernachtungen auf Campingplätzen.
Bei einer auf BRouter angezeigten Velomobil-Strecke würde sich mir eine Übernachtung auf dem Campingplatz Sonnenkamp in Zeven anbieten.
Das wäre nach ca.140Km, direkt an der vom BRouter ausgewiesenen Strecke.
Ein 2. Campingplatz würde sich am darauffolgenden Tag nach weiteren ca.180Km in der nähe von Hörstel, am Herthasee, anbieten.
Der würde auch wieder direkt an der ausgewiesenen Strecke liegen.
Ich kann diese BRouter Strecke aber überhaupt nicht einschätzen, zumal ich ja Velomobil Neuling bin und mit meiner Streetmachine sonst nicht auf Land- und Bundesstrassen direkt unterwegs bin. Eher auf daneben liegenden Radwegen, wie es in Holland üblich ist.
Aber ich habe hier im Forum bemerkt, dass Velomobil-Fahrer durchaus auf Land- und Bundesstrassen unterwegs sind.
Ich würde mich über Tips von euch, insbesondere für Streckenempfehlungen für meine Route, sehr freuen!
Fahrrad fahre ich sehr viel, insbesondere Liegerad, (Kondition ist also vorhanden;-) ) aber ich bin ein Neuling im Velomobil und kenne die Strecke nicht.

Vielen Dank für euer Feedback schon mal im Voraus!

Viele Grüße, Jörn
 
Beiträge
462
Ort
21514 Büchen
Velomobil
Alleweder A6
Liegerad
Flux S-900
Ich kann nur fragen, ob du beim BRouter dran denkst, das Profil von Treckingrad auf Velomobil zu stellen. Ich vergesse das immer mal wieder, aber klingt bei dir jetzt nicht so schusselig wie ich. ;)
Ansonsten wünsche ich viel Glück, Erfolg und Spaß! Nimm vielleicht Ersatzreifen und mehrere Schläuche, sowie Heber und Pumpe mit. :LOL:
 
Beiträge
3.206
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Glückwunsch zum WAW und viel Spaß bei der Überführungstour!

Brouter routet mit dem "Velomobil (schnell)" Profil recht angenehm zu fahrende Strecken. Gern mal etwas verwinkelt über kleine Nebenstraßen, hin und wieder sind da zwar auch kurze(!) Schotter- und Kopfsteinpflaster-Strecken dabei, die waren aber bisher alle mit nem VM gut zu fahren.

Wenn es unterwegs ausschaut, als ob Brouter dich jetzt auf einen 1-2km Umweg schickt, führ es in der Regel um die richtig üblen Kopfsteinpflaster-Strecken (zb in kleinen Dörfern), oder steile Anstiege herum die du wirklich nicht mit dem VM fahren willst. Also besser auf der vorgegebenen Strecke bleiben und keine Eigenen "Abkürzungen" wählen.

Fahr doch mal ein paar VM-Brouter Strecken in deiner Umgebung mit dem Liegerad, um ein Gefühl für die Streckenauswahl zu bekommen.
 
Beiträge
66
Ort
Düren
Velomobil
WAW
Herzlichen Glückwunsch (y)
Nimm vielleicht Ersatzreifen und mehrere Schläuche, sowie Heber und Pumpe mit.
den ein oder anderen Schlauch würde ich auf jedenfall einpacken... Pumpe und heber sind eigentlich dabei. Ich würde dir Raten direkt eine kleine Werkzeugtasche vorzubereiten wo noch genug Platz bleibt, bei mir war so viel Kleinkram in nem Karton dabei der Schwer zu verstauen sein würde.
 
Beiträge
485
Ort
22880 Wedel
Velomobil
DF
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Glückwunsch zum WAW! Das war für mich damals, als ich anfing, mich für Velomobile zu interessieren, mein optischer Favorit, „passte“ aber leider nicht. Jetzt bin ich ja gerade über einen Umweg beim DF gelandet, was ja designmässig ähnlich ist.

Bei meiner Überführungsfahrt letzte Woche habe ich mir auch einen Track mit Brouter (Profil Velomobil schnell) erstellt, welcher hervorragend war. Keine Bundesstraßen, kein Schotter .... .

Bei Campingplätzen kann es übrigens sein, dass man sich derzeit noch vorher anmelden sollte.
 
Beiträge
243
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Baron
Ich bin letztes Jahr ungefähr in die selbe Richtung gefahren. Von Kiel über Hörstel nach Dortmund. Das hat mit dem Brouter ganz gut geklappt. Ich bin leider zwischendurch die Landstraßen begleitenden Radwege gefahren, weil mir der Verkehr zu unangenehm war. Das war ein zumindest im Münsterland ein Fehler, da dort so viele Wurzelaufbrüche waren, dass ich ständig stark abbremsen musste. Ansonsten gut zu fahren. Einen Campingplatz habe ich allerdings nur nördlich von Glückstadt benutzt und ansonsten da geschlafen, wo es mir grade gepasst hat.
 
Beiträge
3.206
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
@Jörn Ach ja noch was:
Ist es diese Brouter-Strecke? Klick
Dort wirst du auf der falschen Seite über den Radweg der Elbbrücken geführt! Wenn dir dort ein Radfahrer entgegenkommt, wirds mit dem VM sehr eng. Theoretisch ist es der kürzeste und einfachste Weg und erspart dir eine kurze Steigung kurz nach der Abfahrt/Unterführung Veddel, praktisch ist es dort aber zwischen Leitplanke und Brückengeländer für einen VM-Neuling etwas zu eng, wenn noch andere Radfahrer oder Fußgänger die Brücke benutzen.

Alternativ kannst du stadtauswärts die ganz rechte Fahrbahn bis Abfahrt Veddel, oder bei zu starkem Verkehr (nicht ganz legal) die Busspur in der Mitte der Elbbrücken nehmen. Die Busfahrer sehen das aber nicht so gern... :LOL:

Wenn du magst und es zeitlich passt, können wir uns am Ostrand Hamburgs (zb in Oststeinbek bei Kilometer 60 vorm Bäcker) treffen und gemeinsam bis ins Alte Land radeln. Dort bist du eh grad langsam unterwegs. Zwischen Glinde und Oststeinbek geht es zwar schön laang bergab, aber durch die Ampeln kannst du den Schwung fast nie für den recht steilen Anstieg innerhalb Oststeinbek nutzen und willst dort bei Verkehr gern kurz auf den Radweg wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.727
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Optima Baron
Trike
HP Scorpion fs
Ich hätt nicht gedacht, daß das so weit ist.. *lol* naja. In drei Tagen sollte das schon zu schaffen sein, wenn dein Körper ans Liegeradfahren gewöhnt ist. Durch Hörstel bin ich immerhin auch schon mehrmals gefahren, aber mehr kann ich zu der Strecke leider nicht sagen, deckt sich mit keiner meiner schon erlebten Routen. Im Moment ist es wohl noch ein Thema, ob die Campingplätze Leute ohne eigene Sanitäreinrichtung aufnehmen (dürfen).. da solltest du dich vorher direkt informieren. Pack nicht zuviel ein, mach dich mit deinem Navi (und dessen Akkulaufzeit) vertraut, hab ein Streckenbackup auf dem Handy, dann wird es schon werden!

Viel Spaß!
 
Beiträge
430
Ort
31595
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Moin Jörn,
die Route sieht für mich ganz ok aus. Ich würde mich aber nicht mit einem neuen VM durch eine Großstadt "quälen" wollen. Setz doch mal eine "no-go-area" um Hamburg oder klicke auf die 1. Alternative. Diese Strecke würde ich nehmen. Ist weniger befahren (zumindest im Mittelteil;))
Gruß Carsten
 
Beiträge
62
Ort
Bochum
Velomobil
WAW
Liegerad
Toxy-ZR
ganz herzlichen Dank euch allen! Das ist richtig toll, euer Feedback!!!
Ich werde das heute Nachmittag noch einmal ganz in Ruhe durchgehen...

@Marc ja genau, diese Route bei Deinem "Klick" war es und ich würde sehr, sehr gerne Deine Begleitung in Anspruch nehmen, sollte das für Dich passen. Ich habe den Samstag, 27. Juni ab Lübeck anvisiert. Ich würde mich dann gerne noch mal melden wollen bei Dir.

Beste Grüße und nochmal ganz herzlichen Dank euch allen!

Jörn
 
Beiträge
62
Ort
Bochum
Velomobil
WAW
Liegerad
Toxy-ZR
@Marc, das ist jetzt ganz frisch in der Planung.
Wenn alles glatt läuft, würde ich am Freitag den 26.Juni das WAW einstellen können und am Samstag früh dann starten.
Aber das ist jetzt erst einmal so anvisiert, dazu muss Katanga auch den Termin halten.
 
Beiträge
6.486
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Beiträge
3.206
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
Das könnte man natürlich miteinander verknüpfen, aber das wären dann 200 km von Lübeck bis Hoya, mit einem neuen und noch ungewohnten VM. Vielleicht nicht die beste Voraussetzung.
Das Treffen am Mittelpunkt in Hoyerhagen ist am "Frühen Nachmittag" geplant. Das ist mit nem neuen VM "mal eben" aus Lübeck kommend kaum zu schaffen.
@Marc, das ist jetzt ganz frisch in der Planung.
Wenn alles glatt läuft, würde ich am Freitag den 26.Juni das WAW einstellen können und am Samstag früh dann starten.
Aber das ist jetzt erst einmal so anvisiert, dazu muss Katanga auch den Termin halten.
Eigentlich könnt ich dich trotzdem in HH aufgabeln, über die Elbe durchs Alte Land lotsen* und dann weiter nach Hoyerhagen fahren. Es ist bis kurz vor Bremen der gleiche Weg über Zeven.

*als Lotse wär @Radwunschmeister ja deutlich besser geeignet (*hüstel* :ROFLMAO:) aber ich hab keine Ahnung ob Morten ebenfalls zum Mittelpunkt fährt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
62
Ort
Bochum
Velomobil
WAW
Liegerad
Toxy-ZR
Eigentlich könnt ich dich trotzdem in HH aufgabeln, über die Elbe durchs Alte Land lotsen* und dann weiter nach Hoyerhagen fahren. Es ist bis kurz vor Bremen der gleiche Weg über Zeven.
@Marc Das wäre sehr nett und mir wäre deutlich wohler :) sonst würde ich den Rat von Carsten befolgen und Hamburg mittels der Alternative umfahren.
Ich bleibe da am Ball mit Lübeck, bezüglich der Fertigstellung und Übergabemöglichkeit meines WAW und melde mich rechtzeitig.
Schon mal vielen Dank für das bisherige Feedback!

Grüße, Jörn
 
Beiträge
3.206
Ort
22043 Hamburg
Velomobil
Milan
Trike
ICE Vortex
...sonst würde ich den Rat von Carsten befolgen und Hamburg mittels der Alternative umfahren.
Die Strecke über Lauenburg? Ja, guter Tipp! Damit ist die Elbüberquerung deutlich stressfreier als durch Hamburg oder Geesthacht (dort ist der Radweg auf der Brücke nur wenig breiter als auf den Elbbrücken in HH). In Lauenburg ist auf den Elbbrücken* eine 30km/h Beschränkung (y) und du kannst locker die Fahrbahn nehmen.

*zumindest auf der ersten, bei der zweiten Brücke bin ich mir grad nicht sicher. Aber egal, dann müssen die KFZ halt mal 2min langsamer fahren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
153
Ort
Steinbach
Velomobil
Milan SL
Liegerad
HP Streetmachine
Fahrrad fahre ich sehr viel, insbesondere Liegerad, (Kondition ist also vorhanden;-) ) aber ich bin ein Neuling im Velomobil und kenne die Strecke nicht.
Ging mir auch so, als ich Ende letzten Jahres meinen Milan in Siedenburg geholt habe. Der erste Tag war mit gut 80 km völlig problemfrei. Am zweiten Tag bin ich dann fast 200 km gefahren und das war dann doch zuviel. Ich hatte mich einfach noch nicht an den Milan gewöhnt und er war auch noch nicht so richtig gut auf mich eingestellt (das war nicht die Schuld von Jens), und so zwickte es dann an verschiedenen Stellen.
Wo es ging bin ich über (kleine) Landstraßen gefahren, dort kam ich am besten vorwärts. Große Bundesstraßen habe ich möglichst gemieden, macht keinen Spaß und ich fühlte mich damals auch noch etwas unsicher im VM. Für die Streckenplanung habe ich neben BRouter auch noch Satellitenbilder genutzt. Mache Dich vorher(!) mit dem Navi vertraut und bedenke, dass Du mit dem VM schneller unterwegs bist. Ich habe teilweise Abzweigungen verpasst, weil ich nicht rechtzeitig aufs Navi geschaut oder auf Schilder geachtet habe. Und wenden ist mit einem VM meist deutlich schwieriger als mit dem Liegerad. Du solltest auch unterwegs in der Lage sein, eine Teilstrecke neu zu planen, wenn beispielsweise Straßen gesperrt sind.
Wenn Du an belebten Orten anhältst (z.B. vor einem Supermarkt) werden sich recht schnell viele neugierige Menschen mit vielen Fragen um Dich versammeln. Sowas senkt zwar den Schnitt, macht aber auch Freude.
Ansonsten wünsche ich Dir genauso viel Spaß, wie ich damals hatte.
 
Oben