Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

S

spencer2008

Hallo Leute,

entschuldigt bitte, dass meine Anfrage leicht "off-topic" ist, aber ich habe kein passenderes Forum gefunden. Das Problem ist folgendes: Das Dreirad (von Kynast) meines Angehörigen fährt leider nicht mehr. Man kann die Pedale treten, aber die Kraft wird nicht auf die Räder übertragen.

Ich habe die Abdeckung über den Zahnrädern abgebaut und es scheint, als wenn ein Stift oder eine Schraube abgebrochen ist. Dieser Stift sorgt anscheinend dafür, dass die Achse sich dreht, wenn das Zahnrad durch die Pedale betrieben wird.

Wenn ich jetzt probeweise in das Loch etwas reinstecke und die Pedale drehe, fährt das Dreirad. Ich bin dem Problem also schon auf der Spur. Allerdings beschäftigt mich noch folgendes: Wenn ich den besagten Ersatzstift reinstecke, das Dreirad anhebe und die Pedale bewege, bewegt sich hinten nur ein Rad. Das andere bewegt sich nicht. Ist das überhaupt so gewollt? Kann das mit dem Differential zusammenhängen?

Außerdem kann ich den Stift nicht ganz reinstecken. Entweder ist die alte Schraube noch zum Teil in dem Gewinde drinne, oder der Stift soll überhaupt nicht ganz durchgesteckt werden.

Ich wollte den Fehler schon in diversen Fahrradwerkstätten reparieren lassen, aber leider sind die alle für die nächsten 2 Wochen komplett ausgebucht.

Es wäre also wirklich toll, wenn mir hierbei jemand für die Reparatur ein paar Tipps geben könnte. Alternativ bin ich auch gerne bereit die Reparatur zu bezahlen, wenn sich hier jemand findet. Ich wohne in Hamburg (Schnelsen).

Gruss,
spencer
 

Anhänge

  • Dreirad-Fehler.jpg
    Dreirad-Fehler.jpg
    122,7 KB · Aufrufe: 2.445
Beiträge
98
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht micht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Das ist das Differential, wenn ein Rad Plockiert dreht das andere. Steck nen Bolzen/stift rein und lass in einer KFZ-Werkstatt das Differential ordentlich sichern. Bei dem alten-Rad meiner Mutter steckt links und rechts ein doppeltgebogener Schraubendreher ;) drinn, geht auch.
 
Beiträge
2.687
Ort
86356 Neusäß
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht micht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Hallo Spencer,

zuerst einmal Gratulation, daß Du den Fehler selber gefunden hast (meine ich nicht ironisch, anscheinend hast Du nicht viel Ahnung von Fahrradtechnik)

Etwas ausführlicher als dbroda1980: die Funktion des Differentials ist, daß die Drehzahl der beiden Räder unterschiedlich sein kann. Im Extremfall steht ein Rad ganz still, waährend das andere Rad sich doppelt so schnell dreht wie das Differential bzw. das Ritzel darauf.
Wenn Du beide Räder anhebst, sollten sich auch beide drehen. Falls nciht, halte mal das Rad, das sich dreht fest, dann sollte sich das andere Rad drehen.
Eventuell ist das Differential blockiert, könnte Grund dafür sein, daß der Stift abgebrochen ist.

Falls beide Räder sich drehen, kannst Du folgendes probieren:
Du solltest schauen, daß das Loch in der Hülse (das Teil, das sich mit dem Differnetial zusammen dreht) und das Loch in der Welle (das Teil, das sich mit dem Rad zusammen dreht) übereinander liegen. Dann sollte dieses Loch ganz durch gehen, Du solltest also durchschauen können. Die Hülse müßte zwei gegenüberliegende Löcher haben. Ist das Loch verstopft, versuche es mit einem Schraubendreher o. ä. mal freizubekommen.
ist es durchgänglig, kannst Du als Übergangslösung einen passende Schraube durchstecken und auf der anderen Seite mit einer Mutter festschrauben - vielleicht auf beiden Seiten eine Unterlagscheibe durchstecken.
Du könntest auch bei einer Autowerkstatt, ATU oder so um Hilfe bitten, so viel Aufwand ist das nicht, oder bei einem Schlosser, Schlüsseldienst o. ä.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, berichte bitte, wie es ausgegangen ist.
Gruß,
wolf
 

Urs

Beiträge
888
Ort
67823 Obermoschel
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht micht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Wenn ich jetzt probeweise in das Loch etwas reinstecke und die Pedale drehe, fährt das Dreirad. Ich bin dem Problem also schon auf der Spur. Allerdings beschäftigt mich noch folgendes: Wenn ich den besagten Ersatzstift reinstecke, das Dreirad anhebe und die Pedale bewege, bewegt sich hinten nur ein Rad. Das andere bewegt sich nicht. Ist das überhaupt so gewollt? Kann das mit dem Differential zusammenhängen?
mehr noch: das ist der *Sinn* eines solchen! -> wikipedia ;-)
Außerdem kann ich den Stift nicht ganz reinstecken. Entweder ist die alte Schraube noch zum Teil in dem Gewinde drinne, oder der Stift soll überhaupt nicht ganz durchgesteckt werden.

Was Du brauchst ist ein Federstift oder Federsplint (eigentlich der falsche Begriff, aber Du weißt ja ... Schraubenzieher, Schieblehre ... ;-)

911.png


ansonsten hast Du noch das Problem, daß der alte Rest da noch drinne steckt. Der muß erst mal raus und das machst Du mit einem Durchschläger / Durchschlag / Splintentreiber. Der Hamburger sollte Splintentreiber sagen ... (?)

Das ist eher Autotechnik; Antriebswellen werden so gesichert; der Unterschied: bei Deinem Velo dient der Splint der Kraftübertragung, beim Outo nur der Sicherung. Also ab in die Auto(!)werkstatt!
Bleibt nur zu hoffen, daß der ausführende Mechaniker helle genug sein wid, beim Austreiben eine Gegenmasse anzulegen (2kg-Fäustel etwa), damit er Dir die Achse (eigentlich Welle!) nicht verbiegt! Vielleicht ihm als Tipp mitgeben ....

FYI

Urs
 
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht micht mehr (Auch gegen Bezahlung)

...entschuldigt bitte, dass meine Anfrage leicht "off-topic" ist, aber ich habe kein passenderes Forum gefunden....

Salut Spencer...passt schon: Immerhin hats drei Räder und getreten will es auch werden...


...Ich habe die Abdeckung über den Zahnrädern abgebaut und es scheint, als wenn ein Stift oder eine Schraube abgebrochen ist. Dieser Stift sorgt anscheinend dafür, dass die Achse sich dreht, wenn das Zahnrad durch die Pedale betrieben wird....

...Du hast damit das Problem bereits lokalisiert: Das ist ein Scherstift zur Kraftübertragung vom Diff zur Antriebswelle. Wenn die Last zu hoch wird bricht dieser (das kann so gewollt sein).



Ich wollte den Fehler schon in diversen Fahrradwerkstätten reparieren lassen, aber leider sind die alle für die nächsten 2 Wochen komplett ausgebucht.

Wahrscheinlich ist es damit getan die Achse auszubauen, den Reststift sauber auszubohren/reiben und einen neuen einzutreiben...der Stiftyp (Normteil) wäre dazu interessant und eine seriöse Ständerbohrmaschine ist nötig.

Da uns rund 900km trennen kann ich leider nicht praktisch weiterhelfen.

Gruss, Mathias
 
Zuletzt bearbeitet:

Urs

Beiträge
888
Ort
67823 Obermoschel
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht micht mehr (Auch gegen Bezahlung)

ich sehe gerade, daß die andere Seite auch von einer banalen Schraube gehalten wird; dann sollte das wohl genügen. Also erst das Loch freibekommen und dann eine Maschinenschraube rein, die idealerweise einen langen Schaft hat, also viel gewindelosen Bereich bevor das Gewinde anfängt. Hierbei unbedingt auf hohe Festigkeit achten! Es sollte mindestens "8.8" draufstehen (oder mehr!) Gibt's im Schraubenhandel. Der ist sowieso billiger als der Baumarkt und die beraten Dich auch kompetent ...
 
S

spencer2008

AW: Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

MoinMoin!!! :)

Tausend Dank schonmal!! Ich hätte nicht gedacht, dass ich bei einem derart "exotischem" Problemchen doch noch so viel Hilfe bekomme.

Also war meine Vermutung, dass der Stift komplett reingesteckt werden muss, doch gar nicht so falsch. Ich hatte schon versucht mit einem Schraubendreher ganz leicht reinzuklopfen, aber da hat sich nichts bewegt. Ich vermute mal, dass da tatsächlich eine Schraube ist und diese im Gewinde feststeckt. Ich hatte zwar die Idee, da mit einem Bohrer ranzugehen. Aber ich glaube, damit würde ich kaum Erfolg haben. Es ist wohl eher so, dass ich da eher etwas kaputt machen könnte. Ich werde gleich morgen mal mit dem Bike zum Schlosser düsen.

Ob das Differential kaputt ist, kann ich noch nicht beurteilen. Es kann sein, dass das eine Rad am Schutzblech schleift und beim Drehen der Pedalen das Differential dafür sorgt, dass nur das andere Rad sich dreht.

Ich melde mich morgen nochmal. Mal sehen, was der nächste Meisterschlosser dazu sagt.

Gruss,
Spencer
 
Beiträge
358
Ort
29574 Ebstorf
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Hallo Spencer,
besser als Autoschlosser sind meist Landmaschinenmechaniker für so einen Fall geeignet und gerüstet. Durch die vielen unterschiedlichen Landmaschinen haben sie viel Erfahrung mit solchen Verbindungen und den entsprechenden Hilfsmitteln, sei es nun ein Schwerspannstift, eine Schraube oder was auch immer. Einen Schwerspannstift, wie er oben schon abgebildet wurde, kann man z.B. nicht ausbohren, da er aus Federstahl ist und jeden Bohrer ruiniert, man kann ihn aber, auch abgebrochene Reste, mit dem auch schon erwähnten Splintentreiber austreiben. Eine abgebrochene Schraube wiederum kann man nicht austreiben. Du siehst, es ist schon etwas Erfahrung und Sachkenntnis nötig, um das Problem zu beheben und nicht zu verschlimmbessern.

Gruß

Ingo
 
3

3rad

AW: Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Hab ein ähnliches Problem.

Wie baut man denn dieses Differential aus?

(Man kann nicht treten, es blockiert.)

differential.jpg

Kann man / muss man die komplette Achse mit Rad auch ausbauen? Wenn ja, wie?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
3.412
Ort
Ostfalen
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Vermutlich kann man die Achswelle herausziehen, wenn man die Sicherung neben dem Diff entfernt. Wenn nicht, mußt du noch Fotos von den Enden der Achse machen.


Der Schweißer und der Lackierer waren übrigens elende Schlamper.
 
Beiträge
9.154
Ort
81249 München-Lochhausen
AW: Hilfe nötig: Dreirad geht nicht mehr (Auch gegen Bezahlung)

Hab ein ähnliches Problem.

Wie baut man denn dieses Differential aus?

(Man kann nicht treten, es blockiert.)

Zum Ausbau kann ich keine Tipps geben, aber was anderes fällt mir auf: Ein Differentialgetriebe hat keinen Bezug zum feststehenden Rahmen!
Zumindest Geradeausfahrt sollte auch mit kaputtem Differential möglich sein. Heb mal hinten an und versuche Räder oder Pedale zu bewegen. Wenn es immer noch blockiert, dann ist nicht das Differential schuld, jedenfalls nicht am Blockieren.


Viele Grüße,
Stefan
 
Beiträge
1
Ort
Düsseldorf
Hi, hier ein Tipp für alle die eine schnelle simple Lösung suchen. Ich fand das hier, weil ich nach demselben Problem gugelte.
Meine Lösung: Alle Lücken zwischen den Zahnrädern mit Heißkleber auffüllen. Funktioniert super, ist bombenfest. Pedale drehen nicht mehr durch. Besonders für ein älteres Dreirad lohnt langes Gefrickel nicht, geschweige denn ein Gang zu einer Werkstatt. Sorry an alle Experten. ^^ LG aus Düsseldorf.
 
Beiträge
2.687
Ort
86356 Neusäß
Meine Lösung: Alle Lücken zwischen den Zahnrädern mit Heißkleber auffüllen.
Lösung für welches Problem? Ein nichtdrehendes Differential oder einen abgescherten Paßstift/Federhülse?
Und welche Lücken zwischen welchen Zahnrädern?

... fragt sich ein ahnungsloser wolf

PS: interessanter erster Beitrag. Willkommen im Forum.
 
Oben