Hilfe, Spurprüfung bzw. Einstellung als Sehbehinderter bei der Green Mamba

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von kitenteddy, 08.10.2019.

  1. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    Hi liebe leute,
    als Sehbehinderter mache ich ja nun schon soviel eben geht an der Green Mamba, kettenwechsel, Bremsen einstellen, auch schon demontiert und Bremsbeläge getauscht,, kettenkranz gewechselst und den fummelig zu montierenden Spider dabei demontiert und auch wieder montiert.. Bremszug und habe ich auch schon gewechselt und noch so einiges mehr.

    jetzt stoße ich aber defintiv an meine Grenzen.

    Gerade bei den letzten 2 touren war der Reifenverschleiß vorne doch schon exorbitant. die Big Ben Plus waren nach ca. 1200 km bis auf den Green Guard Pannenschutz runter.
    Das dürfte nich normal sein. die Gleichen Reifen sind sowohl am Trailer wie auch hinten an dem Quad montiert und haben dort eine Laufleistung von ca. 4500 km und sehen noch ziemlich gut aus.

    nach Rücksprache mit @BuS velomo vermute ich doch stqark, das die Spur verstellt ist.
    ich sehe allerdings als Sehbehinderter keine wirklich einfache Mäglichkeit dies zu prüfen gescweige denn neu einzustellen.

    Radläden hier bie mir in der Nähe, die das könnten gibt es nicht und wenn könnte ich da alleine auch nicht hinkommen.

    Hat hier jemand eine Idee.
    Richtig super wäre es, wenn jemand, der auch weiss wie das geht oder evtl. sogar sich schon eine lehre gebaut hat dies mal mit mir zusammen machen könnte.. evtl. gibt es auch jemand, der mir so eine lehre bauen kann, die ich dann auch als blinder nutzenb könnte. ich bin natürlihc auch gerne bereit dann dafür einen angemessenen preis zu bezahlen.

    testfahrt natürlich inklusive.

    ich wohne in Westfalen in 59302 oelde direkt an der A2 zwischen Hamm und Gütersloh um das mal grob einzugrenzen.

    Lg Jörg
     
  2. 1Hz

    1Hz

    Beiträge:
    2.292
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Wahrscheinlich wäre hier am zielführendsten das mit Rolltests (bei beladenem Fahrzeug) zu machen. Du brauchst natürlich eine zweite Person, die behilflich ist, um zum Beispiel Kreidestriche zu malen, etc. Aber diese Person benötigt kein Fachwissen.
     
  3. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    ich wüß´te hier allerdings auch keine stellen, wo man zuverlässige rolltest mache könnte, straßen sehr ungleichmäßig und da wo es runter geht, kommtam ende keine Auslaufstrecke.. aber auch dann muss man ja die spur verstellen können.. inzwischen habe ich mit einfachen mitteln versucht die spur nachzumessen. ich würde sagen die räder stehen vorne ca. 5-6mm zusammen was zuviel seind ürfte. 2-3mm wäre ok und sollte auch so sein. alleine werde ich da leieber erst mal nicht rumbasteln. hab mit @BuS velomo noch mal telefoniert.. eigentlich dürften sich die Spurstangen selber nicht verstellt haben. Es kann aber sein, dass sich die Lenkerhalterung etwas verdreht hat. dort sind die Spurstangen befestigt.. fällt mir schwer das Konstukt zu beschreiben:
    Im rahmen ist ein Zapfen der nach oben zeigt. bzw. ein Rohr. Dort ist waagerecht ein Vorbeu montiert. in der anderen Klemmung des Vorbaus sitet ein geschlitztes rohr, wenn ich das richtig fühle und in dem der lenker, der dort mitteln klemmung fixiert ist. an diesem rohr sitzen auch die aufnahmen für die spurstange.. Wenn sich dieses rohr im vorbau etwas verdreht, spricht z.b. nach vorne, dann würden die spurtangen nach vrone gehen und damit sich prkatishc verlängern und die räder würden vorne weiter zusammen kommen. so ganz sicher bin ich mir da aber nicht, weil ich das eben auch nur erfühlen kann. wäre aber logisch . sspur vorne etwas schmaler als im hinteren bereich der Felge wäre deutlich wahrscheinlicher als anders herum, weil sich der lenker z.b. bei starker verzügerung ja eher nach vorne als nach hinten bewegen würde.. das würde zumindest logisch erscheinen..
     
    Steinwiesel gefällt das.
  4. 1Hz

    1Hz

    Beiträge:
    2.292
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Ggf. könntest Du einen Rolltest sogar auf Deiner Terrasse machen. Du brauchst zwei gleiche Holzkeile, die stellst Du an die Wand der Garage, rollst die Green Mamba rauf, Bremse ziehen, gemütlich setzen und Bremsen loslassen. Ein paar Meter Platz zum Rollen reicht, wenn Du die Keile nicht zu groß machst.
     
  5. JoergL

    JoergL

    Beiträge:
    609
    Ort:
    Beckum
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Hi Jörg,
    kannst Du nicht einfach mit Zollstock von Rad zu Rad jeweils die Innen-Abstände der Felge vorn und hinten messen ?
    Solange ungefähr auf der gleichen Höhe gemessen wird sollte es doch halbwegs sinnvolle Werte ergeben und erkennen lassen ob die Spur einigermassen passt oder nicht ?
    Kann Dir gerne assistieren, BE ist ja umme Ecke, an diesem Wochenende bin ich aber unterwegs und weiss noch nicht wann ich am Sonntag wieder hier bin.
    Meine selbstgebaute Messlade wird bei Deinem Radstand wohl nicht passen, die ist nur auf VM-Breite ausgelegt.
    Gruss
    Jörg
     
  6. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    das eilt ja nicht . mit zollstock dürfte es schwer werden, da ja innen maß zwischen felgenflanken. ich hab mir 2 stücke alu u-pril genommen und zusammengelet, so das sie verscheibar sind.. dann auf die länge angepasst und mit panzertape fixiert.. damit geht das schon, aber bei green mamba ist es nicht ganz so leicht an der hinten Flanke zu messen .
    das u-profil habe ich auf eine kiste gelegt und mamba auf gerade boden gestellt. und das u-profil daruaf, so dassca auf der achshöhe gemssen wird.

    das eilt aber auch alles nicht. wäre toll, wenn du mal bei gelgenheit verbei schauen könntest.
    kannst Dich ja mal melden, wenn es dir passt. ich kann das sicherlich immer gut einrichten. und ja BE ist ja nun wirklich um die Ecke.

    lg Jörg
     
  7. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    @kitenteddy ...Hallo Jörg,

    auch ich habe mir schon Gedanken über das Thema Spureinstellen gemacht. Ich hatte / habe zwar das Glück, das das Liegeradfachgeschäft www.pedalium.de sprich @spreehertie in meiner Gegend ist.
    Aber meine Idee ist, bei einer Autowerkstatt z.B. ATU oder so mal anfragen, ob die evtl. mit Laser vermessen können

    Liebe Grüße, Klaus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.10.2019
  8. Tripendofan

    Tripendofan

    Beiträge:
    470
    Alben:
    1
    Ort:
    35418 Buseck
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Trike:
    Sonstiges
  9. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Klar, is dies einfach, wenn man den passenden Platz hat und eine gute Sehfähigkeit
    Aber ich glaube hier geht es mehr um die schrauberische Feinmotorik / Fähigkeit / die Feinjustierung

    LG, Klaus
     
  10. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    Stimmt.

    ich nehme es keinem Übel, wenn er sich nicht in meine Situtation verseetzen kann, aber ganz so einfach ist das eben nicht.
    für den den es interessiert: nehmt mal ein Stück Butterpapier oder ne Milchglasscheibe und versucht dadurch etwas zu erkennen. Dann wird schnell klar, das vieles nicht so einfach geht. beim Ausrollen kommt noch dazu, dass man die Markeirungen wiederfinden muss, man eine guten platz dafür braucht - den ich auch erreichen kann und dann kommen da noch viele umwelteinflässe dazu, ide möglichtst optimal sein müssen. also kein wind, keine ungleichmö9ige straße und zu guter letzt kann ich ja auch nur rollen lassen so lange es nicht über 15 km/h geht, sonst wird es für mich alleine zu gefährlich. außerdem muss ich dann natürlich auch noch die Einstellungen vornehmen.

    meine idee momentan:
    ich hab einen laserentfernungsmesser, den ich evtl. irgendwie in den speichen fixieren könnte. auf der gegenseite z.b. eine fläche schaffen auf der der laserpunkt gut sichtaber ist.dann einmal vorne messen in ca. 24 cm höhe, dann rad nach hinten drehen und ebenfalls messen. das könnte klapen.

    LG Jörg
     
  11. OldMax

    OldMax

    Beiträge:
    1.914
    Alben:
    1
    Ort:
    Konstanz am Bodensee
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Mit Verlaub Jörg, ich glaube nicht, dass dies funktioniert.

    Als Erfahrung mit Sehbehinderten kann ich 45 Jahre mit einem blinden Vater und Kontakte zu vielen seiner Leidensgenossen in Erholungsheimen oder beim Blindensport vorweisen.

    Mein Vater konnte alles machen, was zum Fühlen geeignet war. Meterstock und so weiter. Mit einem Band dagegen kommst du immer aus der Richtung. Bei einem Laserentfernungsmesser wahrscheinlich auch. Ich habe das schon als Sehender probiert und festgestellt, dass es keinen zuverlässigen Fixierpunkt an den Speichen gibt. Selbst mit einer Latte, die ich per wiederverwendbaren Kabelbindern angeschnallt hatte, funktionierte es nur im Trockendock besonders gut. Ich hatte vor und hinter dem Rad eine Pappe aufgestellt, auf der ich die Mitte des Rahmens markiert hatte, so dass ich jeweils auf den gleichen Abstand von dieser Mittellinie einstellen konnte. Die Gegenprüfung von vorne nach hinten ergab dann den Winkel des Vorlaufs, den man möchte. Bei der Testfahrt im Anschluss zeigte sich dann meist ein etwas anderes Bild. Merkt man nicht gleich, sondern einige Zeit später an den zügig abgefahrenen Vorderreifen.

    Am schnellsten und einfachsten ging es schlussendlich mit einem Teleskopstil aus dem Bauhandel, den ich ablängte und vorne wie hinten mit einer runden Kappe versah. Erst vorne auf einer Seite den Abstand zwischen Felge und Rahmen nehmen und auf der anderen Seite gegenprüfen. Hinten nach der Korrektur das Gleiche.

    Könnte man auch noch schneller machen, wenn man in der Mitte der Stange zwei Winkel anbrächte, zwischen denen man das Rahmenrohr fixieren könnte. Dann aber bräuchte es auf beiden Seiten des Teleskopstabes einen Auszug mit Markierungen, um in einem Messgang die Abstände exakt einstellen zu können. Ansonsten könntest Du natürlich auch einen Winkel als Anschlag auf einer Seite anbringen. Dann kannst Du den Teleskopstab auf dem Rahmen ablegen und hast genügend Zeit, den Messpunkt an der Felge zu finden und den Auszug der Teleskopstange anzupassen.

    Vorteil für Dich: Du hast die fühlende Hand und eine absolut zuverlässige Länge. Bleibt nur noch die Frage, wie Du merkst, ob die Lenkung exakt gerade steht. Aber das müsste mit einem kurzen Rolltest über einen Meter für Deine geschulte Sensibilität machbar sein. Vielleicht brauchst Du ein oder zwei Korrekturläufe mehr als ein Sehender, aber an der häufig gestellten Frage nach der optimalen Spureinstellung erkennst Du, dass auch Adleraugen damit ihre Schwierigkeiten haben.

    Drehe denen einfach eine lange Nase. Hat mein Vater bei manchem Handwerker auch gemacht, wenn er mit seiner Handspange fast auf den Zentimeter genau sagen konnte, welche Dimensionen ein Gegenstand hatte....
     
  12. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    dane @OldMax, man merkt, du weißt wovon du redest und ja hühlen ist am besten und mein erster grober versuch mit einer art Teleskop ar ähnlich wie du beschrieben hast..

    ich werde mal sehen, was ich da so bastle und wenn @JoergL mal vorbeikommt, sieht das ja auch etwas anders aus.. auf jeden Fall muss man sich als Sehbehinderter so einige Tricks einfallen lassen und fühlen ist immer am besten, aber auch nicht immer einfach..
     
    OldMax gefällt das.
  13. Tripendofan

    Tripendofan

    Beiträge:
    470
    Alben:
    1
    Ort:
    35418 Buseck
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Trike:
    Sonstiges
    Für den Rolltest reicht eine kleine Rampe von 5 bis 10 cm höhe.
    Rollen in Schrittgeschwindigkeit.
    Markieren der Rollweite mit Holzstücken, Steinchen, Kreide, oder, oder, oder.
    Werkzeug zum Einstellen der Spurstange.
    Bei mir reicht dafür ein 10er Maulschlüssel.

    Alles Messen und Einstellen hat bisher bei mir nicht das Ergebnis erbracht wie ein Rolltest.
    Es gibt nichts besseres / einfacheres, stelle inzwischen mein Auto auch so ein, geht besser und genauer wie mit Laser.
     
    Recumbentbiker gefällt das.
  14. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    danke noch mal für den hinweis. mir war nicht bewußt, das man nur so kurz und etwas rollen muss. das bekomme ich natürlich hin.
    dachte immer man muss eher im bereich 100m und mehr rollen. das dürfte machbar sein.
     
  15. Rainaari

    Rainaari

    Beiträge:
    1.559
    Alben:
    1
    Ort:
    D 63820
    Trike:
    HP Scorpion fs
    Ich finds eh krass, dass du mit anscheinend heftiger Sehbehinderung das Forum lesen und gut schreiben kannst...

    Ein Rolltest ist damit sicher ein lösbares Problem...

    --Rainaari
     
  16. JoergL

    JoergL

    Beiträge:
    609
    Ort:
    Beckum
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Eigenbau
    @kitenteddy -> schick mir doch bitte mal Kontakinfos per PN
    gruss
    Jörg
     
  17. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    ich arbeite aber eben auch mit entsprechender Vergrößerung und Sprachausgabe.
    außerdem sind das am Imac für mich ideale bedingungen. guter Montior, abgedunkelter Raum etc etc. Draußen sieht es eetwas anders aus. Ich habe da aber auch 15 Jahre erfahrung.
    @1Hz und @HelmutdieBremse wissen aber auch, dass nicht alles geht und auch einiges an Hilfe auf tour erforderlich ist.. ich bin aber ganz zufrieden und mache was geht und wenn etwas auf Anhieb nicht klappt, dann überlege ich mir eben wie ich es hinbekomme und man braucht viel geduld und muss einigermaßen organisiert arbeiten. bisher habe ich an der Green Mamba alles einigermaßen hinbekommen, aber natürlich sind da schon irgendwo Grenzen gesetzt und man muss schon vorher genau überlegen,, wie man das eine oder andere Problem lösen kann.
     
    JKL, Minikettwiesel, JoergL und 3 anderen gefällt das.
  18. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    so wie es mit der spur weiter ging und was daraus bis heute ohne Hilfe geworden ist könnt Ihr bei Intersse
    in meinem anderen Thread über die Green mamba nachlesen.
    ich will das nicht doppelt posten.
    es ist für mich eine neue extreme Erkenntniss, die ich so dramatisch nicht erwartet hätte.

    LG Jörg
     
  19. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    437
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    hat eigentlich schon jemand erfahrung mit dem Track checker von Hase bikes.
    Ist eine Lasermesseinrichtung zur Spur messung.
    Hab bei Hase mal angererufen.
    kann man als Privatkunde auch kaufen, kosten 350 Euro und kann man prinzipiell bei allen Felgen nutzen angeblich auch bei fat trikes.


    lg Jörg
     
    Recumbentbiker gefällt das.
  20. tieflieger

    tieflieger

    Beiträge:
    1.361
    Alben:
    4
    Ort:
    s'Heerenberg/Niederlande
    Velomobil:
    Sonstiges
    Liegerad:
    Eigenbau
    Hallo Jorg,

    Ich hab meine ausrollstrecke auch eher zufallig gefunden. Mann braucht gar nicht so viel an hohe und schraglage, nur ein bisschen. Idealerweisse geht es auch nicht zu schnell runter, wenn mann so 15 km/h erreicht ist das schon gut. Meine strecke ist auch nicht optimal, mit einen schlenker und leichte erhohung, aber nur 20 cm oder so.

    Zum thema sehbehinderung und markierungen, an meiner strecke nehm ich als anfangspunkt einen ausfahrt neben eine bushaltestelle. Das unterschied in rollabstand bei einen umdrehung mehr oder weniger ist schon ziemlich gross. Das erste mal kam ich nur bis der kleine erhebung, die eigenlich so klein ist das mann die kaum spürt. Bei einen umdrehung mehr, reichte es bis zum vordertur von das haus mit grossen garten neben der kreuzung mit der hohe. Noch einen weiter bis zum ende der wiese neben das haus.

    So wie es hilft der schrift zu vergrossern, konnte mann auch grossere sachen nehmen um das unterschied zwischen probe 1 und 2 fest zu stellen. Beim ersten mal hab ich die spielkreide der kinder mit genommen, jetzt weiss ich das ich es bis zum ende der wiese schaffen muss. Oder etwas stimmt nicht, und ja das unterschied zwischen falsch und richtig eingestellt ist gross.

    Ich wohne zwar auch fast in NRW, nur 3 km zur Deutsche grenze aber dann ist es noch 170 km bis Oelde.

    Grusse, Jeroen
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden