Hilfe bei der Beleuchtung: BuM Cyo T + Supernova Tail light

Beiträge
222
Ort
Nähe Backnang
Velomobil
Hilgo
Liegerad
HP Streetmachine
Danke nochmals für Eure Gedanken.
Also ich selbst bin nicht weiter gekommen.
Jedenfalls habe ich grade eben den auffälligen Akku im Hilgo eingesteckt. Funktioniert dort auf Anhieb.
Was mir allerdings noch eingefallen ist: Am Hilgo habe ich selten einen seltsamen Effekt (vielleicht im Schnitt nach 150 bis 200 km), dass plötzlich die Stromversorgung komplett ausfällt. Muss anhalten, Akku abziehen und neu einstecken (genau an diesem Blitzschutzstecker), dann gehts wieder. Aber wenn dort dieser Blitzschutzzusatzwiderstand einen Wackler hätte, dürfte m.E. ein solcher Effekt nicht auftreten. Denn der ist ja nur parallel zum eigentlichen Strompfad.

Momentan funktioniert beides: Hilgo mit 36 V und Bullitt (nur für die Beleuchtung) mit 12 V. Sobald Motor und Controller geliefert werden, muss ich mich damit nochmals auseinander setzen.
Ziellösung dann wird sein, dass ich zwei 36 V-Akkus besitze, die ich parallel in beiden elektifizierten Fahrzeugen (Hilgo und Bullitt) verwenden kann. Dann evtl. mit einem weniger empfindlichen Stecker als diesem Blitzschutz-Gedöns.
Statt der Akkus ein regelbares, kurzschlußfestes Netzteil die Lichtanlage speisen lassen. Wenn beim Hochdrehen der Spannung von 12 V auf 36 V die Lichter ausgehen, weiß man zumindest mehr über den Fehlerort, evtl. Lichtanlage mit fehlerhafter Strombegrenzung.
für diesen Versuch fehlt mir das Netzteil. Hätte höchstens was altes von der Modellbahn, aber das ist bei ca. 12 V schon am Ende.
Wenn der 'Blitzschutz' defekt ist und einen Kurzschluß (einen richtigen und nicht nur eine Querbrücke durch den Widerstand) macht, dann schon. Aber dann auch beim 12V Akku.
hier muss ich widersprechen, denn der Bltzschutz ist nur beim 36 V-Akku vorhanden; der 12 V ist ohne.
 
Beiträge
140
Ort
München
Aber dann auch beim 12V Akku.
Das war wohl etwas schlampig ausgedrückt. Wenn der Spannungscrash am 36 V Akku wirklich durch einen banalen Kurzschluß (nicht des, sondern durch den verursacht) durch den Blitzschutzstecker verursacht wird, dann müßte der Crash auch zu sehen sein, wenn die kurzgeschlossene Anlage (mit dem verdächtigen Stecker!) an den 12V Akku gehängt wird.
Eine simple Durchgangsmessung mit Ohmmeter kann einen Kurzschluß aber auch schon zeigen.
Frage: Haben die beiden Akkus Strombegrenzer integriert, die evtl unterschiedlich reagieren?
 
Oben